Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Teleskopsäge Test – Die besten fünf Schneidgiraffen für den Garten im Vergleich

Teleskopsäge Test

Teleskopsäge Test – Auch Hobbygärtner kennen das Problem: Die Obstbäume müssen beschnitten werden, um das Kronenvolumen zu kontrollieren oder Totholz zu beseitigen, aber selbst mit einer Leiter ist der Baumwipfel kaum zu erreichen. Wie gut, dass findige Köpfe für diesen Fall die Teleskopsäge bzw. Schneidgiraffe erfunden haben und das sogar in der manuellen und der motorisierten Variante. Beides stelle ich dir in diesem Artikel näher vor und beschreibe dir zur Erleichterung der Auswahl die Vor- und die Nachteile. Außerdem findest du in meinem Teleskopsäge Test und Vergleich fünf sehr gute Schneidgiraffen übersichtlich gegenübergestellt.

Was ist eine Teleskopsäge?

Eine Teleskopsäge, auch Stangensäge oder Schneidgiraffe genannt, ist eine Astsäge, die an einem Teleskopstiel befestigt ist. Sie wird zum Schneiden von Ästen und Zweigen in der Baumkrone oder in oberen Bereichen von sehr hohen Sträuchern verwendet. Es gibt manuelle Teleskopsägen und welche mit Elektro- oder Benzinmotor, die auch Hochentaster genannt werden. Die Länge der Teleskopstäbe ist unterschiedlich. Häufig findet man Modelle, deren Teleskopstiel bis zu 2,40 Meter lang ist. Es gibt kaum Geräte, die eine Arbeitshöhe von 10 oder 12 Metern ermöglichen, da die Handhabung der Säge bei dieser Länge sehr kraftaufwendig ist.

Teleskopsäge Test – Fünf Schneidgiraffen im Vergleich

Teleskopsägen gibt es in verschiedenen Ausführungen, sodass es nicht einfach ist, die besten dieser Sägen zu bestimmen. Ich habe deshalb fünf Modelle ausgewählt, welche sich durch unterschiedliche Merkmale voneinander abheben, aber bei Kunden sehr beliebt sind. Zwei davon sind Hochentaster, also elektrische Teleskopsägen.

Modell
Preistipp
Set Wels
Empfehlung
Sunorchid
QuikFit
Akku-Säge
GC-LC 18/20
ChainPole 18
Schneidgiraffe & Teleskopsäge Test und Vergleich
GRÜNTEK Teleskop Astsäge Set WELS, Handsäge 50 cm und Teleskopstange bis 240 cm, Baumsäge mit 3D Zahnung, Sägeblatt Länge 350 mm, manueller Hochentaster, passt zu Raupenschere Schwan 295.502.002
Astsäge mit Teleskopstiel 4,2m Teleskop Astsäge Einstellbare Länge Baumsäge Gartengeräte-Set Hochentaster hochreichbare Stange mit Tragetasche, schneidet sauber und schnell für hohe Äste
Fiskars Set Wertastungssäge mit Teleskop-Stiel für Arbeiten an weit entfernten Stellen, Gehärtetes Stahl-Sägeblatt, Schwarz/Orange, QuikFit, 1001656 (Limitierte Auflage)
Einhell Akku-Hochentaster GC-LC 18/20 Li T-Solo Power X-Change (Li-Ion, 18 V, 20 cm Schwertlänge, Motorkopf mit 30° Neigung, Verlängerungsstange, Metallgetriebe, ohne Akku und Ladegerät)
Bosch Akku Hochentaster UniversalChainPole 18 (Akku, Ladegerät, Karton, 18 Volt System, 2,5 Ah) Grün
Hersteller
Grüntek
Sunorchid
Fiskars
Einhell
Bosch
Teleskopstablänge
100 bis 240 cm
170 bis 420 cm
140 bis 240 cm
280 cm
210 bis 260 cm
Gewicht
ca. 1,2 kg
ca. 1,8 kg
ca. 1,3 kg
3 kg
3,6 kg
Zahnung
3D Präzisionszahnung
dreiseitige Zahnung
-
mini Kettensäge
Oregon-Kette
Preis
44,89 EUR
68,99 EUR
Preis nicht verfügbar
108,54 EUR
201,86 EUR
Preistipp
Modell
Set Wels
Schneidgiraffe & Teleskopsäge Test und Vergleich
GRÜNTEK Teleskop Astsäge Set WELS, Handsäge 50 cm und Teleskopstange bis 240 cm, Baumsäge mit 3D Zahnung, Sägeblatt Länge 350 mm, manueller Hochentaster, passt zu Raupenschere Schwan 295.502.002
Hersteller
Grüntek
Teleskopstablänge
100 bis 240 cm
Gewicht
ca. 1,2 kg
Zahnung
3D Präzisionszahnung
Preis
44,89 EUR
Anbieter
Empfehlung
Modell
Sunorchid
Schneidgiraffe & Teleskopsäge Test und Vergleich
Astsäge mit Teleskopstiel 4,2m Teleskop Astsäge Einstellbare Länge Baumsäge Gartengeräte-Set Hochentaster hochreichbare Stange mit Tragetasche, schneidet sauber und schnell für hohe Äste
Hersteller
Sunorchid
Teleskopstablänge
170 bis 420 cm
Gewicht
ca. 1,8 kg
Zahnung
dreiseitige Zahnung
Preis
68,99 EUR
Anbieter
Modell
QuikFit
Schneidgiraffe & Teleskopsäge Test und Vergleich
Fiskars Set Wertastungssäge mit Teleskop-Stiel für Arbeiten an weit entfernten Stellen, Gehärtetes Stahl-Sägeblatt, Schwarz/Orange, QuikFit, 1001656 (Limitierte Auflage)
Hersteller
Fiskars
Teleskopstablänge
140 bis 240 cm
Gewicht
ca. 1,3 kg
Zahnung
-
Preis
Preis nicht verfügbar
Anbieter
Akku-Säge
Modell
GC-LC 18/20
Schneidgiraffe & Teleskopsäge Test und Vergleich
Einhell Akku-Hochentaster GC-LC 18/20 Li T-Solo Power X-Change (Li-Ion, 18 V, 20 cm Schwertlänge, Motorkopf mit 30° Neigung, Verlängerungsstange, Metallgetriebe, ohne Akku und Ladegerät)
Hersteller
Einhell
Teleskopstablänge
280 cm
Gewicht
3 kg
Zahnung
mini Kettensäge
Preis
108,54 EUR
Anbieter
Modell
ChainPole 18
Schneidgiraffe & Teleskopsäge Test und Vergleich
Bosch Akku Hochentaster UniversalChainPole 18 (Akku, Ladegerät, Karton, 18 Volt System, 2,5 Ah) Grün
Hersteller
Bosch
Teleskopstablänge
210 bis 260 cm
Gewicht
3,6 kg
Zahnung
Oregon-Kette
Preis
201,86 EUR
Anbieter

1. Mein Preistipp: Grüntek Teleskopsäge WELS, Modellnummer ‎295.502.246

Teleskopsäge TestDie Teleskopsäge von Grüntek* ist eine manuelle Säge, die mit einem Teleskopstiel ausgestattet ist, der auf eine Länge zwischen einem bis 2,40 Meter eingestellt werden kann. Durch das für die Stange verwendete Aluminium ist die Säge insgesamt sehr leicht und lässt sich dadurch auch für längere Zeit komfortabel handhaben.

Die eigentliche Säge hat zusammen mit dem Sägeblatt eine Länge von 50 Zentimetern. Da der Teleskopstab abgenommen werden kann, ist sie auch als Handsäge verwendbar. Das Sägeblatt besteht aus gehärtetem Karbonstahl und ist mit einer Präzisionszahnung versehen. Die Grüntek Teleskopsäge eignet sich für Links- und für Rechtshänder. Der Handgriff ist ergonomisch geformt und besteht aus Kunststoff.

Wie Kunden berichten, lassen sich Äste mit einem Durchmesser von bis zu 20 Zentimetern sehr gut mit dieser Schneidgiraffe schneiden. Das Sägeblatt soll sehr scharf sein und die großen Sägezähne beschleunigen die Arbeit. Auch die Teleskopstange wird für ihre Stabilität gelobt.

Mein Preistipp: Grüntek Teleskopsäge WELS im Set

Details:

  • Teleskopstablänge: 100 bis 240 cm
  • Gesamtlänge Säge: 50 cm
  • Gewicht: circa 1,2 kg
  • Zahnung: 3D Präzisionszahnung

2. Mein Preis-Leistungs-Sieger: Sunorchid Astsäge mit Teleskopstiel 4,2m

SchneidgiraffenMit der Astsäge von Sunorchid* erreichst du Zweige und Äste in einer Höhe von 1,70 bis 4,20 Meter. Der mitgelieferte Teleskopstab besteht aus leichtem Aluminium. Die einzelnen Segmente werden auf Clipverschlüsse fixiert. Zum angenehmen Halten ist der Stab am unteren Ende mit Schaumstoff ummantelt.

Das Sägeblatt hat laut Kunden eine Länge von circa 30 Zentimetern vom ersten bis zum letzten Zahn. Die Zahnung ist dreiseitig. Die Zähne sollen sehr scharf sein. Da die Astsäge mit dem Teleskopstab nicht dauerhaft verbunden ist, kann sie auch als Handsäge benutzt werden. Außerdem kann sie bei Bedarf einzeln für rund 30 Euro nachgekauft werden.

Die Sunorchid Astsäge mit Teleskopstiel 4,2m wird mit einer Tasche aus Segeltuch geliefert, in der die Säge nach der Arbeit verstaut werden kann. Sie ist auch mit Teleskopstielen in anderen Längen erhältlich, und zwar: 3 Meter, 3,60 Meter, 5,50 Meter und 7,60 Meter.

Meine Empfehlung: Sunorchid Astsäge mit Teleskopstiel

Details:

  • Teleskopstablänge: 170 bis 420 cm
  • Sägeblattlänge: circa 30 cm
  • Gewicht: circa 1,8 kg
  • Zahnung: dreiseitige Zahnung

3. Fiskars Set Wertastungssäge mit Teleskopstiel

TeleskopsägeDie Wertastungssäge mit Teleskopstiel* des renommierten finnischen Herstellers Fiskars eignet sich zum Schneiden von Ästen und Zweigen in hohen Baumkronen oder an schwer zugänglichen Stellen von Sträuchern. Die Säge wird mit einem QuikFit-Teleskopstiel geliefert, der von 1,40 bis 2,40 Meter ausgezogen werden kann. Das Sägeblatt besteht aus hochwertigem und spezialgehärtetem Stahl und ist laut Hersteller 55 Zentimeter lang. Die Zahnung wird durch ein Stoßmesser zum Durchtrennen der Baumrinde ohne Rindenverletzungen und einen Haken ergänzt.

Die Wertastungssäge kann ohne Teleskopstiel leider nicht als Handsäge verwendet werden, da sie keinen gut greifbaren Handgriff hat. Fiskars bietet weitere Werkzeugstiele in verschiedenen Längen ohne Teleskopfunktion an, die mit QuikFit-Geräten nutzbar sein sollen, unter anderem einen 24 Zentimeter langen Handgriff aus gehärtetem Aluminium.

Die Säge von Fiskars ist laut Kunden leichtgängig und scharf. Der Teleskopstab soll gut in der Hand liegen.

Fiskars Set Wertastsäge mit Teleskopstiel

Details:

  • Teleskopstablänge: 140 bis 240 cm
  • Gesamtlänge Säge: 55 cm
  • Gewicht: circa 1,3 kg

4. Einhell Akku-Hochentaster GC-LC 18/20

elektro TeleskopsägeDer Akku-Hochentaster GC-LC 18/20* gehört zur Power X-Change-Familie von Einhell. Das bedeutet, dass du für die Energieversorgung dieses Geräts Lithium-Ionen-Akkus von anderen Einhell-Geräten nutzen kannst. Das Sägeblatt der enthaltenen Kettensäge, das sogenannte Schwert, hat eine Länge von 20 Zentimetern. Der Antrieb erfolgt über einen Bürstenmotor, der eine Schnittgeschwindigkeit von circa 5,5 Meter in der Sekunde erlaubt.

Der Einhell-Hochentaster soll sich für mittelstarke Äste eignen. Die Schnittlänge beträgt 19,5 Zentimeter. Das Gerät wiegt um die drei Kilogramm. Zusammen mit dem Teleskopstab soll es auf eine Länge von etwa 2,80 Meter kommen. Für den Betrieb muss etwas Öl in einen Tank gefüllt werden, mit welchem die Kette der Säge automatisch geschmiert wird. Der Motorkopf ist um 30 Grad geneigt. Die Führung der Kettensäge erfolgt über einen Krallenanschlag.

Angebot
Einhell Akku-Hochentaster GC-LC 18/20

Details:

  • Schnittlänge: 195 mm
  • Energieversorgung: Einhell Power X‐Change Akku-System
  • Gewicht: 3 kg
  • Gesamtabmessung: 2100 x 125 x 170 mm
  • Länge mit Teleskopstab: maximal 280 cm
  • Ausstattung: automatische Kettenschmierung, Öltank, robuster Krallenanschlag

5. Bosch UniversalChainPole 18

Teleskopsäge TestDie Bosch UniversalChainPole 18* hat eine Schnittlänge von 15 Zentimetern und eine Kettengeschwindigkeit von vier Metern pro Sekunde. Der Sägewinkel kann variabel eingestellt werden. Ein Schneidanschlag an der Schwertspitze erlaubt das Ansetzen von Schnitten an der Astunterseite. Zum flexiblen Arbeiten kann der Motorkopf mit dem Schwert um 120 Grad geschwenkt werden. Das Schwert hat eine Länge von 20 Zentimetern. Die Teleskopstange kann von 2,10 auf bis zu 2,60 Meter ausgezogen werden.

Die Kettensäge wird über einen 18-Volt-Akku mit Energie versorgt, der kompatibel zu den Power-for-All-Akkus anderer Geräte von Bosch ist. Die Akkuladezeit soll rund 79 Minuten betragen. Pro Akkuladung schafft das Gerät laut Hersteller ungefähr 55 Schnitte. Die Wartung der Kettensäge wird durch ein automatisches Ölschmiersystem und eine Ölstandsanzeige erleichtert. Der Öltank fasst 60 Milliliter.

Angebot
Bosch UniversalChainPole 18 - elektrische Teleskopsäge

Details:

  • Schnittlänge: 150 mm
  • Energieversorgung: Bosch Power-for-All-Akku 18 Volt
  • Gewicht: 3,6 kg inklusive Kette, Schwer und Akku
  • Länge mit Teleskopstab: 210 bis 260 cm
  • Ausstattung: automatische Kettenschmierung, Öltank, 120-Grad-Schwenkkopf, Oregon-Kette

Manuelle Teleskopsäge oder Hochentaster? – Wissenswertes zu beiden Varianten und Tipps für den Kauf

Wie ich oben bereits erwähnte, hast du bei den Teleskopsägen die Wahl zwischen manuellen Astsägen mit Teleskopstab und den motorisierten Teleskopsägen, den sogenannten Hochentastern. Vielen Gärtnern reichen die Handsägen vermutlich aus, sind allerdings sehr viele Bäume und Sträucher in großer Höhe zu beschneiden, kann ein Schneidgiraffe sehr nützlich sein. Damit du dir ein Bild über die Unterschiede machen kannst, stelle ich dir beide Varianten etwas näher vor.

#1 – Wie ist eine manuelle Teleskopsäge konstruiert?

Manuelle Teleskopsägen bestehen aus mehreren Komponenten, die zusammengebaut werden, um eine ausziehbare und verstellbare Säge zu schaffen. Die wichtigsten Teile einer Teleskopsäge sind:

  • Griff: Der Griff ist normalerweise aus Kunststoff oder Gummi gefertigt, um einen sicheren Halt zu gewährleisten.
  • Sägeblatt: Mit dem Sägeblatt werden die Äste oder Zweige geschnitten. Es ist in der Regel zwischen 20 und 35 cm lang und hat Zähne, die oftmals in einem Bogen angeordnet sind, um den Schnitt zu erleichtern.
  • Teleskopstab: Der Teleskopstab ist das ausziehbare Element der Säge, das es ermöglicht, Äste und Zweige in höheren Bereichen zu erreichen. Der Teleskopstab besteht aus mehreren Teilen, die auseinandergeschoben werden können, um die Länge der Säge zu variieren.
  • Verriegelungsmechanismus: Der Verriegelungsmechanismus hält den Teleskopstab in der gewünschten Länge fest, um ein versehentliches Einklappen zu vermeiden. Dieser Mechanismus kann je nach Modell unterschiedlich sein.
  • Verstellbarer Kopf: Einige Teleskopsägen haben einen verstellbaren Kopf, der es ermöglicht, das Sägeblatt in verschiedenen Winkeln zu positionieren, um schwer zugängliche Zweige zu schneiden.
  • Handschutz: Ein Handschutz oder ein sogenannter Knickwinkel schützen die Hände beim Schneiden vor Kontakt mit den Ästen und bietet eine bessere Kontrolle und Sicherheit.

Meine Empfehlung: Sunorchid Astsäge mit Teleskopstiel

Details:

  • Teleskopstablänge: 170 bis 420 cm
  • Sägeblattlänge: circa 30 cm
  • Gewicht: circa 1,8 kg
  • Zahnung: dreiseitige Zahnung

#2 – Wie ist eine motorisierte elektrische Teleskopsäge (Hochentaster) konstruiert?

Die Konstruktion eines Hochentasters ähnelt einer herkömmlichen Teleskopsäge. Er hat jedoch einige spezifische Merkmale, die ihn für die Arbeit in höheren Bereichen und einem großen Arbeitsumfang geeignet machen. Die wichtigsten Teile des Hochentasters sind:

  • Motor: Der Motor ist das Herzstück des Hochentasters und er treibt das Sägeblatt an. Er kann entweder elektrisch oder mit Benzin betrieben werden.
  • Teleskopstab: Der Teleskopstab eines Hochentasters kann in der Regel eine Länge von bis zu 4,50 Meter erreichen. Er ist ausziehbar und verstellbar, um eine größere Reichweite zu ermöglichen. Praktisch sind Teleskopstangen, die sich um 180 Grad drehen lassen.
  • Kettensäge oder Astsägeblatt: Ein Hochentaster hat in der Regel eine Kettensäge oder ein Astsägeblatt. Die Kettensäge hat eine Kette mit Zähnen, die von einem Motor angetrieben werden und das Schneiden von Ästen erleichtern. Das Astsägeblatt ähnelt einem herkömmlichen Sägeblatt, hat jedoch in der Regel einen Bogen und Zähne, die für das Schneiden von Ästen optimiert sind.
  • verstellbarer Kopf: Einige Hochentaster haben einen verstellbaren Kopf, der es ermöglicht, das Sägeblatt in verschiedenen Winkeln zu positionieren, um schwer zugängliche Zweige zu schneiden.
  • Öltank: Zum automatischen Schmieren der Kettensäge wird Öl in diesen Tank gefüllt.
  • Tragegurt: Ein Tragegurt erleichtert das Tragen und das Arbeiten mit dem Hochentaster und reduziert die Ermüdung des Benutzers.
  • Spezifische Merkmale: Ein Anti-Vibrations-System kann dazu beitragen, die Vibrationen zu reduzieren, die beim Betrieb des Hochentasters auftreten, und so die Bedienung angenehmer zu machen. Einige Hochentaster haben eine LED-Beleuchtung, die das Schneiden in schlecht beleuchteten Bereichen erleichtert. Ein Schnellspannsystem erlaubt es, das Sägeblatt schnell und einfach auszutauschen.

Angebot
Einhell Akku-Hochentaster GC-LC 18/20

Details:

  • Schnittlänge: 195 mm
  • Energieversorgung: Einhell Power X‐Change Akku-System
  • Gewicht: 3 kg
  • Gesamtabmessung: 2100 x 125 x 170 mm
  • Länge mit Teleskopstab: maximal 280 cm
  • Ausstattung: automatische Kettenschmierung, Öltank, robuster Krallenanschlag

#3 – Die Vor- und die Nachteile einer manuellen Teleskopsäge gegenüber einem Hochentaster

Um die die Entscheidung zu erleichtern, ob eine manuelle Teleskopsäge oder ein Hochentaster die bessere Wahl sind, stelle ich dir von beiden Varianten die Vor- und die Nachteile gegenüber.

manuelle TeleskopsägeHochentaster
Vorteile+ geringeres Gewicht, da kein Motor und kein Akku integriert sind
+ Betrieb erfordert keinen Netzstrom oder Batterien
+ leise und umweltfreundlich
+ keine regelmäßigen Wartungskosten
+ geringerer Preis
+ sehr präzises Schneiden möglich
+ durch den Motorantrieb leistungsstärker
+ die Schnittleistung ist höher und es können in der Regel Äste mit größerem Durchmesser geschnitten werden
+ die Arbeit mit dem Gerät ermüdet weniger
Nachteile- um die Säge durch die Äste zu bewegen sind Anstrengung und körperliche Kraft nötig
- die Schnittleistung ist geringer
- bei höheren Ästen schwerer zu verwenden
- höheres Gewicht erfordert mehr Kraftaufwand
- Motor- oder Batterieeinheit verursachen Wartungskosten
- höherer Preis

Teleskopsäge Test & Vergleich FAQ: Wichtige Fragen zu Teleskopsägen und Hochentastern

Nachdem ich dir mit meinem Teleskopsäge Test und Vergleich fünf sehr gute Modelle vorgestellt und anschließend wichtige Informationen mit auf den Weg gegeben habe, möchte ich dir im Folgenden noch weitere wichtige Fragen zur Schneidgiraffe beantworten.

Wie lang sollte der Teleskopstab einer Teleskopsäge sein?

Die optimale Länge des Teleskopstabs einer Teleskopsäge hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Höhe der Zweige oder Äste, die du schneiden möchtest, sowie deiner eigenen Größe. Die meisten angebotenen Teleskopsägen haben eine Reichweite von etwa 2,5 bis 4,5 Metern. Es gibt aber auch längere oder kürzere Modelle. Für die meisten Heimwerker oder Gärtner ist die Wahl einer Teleskopsäge mit einer Länge von etwa 2,5 bis 3,5 Metern empfehlenswert. Diese Länge sollte für die meisten Aufgaben ausreichend sein, ohne dass die Teleskopsäge inklusive Teleskopstab zu schwer oder zu unhandlich wird.

Sind Teleskopsägen mit 10 m oder 12 m Stablänge sinnvoll?

Teleskopsägen mit einem 10 oder 12 Meter langen Teleskopstab sind in der Regel für den professionellen Einsatz in der Baumpflege oder in der Forstwirtschaft gedacht. Sie sind für den Einsatz in sehr hohen Bäumen oder auf schwer zugänglichem Gelände geeignet. Für den durchschnittlichen Hobbygärtner sind solch lange Teleskopsägen jedoch in der Regel nicht notwendig und können sogar gefährlich sein. Meistens sind Sägen mit einem sehr langen Teleskopstab schwer sowie unhandlich und erfordern eine spezielle Schulung, um sicher damit umgehen zu können. Teleskopsägen mit einem 10 oder 12 Meter langen Teleskopstab werden daher im allgemeinen Handel kaum angeboten und wenn, dann sind sie sehr teuer. Derzeit habe ich nur eine einzige manuelle Teleskopsäge mit 10 m gefunden, die für rund 490 Euro verkauft wird.

Wie teuer sind Teleskopsägen?

Im Allgemeinen beginnen die Preise für manuelle Teleskopsägen bei etwa 40 Euro und können bis zu 100 Euro oder mehr reichen. Elektrische Teleskopsägen (Hochentaster) sind in der Regel teurer und schlagen im Durchschnitt mit 75 bis 300 Euro zu Buche.

Teleskopsäge Test & Vergleich Fazit: Die Wahl zwischen Teleskopsäge und Hochentaster hängt von persönlichen Ansprüchen und örtlichen Gegebenheiten ab

Mein Teleskopsäge Test und Vergleich zeigt, dass die sogenannten Schneidgiraffen nützliche Gartenwerkzeuge sind, die durch ihre Fähigkeit, Äste in großen Höhen zu schneiden, in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen haben. Du hast die Wahl zwischen manuellen Teleskopsägen und motorisierten, die Hochentaster genannt werden. Wie bei jedem Werkzeug gibt es bei beiden Varianten Vor- und Nachteile.

Eine manuelle Teleskopsäge, auch Schneidgiraffe genannt, ist in der Regel günstiger, leiser und leichter zu handhaben, erfordert jedoch mehr körperliche Anstrengung und hat eine geringere Schnittleistung. Ein Hochentaster hingegen ist leistungsstärker und hat eine längere Reichweite, ist aber schwerer und teurer. Welche Variante für deine Vorhaben die bessere ist, hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und den Anforderungen in deinem Garten ab.

Meine Empfehlung: Sunorchid Astsäge mit Teleskopstiel

Details:

  • Teleskopstablänge: 170 bis 420 cm
  • Sägeblattlänge: circa 30 cm
  • Gewicht: circa 1,8 kg
  • Zahnung: dreiseitige Zahnung

Mein Preistipp: Grüntek Teleskopsäge WELS im Set

Details:

  • Teleskopstablänge: 100 bis 240 cm
  • Gesamtlänge Säge: 50 cm
  • Gewicht: circa 1,2 kg
  • Zahnung: 3D Präzisionszahnung

Letzte Aktualisierung der Preise am 2.03.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API