Winkelschleifer Test – Die besten Winkelschleifer mit 125 mm im Vergleich

Winkelschleifer Test

Winkelschleifer Test & Vergleich – Mit einem Winkelschleifer trennst oder schleifst du Materialien wie Metall oder Stein. Hierfür kommen entsprechende Trenn- oder Schleifscheiben in verschiedenen Größen zum Einsatz. Das elektrische Werkzeug ist kompakt gebaut und liegt somit hervorragend in der Hand. Einige Hersteller bieten neben kabelgebundenen auch akkubetriebene Winkelschleifer an, die überall sofort einsatzbereit sind. In meinem Ratgeber zum Winkelschleifer Test & Vergleich gehe ich auf Winkelschleifer ein und erkläre dir, was du beim Kauf alles beachten solltest. Gleichzeitig stelle ich dir einige Modelle mit 125 mm Scheibe vor und gehe dabei auf einzelne wichtige Merkmale und Details ein.

Winkelschleifer Test – Die besten fünf Profi Winkelschleifer im Vergleich

Für meinen Winkelschleifer Test habe ich über 10 Modelle miteinander verglichen. Die besten Fünf haben es in meinen Vergleich geschafft. In der folgenden Tabelle stelle ich dir die besten Winkelschleifer mit 125 mm Scheibe vor und vergleiche sie miteinander. Dabei gehe ich auf wichtige Merkmale und technische Details ein, die beim Kauf eines Winkelschleifers von Bedeutung sind. Somit bist du dazu in der Lage, alle Eigenschaften miteinander zu vergleichen und dich für den richtigen Winkelschleifer für deinen Verwendungszweck zu entscheiden.

Winkelschleifer Test
Empfehlung
GWS 7-125
Preistipp
TC-AG 125
für Profis
GWS 19-125 CIE
9558HNRG
GWS 880
Vorschaubild
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 7-125 (720 Watt, Scheiben-Ø: 125 mm, im Karton)
Einhell Winkelschleifer TC-AG 125/850 (850 W, 12.000 min-1, max. Schnitttiefe 33 mm, max. Scheibendurchmesser 125 mm, Wiederanlaufschutz, ohne Trennscheibe)
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 19-125 CIE 125 mm (1900 Watt, mit Drehzahl-Regelung, KickBack-Stop, im Karton)
Makita 9558HNRG Winkelschleifer 125 mm, 840 W
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 880 (880 Watt, Scheiben-Ø: 125 mm, Leerlaufdrehzahl: 11.000 min-1, im Karton)
Hersteller
Bosch
Einhell
Bosch
Makita
Bosch
Gewicht
1.900 Gramm
2.000 Gramm
2.300 Gramm
2.100 Gramm
1.900 Gramm
Leistung
720 Watt
850 Watt
1.900 Watt
840 Watt
880 Watt
∅ Scheibe
125 mm
125 mm
125 mm
125 mm
125 mm
max. Drehzahl
11.000 U/min
12.000 U/min
11.500 U/min
11.000 U/min
11.000 U/min
Besonderheit
Zusatzhandgriff und Aufnahmeflansch im Lieferumfang enthalten
Scheibenschutz und Spindelarretierung, Komfortables und vibrationsarmes Arbeiten
Drehzahlregelung (6 Stufen) und KickBack-Control, Verdrehsichere Schutzhaube
Große Hitzebeständigkeit und Labyrinthdichtung für lange Lebensdauer
Robuste Bauweise und lange Lebensdauer, Kompaktes Getriebegehäuse, für enge Stellen
Preis
44,00 EUR
35,00 EUR
184,43 EUR
69,78 EUR
63,20 EUR
Empfehlung
Winkelschleifer Test
GWS 7-125
Vorschaubild
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 7-125 (720 Watt, Scheiben-Ø: 125 mm, im Karton)
Hersteller
Bosch
Gewicht
1.900 Gramm
Leistung
720 Watt
∅ Scheibe
125 mm
max. Drehzahl
11.000 U/min
Besonderheit
Zusatzhandgriff und Aufnahmeflansch im Lieferumfang enthalten
Preis
44,00 EUR
Anbieter
Preistipp
Winkelschleifer Test
TC-AG 125
Vorschaubild
Einhell Winkelschleifer TC-AG 125/850 (850 W, 12.000 min-1, max. Schnitttiefe 33 mm, max. Scheibendurchmesser 125 mm, Wiederanlaufschutz, ohne Trennscheibe)
Hersteller
Einhell
Gewicht
2.000 Gramm
Leistung
850 Watt
∅ Scheibe
125 mm
max. Drehzahl
12.000 U/min
Besonderheit
Scheibenschutz und Spindelarretierung, Komfortables und vibrationsarmes Arbeiten
Preis
35,00 EUR
Anbieter
für Profis
Winkelschleifer Test
GWS 19-125 CIE
Vorschaubild
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 19-125 CIE 125 mm (1900 Watt, mit Drehzahl-Regelung, KickBack-Stop, im Karton)
Hersteller
Bosch
Gewicht
2.300 Gramm
Leistung
1.900 Watt
∅ Scheibe
125 mm
max. Drehzahl
11.500 U/min
Besonderheit
Drehzahlregelung (6 Stufen) und KickBack-Control, Verdrehsichere Schutzhaube
Preis
184,43 EUR
Anbieter
Winkelschleifer Test
9558HNRG
Vorschaubild
Makita 9558HNRG Winkelschleifer 125 mm, 840 W
Hersteller
Makita
Gewicht
2.100 Gramm
Leistung
840 Watt
∅ Scheibe
125 mm
max. Drehzahl
11.000 U/min
Besonderheit
Große Hitzebeständigkeit und Labyrinthdichtung für lange Lebensdauer
Preis
69,78 EUR
Anbieter
Winkelschleifer Test
GWS 880
Vorschaubild
Bosch Professional Winkelschleifer GWS 880 (880 Watt, Scheiben-Ø: 125 mm, Leerlaufdrehzahl: 11.000 min-1, im Karton)
Hersteller
Bosch
Gewicht
1.900 Gramm
Leistung
880 Watt
∅ Scheibe
125 mm
max. Drehzahl
11.000 U/min
Besonderheit
Robuste Bauweise und lange Lebensdauer, Kompaktes Getriebegehäuse, für enge Stellen
Preis
63,20 EUR
Anbieter

Die Top 5 im Winkelschleifer Test & Vergleich

Bist du auf der Suche nach einem geeigneten Winkelschleifer, fällt die Wahl unter Umständen gar nicht so leicht. Aus diesem Grund stelle ich dir im Folgenden die Top 5 aus meinem Winkelschleifer Test vor und gehe auf jedes Elektrowerkzeug detailliert ein. Dabei zeige ich dir Details und technische Merkmale, die beim Kauf eines Winkelschleifers von wichtiger Bedeutung sind. Auf diesem Wege findest du den für dich besten Winkelschleifer.

#1 – Empfehlung: Winkelschleifer Bosch Professional GWS 7-125

Winkelschleifer TestDer Winkelschleifer GWS 7-125 von Bosch Professional* ist meine klare Empfehlung und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er leistet 720 Watt, wodurch du verschiedene Arbeiten im normalen Handwerkerbereich (Trennen und Schleifen) problemlos meisterst. Dabei kannst du Scheiben mit einem Durchmesser von 125 mm verwenden. Dank des geringen Gewichts von nur 1,9 kg gelingt dir die Arbeit zudem komfortabel.

Um die Scheibe herum sitzt eine Schutzhaube, zudem bietet auch der Wiederanlaufschutz hohe Sicherheit. Der Getriebekopf an der Oberseite ist flach, sodass du auch schwierig erreichbare und enge Stellen mühelos bearbeitest. Der GWS 7-125 ist kabelgebunden und wird mit einem großen Zubehörumfang geliefert.

Angebot
Meine Empfehlung: Winkelschleifer Bosch Blau GWS 7-125

Details

  • Hersteller: Bosch Professional
  • Gewicht: 1,9 kg
  • Leistung: 720 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.000 U/min
  • Komfortable Anwendung, auch bei schwierig erreichbaren Stellen
  • Zusatzhandgriff und Aufnahmeflansch im Lieferumfang enthalten
  • Wiederanlaufschutz für hohe Sicherheit
  • sehr gute Bewertungen auf Amazon

#2 – Preistipp: Einhell TC-AG 125

Winkelschleifer VergleichBist du auf der Suche nach einem Winkelschleifer für Anfänger zum kleinen Preis, ist der Einhell TC-AG 125* genau das richtige Modell. Der Elektromotor leistet 850 Watt und sorgt dafür, dass dir beim Trennen oder Schleifen eine konstante Drehzahl zur Verfügung steht. Zudem erzeugt er eine maximale Drehzahl von 12.000 U/min. Den Einhell Winkelschleifer hältst du zusätzlich mit dem Zusatzgriff (in zwei Positionen montierbar) fest und führst ihn gleichmäßig durch oder über das zu bearbeitende Material.

Das Kunststoffgehäuse ist ergonomisch geformt und robust gebaut und liegt angenehm in der Hand. Zusätzlich ermöglicht dir der flache Aluminium-Getriebekopf ein vibrationsarmes Arbeiten. Möchtest du das Werkzeug bzw. die Scheibe austauschen, geschieht das schnell und einfach über die praktische Spindelarretierung.

Angebot
Meine Preistipp: Einhell Winkelschleifer TC-AG 125

Details

  • Hersteller: Einhell
  • Gewicht: 2 kg
  • Leistung: 850 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 12.000 U/min
  • Scheibenschutz und Spindelarretierung
  • Flacher Aluminium-Getriebekopf
  • Komfortables und vibrationsarmes Arbeiten

#3 – Profi- und Leistungstipp: Bosch Professional GWS 19-125 CIE

Profi WinkelschleiferDu bist auf der Suche nach einem professionellen Winkelschleifer mit viel Leistung? Der Bosch Professional GWS 19-125 CIE* ist ein echtes Powerpaket und leistet satte 1.900 Watt. Hiermit durchtrennst du auch massiven Stahl und andere vergleichbare harte Materialien mühelos. Über die Drehzahlvorwahl stellst du flexibel ein, wie schnell die Scheibe drehen soll. Dabei sind zwischen 2.800 und 11.500 U/min möglich.

Arbeitest du im anspruchsvollen Bereich wie z.B. auf der Baustelle, kommen dir Sicherheitsmerkmale wie KickBack-Control, Wiederanlaufschutz und die verdrehsichere Schutzhaube zugute. Zudem ist das Gehäuse so konzipiert, das Vibrationen weitestgehend reduziert werden. Im GWS 19-125 CIE von Bosch Professionel spannst du Trenn- oder Schleifscheiben mit max. 125 mm Durchmesser ein.

Angebot
Für Profis: Bosch Professional GWS 19-125 CIE

Details

  • Hersteller: Bosch Professional
  • Gewicht: 2,3 kg
  • Leistung: 1.900 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.500 U/min
  • Drehzahlregelung (6 Stufen) und KickBack-Control
  • Verdrehsichere Schutzhaube
  • Großer Lieferumfang inkl. Spannmutter und Aufnahmeflansch
  • überragende Bewertungen auf Amazon

#4 – Winkelschleifer Makita 9558HNRG

Winkelschleifer von MakitaMit dem Winkelschleifer Makita 9558HNRG* hast du sämtliche Schleif- und Trennarbeiten fest im Griff. Er arbeitet mit einem Hochleistungsmotor, der maximal 840 Watt leistet. Dank der großen Hitzebeständigkeit profitierst du von einer langen Lebensdauer. Das schlanke Gehäuse liegt angenehm in der Hand. Hinzu kommt das geringe Gewicht, wodurch du auch über einen längeren Zeitraum hinweg ermüdungsfrei arbeitest.

Über die Spindelarretierung, die du mit nur wenigen Handgriffen löst und festdrehst, tauschst du Scheiben im Handumdrehen aus. Der erforderliche Stirnlochschlüssel ist im Lieferumfang enthalten. Gleiches gilt für den Seitengriff, den du bei Bedarf schnell fixierst.

Angebot
Winkelschleifer Makita 9558HNRG

Details

  • Hersteller: Makita
  • Gewicht: 2,1 kg
  • Leistung: 840 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.000 U/min
  • Schlankes Design für angenehme Handlichkeit
  • Große Hitzebeständigkeit und Labyrinthdichtung für lange Lebensdauer
  • Schutzhaube, Seitengriff und Stirnlochschlüssel sind enthalten
  • sehr gute Bewertungen auf Amazon

#5 – Bosch Professional GWS 880 Winkelschleifer

Winkelschleifer TestDieser GWS 880* stammt aus der renommierten Bosch Professional Serie, die für ihre hohe Qualität und lange Lebensdauer bekannt ist. Der Scheibendurchmesser beträgt 125 mm, alternativ ist der GWS 880 auch mit 115 mm erhältlich. Insgesamt erzeugt der robuste und beständige Elektromotor eine Leistung von 880 Watt. Dabei steht dir eine Drehzahl von max. 11.000 U/min zur Verfügung.

Der Winkelschleifer von Bosch Professionel liegt komfortabel und sicher in der Hand. Bei Bedarf liegt ein Zusatzgriff bei, durch den du zusätzliche Werkzeugkontrolle erhältst. Dank des kompakten Getriebegehäuses gelingt dir auch die einfache Anwendung an schwierig erreichbaren und engen Stellen.

Angebot
Winkelschleifer Bosch Professional GWS 880

Details

  • Hersteller: Bosch Professional
  • Gewicht: 1,9 kg
  • Leistung: 880 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.000 U/min
  • Kleiner Griffumfang und ergonomisches Design
  • Robuste Bauweise und lange Lebensdauer
  • Kompaktes Getriebegehäuse für enge Stellen
  • sehr gute Bewertungen auf Amazon

Winkelschleifer Test & Vergleich Ratgeber: Das solltest du beim Kauf beachten

Nun geht es mit dem Winkelschleifer Test und Vergleich Ratgeber weiter. Dabei gehe ich auf häufig gestellte Fragen und wichtige Funktionen ein und erkläre dir, worauf es beim Kauf ankommt.

#1 – Was ist ein Winkelschleifer?

Der Winkelschleifer ist auch als Trennschleifer bekannt und ein elektrisches Werkzeug, was bei Hobbyhandwerkern und Profihandwerkern zum Einsatz kommt. Mit ihm führst du verschiedene Arbeiten wie das Trennen oder Schleifen verschiedener Materialien durch.

Dabei kommt eine Trenn- oder Schleifscheibe zum Einsatz, die im Winkelschleifer eingespannt und fixiert wird. Unter anderem sind folgende Arbeiten möglich:

  • Trennen von Materialien wie Metall oder Stein.
  • Schleifen und Glätten von Metalloberflächen (z.B. Glätten einer Schweißnaht, ähnlich wie beim Arbeiten mit einem Exzenterschleifer).
  • Schlichten einer Oberfläche (Verfeinern einer groben Materialoberfläche).

#2 – Was gilt es beim Kauf zu beachten?

Im Folgenden gehe ich auf wichtige Merkmale und Eigenschaften von Winkelschleifern ein, die beim Kauf von Bedeutung sind:

  • Scheibendurchmesser: Je nach Bedarf findest du kleine kompakte und große Winkelschleifer. Sie werden mit Schleif- oder Trennscheiben mit einem bestimmten Durchmesser bestückt.
    • 115, 125 und 150 mm: Diese Durchmesser gehören zur kleinen Winkelschleifer-Klasse. Hier sind die Maschinen kompakt gebaut, liegen gut in der Hand und sind angenehm leicht. Zudem führst du hiermit kleine und grundlegende Arbeiten durch.
    • 180 und 230 mm: Die großen Winkelschleifer mit 180 oder 230 mm sind leistungsstark, größer gebaut und schwerer. Sie finden vor allem in anspruchsvollen Bereichen Verwendung, um große Werkstücke wie beispielsweise Metallrohre zu durchtrennen.
  • Energieversorgung: Bei der Suche nach dem passenden Winkelschleifer hast du die Wahl zwischen kabelgebundenen Geräten und welchen mit Akku. Musst du nur gelegentlich Trenn- oder Schleifarbeiten durchführen und legst Wert auf mobile Flexibilität, ist ein Akku Winkelschleifer von Vorteil.
  • Leistung: Winkelschleifer für den normalen handwerklichen Gebrauch verfügen über eine Leistung von etwa 700 bis 1.000 Watt. Für anspruchsvollere Arbeiten sind zwischen 1.000 und 1.500 Watt empfehlenswert. Absolute Kraftpakete mit über 1.500 Watt sind ebenfalls erhältlich und für Profi-Handwerker geeignet.
  • Wiederanlaufschutz: Er verhindert, dass sich der Winkelschleifer nach einer Stromunterbrechung (z.B. Sicherung fällt aus) und dem erneuten Bestromen eigenständig wieder einschaltet.
  • Drehzahlregelung: Möchtest du Trenn- oder Schleifarbeiten durchführen und benötigst nicht immer die höchste Drehzahl, passt du sie über die Drehzahlregelung an. Dabei stehen mehrere Stufen zur Auswahl.
  • Konstanthaltung: Damit es zu keinen Leistungsverlusten und damit verbundenen Qualitätseinbußen kommt, sind einige Winkelschleifer (ähnlich wie gute Tauchsägen) mit einer Konstanthaltung ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass die Drehzahl konstant aufrecht gehalten wird.

#3 – Welches Zubehör ist für Winkelschleifer erhältlich und wichtig?

Winkelschleifer im Einsatz

  • Trenn-, Schleif- und Schruppscheiben: Sie werden im Winkelschleifer aufgesetzt und mit einer Schnellspannmutter fixiert. Während du mit einer Trennscheibe Materialien wie Metallrohre vollständig durchtrennst, sind Schleif- und Schruppscheiben für die Bearbeitung von Oberflächen geeignet. So beispielsweise, um Schweißnähte zu glätten oder Oberflächen zu schlichten (verfeinern).
  • Schutzhaube: Sie ist ein Muss und verhindert, dass Funken und Metallspäne umherfliegen. Gleichzeitig schützt sie deine Finger vor der rotierenden Scheibe. Bei einigen Modellen von Bosch, Makita und Co. ist die Schutzhaube werkzeuglos verstellbar.
  • Spannmutter: Viele Hersteller verwenden eine Spannmutter mit M14-Gewinde. Hiermit fixierst du die Trenn- oder Schleifscheibe in nur wenigen Schritten.

Tipp: Verwende bei der Arbeit mit einem Winkelschleifer stets eine Schutzausrüstung! Dazu gehören Schutzbrille, Gehörschutz und ggf. Staubmaske.

#4 – Welche Arbeiten verrichten Heimwerker mit einem Winkelschleifer?

Der Winkelschleifer ist dein Alleskönner in der Werkstatt. Dank schnell rotierender Trennscheiben zerteilt er leichte und robuste Materialien. Die Schleifbewegung der Flex bietet sich dir außerdem beim Polieren und Schleifen von Werkstücken und anderen Oberflächen an.

Viele Heimwerker schwören auf den Winkelschleifer, wenn sie Farbschichten entfernen wollen. Das ist etwa dann interessant, wenn du zum Beispiel Metall oder Holz mit einer neuen Lackschicht versehen willst. Zuerst muss die frühere Farbe runter. Erst dann hält die neue Farbe.

Winkelschleifer haben eine unglaubliche Power. Mit diesem Kraftpaket ist daher auch das Bearbeiten von Steinen ohne Probleme möglich. Du hast unansehnliche Roststellen entdeckt? Nimm deinen Winkelschleifer zur Hand und gib deinen Gartenmöbeln ihr früheres Aussehen zurück. Besonders praktisch: Winkelschleifer gehören zu den kompakten Geräten in der Werkstatt. Sie sind daher überall schnell einsetzbar. Aufbau und Bedienung sind intuitiv, wobei das genaue Durchlesen der Bedienungsanleitung ein Muss ist.

#5 – Welche Winkelschleifer-Varianten sind erhältlich?

Bei all dem Können des Gerätes erscheint es notwendig, die Winkelschleifer verschiedenen Kategorien zuzuteilen. Die Einordnung erfolgt aufgrund von spezifischen äußeren Merkmalen und dem jeweiligen Funktionsumfang. Aktuell unterscheiden Hersteller zwischen Einhandwinkelschleifer und Zweihandwinkelschleifer.

Den Einhandwinkelschleifer bedienst du komfortabel mit nur einer Hand. Er stellt die preisgünstigste Variante für dich dar. Mit dem Einhandwinkelschleifer erhältst du ein Gerät mit angenehmen Maßen bei niedrigem Gewicht. Das spürst du beim Arbeiten! Mit diesem Gerät arbeitest du Freihand und sogar über Kopf – ohne ermüdende Arme. Viele Modelle dieser Kategorie besitzen einen Zweitgriff. Dieser Griff kommt der Sicherheit beim Arbeiten zu und verwandelt deinen Einhandwinkelschleifer in einen Zweihandwinkelschleifer.

Lediglich beim Durchtrennen von massiveren Werkstücken ist der Zweihandwinkelschleifer die bessere Wahl. Der Zweihandwinkelschleifer ist größer und liegt daher nicht mehr so gut in der Hand. Sein Gewicht ist höher, was bei längeren Schleifarbeiten in die Arme geht. Allerdings ist er die einzige Option, wenn du mit robusten Materialien arbeitest. Mit dem Zweihandwinkelschleifer genießt du allumfassenden Komfort. Große Trennscheiben, erstklassiger Motor und das Durchtrennen von Beton und Stein sind keine Herausforderung.

#6 – Worauf kommt es beim Winkelschleifer an?

Im Folgenden erkläre ich dir, welche Eigenschaften unabdingbar sind. Erfahre, worauf du dich beim Kauf deines Winkelschleifers konzentrieren solltest:

  • Leistung: Die auch als Leistungsaufnahme bezeichnete Größe wird in Watt angegeben. Für leichte Schleifarbeiten lege ich dir einen Winkelschleifer mit bis zu 1.000 Watt nahe. Willst du Materialien durchtrennen, brauchst du mehr. Mit zwischen 1.000 und 2.000 bist du auch bei Profi-Arbeiten bestens versorgt. Hierbei gilt: Je dicker dein Material ist, desto höher muss die Leistung liegen. Schau dir dazu passend die Drehzahl an. Ein Gerät mit hoher Leistung und niedriger Drehzahl macht keinen Sinn.
  • Drehzahl im Leerlauf: Die Drehzahl beschreibt die Anzahl der Umdrehungen der Scheibe pro Minute. Wichtig: Diese Kennzahl bezieht sich auf den Leerlauf. Gemessen wird die Anzahl der Umdrehungen demzufolge ohne Kontakt mit dem Werkstück. Natürlich verringert sich die Zahl je nach Materialhärte. Eine ordentliche Drehzahl hast du bei Geräten mit mindestens 6.000 Umdrehungen. Ich empfehle dir aber dich eher nach oben zu orientieren. Wichtig: Bei der Drehzahl kommt es auf die Trennscheibengröße an. Ein größerer Scheibendurchmesser bringt eine geringere Drehzahl. Logisch, denn die Umdrehung braucht mehr Zeit.
  • Lautstärke des Gerätes: Bei der Lautstärke muss ich leider sagen, dass Winkelschleifer immer etwas lauter sind. Natürlich gibt es beim Kauf ein wenig Spielraum. Im Handel findest du Produkte zwischen 80 und ungefähr 100 dB. Die Abkürzung ‚dB‘ ist mit Dezibel gleichzusetzen, womit die Geräuschemission gemeint ist. Hier gilt: Such dir ein Gerät mit geringen dB aus. Die Arbeit ist dadurch wesentlich leiser, weil die Tonfrequenz in einem anderen Bereich liegt. Trotzdem: Bei keinem Winkelschleifer wirst du auf deinen Gehörschutz verzichten können. Das musst du unbedingt bedenken!
  • Vibrationsschutz: Es gibt nichts Anstrengenderes als ein Winkelschleifer mit starker Vibration. Hersteller produzieren die Geräte mittlerweile relativ vibrationsarm. Trotzdem gibt es noch Luft nach oben. Ich rate dir zu einem Gerät mit eingebautem Vibrationsschutz-Griff. Der Griff wurde auf bestimmte Art und Weise am Gehäuse befestigt. Teilweise liegt eine Art Gummifederung auf, die die Vibration auffängt und eliminiert. Hältst du den Griff in deiner Hand, kommt nur noch wenig Bewegung in deinem Arm an. Dadurch arbeitest du genauer. Außerdem merkst du die Vibration nicht in deinen Muskeln.
  • Sanftanlauf: Bei teuren und größeren Geräten ist der Sanftanlauf ein Muss. Diese Geräte erreichen grundsätzlich eine hohe Umdrehungszahl pro Minute. Mit dem Sanftanlauf schöpfen Winkelschleifer ihr volles Potenzial erst nach einer Weile aus. Das ist ein wichtiger Punkt für deine Sicherheit. Startest du das Gerät versehentlich, hast du nicht gleich die volle Umdrehungszahl.

Du kannst schnell reagieren und das Gerät ausschalten. Außerdem bewahrt dich der Sanftanlauf vor dem gefährlichen Rückstoß. Achte beim Kauf deines Winkelschleifers unbedingt darauf, dass dein Wunschgerät über einen Sanftanlauf verfügt. Dieser ist vor allem bei größeren Maschinen äußerst wichtig. Bei kleineren Einhandwinkelschleifern mit geringer Leistung kannst du theoretisch darauf verzichten. Trotzdem empfehle ich dir auch in dieser Kategorie ein Gerät mit Sanftanlauf.

Angebot
Für Profis: Bosch Professional GWS 19-125 CIE

Details

  • Hersteller: Bosch Professional
  • Gewicht: 2,3 kg
  • Leistung: 1.900 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.500 U/min
  • Drehzahlregelung (6 Stufen) und KickBack-Control
  • Verdrehsichere Schutzhaube
  • Großer Lieferumfang inkl. Spannmutter und Aufnahmeflansch
  • überragende Bewertungen auf Amazon

#7 – Welche Eigenschaften optimieren den Arbeitsprozess?

Einige Merkmale optimieren deine Arbeit mit dem Winkelschleifer. Ich zeige dir hier, welche Eigenschaften das Schleifen und Trennen erleichtern:

  • Staubschutz: Beim Schleifen, Polieren und Trennen hast du es immer mit einer hohen Feinstaub-Belastung zu tun. Dafür gibt es eine Lösung: Winkelschleifer mit Absaughaube. Die Absaughaube nimmt einen gewissen Teil der Staubpartikel auf. Mittlerweile kannst du nahezu alle Winkelschleifer mit der Universal-Absaughaube ausstatten. Einige Modelle besitzen bereits eine komplette Absaughaube, sodass sich die Feinstaubbelastung verringert. Allerdings ist diese Möglichkeit allein nicht das Maß aller Dinge. Lüfte den Raum und trage Schutzkleidung, um Lunge und Atemwege vor Feinstaub zu schützen.
  • Technologie für Perfektion: Du willst noch besser arbeiten und suchst nach einer Möglichkeit, perfekte Trennschnitte zu erreichen? Dann brauchst du einen so genannten Trennständer. Leg dein Gerät in den Trennständer und richte es auf die gewünschte Trennkante aus. Das Gerät ist fixiert und wird beim Schleifen oder Trennen ganz exakt arbeiten. Beim Halten in der Hand kommt es immer zu leichten Abweichungen. Mit einem Trennständer passiert dir das nicht.
  • Rechts- und Linkshänder: Als Linkshänder bist du mit diesem Problem bestens vertraut: Es gibt noch immer wenig Geräte, die für dich gemacht sind. Beim Winkelschleifer ist die Auswahl etwas größer. Bei einigen Modellen veränderst du die Position des Zusatzgriffes. Bei anderen Modellen ist es möglich die Drehrichtung zu ändern. Heutzutage offerieren Hersteller ein Maximum an Flexibilität. Auch als Linkshänder wirst du auf jeden Fall fündig.

#8 – Welche Schutzbekleidung ist erforderlich?

Beim Arbeiten mit dem Winkelschleifer kommst du nicht um die Schutzbekleidung herum. In erster Linie solltest du dein Gesicht schützen. Vor allem die dünne Hornhaut deiner Augen ist sehr empfindlich. Kleine Feinstaubpartikel können scharfkantig sein und dein Auge stark verletzen. Mit einer Schutzbrille bist du beim Arbeiten mit dem Winkelschleifer geschützt. Die Schutzbrille umfasst deine beiden Augen auf allen Seiten. Somit kann der Schmutz auch nicht durch die Seiten in dein Auge gelangen. Bist du Brillenträger, ziehst du deine Schutzbrille über deine Alltagsbrille.

Feinstaub ist so klein, dass du ihn nur bei bestimmter Menge sehen kannst. Allerdings spürst du ihn in deinen Atemwegen, sofern du nicht vorsorgst. Trage beim Trennen, Schleifen und Polieren immer einen Mund-und-Nasenschutz. Dieser filtert die Luft. Staubpartikel haben bei hochwertigen Masken keine Chance. Je nach Qualität gibt es etwa bei FFP3 Masken sogar Ventile und andere Mechanismen für vollumfänglichen Schutz und reinste Atemluft. Arbeite dennoch niemals in geschlossenen Räumen. Stelle eine kontinuierliche Luftzufuhr sicher und säubere den Raum danach gründlich.

Deine Hände befinden sich beim Arbeiten mit dem Winkelschleifer in direkter Nähe zu den schnell rotierenden Trennschreiben. Vermeide schwerwiegende Verletzungen von Haut, Knochen, Muskeln, Sehnen und Nägeln durch den Kauf von Handschuhen mit integriertem Schnittschutz. Achte unbedingt auf die richtige Größe. Handschuhe sollten vor allem an den Fingern nicht zu viel Luft haben. Ansonsten läufst du Gefahr, dich in den Trennscheiben zu verfangen. Außerdem schränkt ein zu großer Handschuh deinen Bewegungskomfort ein.

Neben den genannten Kleidungsstücken und Accessoires rate ich dir zu einem einfachen Bauhelm, der feuerfest ist. Beim Flexen fliegen zum Teil heiße Funken, weshalb deine Kleidungsstücke unbedingt einen Schutz vor Feuer bieten müssen. Das gilt auch für deine mit Stahlkappen versehenen Sicherheitsschuhe. Überdies brauchst du einen ordentlichen Gehörschutz. Er muss passgenau sein und die Ohren durch ein leichtes, weiches Polster nach außen hin abgrenzen. Tun deine Ohren nach kurzer Zeit weh, ist der Gehörschutz zu klein, zu groß oder nicht richtig gepolstert.

#9 – Wie verwende ich den Winkelschleifer sicher?

Für den sicheren Umgang mit deinem Winkelschleifer ziehst du zuerst deine Schutzkleidung an. Sie besteht aus Gehörschutz, Schutzbrille, Mund-und-Nasenschutz und den schnittfesten Handschuhen. Lange Kleidung und Sicherheitsschuhe sollten für dich selbstverständlich sein. Positioniere dein Werkstück. Jetzt verbindest du deine Flex mit dem Stromkreislauf. Nimm deine Maschine in die Hand. Führe sie mit dem Zusatzgriff und halte sie mit der anderen Hand am Korpus fest. Betätige den Schalter zum Einschalten des Gerätes. Jetzt kannst du deine Trennscheibe auf das Werkstück ausrichten.

Ist die Arbeit vollendet, nimmst du den Finger vom Schalter. Warte, bis die Scheibe zum Stillstand gekommen ist. Leg das Gerät auf deinem Arbeitstisch ab. Nimm sie anschließend vom Stromkreislauf. Jetzt ist das Reinigen von Raum und Maschine angesagt.

#10 – Welche Flexscheiben gibt es?

Trennscheiben weisen unterschiedliche Merkmale auf. Das ist wichtig, denn jede Scheibe ist für ein anderes Material gedacht. Im Laden und im Internet begegnen dir Trennscheiben für Metall, Beton, Asphalt, Holz und weitere Materialien. Es gibt sogar spezielle Trennscheiben für dein Auto. So kannst du Lackschäden ausbessern ohne dafür extra zum Fachunternehmen fahren zu müssen.

Generell unterscheiden Hersteller zwei Arten von Trennscheiben, die kunstharzgebundene und die Diamanttrennschleife. Die kunstharzgebundene Scheibe setzt sich aus unterschiedlichen Materialien zusammen. Kern der Scheibe ist ein Spezialgewebe. Nimmst du die Scheibe nur zum Schleifen, wirst du das Gewebe bei zunehmendem Gebrauch sehen. Die Kunstharzscheibe kostet wenig und ist für Arbeiten an leichteren Materialien gedacht.

Du planst Arbeiten im Zusammenhang mit Pflastersteinen und ähnlich harten Materialien? Außerdem willst du vorrangig trennen und nicht schleifen? Ich empfehle dir dafür die ultimative Diamanttrennscheibe. Die Scheibe ist äußerst hart und wurde speziell für massive Stoffe entwickelt. Mit ihr kannst du Beton trennen und Asphalt richtig zuschneiden.

Nimm beim Suchen nach der idealen Trennscheibe nicht die erste Scheibe, die dir begegnet. Lies die Informationen zur Scheibe aufmerksam durch. Nicht alle Diamantscheiben sind nämlich für jedes Material gedacht. Besonders bei Metall gibt es manchmal Einschränkungen. Willst du Rohre bearbeiten, brauchst du spezielle Scheiben.

#11 – Welches Gewicht ist optimal?

Beim Gewicht hast du viel Spielraum. Ein qualitativ hochwertiges Gerät mit umfassenden Eigenschaften bringt mehr Gewicht auf die Waage. Im oberen Feld bist du bei 4 kg angelangt. Diese Geräte können richtig viel, sind jedoch sehr schwer. Mehr Bewegungsfreiheit genießt du mit Winkelschleifern, die nur 2 oder 3 kg wiegen. Im guten Bereich bewegst du dich mit einer Flex mit Gesamtgewicht zwischen 2 und 2,5 kg. Geht das Gewicht darüber hinaus, hilft dir ein Trennständer beim genauen Arbeiten ohne Eigenenergie.

Suchst du nach einem Gerät mit extrem geringem Gewicht? Dann brauchst du einen Akku Winkelschleifer. Einige Produkte wiegen sogar weniger als 1 kg. Diese Geräte gibt es darüber hinaus in der Miniatur-Ausführung. Die Leistung ist etwas niedriger als beim großen Bruder. Für ganz leichte Bastelarbeiten und einfache bis mittlere Heimwerkertätigkeiten ist der Winkelschleifer mit Akku-Betrieb eine gute Wahl.

#12 – Warum muss ich auf die Maße achten?

Ein Winkelschleifer kommt, anders als eine Kappsäge, nicht in einem praktischen Ständer zu dir. Du hältst den Winkelschleifer die ganze Zeit über in der Hand. Hierbei spielen neben dem Gewicht auch die Maße eine große Rolle. Je kompakter das Gehäuse, desto besser und sicherer hältst du das Produkt. Deine Sehnen und Muskeln werden nicht überstrapaziert.

Hast du große Hände, kannst du dir ein Gerät mit entsprechenden Maßen zulegen. Bei kleineren Händen empfehle ich dir ein ultrakompaktes Gehäuse. Dieses ist beispielsweise beim Akku Winkelschleifer gegeben. Doch auch bei netzbetriebenen Geräten kannst du Platz sparen. Achte besonders auf die Tiefe deines Winkelschleifers. Sie liegt bestenfalls unter 30 cm.

#13 – Welche Schutzfunktionen sind unerlässlich?

Winkelschleifer Schutz

Der Sanftanlauf liefert der Trennscheibe erst nach ein paar Sekunden die volle Geschwindigkeit. Die Gefahr des Rückstoßes ist dadurch äußerst gering. Noch wichtiger ist der so genannte Wiederanlaufschutz. Manchmal fällt der Strom für kurze Zeit aus. Beim Arbeiten bleibt die Trennscheibe plötzlich stehen. Du untersuchst das Gerät auf mögliche Fehler, weil du glaubst es sei kaputt. Kommt der Strom plötzlich wieder, bewegt sich die Trennscheibe sofort weiter. Das kann extrem gefährlich sein.

Mit dem Wiederanlaufschutz passiert das auf keinen Fall. Ist der Strom beim Schleifen weg und kommt später wieder, bleibt der Winkelschleifer trotzdem aus. Du musst ihn erst selbst wieder einschalten. Auf den Wiederanlaufschutz darfst du auf keinen Fall verzichten!

Schon einmal etwas vom Totmannschalter gehört? Beim Winkelschleifer ist er die Regel. Während des Arbeitens betätigst du den Einschalter dauerhaft. Lässt du ihn los, stellt das Gerät seine Bewegung ein. Fällt dir der Winkelschleifer aus der Hand, kann nichts passieren. Die Trennscheibe kommt zum Stillstand. Ohne Totmannschalter würde sich dein Winkelschleifer am Boden weiterdrehen.

Eine weitere wichtige Schutzfunktion ist der Überlastschutz. Die Arbeit führt zu hoher Reibung und zu massiver Wärme. Hat dein Winkelschleifer eine bestimmte Temperatur erreicht, ist der Motor in Gefahr. Zudem kann ein Brand entstehen. Mit dem Überlastschutz gehst du auf Nummer sicher. Bringt dein Gerät den Überlastschutz mit, findest du diese Information innerhalb der Produktbeschreibung oder direkt beim Hersteller. Übrigens: Lässt du ein warmes Gerät eine Zeit lang im Leerlauf arbeiten, kühlt es sich schnell selbst herunter!

Fazit zum Winkelschleifer Test & Vergleich

Mit einem Winkelschleifer gelingen dir schnell und einfach Trenn- und Schleifarbeiten in verschiedenen Bereichen. So hast du beispielsweise die Möglichkeit, Stahlrohre zu durchtrennen oder Oberflächen glatt zu schleifen. Kleine kompakte Winkelschleifer mit einem Scheibendurchmesser von bis zu 150 mm liegen angenehm in der Hand und sind für alle grundlegenden Arbeiten geeignet. Du findest aber auch größere Winkelschleifer mit bis zu 230 mm Scheibendurchmesser.

Mein Winkelschleifer Test und Vergleich zeigt, dass dein Winkelschleifer über ausreichend Leistung verfügen sollte und alle erforderlichen Sicherheits- und Komfortfunktionen dabei hat. Dazu gehören beispielsweise ein Wiederanlaufschutz und eine Drehzahlregelung, mit der du die Drehzahl flexibel anpasst. Zudem sollte im Lieferumfang ein Zusatzhandgriff enthalten sind. Hiermit führst du den Winkelschleifer gleichmäßig über das zu bearbeitende Material.

Angebot
Meine Empfehlung: Winkelschleifer Bosch Blau GWS 7-125

Details

  • Hersteller: Bosch Professional
  • Gewicht: 1,9 kg
  • Leistung: 720 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.000 U/min
  • Komfortable Anwendung, auch bei schwierig erreichbaren Stellen
  • Zusatzhandgriff und Aufnahmeflansch im Lieferumfang enthalten
  • Wiederanlaufschutz für hohe Sicherheit
  • sehr gute Bewertungen auf Amazon

Angebot
Meine Preistipp: Einhell Winkelschleifer TC-AG 125

Details

  • Hersteller: Einhell
  • Gewicht: 2 kg
  • Leistung: 850 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 12.000 U/min
  • Scheibenschutz und Spindelarretierung
  • Flacher Aluminium-Getriebekopf
  • Komfortables und vibrationsarmes Arbeiten

FAQ zum Winkelschleifer Test & Vergleich

Winkelschleifer Test

Nachdem ich dir im ersten Teil von meinem Winkelschleifer Test und Vergleich die besten fünf Modelle genauer vorgestellt und anschließend die wichtigsten Informationen mit auf den Weg gegeben habe, möchte ich dir jetzt noch häufige Fragen zum Winkelschleifer kurz und knapp beantworten.

#1 – Ist ein Winkelschleifer eine Flex?

Ja, ein Winkelschleifer ist eine Flex. Der Begriff ‚Flex‘ stammt aus der Umgangssprache. Ursprünglich erfolgte der Antrieb bei den ersten Geräten mittels einer flexiblen Welle. Das brachte den ersten Geräten die Bezeichnung ‚Flex‘ ein. Heute sind Winkelschleifer anders aufgebaut. Grundlage sind Winkelgetriebe, die den aktuellen Modellen den Namen ‚Winkelschleifer‘ einbrachten.

#2 – Was hat es mit dem Durchmesser der Trennscheiben auf sich?

Der Durchschnitt der Durchmesser liegt bei einem Winkelschleifer bei 125 mm. Mit diesem Durchmesser erledigst du das Zertrennen von Materialien mit einer Stärke von bis zu 80 mm. Hier gilt ebenso: Du solltest immer auch die Leistung der Scheibe betrachten. Brauchst du eine größere Trennscheibe?

Im Bereich für fortgeschrittene Anwender mit gehobenen Ansprüchen bekommst du Trennscheiben mit einer Breite von 230 mm. Die Geräte sind dementsprechend voluminös und haben richtig viel Kraft. Ihr Gewicht ist deutlich höher und die Geräte liegen nicht mehr so gut in der Hand. Kauf derartige Geräte nur für größere Vorhaben. Für kleine Tätigkeiten reicht ein Winkelschleifer mit Trennscheiben von bis zu 125 mm völlig aus.

#3 – Was ist besser Akku Winkelschleifer oder kabelgebundenes Gerät?

Beides kann optimal sein. Arbeitest du mit deinem Winkelschleifer an deinem Auto und willst kein störendes Kabel verwenden? Leg dir einen Winkelschleifer mit Akkubetrieb zu. Für einfache Lackarbeiten und zum Trennen von weicheren Materialien kannst du auf den Akku Winkelschleifer zählen. Brauchst du mehr Power, willst du Beton und Asphalt trennen? Dann kommst du mit einem Akku-Gerät nicht weit. Es muss eine kontinuierlich hohe Stromzufuhr und eine adäquate Leistung her.

Siehe hierzu auch: Betonschleifer Test – Schleifen von Oberflächen wie Beton und Estrich

#4 – Wie lang sollte das Kabel sein?

Die Kabellänge bestimmt die Wahl der Einsatzorte. Mit einem längeren Kabel kannst du auch auf hohen Leitern arbeiten. Extrem lange Kabel sind mit 4 m angegeben. Meistens hast du bei einem Winkelschleifer eine Kabellänge von 2,5 m oder etwas mehr. Ich rate dir zu einer Mindestlänge von 2,5 m. Darunter brauchst du garantiert irgendwann ein Verlängerungskabel. Arbeitest du oberhalb des Bodens, kann das Gewicht eines Zusatzkabels deine Arbeit erschweren. Akku Winkelschleifer brauchen kein Kabel. Allerdings brauchst du Akku und Ladegerät dazu.

#5 – Was muss im Lieferumfang enthalten sein?

Bei einem kabelgebundenen Gerät brauchst du auf jeden Fall das notwendige Montagewerkzeug dazu, mit dem du die Trennscheiben auswechseln kannst. Zudem geben dir die Hersteller oft gleich eine oder zwei Trennscheiben mit. Sieh dir die Trennscheiben an und finde heraus, ob sie für deine Materialien gedacht sind. Sofern nicht, brauchst du weitere Scheiben dazu.

Bei Akku Winkelschleifern sind die passenden Lithium-Ionen-Akkus erforderlich. Sind sie im Lieferumfang enthalten, kannst du sofort loslegen. Voraussetzung: Das Ladegerät ist mit dabei! In seltenen Fällen liefert dir der Shop Trennständer und Werkzeugkoffer mit. Bei Box oder Koffer ist es optimal, wenn du Winkelschleifer und Trennscheiben unterkriegst.

Angebot
Für Profis: Bosch Professional GWS 19-125 CIE

Details

  • Hersteller: Bosch Professional
  • Gewicht: 2,3 kg
  • Leistung: 1.900 Watt
  • Scheibendurchmesser: 125 mm
  • Maximale Drehzahl: 11.500 U/min
  • Drehzahlregelung (6 Stufen) und KickBack-Control
  • Verdrehsichere Schutzhaube
  • Großer Lieferumfang inkl. Spannmutter und Aufnahmeflansch
  • überragende Bewertungen auf Amazon

Letzte Aktualisierung am 4.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API