Werkstattwagen Test – die besten 5 Werkzeugwagen im Vergleich

Werkstattwagen Test

Werkstattwagen Test – Der Werkstattwagen hat unzählige Vorteile. In ihm bringst du große wie kleine Werkzeuge einfach unter. Zudem lässt er sich, mit Rollen versehen, sogar mühelos von A nach B schieben. In seinem Innenraum gibt es mehrere Türen, Schubfächer und andere Möglichkeiten zur Unterbringung. Einige Modelle bestehen aus Kunststoff, wohingegen andere einen Metallkorpus aufweisen. Alles in allem ist der Werkzeugwagen äußerst vielseitig.

Bei der Neuanschaffung solltest du die besten Features deines Werkstattwagens unbedingt kennen. Aus diesem Grund habe ich den folgenden Guide zum Thema für dich verfasst. Ich erkläre dir Schritt für Schritt, warum welcher Werkstattwagen aus meinem Werkzeugwagen Test und Vergleich für dich die beste Wahl ist. Lies, worauf es beim Erstkauf ankommt. Zum Schluss widme ich mich deinen Fragen. Danach triffst du mit Sicherheit eine gute Kaufentscheidung, die dich zu deinem persönlichen Werkstattwagen Testsieger und gleichzeitig langfristig zum Lächeln bringt.

Werkstattwagen Test & Vergleich für die Werkstatt: Welcher Werkzeugwagen punktet auf ganzer Linie?

Für meinen Werkstattwagen Test habe ich mir über 25 Modelle miteinander verglichen. Die besten Fünf haben es in meine Vergleichstabelle geschafft. Nachfolgend liefere ich dir diese Vergleichstabelle. In dieser siehst du eine gut strukturierte Übersicht über die wichtigsten Merkmale bei einem Werkstattwagen. Dazu zeige ich dir, welche Modelle aufgrund ihrer Eigenschaften besonders überzeugend sind. Sieh dir die Merkmale aller Modelle genau an. Nach meiner Gegenüberstellung der besten Eigenschaften weißt du genau, worauf du bei einem Werkzeugwagen nicht verzichten kannst.

Werkstattwagen bestückt
Empfehlung
Stier
Premium
178N-7 / 147
8563
Preistipp
403386
Set 59004
Vorschaubild Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug
STIER Werkstattwagen bestückt, 241-tlg, 179-tlg Steckschlüsselsatz, 17-tlg Schraubendreher & Zangensatz, 27-tlg Ringmaul- & Doppelringschlüsselsatz, 18-tlg Werkzeugsatz
HAZET bestückter Werkstattwagen (147-teiliges Sortiment in 4 Weichschaumeinlagen, 5 flache und 2 hohe Schubladen) 178N-7/147
Bensontools Werkstattwagen 1125 tlg Werkzeugwagen gefüllt Werkzeug Kugelgelagerte Laden, 1 Stück, XXL, 8563
tectake 403386 Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug, 1399-tlg, Werkstattwagen mit 6 Schubladen, 4 bestückte Schubfächer, abschließbar, Montagewagen auf Rollen, schwarz grau
HYUNDAI Werkstattwagen SET 59004 (305-teilig, hochwertiger Werkzeugwagen, 7 Schubladen, 6 Schubladen bestückt, separater Ablagefach, Montagewagen gefüllt mit Profiwerkzeug)
Hersteller
Stier
Hazet
Bensontools
TecTake
Hyundai
Maße
88 x 70 x 49 cm
104 x 78 x 50 cm
47 x 82 x 101
84 x 46 x 89 cm
103 x 49 x 112 cm
Gewicht bestückt
59 Kg
87 Kg
87 Kg
55 Kg
102 Kg
Material
legierter Stahl
Stahlblech
Chrom-Vanadium-Stahl
Polypropylen, Kunststoff
Chrom-Vanadium-Stahl
Schubladen
7
7
7
6
7
Schubl. bestückt
4
3
6
4
6
Teile
241
147
1125
1399
305
Seitenfach
abschließbar
Feststellbremse
Kugelgelagert
Besonderheiten
Vollauszug der Schubladen
Top Bewertung, Made in Germany, Sicherheitsschloss
Kommt an der Rennstrecke in Dakar zum Einsatz
Umfallschutz
Allrounder für Heimwerker und Profi
Preis
Preis nicht verfügbar
1.679,99 EUR
609,00 EUR
549,99 EUR
1.099,00 EUR
Empfehlung
Werkstattwagen bestückt
Stier
Vorschaubild Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug
STIER Werkstattwagen bestückt, 241-tlg, 179-tlg Steckschlüsselsatz, 17-tlg Schraubendreher & Zangensatz, 27-tlg Ringmaul- & Doppelringschlüsselsatz, 18-tlg Werkzeugsatz
Hersteller
Stier
Maße
88 x 70 x 49 cm
Gewicht bestückt
59 Kg
Material
legierter Stahl
Schubladen
7
Schubl. bestückt
4
Teile
241
Seitenfach
abschließbar
Feststellbremse
Kugelgelagert
Besonderheiten
Vollauszug der Schubladen
Preis
Preis nicht verfügbar
Anbieter
Premium
Werkstattwagen bestückt
178N-7 / 147
Vorschaubild Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug
HAZET bestückter Werkstattwagen (147-teiliges Sortiment in 4 Weichschaumeinlagen, 5 flache und 2 hohe Schubladen) 178N-7/147
Hersteller
Hazet
Maße
104 x 78 x 50 cm
Gewicht bestückt
87 Kg
Material
Stahlblech
Schubladen
7
Schubl. bestückt
3
Teile
147
Seitenfach
abschließbar
Feststellbremse
Kugelgelagert
Besonderheiten
Top Bewertung, Made in Germany, Sicherheitsschloss
Preis
1.679,99 EUR
Anbieter
Werkstattwagen bestückt
8563
Vorschaubild Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug
Bensontools Werkstattwagen 1125 tlg Werkzeugwagen gefüllt Werkzeug Kugelgelagerte Laden, 1 Stück, XXL, 8563
Hersteller
Bensontools
Maße
47 x 82 x 101
Gewicht bestückt
87 Kg
Material
Chrom-Vanadium-Stahl
Schubladen
7
Schubl. bestückt
6
Teile
1125
Seitenfach
abschließbar
Feststellbremse
Kugelgelagert
Besonderheiten
Kommt an der Rennstrecke in Dakar zum Einsatz
Preis
609,00 EUR
Anbieter
Preistipp
Werkstattwagen bestückt
403386
Vorschaubild Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug
tectake 403386 Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug, 1399-tlg, Werkstattwagen mit 6 Schubladen, 4 bestückte Schubfächer, abschließbar, Montagewagen auf Rollen, schwarz grau
Hersteller
TecTake
Maße
84 x 46 x 89 cm
Gewicht bestückt
55 Kg
Material
Polypropylen, Kunststoff
Schubladen
6
Schubl. bestückt
4
Teile
1399
Seitenfach
abschließbar
Feststellbremse
Kugelgelagert
Besonderheiten
Umfallschutz
Preis
549,99 EUR
Anbieter
Werkstattwagen bestückt
Set 59004
Vorschaubild Werkzeugwagen gefüllt mit Werkzeug
HYUNDAI Werkstattwagen SET 59004 (305-teilig, hochwertiger Werkzeugwagen, 7 Schubladen, 6 Schubladen bestückt, separater Ablagefach, Montagewagen gefüllt mit Profiwerkzeug)
Hersteller
Hyundai
Maße
103 x 49 x 112 cm
Gewicht bestückt
102 Kg
Material
Chrom-Vanadium-Stahl
Schubladen
7
Schubl. bestückt
6
Teile
305
Seitenfach
abschließbar
Feststellbremse
Kugelgelagert
Besonderheiten
Allrounder für Heimwerker und Profi
Preis
1.099,00 EUR
Anbieter

1. Meine Empfehlung: Bestückter und ultrakompakter Werkstattwagen von STIER

Werkstattwagen TestEin hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis gibt es beim abschließbaren STIER Werkzeugwagen*. Sein Gesamtgewicht liegt bei 59 kg, weshalb dieser Werkstattwagen zu den leichteren Modellen zählt. Ebenso praktisch sind die Maße von 88 x 70 x 49 cm. Andere Heimwerker loben diese und erfreuen sich außerdem an dem leichten Aufbau und den kugelgelagerten Rädern. Bitte bei den zum Teil schärferen Stahlteilen aufpassen!

Der Korpus setzt sich aus legiertem Stahl mit roter Deckfarbe zusammen. Das macht den Wagen nicht nur langlebiger, er sieht auch schick aus. Insgesamt sind im Gehäuse 7 Schubladen verbaut. Darunter sind 4, die mit Werkzeugen befüllt sind. Insgesamt bekommst du 241 Teile geliefert. Das kann sich sehen lassen! Mit dem STIER Werkzeugwagen bleiben garantiert keine Wünsche offen. Zumal die Schubladen mit einem modernen Vollauszugssytem versehen sind. So gelangst du mühelos an die hinteren Werkzeuge in deiner Schublade.

Außen liegt ein großzügiges Seitenfach an. Besonders häufig genutzte Werkzeuge oder auch Bits haben hier Platz. Oben siehst du einen Schiebegriff, der die komplette Breite deines neuen Werkzeugwagens einnimmt. Hast du eine Schräge auf dem Boden? Die Feststellbremse verhindert das Wegrollen des Wagens. Mitgedacht: STIER hat Vollgummi-Räder integriert. Sie laufen nicht nur leicht. Überdies kannst du sie beim Bewegen des Wagens kaum hören. Übrigens: Die Ladekapazität liegt bei diesem Modell bei satten 300 kg.

Meine Empfehlung für Heimwerker: 241-teiliger Werkstattwagen von Stier

Details

  • Hersteller: STIER
  • Maße: 88 x 70 x 49 cm
  • Gewicht: 59 kg
  • Material: legierter Stahl
  • Schubladen: 7, davon 4 bestückt
  • Anzahl der Teile: 241
  • Räder: kugelgelagert mit Feststellbremse aus Vollgummi
  • Besonderheiten: Vollauszug, abschließbar, schicke Ausführung durch roten Korpus

2. Mein Preistipp: Gefüllter Werkzeugwagen von TecTake mit tollen

Werkzeugwagen TestDer schlichte Werkzeugwagen von TecTake* ist eine Wohltat für den Geldbeutel. Das Modell glänzt jedoch auch mit vielen tollen Eigenschaften. Beim Kauf bekommst du eine 55 kg leichte Transport- und Sammelstation für deine geliebten Werkzeuge. Das Gewicht verteilt sich auf die kompakten Maße: 84 x 46 x 89 cm. Im Rahmen der Planung entschied sich TecTake für Kunststoff und Polypropylen. Dieses Material ist sehr stabil und bietet sich für Räume mit höherer Luftfeuchtigkeit an.

Im oberen Bereich siehst du eine nützliche Ablage. Soll es mal schneller gehen, legst du deine Werkzeuge einfach oben ab. Für ordentliches Verstauen stehen dir 6 Schubfächer zur Auswahl. Die oberen 4 sind für schmale Werkzeuge gedacht. Im unteren Bereich haben größere Utensilien Platz. Auch hier ist ein Vollauszug enthalten, der dazu noch kaum Geräusche erzeugt. Öffne den Wagen bequem an den Schubladenkanten des Wagens.

Absolutes Highlight sind die mit 1399 Teilen gefüllten Schubfächer. Nahezu unkenntlich gemacht, gibt es an der Seite sogar ein abschließbares Großfach. Dazu liefert der Hersteller breite Reifen mit Kugellager und metallischer Feststellbremse aus. Ein Unfallschutz ist Bestandteil des Angebots von TecTake.

Mein Preistipp: 1399-teiliger Werkzeugwagen von TecTake

Details

  • Hersteller: TecTake
  • Maße: 84 x 46 x 89 cm
  • Gewicht: 55 kg
  • Material: Polypropylen, Kunststoff
  • Schubladen: 6, davon 4 bestückt
  • Anzahl der Teile: 1399
  • Räder: Großräder
  • Besonderheiten: abschließbares Großfach, Zentralverriegelung, Gleitschienen an den Schubfächern

3. Mein Profitipp: HAZET Werkzeugwagen für die Oberklasse

Werkstattwagen TestsiegerDu stehst auf Stil, Eleganz, Qualität und Einzigartigkeit? Dann ist der HAZET Werkzeugwagen* wie für dich gemacht. Natürlich ist er mit allerlei feinen Werkzeugen gefüllt. Bei der Lieferung erhältst du 147 präzise ausgewählte Werkzeuge nach deinem Gusto. Käufer schätzen den robusten Wagen und seinen formschönen Charakter. Das in blauer Farbe gehaltene Modell besteht aus einer Mischung aus Stahlblech und Kunststoff. Es hat ein Gesamtgewicht von 87 kg und steht somit immer sicher.

Insgesamt verteilen sich 7 Schubladen auf ein Volumen von 104 x 78 x 50 cm. Keine Frage, hier brauchst du mehr Platz. Allerdings ist der Wagen für dich perfekt, um all deine Werkzeuge mit Würde zu verstauen. Auch dieser Wagen ist abschließbar und verfügt über kugelgelagerte Großräder mit Bremsmechanismus. Stell die Bremse fest, dann rollt der Wagen nicht weg. Oben liegt eine gerahmte austauschbare Platte auf. Werkzeuge fallen nicht zu Boden.

Pro Schublade kannst du mit 20 kg Traglast rechnen. Im vollen Zustand sind 480 kg möglich. Das in Deutschland produzierte Produkt setzt zusätzlich auf eine intuitive Verwendung. Eine breitgriffige Schiebestange, zwei Lenkrollen und der Vollauszug der Fächer sind ebenso hervorzuheben wie das Sicherheitsschloss.

Meine Empfehlung für Profis: Hazet Werkstattwagen Assistent 178N-7 mit 147 Werkzeugen

Details

  • Hersteller: HAZET
  • Maße: 104 x 78 x 50 cm
  • Gewicht: 87 kg
  • Material: Stahlblech
  • Schubladen: 7, davon 3 bestückt
  • Anzahl der Teile: 147
  • Räder: mit Kugellager und Feststellbremse
  • Besonderheiten: Sicherheitsschloss, Traglast von 480 kg, Lenkrollen, Vollauszug

4. Hyundai Werkstattwagen-Set für Montage- und Heimwerkerbedarf

Test WerkstattwagenDer Hyundai Werkzeugwagen* ist relativ schlicht gehalten. Seine dreifarbige Front besticht durch einen dunkelgrauen Korpus mit blauen Schubfächern und hellgrauen Griffen. Der Montagewagen besteht aus Chrom-Vanadium-Stahl und ist pulverbeschichtet. So ist er äußerst widerstandsfähig und definitiv etwas für viele Jahre. Ein kleiner Nachteil ist sein höheres Gewicht von 102 kg. Allerdings sollte dich das als Freund von Qualität nicht abhalten.

Sein Volumen beläuft sich auf 103 x 49 x 112 cm. Der Allrounder für den Alltag in der Werkstatt kommt mit 7 Schubladen ins Haus, von denen 6 bereits bestückt sind. Im Inneren liegen 305 Teile, die das sofortige Arbeiten mit Wagen und Werkzeugen ermöglichen. Die passgenauen Werkzeuge sind abschließbar, sodass nicht jeder ungehindert an die Werkzeuge gelangt. Bei Kindern im Haus empfehle ich dir unbedingt deine Schubladen zu verschließen.

Den Wagen schiebst du ganz einfach über die Schiebestange im oberen Bereich. Daneben ist eine Arbeitsplatte mit verschiedenen Fächern zur direkten Werkzeugablage zu finden. Unten sitzen vier Räder, die sich natürlich mit der Feststellbremse an Ort und Stelle halten lassen. Für Hobbyschrauber ist dieser Wagen ein Muss. Viele Heimwerker schätzen die Qualität von Wagen und Werkzeugen. Dieser Hyundai-Allrounder ist für die meisten Arbeiten in und um das Haus gedacht.

Set 59004 von HYUNDAI

Details

  • Hersteller: HYUNDAI
  • Material: legierter Stahl
  • Maße: 103 x 49 x 112 cm
  • 7 Schubladen (5 flache und 2 hohe Schubladen)
  • 305 Werkzeuge auf 6 Schubladen verteilt
  • 4 Kugelgelagerte Räder (inkl. 2 Lenkrollen)
  • Verriegelungskonzept schützt vor Diebstahl und dem Umkippen

5. Bensontools prall gefüllter Werkstattwagen

Werkstattwagen TestBensontools ist vielen kein Begriff*. Nichtsdestotrotz reiht sich der Hersteller in die Gruppe der besten Produzenten von Werkstattwagen ein. Hierbei entschied sich Bonsontools für Chrom-Vanadium-Stahl. Dein Vorteil: Dieser Wagen ist wie für schwere Werkzeuge gemacht. Sein Gewicht liegt bei 87 kg und das Volumen dehnt sich auf 47 x 82 x 101 cm aus.

Insgesamt teilt sich der Wagen auf 6 Schubladen auf. Die enthaltenen 1125 Teile verteilen sich auf 6 Schubfächer. Beim ersten Anblick sticht dir vor allem die Stabilität des Wagens ins Auge. Darüber hinaus wählte Bensontools bei diesem Wagen einen gebogenen Griff zum Schieben und Ziehen. Die Beweglichkeit ist durch die eingebauten Räder mit Feststellbremse und Kugellager gegeben.

Im oberen Bereich ist ein Schloss zu finden, sodass du deine Werkzeuge verschließen kannst. Die bereits gefüllten Schubfächer besitzen passgenaue Ausstanzungen. So bringst du deine Werkzeuge gut unter. Du hast alles im Blick und kannst schnell und ohne lästiges Wühlen auf deine benötigten Werkzeuge und Zubehörteile zurückgreifen.

Bensontools Werkstattwagen 8563

Details

  • Hersteller: Bensontools
  • Maße: 47 x 82 x 101 cm
  • Gewicht: 87 kg
  • Material: Chrom-Vanadium-Stahl
  • Schubladen: 7, davon 6 bestückt
  • Anzahl der Teile: 1125
  • Räder: kugelgelagert, mit Feststellbremse
  • Besonderheiten: passgenaue Schubfächer, schlichtes Design, zum Abschließen geeignet und mit Rundgriff versehen

Ratgeber zum Werkstattwagen Test & Vergleich: Kaufmerkmale, Tipps und Tricks

Werkzeugwagen TestJetzt bist du im Ratgeber-Bereich von meinem Werkstattwagen Test und Vergleich angelangt. In diesem beliefere ich dich mit sämtlichen Informationen rund um das Thema Werkzeugwagen (auch Werkstattwagen genannt).

In meinem Guide erfährst du alles zu den äußeren und inneren Eigenschaften. Zudem gebe ich dir Tipps und Tricks für eine optimale Kaufentscheidung an die Hand. Danach weißt du bestens Bescheid. Der Neukauf von einem Werkstattwagen ist dann für dich keine Herausforderung mehr und du wirst bestimmt deinen persönlichen Testsieger finden.

#1 – Was ist bei einem Werkzeugwagen besonders wichtig?

Beim Online-Shopping und der aktiven Suche nach einem Werkstattwagen gerätst du schnell an deine Grenzen. Unzählige Hersteller und Händler zeigen dir die verschiedensten Modelle an. Doch welcher ist für dich am besten geeignet? Von mir bekommst du die Antwort! Ich kläre dich über die wichtigsten Merkmale der besten Werkstattmodelle auf. Sieh, was für dich wirklich wichtig ist. Zum Schluss schaue ich mir deine Fragen an und gebe dir auch darauf klare Antworten.

1.1 Größe

Mit einem kleinen Werkstattwagen bist du in einem kompakten Heimwerkerbereich gut beraten. Der Wagen lässt sich auch im gefüllten Zustand leicht versetzen und hat sogar unter dem Tisch Platz. Arbeitest du häufig und mit vielen Werkzeugen, könnte die Anzahl deiner Werkzeuge die Wagenkapazität übersteigen und die Anschaffung eines XXL Werkstattwagens nötig machen. Ermittle daher zunächst deine Teileanzahl und leg dich erst dann auf einen Wagen fest. Nimm die Maß von deiner Stellfläche, damit der Wagen garantiert in die Werkstatt passt.

1.2 Gewicht

Beim Gewicht gibt es Unterschiede. Hersteller beziehen sich beim Gewicht in der Regel auf das Gesamtgewicht des Wagens. Ist dieser befüllt, kann auch das Gewicht des Wagens zuzüglich der enthaltenen Werkzeuge gemeint sein. Hier musst du genauer hinschauen. Bei leeren Modellen ist bei der Gewichtsangabe vom Gesamtgewicht ohne Werkzeuge auszugehen. Darüber hinaus gibt es die Traglast. Sie nennt das Gewicht, welches du zusätzlich einbringen kannst.

  • Gewicht (ungefüllt): Im ungefüllten Zustand ist der Wagen recht leicht. Er wiegt je nach Modell zwischen 10 und 20 kg. Ausnahmen bestätigen die Regel. Manchmal bringen leere Modelle bereits ein Gewicht von mehr als 40 kg auf die Waage. Derartige Werkstattwagen gehen meist mit einer höheren Traglast einher oder setzen sich aus Spezialmaterialien zusammen. Ist der Wagen leichter, ist er weniger stabil als ein schweres Modell, wobei dieser schwerer zu bewegen ist.
  • Gewicht (befüllt): Im befüllten Zustand sollte dein Wagen nicht mehr als 90 kg und nicht weniger als 50 kg wiegen. Je nach Wunschgröße und Vorhaben orientierst du dich besser am Mittelwert.
  • Traglast: Die Traglast liegt bei Profi-Modellen oft bei etwa 200 kg. Für den Heimwerkerbedarf reichen 100 kg höchstens völlig aus. Darunter gibt es ebenso Werkstattwagen zu kaufen. Sie sind für die gelegentliche Verwendung und eine überschaubare Anzahl an Werkzeugen gedacht. Für Großprojekte rate ich dir zu einem Modell mit einer Traglast von 100 bis 200 kg. Bei mehr als 400 kg hast du ein Modell für höchste Ansprüche.

Werkstattwagen mit 480 kg Tragkraft: Hazet Assistent 178N-7

Details

  • Hersteller: HAZET
  • Maße: 104 x 78 x 50 cm
  • Gewicht: 87 kg
  • Material: Stahlblech
  • Schubladen: 7, davon 3 bestückt
  • Anzahl der Teile: 147
  • Räder: mit Kugellager und Feststellbremse
  • Besonderheiten: Sicherheitsschloss, Traglast von 480 kg, Lenkrollen, Vollauszug

1.3 Material:

Hersteller favorisieren unterschiedliche Materialien. Zum Teil besteht der Werkstattwagen nicht nur aus einem Stoff. Häufig setzt sich der Korpus aus Chrom-Vanadium-Stahl zusammen. Die Schubladen sind oft aus Kunststoff gefertigt. Manchmal haben sie zusätzliche gepolsterte Einlagen zum Schutz vor lauten Geräuschen beim Ablegen der Werkzeuge.

  • Chrom-Vanadium-Stahl: Die Chrom-Vanadium-Stahl-Modelle sind bei professionellen Heimwerkern besonders beliebt. Ursächlich dafür ist ihre Härte. Die Seitenteile sind sehr stabil und zeichnen sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit aus. In dieser Verbindung sind Chrom, Kohlenstoff, Vanadium und weitere Bestandteile enthalten. Weder Oberfläche noch Innenbereich der Wände neigen zu Brüchen und ähnlichen Verschleißerscheinungen.
  • Stahlblech mit Legierung: Stahlblech mit Legierung ist ebenso gefragt. Das Material ist fest und formstabil. Temperaturschwankungen setzen einem solchen Wagen kaum zu. Die Legierung auf der Oberseite der einzelnen Bleche dient dem dauerhaften Schutz vor Feuchtigkeit. Sowie die Schicht Beschädigungen aufweist, musst du sie entweder überdecken oder auf ein gutes Raumklima achten. Ansonsten kann sich die Oberflächenbeschaffenheit verändern.
  • Kunststoff: Kunststoff ist seit einigen Jahren weniger gefragt. Trotzdem weiß er mit einigen Vorzügen zu punkten. Je härter der Kunststoff ist, desto länger hast du Freude daran. Er ist sehr unempfindlich gegenüber Niedrigtemperaturen, wobei du deinen Wagen nicht bei Minusgraden aufstellen solltest. Feuchtigkeit dringt nicht ein. Sie kann jedoch durch nicht völlig luftdicht verschlossene Schubladen in den Innenraum gelangen. Stelle einen trockenen Raum sicher.

Set 59004 von HYUNDAI

Details

  • Hersteller: HYUNDAI
  • Material: legierter Stahl
  • Maße: 103 x 49 x 112 cm
  • 7 Schubladen (5 flache und 2 hohe Schubladen)
  • 305 Werkzeuge auf 6 Schubladen verteilt
  • 4 Kugelgelagerte Räder (inkl. 2 Lenkrollen)
  • Verriegelungskonzept schützt vor Diebstahl und dem Umkippen

1.4 Arbeitstisch

Der Arbeitstisch ist in Arbeitshöhe angebracht. Zumindest sollte er es sein. Bist du etwas größer, solltest du dir die Höhe der Ablagefläche genauer ansehen. Auf der Fläche kannst du übrigens nicht arbeiten. Sie ist ausschließlich für schnell und häufig benötigte Werkzeuge wie Hammer, Schraubendreher und Zubehör wie Zollstock, Bleistift und ähnliche Dinge gedacht. So musst du den Wagen nicht immer öffnen, um diese Utensilien zu benutzen.

1.5 Räder

Bei den Rädern gilt es einiges zu beachten. Ein voller Wagen wiegt recht viel. Du wirst ihn nicht mehr tragen können. Trotzdem brauchst du ihn hin und wieder an einem anderen Ort. Das spart dir das nervige Hin- und Hertragen von Werkzeugen. Doch Rad ist nicht gleich Rad. Es muss schon ein Qualitätsrad sein. Erfahre hier, worauf du dich beim Kauf konzentrieren solltest:

  • Material der Räder: Die meisten Räder bestehen aus Kunststoff. Sie sind besonders hart und für den Transport auf geraden Strecken geeignet. Bei Kopfsteinpflaster könnte die Flexibilität eingeschränkt werden. An dieser Stelle vertraust du lieber Rädern aus Vollgummi. Sie federn Unebenheiten besser ab. Außerdem sind sie praktisch nicht zu hören. Das trifft nicht auf Räder aus Kunststoff zu. Zudem werden diese mit der Zeit brüchig.
  • Kugellager: Beim modernen Werkstattwagen findest du ein Kugellager und kein Gleitlager vor. Das Kugellager ist perfekt für den Transport von Lasten wie Werkzeugen geeignet.
  • Großräder: Ein größeres Rad ist eine Bereicherung. Mehr als 10 cm Durchmesser müssen es bei einem Werkzeugwagen einfach sein. Leider fehlen die Angaben zur Radgröße häufig. Mein Tipp: Begib dich auf die Webseite des Herstellers. Dort findest du die einzelnen Produkte und im Rahmen der Produktbeschreibung deines Wunschmodells kannst du die Radgröße einsehen. Bei Werkstattwagen ist die Größe der Vorderräder mit den Hinterradgrößen identisch.
  • Bremsmechanismus: Vergewissere dich, dass eine Feststellbremse an den Rädern zu finden ist. Eine Art Trittschalter oberhalb des Reifens macht die Räder nach einem Tritt durch den Fuß unbeweglich. So bringst du deinen Wagen auch auf unebenen Böden sicher unter. Die Feststellbremsen lassen sich mühelos entriegeln. Sie bestehen aus Metall. Aus diesem Grund setzt du sie besser keiner Nässe aus. Ansonsten könnte ihre Verschraubung Rost ansetzen.
  • Lenkräder: Überwiegend findest du Werkstattwagen mit so genannten Bockrollen vor. Diese Rollen bewegen sich nur vor uns zurück. Ein seitliches Ausweichen ist nicht möglich. Das ist bereits dann wichtig, wenn du den Wagen über unebene Böden oder wellig angelegte Wege schieben willst. Dann brauchst du Lenkrollen. Moderne Modelle haben in der Regel 2 Lenkrollen.

1.6 Griff

Alle Modelle aus meinem Werkzeugwagen Test und Vergleich besitzen einen Griff. Dieser hat verschiedene Funktionen zu erfüllen. Zunächst kommt es jedoch auf seine Stabilität an. Schließlich darf er auch bei einem befüllten Wagen nicht durchbrechen. Weiterhin sollte der Griff möglichst breit sein und dir ein gutes Handling gewährleisten. In der Regel besteht er aus Kunststoff, wobei auch Metallgriffe und Griffstangen Teil des Angebots sein können. Die Montage ist in beiden Fällen leicht, wobei die Entscheidung für Metall oder Kunststoff von deiner Traglast abhängt.

Werkstattwagen mit Griff: Bensontools 8563

Details

  • Hersteller: Bensontools
  • Maße: 47 x 82 x 101 cm
  • Gewicht: 87 kg
  • Material: Chrom-Vanadium-Stahl
  • Schubladen: 7, davon 6 bestückt
  • Anzahl der Teile: 1125
  • Räder: kugelgelagert, mit Feststellbremse
  • Besonderheiten: passgenaue Schubfächer, schlichtes Design, zum Abschließen geeignet und mit Rundgriff versehen

1.7 Integriertes Schloss

Ein Schloss am Werkzeugwagen hat mehrere Vorteile. Es verschließt deine Werkzeuge und schützt sie vor der Verwendung durch weitere Personen. Bei den Arten der Schlösser gibt es jedoch Unterschiede, wie du hier liest:

  • Zentralverriegelung: Die Zentralverriegelung deckt den kompletten Wagen ab. Somit sind alle Schubfächer bei Verwendung des Schlosses versperrt. Diese Variante kommt vorwiegend auf Baustellen zum Einsatz. Zuhause macht sie nur Sinn, wenn du kleine Kinder hast. Sie könnten sich an spitzen Gegenständen verletzen. Schließ die Schubfächer einfach ab und du brauchst dir darüber keine Sorgen zu machen.
  • Abschließbare Fächer: Gelegentlich gibt es lediglich ein abschließbares Fach. Dieses eignet sich etwa zur Unterbringung weiterer Schlüssel und scharfer oder besonders empfindlicher Gegenstände. Auch hochwertige Werkzeuge haben hier genügend Platz. Für ein maximales Volumen schaust du dir die Maße der Schublade mit Schließmechanismus an.

1.8 Schubladen

Meist siehst du Werkstattwagen mit mindestens 4 und oft bis zu 7 Schubladen. Einige sind größer, wohingegen andere vorwiegend für Kleinteile gedacht sind. Die unteren, oftmals größeren Schubfächer bieten sich zum Verstauen selten genutzter oder größerer Gerätschaften an. Im oberen Bereich findest du Inbusschlüssel, Bit-Sets, Bohrer, Schraubendreher und Stecknüsse. Auch noch kleinere Teile wie das Schrauben- und Nagelsortiment sind wie für die Schubladen gemacht.

1.9 Anzahl zusätzlicher Teile

Werkzeugwagen sind meistens bereits mit Werkzeugen gefüllt. Heimwerker wollen dabei das Maximum der Teile in die Werkstatt holen. Das ist nicht immer die beste Wahl. Je mehr Teile du zum Dumping-Preis bekommst, desto höher ist in der Regel der Verschleiß der Einzelteile. Aus diesem Grund solltest du bei deiner Auswahl die Qualität einfließen lassen. Schau nicht nur auf die Teilemenge. Konzentriere dich auch auf Materialien, Griffverarbeitung und Nutzen für deine speziellen Tätigkeiten.

#2 – Welche Werkzeuge müssen im Werkstattwagen enthalten sein?

Werkstattwagen bestückt

Eine allgemeingültige Antwort gibt es nicht. Schließlich hat jeder Heimwerker andere Vorlieben. Manche wollen einen Universalbegleiter für die Werkstatt. Sie suchen sich ein Modell mit einem breiten Sortiment an qualitativ hochwertigen Werkzeugen aus. Andere benötigen die Werkzeuge für spezielle Aufgaben wie die Reparatur von Fahrzeugen oder die Möbelmontage. Sie orientieren sich an anderen Werkzeugen. Diese Werkzeuge machen immer Sinn:

  • Schraubendreher: Einen Schraubendreher brauchst du ständig. Einer allein kann jedoch nicht alle Schrauben festdrehen. Aus diesem Grund bietet es sich dir an, dich für ein komplettes Set zu entscheiden. Der Schraubendreher-Satz enthält verschiedene Größen an Kreuz- und Kreuzschlitzschraubendrehern. Eine gummierte Oberfläche verhindert das Wegrutschen beim Drehen. Achte beim Material auf eine gute Härte. Ansonsten verbiegt sich der Kopf des Schraubendrehers beim Schrauben.
  • Hammer: Ein richtiger Holzhammer mit einem festen Kopf ist unerlässlich. Mit einem Kunststoffhammer arbeitest du zwar ebenso gut. Der Holzhammer fühlt sich jedoch wertiger an.
  • Zangen: Ebenso wie bei den Schraubendrehern kommt es auch bei der Auswahl der besten Zangen auf deine Vorlieben an. Die Flachrundzange ist gut für nicht leicht zugängliche Bereiche geeignet. Sie kannst du zum Biegen einsetzen. Der Kraft-Seitenschneider ist für dich als Fahrzeugliebhaber Mit der Universalzange bist du immer gut aufgestellt.
  • Winkelschraubendreher: Dieser Spezial-Schraubendreher ist perfekt für Schränke geeignet. Montierst du Möbelteile, musst du ohne ihn beim Schrauben ständig absetzen. Das kostet Nerven, Zeit und Energie. Ein einfacher Winkelschraubendreher genügt und schon geht das Schrauben leicht von der Hand.
  • Inbusschlüssel: Mittlerweile gibt es unzählige Arten von Inbusschlüsseln. Meist reichen jedoch bis zu 10 der Schlüssel aus. Mit ihnen schraubst du an Möbeln, Elektrogeräten und Design-Elementen in deiner Wohnung. Da es überall andere Schraubengrößen gibt, ist ein Set Inbusschlüssel bestens geeignet.
  • Bits: Bits passen zu jedem Natürlich kannst du sie auch manuell verwenden. Allerdings brauchst du auch hier die richtige Größe. Da du mit den Schraubendrehern bereits viel abdeckst, rate ich dir unbedingt zu der Erweiterung um TORX-Bits. Die dazu passenden Schraubköpfe erinnern an Sterne und sind daher nicht mit einem klassischen Schraubendreher zu bewegen.
  • Maulschlüssel: Ein gut sortierter Werkstattwagen liefert dir mehrere Ring- und Doppelmaulschlüssel aus. Besonders praktisch sind diese für Autos und Fahrräder.

Abgesehen von den genannten Werkzeugen findest du in Werkzeugwagen interessantes Zubehör vor. Die einen oder anderen Dinge sind unerlässlich. Sieh hier, welche Zusatzteile deinen Alltag mit dem Werkstattwagen erheblich erleichtern:

  • Schrauben: Ein guter Kasten Schrauben besteht aus hochwertigen Schrauben mit verschiedenen Größen. So ersparst du dir den zusätzlichen Gang in den Baumarkt.
  • Nägel: Nägel kannst du immer gebrauchen, wenngleich sie lediglich bei Holzarbeiten nützlich sind. Manchmal willst du jedoch ein kleines Bild an eine feste Wand hängen. Dann brauchst du ein paar Nägel.
  • Dübel: Dübel sind nützlich, dennoch gibt es viele Unterschiede. Bei Holzdübeln bekommst du nur eine begrenzte Auswahl an Längen und Breiten. Anders sieht das bei Kunststoffdübeln aus. Achte hier zwingend auf die Qualität, wenn dir die Dübel in deinem Werkzeugwagen wichtig sind.
  • Zollstock oder Maßband: Für genaue Arbeiten brauchst du mindestens einen Zollstock. Er hat üblicherweise eine Länge von 2 m und besteht aus Holz oder Kunststoff. Ich empfehle dir ein Modell aus Holz, weil es sich einfach besser anfühlt. Das Maßband für Heimwerker besteht aus Metall und ist beim Herausziehen starr und fixierbar. Dieses Band erreicht eine Gesamtlänge zwischen 2 und 5 m. Es ist leicht verstaut, jedoch bei herausgefahrener Volllänge durchaus instabil.
  • Wasserwaage: Die Wasserwaage richtet deine Bilder an den Wänden präzise aus. Nimm dir ein Modell mit Horizontal- und Vertikal-Libelle. Zusätzlich rate ich dir zu einem aufgedruckten Lineal. Willst du deine Wasserwaage in Kopfhöhe befestigen? Leg dir eine magnetische Wasserwaage zu. Diese ist in manchen Werkstattwagen bereits enthalten. Ansonsten kaufst du sie für wenig Geld dazu.
  • Schere: Die Schere brauchst du genauso häufig. Mit ihr zerteilst du Papier, Kunststoff und sogar dünne Bleche. Lies in der Beschreibung nach, wofür die Schere gedacht ist. Manche Schneidflächen bieten sich lediglich für Papier an. Andere können auch Metall zerteilen.
  • Lampe: Die LED-Leuchte kann nützlich sein. In der Realität findet sie im Werkstattbereich kaum Verwendung. Häufig ist eine gute Beleuchtung im Raum gegeben. Bestimmte Geräte wie Akkuschrauber haben eine eigene LED-Leuchte. Eine zusätzliche Taschenlampe ist schön zu haben. Du brauchst sie jedoch nicht unbedingt.
  • Bleistift: Der Bleistift macht sich für das Markieren von Abmessungen gut. Er ist ebenso als praktischer Zusatz zu verstehen. Theoretisch kannst du auf ihn verzichten.

#3 – Kann ich eigene Werkzeuge in den Wagen legen?

Ist der Werkstattwagen bestückt, könnte es beim Verstauen eigener Werkzeuge zu Problemen kommen. Die Schubladen weisen eine spezielle Fachstruktur auf. Jedes vom Hersteller gelieferte Werkzeug hat seinen eigenen Platz. Dieser ist exakt auf die Größe des Werkzeuges ausgerichtet. Aus diesem Grund kannst du bei bestehender Raumstruktur deines Werkzeugwagens wahrscheinlich nicht mit eigenen Werkzeugen arbeiten.

Anders sieht das bei Modellen mit herausnehmbarer Inneneinlage aus. In diesem Fall nimmst du die vorgestanzte Bodenplatte aus dem Wagen und gibst deine Werkzeuge ein. Nachteil: Deine Werkzeuge sind anschließend nicht mehr geordnet. Bei vielen Werkzeugen verlierst du schnell den Überblick. Dennoch: Bei einem leeren Werkzeugwagen brauchst du dich nicht zu sorgen. Hier haben alle Werkzeuge vom Akkuschrauber bis zum Phasenprüfer Platz – unabhängig von Hersteller und Abmessungen.

#4 – Wodurch unterscheiden sich Werkzeugwagen?

Den Werkzeugwagen gibt es nicht. Vielmehr findest du drei verschiedene Arten vor. Der übliche Werkzeugwagen ist ein Modell auf vier Rollen. Es ist mit Schubladen versehen und perfekt für einen dauerhaften Standort geeignet. Natürlich lässt es sich mühelos fortbewegen und je nach Modell weist es eine ausgedehnte Größe auf.

Der Werkzeugwagen mit Faltmechanismus ist die kompakteste Variante. Ihn transportierst du besonders schnell von A nach B. Darüber hinaus hat ein solcher Werkzeugwagen eine geringe Gesamtfläche, sodass du ihn mühelos in den Kofferraum von kleinen Fahrzeugen legen kannst.

Der Trolley für Werkzeuge macht beim Passieren von Treppen oder schiefen Böden durchaus Sinn. Er erinnert an den Aufbau eines Einkaufstrolleys. Allerdings ist er weitaus stabiler und vor allem starr. Ein Teleskopgriff erlaubt die Ausrichtung auf die eigene Person. Im Innenraum gibt es meist weniger Stell- und Liegefläche. Unbedingt daran denken: Da du den Werkzeugtrolley bei der Verwendung kippst, brauchst du unbedingt Antirutschmatten für die eingebauten Werkzeugkoffer.

#5 – Was kostet ein bestückter Werkstattwagen?

Die Kosten für die Modelle in meinem Werkzeugwagen Test und Vergleich sind äußerst unterschiedlich. Schließlich hat jeder Wagen diverse Merkmale zu bieten. Jene bestimmen den Preis. Außerdem spielt es eine Rolle, ob der Werkzeugwagen bestückt oder leer zu dir nach Hause kommt. Rechne bei Qualitätsansprüchen mit Ausgaben in Höhe von etwa 800 Euro. Für diesen Preis bekommst du eine hohe Qualität. Darüber gibt es Modelle für echte Profis. Nimmst du weniger Geld in die Hand, sollte dein Wagen einen festen Platz haben. Bei Modellen unter 200 Euro haben meist die Rollen ein Problem. Die Ausführung des Gehäuses ist ebenso selten ansprechend.

Mein Preistipp: 1399-teiliger Werkzeugwagen von TecTake

Details

  • Hersteller: TecTake
  • Maße: 84 x 46 x 89 cm
  • Gewicht: 55 kg
  • Material: Polypropylen, Kunststoff
  • Schubladen: 6, davon 4 bestückt
  • Anzahl der Teile: 1399
  • Räder: Großräder
  • Besonderheiten: abschließbares Großfach, Zentralverriegelung, Gleitschienen an den Schubfächern

#6 – Wofür braucht der Werkzeugwagen einen Kippschutz:

Der Kippschutz ist in vollem Zustand weniger wichtig. Bei lediglich einer gefüllten Schublade trägt er hingegen zu einem Höchstmaß an Sicherheit bei. Er verhindert das Umkippen von deinem Wagen, wenn du ihn nur an einer Stelle befüllt hast. So bleiben Wagen und Werkzeuge ganz. Außerdem fällt der Wagen nicht auf dich. Somit ziehst du dir keine Verletzungen zu.

#7 – Welche Einlagen machen im Werkstattwagen Sinn?

Bei ungefüllten Werkstattwagen bekommst du die vorgefertigten Einlagen mit dazu. Sie minimieren die Lautstärke bei der Unterbringung der Werkzeuge. Diese Einlagen sollten leicht zu entfernen und zu reinigen sein. Eine interessante Erweiterung hast du bei Verwendung von Antirutschmatten. Beim Herausziehen der Schubladen bewegt sich lose eingelegtes Werkzeug. Das erzeugt viel Krach, der auch andere Menschen stört. Eine Antirutschmatte weiß das zu verhindern. Sie ist abwaschbar und du kannst sie zusätzlich zum Werkzeugwagen erwerben.

#8 – Welche Hersteller von Werkstattwagen gibt es?

Mittlerweile haben sich einige Hersteller einen Namen gemacht. Bei ihnen liegt die Kundenzufriedenheit im oberen Bereich. Trotzdem: Fokussiere dich keinesfalls ausschließlich auf den Markennamen hinter dem Produkt. Sieh dir unbedingt die Produkteigenschaften an und vergleiche sie miteinander. Die typischsten Hersteller von Werkzeugwagen sind:

  • STIER, HAZET Werkstattwagen, Wera
  • Scheppach, TecTake, Güde, Einhell,
  • DEMA, GEDORE,BRILLIANT TOOLS

#9 – Was bedeutet Vollauszug bei Schubladen?

Sicherlich kommt dir das bekannt vor: Du suchst nach einem Gegenstand, der sich im hinteren Teil deiner Schublade befindet. Leider ist diese nicht vollständig herausziehbar. So tust du dich schwer, wenn du ganz hinten liegende Dinge herausholen willst. Mit einem Vollauszug passiert dir das nicht mehr. Derartige Schubladen sind vollständig nach außen schiebbar.

#10 – Welche Belastung müssen die Schubladen aushalten?

Hast du schwere Werkzeuge? Informiere dich über die Tragkraft der einzelnen Schubladen. Bei vielen Modellen ist sie pro Schublade gleich. Hat eine Schublade eine Tragkraft von 15 kg, so gilt das auch für die übrigen Fächer. Ich finde eine Tragkraft von etwa 20 kg völlig ausreichend. Wiege deine Werkzeuge, wenn du mehr brauchst. Selbstverständlich sind Modelle mit einer Tragkraft von mehr als 30 kg erhältlich.

#11 – Brauche ich Spezialwerkzeuge für den Aufbau?

Hersteller machen dir den Aufbau so leicht wie möglich. Aus diesem Grund erhältst du bei einem leeren Werkzeugwagen die notwendigen Werkzeuge gleich mit. Sollte das nicht der Fall sein, brauchst du in der Regel lediglich Schraubendreher oder Inbusschlüssel. Bei einem gefüllten Werkzeugwagen musst du dich mit weiteren Werkzeugen für die Montage nicht beschäftigen. Hier ist ebenso alles enthalten. Übrigens: Die Montage geht ganz leicht. Alle Hersteller liefern dir die Bedienungsanleitungmit. Achte darauf, dass es sich um eine deutsch- oder englischsprachige Ausführung der Anleitung handelt.

#12 – Wofür brauche ich Seitenfächer?

Werkzeugwagen mit SeitenfachSeitenfächer sind immer gern gesehen. Sie erlauben dir die Ablage von kleinen Dingen wie Lappen oder Küchenrolle.

Andere legen hier ihre Brotdose ab. Bei manchen Modellen gibt es sogar einen tollen Dosenhalter mit dazu. Diesen findest du ebenso an den Seitenteilen.

Stelle Getränke stehend ab, um das Auslaufen der Flüssigkeit zu verhindern. Achte bei Sägearbeiten darauf, dass deine Getränkedosen verschlossen sind. Ansonsten gelangen Staubpartikel und Späne in deine Getränkedose.

#13 – Wann kommt es auf herausnehmbare Schubladen an?

Herausnehmbare Schubladen bringen zahlreiche Pluspunkte mit sich. Erstens: Die Schubladen lassen sich einfach auswechseln. Voraussetzung ist, dass der Händler oder Hersteller die Schubladen separat anbietet. Zweitens: Herausnehmbare Schubladen sind sehr leicht zu reinigen. Entleere sie und stelle sie unter den Gartenschlauch. Anschließend nur noch gut abtrocknen und deine Werkzeuge sind sauber verstaut.

#14 – Verfügen die Schubladen immer über einen Selbsteinzug?

Der Selbsteinzug ist bei Küchenmöbeln die Regel. Nicht jedoch beim Werkzeugwagen. Hier ist dieses System eher die Ausnahme.

#15 – Was kann ich mit Lochblechen am Werkzeugwagen anfangen?

Werkstattwagen mit LochblechLochbleche sind zum Befestigen von Werkzeugen mit Löchern gedacht. Denk dabei an Scheren und an Maulschlüssel. Mit den richtigen Haken hängst du jedes Werkzeug an der Lochwand auf. Hat das Werkzeug kein Loch zum Aufhängen? Kein Problem! Einige Sammelboxen fixierst du direkt mit ihrer Unterbringung an der Lochwand. Je größer die Wand ist, desto besser ist es. Beim Werkstattwagen gibt es jedoch Grenzen. Hier erstreckt sich die Lochwand auf das komplette Seitenteil. Ein größerer Wagen verfügt demzufolge über eine größere Lochwand.

#16 – Ist die Installation des Griffes nur einseitig möglich?

Jeder Heimwerker hat andere Raumbedingungen. Aus diesem Grund macht die Anpassung der Griffanbringung durchaus Sinn. Sofern das für dich von Bedeutung ist, solltest du auf eine Rechts- und Links-Anbringung deines Griffes achten. Das Beste: Passt dir die Griffseite nicht, montierst du den Griff auf der anderen Seite.

#17 – Welche Eigenschaften sind beim Ablagetisch zu beachten?

Der Ablagetisch besteht meistens aus Kunststoff. In seltenen Fällen setzt er sich aus massivem Holz zusammen (siehe fahrbare Werkbank mit Rollen). Bei einer Kunststoffplatte haben die Hersteller Mulden eingebaut. Diese Mulden helfen dir dabei, Kleinteile wie Schrauben, Muttern, Bits, Dübel, Stecknüsse und ähnliche Zusatzzeile sicher unterzubringen. Dazu gibt es einen größeren Ablagebereich. Der Rand um den Tisch verhindert den Sturz der Werkzeuge. Achte darauf, dass die Fächer nicht zu klein sind. Sonst ist die Entnahme von Schrauben sehr schwierig.

#18 – Was hat es mit dem Kantenschutz des Werkstattwagens auf sich?

Der Kantenschutz liegt direkt auf den Kanten deines neuen Werkzeugwagens auf. Sie bestehen oft aus Stahlblech. Stahlblech kann scharfkantig sein. Der Kantenschutz dient deiner persönlichen Sicherheit. Stößt du dich am Wagen, hinterlässt das keine unschönen Spuren. Verletzungen und blutende Wunden bleiben ebenso aus.

Dein Wagen hat keinen Kantenschutz? Einen solchen baust du ganz einfach selbst. Im Handel erhältst du verschiedene Kantenschutz-Materialien. Achte auf die richtige Länge. Stell weiterhin das reibungslose Öffnen deiner Schubladen sicher. Überdies sollte der Kantenschutz bei Kindern im Haus auch im unteren Bereich angebracht sein.

Fazit zum Werkstattwagen Test & Vergleich

Werkstattwagen Test

Der Werkzeugwagen ist bestückt, aber auch als leerer Korpus, eine Bereicherung für dein Werkstatt-Hobby. Mit ihm schaffst du Ordnung in deiner Werkzeugauswahl. Einen Schrank brauchst du nicht! Dank der verschiedenen Schubladen mit unterschiedlichen Größen bringst du kleine und große Werkzeuge sicher unter. Temperaturschwankungen, Sonnenstrahlen und Kinderhände sind fortan kein Problem mehr.

Mittels Schließzylinder sicherst du scharfe Werkzeuge und hochwertige Werkzeuge optimal ab. Daneben kommt es auf weitere Eigenschaften an, wie mein Werkzeugwagen Test zeigt. Neben den gängigen Merkmalen wie der Größe, dem Gesamtgewicht, der Anzahl der enthaltenen Teile und der integrierten Feststellbremse solltest du dir die Räder genauer ansehen. Hochwertige Räder tragen den Werkstattwagen über viele Jahre zuverlässig über dein Grundstück. Mit Kugellager versehen verringerst du die Reibung und erleichterst den Transport.

Neben den Rädern darfst du die Innenausstattung nicht vergessen. Bei einem befüllten Werkzeugwagen macht eine zur Werkzeugform passende Einlage Sinn. Anders sieht das beim werkzeuglosen Wagen aus. Er erfordert eine Antirutschmatte. Sie minimiert den Lärmpegel erheblich und liegt dem Lieferumfang oft bei.

Wenn du die Dinge aus meinem Werkstattwagen Test und Vergleich beachtest und dir die zusätzlichen Inhalte meines Ratgebers angeschaut hast, gelangst du garantiert zum für dich besten Werkstattwagen für deine Bastelarbeiten in der Werkstatt.

Meine Empfehlung für Heimwerker: 241-teiliger Werkstattwagen von Stier

Details

  • Hersteller: STIER
  • Maße: 88 x 70 x 49 cm
  • Gewicht: 59 kg
  • Material: legierter Stahl
  • Schubladen: 7, davon 4 bestückt
  • Anzahl der Teile: 241
  • Räder: kugelgelagert mit Feststellbremse aus Vollgummi
  • Besonderheiten: Vollauszug, abschließbar, schicke Ausführung durch roten Korpus

Mein Preistipp: 1399-teiliger Werkzeugwagen von TecTake

Details

  • Hersteller: TecTake
  • Maße: 84 x 46 x 89 cm
  • Gewicht: 55 kg
  • Material: Polypropylen, Kunststoff
  • Schubladen: 6, davon 4 bestückt
  • Anzahl der Teile: 1399
  • Räder: Großräder
  • Besonderheiten: abschließbares Großfach, Zentralverriegelung, Gleitschienen an den Schubfächern

Letzte Aktualisierung am 4.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API