Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Wie viel eine gute Tauchsäge kosten sollte

Gleich vorweg: Der Preis ist nicht alles. 🙂 Dies gilt natürlich auch bei der Tauchsäge und gerade dort. Schließlich schafft man sich mit einer Tauchsäge ein Profi-Gerät an, an das man hohe Ansprüche hat und das Sägeergebnis absolut perfekt sein soll.

Der Preis hängt letztendlich von einer Vielzahl an unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu zählen z.B.:

  • Persönliche Vorlieben
  • Anwendungen (Feinarbeiten vs. grobere Arbeiten)
  • Unterschiedliche Materialien
  • Einsatzdauer der Tauchsäge
  • Heimwerker oder Profi
  • Marke des Models
  • Features und Funktionen
Wie viel eine gute Tauchsäge kosten sollte
Wie viel eine gute Tauchsäge kosten sollte

Um jedoch einen groben Anhaltspunkt zu geben und auch die ein oder andere Zahl zu nennen, haben wir im Folgenden zwischen 1. Gelegenheits-Nutzer, 2. Hobby-Heimwerker und 3. Profi unterschieden:

1. Der gelegentliche Nutzer

Ein besonders wichtiger Faktor bei den Kosten für eine Tauchsäge ist die Nutzungshäufigkeit/-dauer. Wer seine Säge nur hin und wieder einmal für Sägearbeiten benötigt, muss natürlich keine Profi Tauchsäge zu Hause haben.

Meistens wird diese Tauchsäge dann auch nur für kleinere Sachen, wie z.B. für Reparaturen oder Ähnliches genutzt. So fallen hier meist alle Tauchsägen weg, die sehr viele verschiedene Materialien bearbeiten können und/oder über zahlreiche Features und Funktionen verfügen.

Dies bedeutet, dass man bei einem Einsteiger-Modell mit ca. 150 Euro bereits dabei ist. Eine Vielzahl an allen möglichen High-End Features darf man dann natürlich nicht erwarten. Doch in der Praxis sind diese meist gar nicht nötig. Meistens reicht für Einsteiger eine sogenannte Mini Tauchsäge absolut aus.

Der gelegentliche Nutzer sollte mindestens 150 Euro für den Kauf seiner Tauchsäge einkalkulieren.

2. Der Hobby Heimwerker

Im eigenen Haus fallen regelmäßig diverse handwerkliche Arbeiten an. Da sollte eine gute Tauchsäge fast schon zur Standardausrüstung gehören. Arbeitet man öfter und regelmäßiger mit ihr, sollte man sich eventuell überlegen auch etwas mehr in Langlebigkeit, Qualität und Präzision zu investieren. Meist gilt hier das Motto: Wer billig kauft, kauft zwei mal. 🙂

Der Hobby-Heimwerker, der seine Tauchsäge öfters bis regelmäßig benutzt und zudem recht hohe Ansprüche an das Sägeergebnis und die Praxistauglichkeit hat, sollte ca. 300 Euro einplanen.

Der Hobby Heimwerker sollte mindestens 300 Euro für den Kauf seiner Tauchsäge einkalkulieren.

3. Der Profi

Schreiner, Tischler, Zimmermann, Küchenbauer, Möbel-Aufbaufachmann oder Fußbodenleger – die Liste an Profis, die fast täglich eine Tauchsäge in der Hand haben, ließe sich noch um ein Vielfaches erweitern.

Diese Fachmänner benötigen natürlich auch Modelle, die handlich sind. Ferner sollten diese für den Dauereinsatz produziert wurden sein, äußerst Präzise arbeiten, eine allgemein hohe Leistung mitbringen und ein Maximum an Praxistauglichkeit aufweisen. Darüber hinaus müssen die Materialien der Tauchsäge selbst extrem robust und sehr gut verarbeitet sein. Hier zahlt es sich aus, eine qualitativ hochwertige Tauchsäge vom Markenhersteller zu nehmen.

Je nachdem, für welchen Zweck diese Tauchsäge dann Verwendung finden soll, sollten die Kosten zwischen 400 und 600 Euro liegen. Dies kann natürlich auch weitaus höher gehen, falls Spezialgeräte und/oder Zubehör erforderlich sind.

Der Profi sollte zwischen 400 – 600 Euro für den Kauf seiner Tauchsäge einkalkulieren.

Fazit – Wie viel eine gute Tauchsäge kosten sollte?

Die Kosten für eine Tauchsäge richten sich in erster Linie danach, was genau du mit der Tauchsäge machen möchtest. Wichtig sind aber auch die Anwendungsgebiete respektive Materialien, die dabei im Speziellen in Erscheinung treten.

Abhängig davon, ob es einen Gelegenheitshandwerker, einen Hobby-Heimwerker oder den Profi betrifft, kann die Spanne für die Kosten im Bereich zwischen 150 und 600 Euro liegen.

Während der Gelegenheitshandwerker in den unteren Preisklassen bereits fündig wird, sollte der Hobby Heimwerker in den mittleren Gefilden schauen. Für den Profi wiederum sind alle Modelle am besten, die sich in den oberen Preisklassen befinden.

Unsere Top 5 Empfehlungen

Die folgenden 5 Tauchsägen zählen zu unseren persönlichen Top5-Favoriten:

Tauchsäge Test
Testsieger
TS 55 REBQ Plus FS
Preistipp
GKT 55 GCE
SP6000
MT 55 cc
Bestseller
PL 55
Vorschaubild
Festool TS 55 rebq-plus-fs Kreissägeblatt
Bosch Professional Tauchsäge GKT 55 GCE (Leistung1.400 Watt, Sägeblatt-Ø: 165 mm, inkl. Kreissägeblatt für Holz, 1/1 L-BOXX-Einlage, in L-BOXX 238)
Makita Tauchsäge im Makpac, SP6000J
Mafell Tauchsäge MT 55 cc MidiMAX im T-MAX mit Führungsschiene F 160
Scheppach Tauchsäge PL55 + 2x700mm Führungsschiene Tauch-Kreissäge Handkreissäge | 1200W Leistung | Schnitttiefe 55mm | Sägeblatt Ø160mm 24 Zähne | Schrägstellung mit Kippschutz für 0 bis 45° Schnitte
Hersteller
Festool
Bosch
Makita
Mafell
Scheppach
Gewicht
4614 g
ca. 4700 g
4.400 g
ca. 4700 g
unbekannt
Leistung
1200 Watt
1.400 Watt
1.300 Watt
1.400 Watt
1.200 Watt
∅ Sägeblatt
160 mm
165 mm
165 mm
162 mm
160 mm
max. Schnitttiefe
55 mm
57 mm
56 mm
57 mm
55 mm
max. Drehzahl
6.500 U/Min.
6.250 U/Min
5.200 U/Min
6.250 U/Min
5.500 U/Min
Schnittgeschw.
55 m/sek.
54 m/sek.
45 m/sek.
53 m/sek.
36 m/sek.
Akkubetrieb
Führungsschiene
Parallelanschlag
Schnitttiefenverst.
Gehrungsschnitte
Absauganschluss
Transportkoffer
Preis
811,00 EUR
437,50 EUR
321,63 EUR
817,53 EUR
142,13 EUR
Testsieger
Tauchsäge Test
TS 55 REBQ Plus FS
Vorschaubild
Festool TS 55 rebq-plus-fs Kreissägeblatt
Hersteller
Festool
Gewicht
4614 g
Leistung
1200 Watt
∅ Sägeblatt
160 mm
max. Schnitttiefe
55 mm
max. Drehzahl
6.500 U/Min.
Schnittgeschw.
55 m/sek.
Akkubetrieb
Führungsschiene
Parallelanschlag
Schnitttiefenverst.
Gehrungsschnitte
Absauganschluss
Transportkoffer
Preis
811,00 EUR
mehr Details
Anbieter
Preistipp
Tauchsäge Test
GKT 55 GCE
Vorschaubild
Bosch Professional Tauchsäge GKT 55 GCE (Leistung1.400 Watt, Sägeblatt-Ø: 165 mm, inkl. Kreissägeblatt für Holz, 1/1 L-BOXX-Einlage, in L-BOXX 238)
Hersteller
Bosch
Gewicht
ca. 4700 g
Leistung
1.400 Watt
∅ Sägeblatt
165 mm
max. Schnitttiefe
57 mm
max. Drehzahl
6.250 U/Min
Schnittgeschw.
54 m/sek.
Akkubetrieb
Führungsschiene
Parallelanschlag
Schnitttiefenverst.
Gehrungsschnitte
Absauganschluss
Transportkoffer
Preis
437,50 EUR
mehr Details
Anbieter
Tauchsäge Test
SP6000
Vorschaubild
Makita Tauchsäge im Makpac, SP6000J
Hersteller
Makita
Gewicht
4.400 g
Leistung
1.300 Watt
∅ Sägeblatt
165 mm
max. Schnitttiefe
56 mm
max. Drehzahl
5.200 U/Min
Schnittgeschw.
45 m/sek.
Akkubetrieb
Führungsschiene
Parallelanschlag
Schnitttiefenverst.
Gehrungsschnitte
Absauganschluss
Transportkoffer
Preis
321,63 EUR
mehr Details
Anbieter
Tauchsäge Test
MT 55 cc
Vorschaubild
Mafell Tauchsäge MT 55 cc MidiMAX im T-MAX mit Führungsschiene F 160
Hersteller
Mafell
Gewicht
ca. 4700 g
Leistung
1.400 Watt
∅ Sägeblatt
162 mm
max. Schnitttiefe
57 mm
max. Drehzahl
6.250 U/Min
Schnittgeschw.
53 m/sek.
Akkubetrieb
Führungsschiene
Parallelanschlag
Schnitttiefenverst.
Gehrungsschnitte
Absauganschluss
Transportkoffer
Preis
817,53 EUR
mehr Details
Anbieter
Bestseller
Tauchsäge Test
PL 55
Vorschaubild
Scheppach Tauchsäge PL55 + 2x700mm Führungsschiene Tauch-Kreissäge Handkreissäge | 1200W Leistung | Schnitttiefe 55mm | Sägeblatt Ø160mm 24 Zähne | Schrägstellung mit Kippschutz für 0 bis 45° Schnitte
Hersteller
Scheppach
Gewicht
unbekannt
Leistung
1.200 Watt
∅ Sägeblatt
160 mm
max. Schnitttiefe
55 mm
max. Drehzahl
5.500 U/Min
Schnittgeschw.
36 m/sek.
Akkubetrieb
Führungsschiene
Parallelanschlag
Schnitttiefenverst.
Gehrungsschnitte
Absauganschluss
Transportkoffer
Preis
142,13 EUR
mehr Details
Anbieter

 

Letzte Aktualisierung der Preise am 19.05.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API