Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Notstromaggregat Test 2023: Fünf sehr gute Stromerzeuger im Vergleich und Praxis-Test

Notstromaggregat Test

Ein Notstromaggregat versorgt dich mit Energie, wenn du keinen Zugang zu einem regulären Stromkreislauf hast oder dieser gänzlich versagt. Beispielsweise kommt diese Art von Stromerzeuger im Garten oder beim Camping zum Einsatz. Aber auch bei Unterbrechungen der Stromversorgung im Einfamilienhaus kann sich ein Notstromaggregat als sehr nützlich erweisen. Da es bei den einzelnen Modellen große Unterschiede zwischen der Leistung und anderen technischen Daten gibt, habe ich mir über 25 Modelle genauer angeschaut und die besten in der Praxis getestet. Das Ergebnis möchte ich dir jetzt hier in meinem Notstromaggregat Test präsentieren. Dabei gliedert sich mein Ratgeber zum Stromerzeuger Test in die folgenden drei Abschnitte:

  1. Der Notstromaggregat Test und Vergleich – Hier findest du die besten fünf Stromerzeuger übersichtlich in einer Tabelle gegenübergestellt. Dieser Tabelle kannst du die wichtigsten technischen Daten und Eigenschaften der einzelnen Modelle entnehmen und dir so einen Überblick über meinen Notstromaggregat Test verschaffen.
  2. Mein Fazit und meine Empfehlungen – Hier gehe ich auf die getesteten Modelle genauer ein und berichte über meine Erfahrungen. Außerdem küre ich meinen Notstromaggregat Testsieger 2023, zeige dir welcher Stromerzeuger am besten zu welchem Anwender passt und zusätzlich gehe ich auf Alternativen ein.
  3. Ratgeber und FAQ zur Stromerzeugung – Im Ratgeber zu meinem Notstromaggregat Test gebe ich dir alle wichtigen Informationen zur Stromerzeugung mit auf den Weg, damit du das für dich beste Notstromaggregat kaufen kannst. Abschließend beantworte ich dir im FAQ-Teil noch alle offenen Fragen zum Thema kurz und knapp.

Ein Hinweis zur Transparenz (Werbung): Einige Modelle aus meinem Notstromaggregat Test habe ich mir gekauft, andere wurden mir vom Hersteller gestellt. Mein Stromerzeuger Test sowie das Testergebnis ist trotzdem objektiv sowie unabhängig und wurde nicht von dieser Tatsache beeinflusst.


Inhalt

Notstromaggregat Test 2023: Die besten fünf Stromerzeuger aus meinem Praxis-Test im Vergleich

Für meinen Notstromaggregat Test 2023 habe ich mir über 25 Stromerzeuger angesehen und miteinander verglichen. Die besten Fünf haben es in meine Vergleichstabelle geschafft. Dieser Tabelle kannst du die wichtigsten technischen Daten und Eigenschaften entnehmen und dir so einen ersten Überblick über meinen Stromerzeuger Test verschaffen. Wie du siehst, findest du dort meinen Testsieger und meine Empfehlung sowie einen Preistipp. Auch auf eine Alternative zum Notstromaggregat gehe ich genauer ein.

Stromerzeuger
Meine Empfehlung
DQ-2100
Preistipp
SG2500i
Testsieger
MXR3500S
400 Volt Ausgang
5000W
Solar-Alternative
1000
Notstromaggregat Test & Vergleich
Notstromaggregat Test
Inverter Stromerzeuger Test
Test Notstromaggregat
400 Volt Notstromaggregat
Solarstrom Test
Hersteller
DENQBAR
Scheppach
maXpeedingrods
Scheppach
Jackery
Gewicht (leer)
21 kg
17,8 kg
25 kg
148 kg
10 kg
Maße
49 x 31 x 47 cm
52 x 27 x 44 cm
53 x 31 x 50,5 cm
92 x 52 x 75 cm
33 x 23 x 28 cm
Motor
4-Takt-Ottomotor mit einen Zylinder, 80 ccm Hubraum (Benzin)
4-Takt-Ottomotor mit einen Zylinder, 80 ccm Hubraum (Benzin)
4-Takt-Ottomotor mit einen Zylinder, 145 ccm Hubraum (Benzin & Gas)
4 Takt (Diesel)
Lithium-Akku
Startersystem
Seilzug
Seilzug
Elektrostart, Seilzug, Fernstart
Elektrostart
Elektrostart
max. Leistung
2.100 Watt
2.000 Watt
3.500 Watt
5.000 Watt
2.000 Watt
Dauerleistung
1.800 Watt
1.600 Watt
3.200 Watt
4.200 Watt
1.000 Watt
Geräuschpegel
55 dB (7 Meter)
64,1 dB (7 Meter)
62 dB (7 Meter)
97 dB
minimal (Solar)
Tankinhalt
4,8 l + 0,35 l
4,1 l + 0,35 l
5,7 l + 0,45 l
16 l + 1,65 l
nicht erforderlich
Ausgänge
2 V/3A Ladestrom, 1 x 230 V, 1 x 12 V, 1 x 1A, 1 x 2,1 A
2 x 230 Volt, 2 x 2,1 A USB (Quick Charge)
2x 230 Volt, 1x 12 Volt, 2x USB
2 x 230 Volt Steckdose, 1 x 400 Volt, 1 x 12 Volt
2 x USB-C, 1 x USB-A mit Quick Charge 3.0
Zusatzmerkmale
LED-Display, Drehzahlregulierung ECO-Modus, leicht zu transportieren, kopplungsfähig
Ölwächter, Eco-Mode, saubere Sinuswelle, für sensible Geräte gemacht
Fernbedienung, Digitale Anzeige, Benzin oder Gas, Flexibilität durch Räder und Griff, für alle Haushaltsgeräte geeignet
Ölwächter, AVR-Regelung, Motorschutz wie Überlastschutz und Belüftung, Bremse, Rollen, breiter Bügelgriff
für alle Haushalts- und Gartengeräte geeignet, Motorschutz, LED-Leuchte mit SOS-Funktion
Preis
319,95 EUR
299,00 EUR
848,00 EUR
1.571,21 EUR
Preis nicht verfügbar
Meine Empfehlung
Stromerzeuger
DQ-2100
Notstromaggregat Test & Vergleich
Notstromaggregat Test
Hersteller
DENQBAR
Gewicht (leer)
21 kg
Maße
49 x 31 x 47 cm
Motor
4-Takt-Ottomotor mit einen Zylinder, 80 ccm Hubraum (Benzin)
Startersystem
Seilzug
max. Leistung
2.100 Watt
Dauerleistung
1.800 Watt
Geräuschpegel
55 dB (7 Meter)
Tankinhalt
4,8 l + 0,35 l
Ausgänge
2 V/3A Ladestrom, 1 x 230 V, 1 x 12 V, 1 x 1A, 1 x 2,1 A
Zusatzmerkmale
LED-Display, Drehzahlregulierung ECO-Modus, leicht zu transportieren, kopplungsfähig
Preis
319,95 EUR
mehr Details
Anbieter
Preistipp
Stromerzeuger
SG2500i
Notstromaggregat Test & Vergleich
Inverter Stromerzeuger Test
Hersteller
Scheppach
Gewicht (leer)
17,8 kg
Maße
52 x 27 x 44 cm
Motor
4-Takt-Ottomotor mit einen Zylinder, 80 ccm Hubraum (Benzin)
Startersystem
Seilzug
max. Leistung
2.000 Watt
Dauerleistung
1.600 Watt
Geräuschpegel
64,1 dB (7 Meter)
Tankinhalt
4,1 l + 0,35 l
Ausgänge
2 x 230 Volt, 2 x 2,1 A USB (Quick Charge)
Zusatzmerkmale
Ölwächter, Eco-Mode, saubere Sinuswelle, für sensible Geräte gemacht
Preis
299,00 EUR
mehr Details
Anbieter
Testsieger
Stromerzeuger
MXR3500S
Notstromaggregat Test & Vergleich
Test Notstromaggregat
Hersteller
maXpeedingrods
Gewicht (leer)
25 kg
Maße
53 x 31 x 50,5 cm
Motor
4-Takt-Ottomotor mit einen Zylinder, 145 ccm Hubraum (Benzin & Gas)
Startersystem
Elektrostart, Seilzug, Fernstart
max. Leistung
3.500 Watt
Dauerleistung
3.200 Watt
Geräuschpegel
62 dB (7 Meter)
Tankinhalt
5,7 l + 0,45 l
Ausgänge
2x 230 Volt, 1x 12 Volt, 2x USB
Zusatzmerkmale
Fernbedienung, Digitale Anzeige, Benzin oder Gas, Flexibilität durch Räder und Griff, für alle Haushaltsgeräte geeignet
Preis
848,00 EUR
mehr Details
Anbieter
400 Volt Ausgang
Stromerzeuger
5000W
Notstromaggregat Test & Vergleich
400 Volt Notstromaggregat
Hersteller
Scheppach
Gewicht (leer)
148 kg
Maße
92 x 52 x 75 cm
Motor
4 Takt (Diesel)
Startersystem
Elektrostart
max. Leistung
5.000 Watt
Dauerleistung
4.200 Watt
Geräuschpegel
97 dB
Tankinhalt
16 l + 1,65 l
Ausgänge
2 x 230 Volt Steckdose, 1 x 400 Volt, 1 x 12 Volt
Zusatzmerkmale
Ölwächter, AVR-Regelung, Motorschutz wie Überlastschutz und Belüftung, Bremse, Rollen, breiter Bügelgriff
Preis
1.571,21 EUR
Anbieter
Solar-Alternative
Stromerzeuger
1000
Notstromaggregat Test & Vergleich
Solarstrom Test
Hersteller
Jackery
Gewicht (leer)
10 kg
Maße
33 x 23 x 28 cm
Motor
Lithium-Akku
Startersystem
Elektrostart
max. Leistung
2.000 Watt
Dauerleistung
1.000 Watt
Geräuschpegel
minimal (Solar)
Tankinhalt
nicht erforderlich
Ausgänge
2 x USB-C, 1 x USB-A mit Quick Charge 3.0
Zusatzmerkmale
für alle Haushalts- und Gartengeräte geeignet, Motorschutz, LED-Leuchte mit SOS-Funktion
Preis
Preis nicht verfügbar
Anbieter

Notstromaggregat Test 2023: Mein Fazit und meine Empfehlungen der Stromerzeuger

Das Notstromaggregat dient in erster Linie der Erzeugung von Energie. Diese benötigst du, um deine vorhandenen Geräte im Zuge eines Stromausfalls weiterhin benutzen zu können. Aber auch auf dem Campingplatz oder im Garten kommen Stromerzeuger zum Einsatz. Je nach Art des Stromerzeugers und nach seinem Aufbau versorgst du Kleingeräte wie Smartphone, Laptop oder Tablet damit.

Stärkere Modelle können zudem PC, Kühlschrank, Waschmaschine und TV mit Strom beliefern. Im oberen Bereich dienen professionelle Geräte der Energieherstellung zur Nutzung volumenstarker und ressourcenintensiver Maschinen. Innerhalb der folgenden Top 5 findest du meine Empfehlung, meinen Notstromaggregat Testsieger sowie meinen Preistipp.

1. Meine Empfehlung: Das DENQBAR DQ-2100 Notstromaggregat

Der DENQBAR DQ-2100 im Notstromaggregat Test
Der DENQBAR DQ-2100 im Notstromaggregat Test

Meine Empfehlung für den großteil aller Anwender ist der Inverter Stromerzeuger DQ-2100 von DENQBAR*. Er ist in puncto Leistung nicht ganz so gut aufgestellt wie mein Testsieger, aber trotzdem kann er eine breite Masse an Geräten mit Strom versorgen. So kannst du mit ihm kleine Geräte wie zum Beispiel Handy, Laptop oder Musikbox laden, aber auch größere Geräte wie Kühlschrank, Kaffeemaschine und Elektrowerkzeuge im Garten.

Die Verarbeitung vom DQ-2100 ist hochwertig und das Gehäuse ist gedämpft, um die Lautstärke im Rahmen zu halten. Über das digitale Display erhältst du praktische Informationen zur aktuellen Leistung, zur Betriebszeit sowie zur Ausgangsspannung. Insgesamt ist der Stromerzeuger kompakt gebaut und mit 21 Kilogramm auch recht leicht. So eignet er sich ideal für den mobilen Einsatz.

Wenn du mehr über die technischen Daten erfahren möchtest, dann schau dir mal meinen Testbericht zum DENQBAR DQ-2100 Test genauer an. Dort findest du alle Informationen zu dem Inverter Stromerzeuger, weitere Bilder und zusätzlich teile ich mit dir meine Erfahrungen. Die Zusammenfassung von meinem Testbericht findest du im Folgenden:

Meine Empfehlung: Inverter Stromerzeuger DENQBAR DQ-2100

Meine Empfehlung der Stromerzeuger DQ-2100 von DENQBAR überzeugt im Test durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Er hat eine leise und kompakte Bauweise, wodurch er an vielen Orten eingesetzt werden kann. Ideal für Garten, Campen oder den nächsten Festivalbesuch.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile vom DENQBAR DQ-2100:

  • Hersteller: DENQBAR (Deutsches Unternehmen aus Pirna, Gründung 2004)
  • Inverter Stromerzeuger: Erzeugt saubere Wechselspannung (230 Volt)
  • Motor: 4-Takt-Ottomotor mit einem Zylinder und 80 ccm Hubraum
  • Betriebsleistung: 1.800 Watt Dauerleistung / 2.100 Watt max. Leistung
  • 4 Ausgänge: 1x 12 Volt, 2x USB und 1x 230 Volt (normale Steckdose)
  • Gleichstromausgang: 12 V / 8,3 A Ladestrom
  • Lautstärkepegel auf 7 Meter Entfernung: 55 dB
  • Fassungsvermögen Kraftstofftank: 4,8 Liter Benzin und 0,35 Liter 10W30 Öl
  • Maße aufgebaut: 49 cm (B) x 47 cm (H) x 31 cm (T)
  • Gewicht mit leerem Tank: 21 Kilogramm
  • Breites Einsatzgebiet (Handy, Laptop, Kühlschrank, Werkzeuge, etc.)
  • Ölmangel- und Überlastanzeige, Benzinsparmodus (ECO-Modus)
  • Einfacher Startvorgang mit Reversierstarter, Betriebsstundenzähler
  • Digitale Anzeige für Ausgangsspannung, Kraftstoffstand und Betriebszeit
  • Gute Bewertungen im Internet speziell auf Amazon

Nachteile bzw. Minuspunkte vom DENQBAR DQ-2100:

  • Die Leistung ist gut und für viele Geräte ausreichend, aber nicht für alle
  • Ohne Fahrgestell, nur eine 230 Volt Steckdose

2. Mein Preistipp: Scheppach Inverter Stromerzeuger SG2500i

Der Scheppach Inverter Stromerzeuger SG2500i im Test
Der Scheppach Inverter Stromerzeuger SG2500i im Test

Benötigst du dein Notstromaggregat nicht so häufig und möchtest du auch nur kleine Geräte mit Strom versorgen, dann empfehle ich dir den Stromerzeuger SG2500i von Scheppach*. Dieses Modell ist mein Preistipp, da du für relativ wenig Geld einen modernen Inverter Stromerzeuger bekommst.

Allerdings darfst du für den Preis auch nicht allzu viel erwarten. Die Dauerleistung ist mit 1.600 Watt recht überschaubar und reicht für kleine und mittelgroße Geräte aus. Für größere Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge eignet sich der SG2500i nicht.

Neben den geringen Anschaffungskosten kann der Stromerzeuger von Scheppach in meinem Test weitere Pluspunkte mit den Maßen sowie dem Gewicht sammeln. Mit 52 x 27 x 44 cm und 17,8 Kilogramm ohne Tankinhalt ist er der kleinste und leichteste Stromerzeuger in meinem Test. Daher eignet er sich ideal für den mobilen Einsatz. In meinem Testbericht zum Scheppach SG2500i Test bin ich ausführlich auf die technischen Daten und Eigenschaften eingegangen. Außerdem findest du dort weitere Bilder von diesem Modell. Die Zusammenfassung von meinem Testbericht findest du im Folgenden:

Mein Preistipp: Stromerzeuger Scheppach SG2500i

Mein Preistipp im Notstromaggregat Test bringt alle grundlegenden Sachen von einem Stromerzeuger mit sich. Er ist sehr kompakt und hat ein geringes Gewicht. Dadurch eignet er sich ideal für den mobilen Einsatz am Wohnmobil oder im Garten. Die Anschaffungskosten sind sehr gering, dafür ist die Leistung nicht besonders hoch.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile vom Scheppach SG2500i:

  • Hersteller: Scheppach (großer Hersteller für Werkzeuger, Gründung 1927)
  • Inverter Stromerzeuger: Erzeugt saubere Wechselspannung (230 Volt)
  • Motor: 4-Takt-Ottomotor mit einem Zylinder und 80 ccm Hubraum (3 PS)
  • Betriebsleistung: 1.600 Watt Dauerleistung / 2.000 Watt max. Leistung
  • 4 Ausgänge: 2x 2,1 A USB und 2x 230 Volt (normale Steckdose)
  • Lautstärkepegel (23 Fuß / 7 Meter): 64,1 dB
  • Fassungsvermögen Kraftstofftank: 4,1 Liter Benzin und 0,35 Liter 10W30 Öl
  • Maße aufgebaut: 52 cm (B) x 44 cm (H) x 27 cm (T)
  • Gewicht mit leerem Tank: 17,8 Kilogramm
  • Überlastschutzschalter und Ölwächter mit automatischer Abschaltung
  • sehr kompakte Bauweise und geringes Gewicht mit Tragegriff
  • Seilzugstarter, sehr geringe Anschaffungskosten (Preistipp)

Nachteile bzw. Minuspunkte vom Scheppach SG2500i:

  • kleines Einsatzgebiet, wegen geringer Leistung
  • keine digitale Anzeige mit aktueller Leistung und Verbrauch

3. Mein Testsieger: maXpeedingrods MXR3500s

Der maXpeedingrods MXR3500s im Notstromaggregat Test

Aus meinem Notstromaggregat Test geht der maXpeedingrods MXR3500S* als mein Testsieger hervor. Er überzeugt mit 3500 Watt Leistung sowie mit einer hochwertigen Verarbeitung. Zusätzlich kannst du ihn nicht nur mit Benzin, sondern bei Bedarf auch mit Gas betreiben. Auch in puncto Ausgänge liegt der MXR3500S vorne. Er bietet dir zwei USB-Anschlüsse, zwei 230 Volt Steckdosen sowie einen 12 Volt Ausgang. In Verbindung mit der hohen Leistung ist das Einsatzgebiet von diesem Notstromaggregat sehr breit aufgestellt.

Minuspunkte sammelt mein Testsieger lediglich bei den hohen Anschaffungskosten, beim Gewicht und bei den Packmaßen. Damit man ihn aber trotzdem gut transportieren kann, verfügt er über zwei Räder und einen ausziehbaren Koffergriff. Wenn du mehr über meinen Testsieger erfahren möchtest, dann schau dir gerne meinen Testbericht zum maXpeedingrods MXR3500S Test an. Dort findest du auch weitere Informationen zum Überlastschutz, zur digitalen Anzeige, zum Elektrostart sowie zur Fernbedienung. Die Zusammenfassung von meinem Testbericht findest du im Folgenden:

Angebot
Der Testsieger: Stromerzeuger maXpeedingrods MXR3500S

Der MXR3500S von maXpeedingrods setzt sich in meinem Test gegen die Konkurrenz mit ordentlich Power, einer hochwertigen Verarbeitung und einem breiten Einsatzgebiet durch. Zwar ist der Stromerzeuger nicht gerade kompakt und auch kein Leichtgewicht, aber durch die beiden Räder in Verbindung mit dem Teleskopgriff ist dieser Stromerzeuger auch für den mobilen Einsatz absolut geeignet.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile vom maXpeedingrods MXR3500S:

  • Hersteller: maXpeedingrods (großer Hersteller mit über 1000 Mitarbeitern)
  • Dual-Fuel-Generator: Kann mit Benzin oder Gas betrieben werden
  • Inverter Stromerzeuger: Erzeugt saubere Wechselspannung (230 Volt, 50 hz)
  • Motor: 4-Takt-Ottomotor mit einem Zylinder und 145 ccm Hubraum
  • Betriebsleistung: 3.200 Watt (Benzin) / 2.900 Watt (Gas)
  • 5 Ausgänge: 1x 12 Volt, 2x USB und 2x 230 Volt (normale Steckdose)
  • Lautstärkepegel (23 Fuß): 62 dB
  • Fassungsvermögen Kraftstofftank: 5,7 Liter Benzin und 0,45 Liter 10W30 Öl
  • Maße aufgebaut: 53 cm (B) x 51 cm (H) x 31 cm (T)
  • Gewicht mit leerem Tank: 25,4 Kilogramm
  • Räder und ausziehbarer Koffergriff für einfachen Transport
  • Sehr breites Einsatzgebiet (Handy, Laptop, Kühlschrank, Werkzeuge, etc.)
  • Überlastschutz und Schutz bei niedrigem Kraftstoff
  • Elektrostart, Rückwärtsstart und Fernstart mit Fernbedienung
  • Digitale Anzeige für Ausgangsspannung, Kraftstoffstand und Betriebszeit
  • Sehr gute Bewertungen im Internet speziell auf Amazon

Nachteile bzw. Minuspunkte vom maXpeedingrods MXR3500S:

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, aber trotzdem insgesamt hohe Anschaffungskosten. Daher kein Einsteiger-Modell.
  • Relativ schwer und nicht gerade kompakt

Der Ratgeber zum Notstromaggregat Test 2023: Alle wichtigen Informationen zum Stromerzeuger im Überblick

Ein Notstromaggregat gehört zur Gruppe der Stromerzeuger und ist ein Gerät zur Erzeugung von Strom. Die Geräte aus meinem Notstromaggregat Test zur Energieversorgung sind äußerst verschieden. Neben der Leistung grenzen sie sich auch hinsichtlich der Funktionalität voneinander ab. Wie viel Leistung ausreichend ist, welche Funktionen ein Notstromaggregat haben kann und was es sonst bei der Auswahl zu beachten gibt, erfährst du jetzt in meinem Ratgeber zum Stromerzeuger Test 2023.

1. Notstromaggregat: Funktionsweise & Aufbau und Unterschiede

Das Notstromaggregat gleicht eine Stromunterbrechung zuverlässig aus. Zu dieser kommt es in etwa in Häusern, in denen bislang keine oder eine unzureichende Stromversorgung vorhanden ist. Weiterhin verwenden viele Menschen das Notstromaggregat zur Abdeckung von einem Stromausfall. So können sie ihre Endgeräte weiter versorgen und sich mithilfe der Nachrichten über das Smartphone oder den TV über die Gründe und die Dauer des Stromausfalls informieren.

Einige Käufer setzen den Begriff Notstromaggregat synonym für Stromerzeuger, Inverter oder Notstromgenerator ein. Diese Begriffe sind jedoch nicht deckungsgleich. Um bei der Wahl des Gerätes die richtige Wahl zu treffen, verrate ich dir im Folgenden die Unterschiede und gehe vorab auf Aufbau und Funktionen vom Notstromaggregat allgemein ein.

1.1 Aufbau des Notstromaggregats

Das Innenleben von einem Inverter Stromerzeuger aus meinem Test
Das Innenleben von einem Inverter Stromerzeuger aus meinem Test

Das Notstromaggregat wandelt eine Energieform in eine andere Energieform um. Damit das gelingt, benötigt er einen bestimmten Aufbau. Das Gerät besteht aus einem Stator, in dessen Innenbereich sich ein Rotor befindet. Diesem liegt die Antriebswelle auf. Jene ist mit einem Magnet bestückt. Gleichzeitig befinden sich eisenhaltige Spulen im Stator, die sich in unmittelbarer Nähe der Magnete und Antriebswelle befinden. Die Spulen enden mit den Anschlüssen für die Verbraucher.

1.2 Die Funktionsweise des Notstromaggregats

Die Funktion des Notstromaggregats ist leicht zu verstehen. Der Stator, in dessen Innenraum Rotor, Magnet und Spule liegen, ist der Raum der Energieumwandlung. Die mechanische Ausgangsenergie wird in elektrische Energie umgesetzt. Das funktioniert mittels einer Drehbewegung der Magnete, die durch den Rotor in Bewegung versetzt werden. Die Bewegung ist der mechanischen Energie gleichzusetzen. Sie ist die Grundlage der Erzeugung elektrischer Energie.

Im Anschluss daran entsteht Spannung und du kannst deine Geräte über die Anschlüsse an den Enden der Spulen mit dem Generator verbinden. Die Spulen sitzen fest und liefern den Anschlüssen die notwendige Energie.

Wichtig: Der Stator weist einen röhrenartigen Aufbau auf. Diese kreisförmige Struktur erlaubt das Versetzen der integrierten Spulen um 120 Grad. Durch die Unterbrechung zwischen den Spulen (an denen hat der Magnet keinen Kontakt zu den Spulen) erzeugt der Generator Wechselstrom. Das siehst du an den Phasen und der Sinuswelle auf der Display-Anzeige.

Wie aber überführt der Generator die mechanische Energie in elektrische? Das geht mit einem eingebauten Motor. Dieser braucht wiederum einen Kraftstoff, damit das funktionieren kann. Meist kommt hier Benzin oder Diesel zum Einsatz. Andere funktionieren mit Propangas.

1.3 Unterschiede zwischen Notstromaggregat und Stromgenerator

Notstromaggregat, Stromgenerator und Inverter, ist das nicht alles dasselbe? Nein, ganz und gar nicht! Der Stromgenerator versteht sich als Teil des Notstromaggregats. Das Notstromaggregat ist das Gerät im Ganzen. Der Stromgenerator – hier steckt bereits das Wort Generator drin – ist nur ein Energieumwandler. Er setzt die mechanische Energie in elektrische Energie um. Viele verwenden beide Begriffe dennoch synonym. Wenn du dir ein Notstromaggregat zulegen willst und den Begriff Notstrom- oder Stromerzeuger verwendest, erhältst du prinzipiell ein Notstromgerät.

Was aber ist ein Inverter? Der Inverter ist die moderne Lösung. Er wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um. Das Prinzip habe ich dir bereits oben erklärt. Dabei erhältst du einen Strom, den du sparsam produzierst. Gleichzeitig geht das leise und emissionsarm vonstatten. Die Umwandlung von Gleich- in Wechselstrom siehst du an deinen Sinuskurven. Am Inverter stellst du die Drehzahl ein. Das hat einen großen Vorteil. Durch die Drehzahlregulierung deines Motors schädigst du sensible Geräte nicht. Dazu zählen etwa Smartphones, Tablets oder Notebooks.

2. Was ist ein Inverter-Stromerzeuger?

Inverter Stromerzeuger Test

Bei einem Inverter handelt es sich um einen Umwandler. Er wandelt den erzeugten Gleichstrom in sauberen Wechselstrom mit einer gleichmäßigen Sinuskurve um, sodass Schwankungen bei den modernen Inverter Stromerzeuger keine Rolle spielen. Somit erhältst du kontinuierlich konstanten und sauberen Strom. Du musst dir daher um eine Überlastung keine Sorgen machen.

Empfindliche Mobilfunkgeräte oder Tablets sind auf einen Inverter angewiesen. Natürlich kannst du auch einen klassischen Stromerzeuger einsetzen. Dabei musst du jedoch mit Spannungsdifferenzen rechnen. In der Folge können deine Geräte Schaden nehmen.

Mit einem Inverter hast du weitere Vorteile. Das Gerät funktioniert sehr emissionsarm und auch die Lautstärke hält sich in Grenzen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Regulierung der Drehzahl. Bei üblichen Notstromaggregaten ohne Inverter kannst du die Drehzahl nicht an deine Geräte oder an deinen Verbrauch anpassen. Der Inverter besitzt hingegen einen Eco-Modus. Im Eco-Modus verbrauchst du je nach Leistung weniger Energie und das Gerät ist leiser.

Beim Inverter funktionieren der integrierte Generator und der Motor getrennt. Dadurch ist der Betrieb bei unterschiedlichen Frequenzen erst möglich. Im Außenbereich befinden sich Kühlrippen, die die überschüssige Wärme zuverlässig abtransportieren. Bei einigen Modellen siehst du am Display sogar die Sinuswellen und kannst dich von der gleichbleibenden Spannung überzeugen.

3. Worauf kommt es bei der Auswahl von einem Inverter Stromerzeuger bzw. Notstromaggregat an?

Nachdem ich mich mit meinem Stromerzeuger Test über zwei Wochen ausführlich mit dem Thema Notstromaggregate beschäftigt habe, weiß ich nun, worauf es beim Kauf von einem neuen Modell ankommt. Im Folgenden gehe ich auf die wichtigsten Punkte ein.

3.1 Die Energiequelle vom Stromerzeuger

Als allererstes musst du dich für eine Energiequelle entscheiden. Hier hast du die Wahl zwischen drei Kraftstoffarten oder Sonnenenergie:

  • Diesel: Besonders langlebig und kraftvoll sind Notstromaggregate, die mit Diesel angetrieben werden. Solche Modelle sind in puncto Anschaffungskosten recht intensiv und die Auswahl ist aktuell nicht besonders groß.
  • Benzin: Bei den Benzin-Generatoren sieht es da schon anders aus. Hier gibt es viele Anbieter, die sich einen harten Preiskampf bieten, wodurch die Anschaffungskosten nicht so hoch ins Gewicht fallen.
  • Gas: Neben Benzin- und Dieselgeneratoren gibt es auch Stromerzeuger, die mit Propangas angetrieben werden. Diese Modelle sind etwas leiser und emissionsarm.
  • Solar: Neben den Notstromaggregaten, die mit Kraftstoff angetrieben werden, gibt es auch Stromerzeuger die als Energiequelle die Sonne nutzen. Die sogenannten Powerstationen mit Solarpanele. Sie sind sehr leise, umweltfreundlich und können autark betrieben werden.

Dual-Generatoren: Wie du anhand von meinem Notstromaggregat Test siehst, gibt es auch Modelle, die mit mehreren Kraftstoffen betrieben werden können. So kannst du den Stromerzeuger flexibler einsetzen und ggf. an den Stromverbrauch anpassen.

3.2 Die Leistung vom Motor

Das Herzstück vom Notstromaggregat ist der Motor und die damit verbundene Leistung. Diese wird in Watt angegeben und in Maximal- und Dauerleistung unterteilt. Vorrangig solltest du bei der Auswahl mehr Wert auf die Dauerleistung legen, da dieser Wert für den Betrieb entscheidend ist. Die Maximalleistung ist nur für den Startvorgang von Bedeutung, da die meisten Geräte beim Start mehr Power benötigen. Ich unterteile die Geräte anhand ihrer Leistung gerne in drei Klassen:

  • 500 bis 1.500 Watt: Einsteigermodelle haben eine Dauerleistung von 500 bis 1.500 Watt Dauerleistung. Sie eignen sich zum Laden von Handy, Laptop und Tablett und können für den Betrieb von Bierkühler und Powerstation verwendet werden. Meistens sind diese Geräte leicht und kompakt und eignen sich daher ideal für den mobilen Einsatz.
  • 1.500 bis 3.000 Watt: Ein Mittelklassemodell hat mit 1.500 bis 3.000 Watt schon deutlich mehr Power. So ist es kein Problem mehrere Geräte gleichzeitig zu laden und im Garten Elektrowerkzeuge damit zu betreiben.
  • Über 3.000 Watt: Die Oberklasse kommt nicht so schnell an ihre Leistungsgrenze. Du kannst mit ihr auch große Maschinen mit Strom versorgen und teilweise nach Absprache und mit Hilfe von einem Elektriker ans Stromnetz anschließen.

3.3. Die Inverter-Technologie

Achte bei der Auswahl darauf, dass du dir einen Inverter Stromerzeuger aussuchst. Nur mit der Inverter-Technologie erzeugst du sauberen Strom mit einer gleichmäßigen Sinuskurve. Der Inverter wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um, wodurch du auch empfindliche Geräte wie Laptop und Handy ohne Schaden laden kannst.

3.4. Die Anschlüsse und Ausgänge

Die Anschlüsse und Ausgänge von einem Notstromaggregat
Die Anschlüsse und Ausgänge von einem Notstromaggregat

Neben der Leistung und der Inverter-Technologie spielen die Anschlüsse bzw. Ausgänge von einem Stromerzeuger eine sehr wichtige Rolle. Um so mehr und unterschiedliche Ausgänge dein Notstromaggregat mit sich bringt, um so flexibler bist du mit dem Gerät beim Laden.

  • 12 Volt Ausgang: Mit dem herkömmlichen 12 Volt Ausgang kannst du Kleingeräte wie Taschenlampe, DAB+ Baustellenradio laden oder 12 Volt Ladegeräte betreiben.
  • USB-Anschlüsse: Der USB-Anschluss ist ideal zum Laden von Handy oder Tablet. Idealerweise ist dein neuer Stromerzeuger mehrere dieser Ausgänge.
  • 230 Volt Steckdose: Beim 230 Volt Ausgang handelt es sich um die herkömmlichen Schuko-Steckdosen, die auch in jedem Haushalt zu finden sind. Auch hier sind mehrere Ausgänge von Vorteil bei der Stromerzeugung.
  • 400 Volt Steckdose: Die leistungsstarke Oberklasse der Notstromaggregate verfügt meistens auch über einen 400 Volt Starkstrom-Anschluss. Dieser ist für größere Geräte und Maschinen erforderlich. Achte bei der Auswahl darauf, dass es eine AVR-Regelung gegen Schwankungen gibt.

3.5 Der Verbrauch vom Stromerzeuger

Der Verbrauch hat gleich mehrere Auswirkungen. Je schneller dein Gerät den Kraftstoff verarbeitet, desto schneller ist der Tank leer. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass du deinen Tank schneller auffüllen musst. Verbraucht dein Gerät nur 1 l pro Stunde, liegst du im unteren Bereich. Manche Geräte aus meinem Stromerzeuger Test haben jedoch einen Verbrauch von mehr als 5 Liter in der Stunde.

3.6 Inhalt des Tanks

Das Volumen deines Tanks spielt ebenso eine Rolle. Ein großer Tank steht für viel Kraftstoff bereit. Tägliches Nutzen oder lange Verwendung am Stück erfordert einen großen Tank. Verbraucht dein Gerät viel, sollte der Tank umso größer sein. Ein kleiner Tank von 4 oder 5 Litern ist für die meisten Menschen völlig ausreichend. Darf es etwas mehr sein? Dann gibt es viele Modelle mit mehr als 10 Liter Kraftstofftankvolumen.

3.7 Das Startsystem vom Stromerzeuger

Generell gibt es Geräte, die nur mit Seilzug funktionieren und gestartet werden. Weitaus zeitgemäßer ist der Elektro-Start. Das geht schneller und du brauchst keine Kraft. Ein Knopfdruck genügt und schon versetzt du deinen Stromgenerator in Betriebsbereitschaft. Manchmal erhältst du sogar einen Fernauslöser dazu. Mit ihm startest du das Gerät aus mehreren Metern Entfernung.

3.8 Maße und Gewicht

Im Handel findest du verschiedene Notstromaggregate. Viele sind äußerst kompakt und leicht zu transportieren. Andere weisen eher ungeeignete Maße für den mobilen Einsatz auf. Überlege dir vor dem Kauf, ob es eher ein stationäres Gerät oder eins für den mobilen Einsatz werden soll. Wie du oben in meiner Vergleichstabelle zu meinem Notstromaggregat Test siehst, wiegen schwere Geräte über 30 Kilogramm und leichtere bringen unter 20 Kilogramm auf die Waage.

3.9 Die Transportfähigkeit

Die Transportfähigkeit ist bei höherem Gewicht unbedingt zu beachten. Schwere Ausführungen verfügen oft über Räder. Sie sollten ein Profil besitzen, damit du den Generator über unebene Böden bewegen kannst. Oben solltest du einen Tragegriff haben. Dieser hilft dir beim Justieren. Kleinere Modelle mit geringem Gewicht trägst du am Griff, wobei dieser möglichst ergonomisch sein sollte.

3.10 Die Lautstärke

Bei der Lautstärke gibt es gravierende Unterschiede. Mit Kraftstoff betriebene Modelle liegen bezüglich des Geräuschpegels zwischen 60 und 100 dB. Bei 60 dB erlaubt sich der Vergleich zum Klang eines Rasenmähers. Je näher du an den 60 dB bist, desto besser ist es. Willst du etwas leiser arbeiten, schaff dir einen Gas-Generator an. Die Powerstation mit Solarpanel ist hingegen deutlich leiser.

Bitte beachte: Die meisten Hersteller geben nie die Lautstärke bei Volllast und in direkter Nähe an. Die meisten Stromerzeuger aus meinem Test wurden bei 25 prozentiger Last und aus einer Entfernung von sieben Metern auf ihre Lautstärke geprüft.

3.11 Umweltschutz

In puncto Umweltschutz profitierst du nur von zwei Geräten. Auf der einen Seite steht das Gerät mit einem Lithium-Akku, auf der anderen Gas-Generatoren. Die Powerstation mit Solarpanel ist ebenso gut geeignet wie das Modell mit Gas-Betrieb. Natürlich kannst du dir auch ein Hybrid-Modell zulegen und zwischen Gas und anderen Kraftstoffen switchen.

3.12 Anzeige zum Öltiefstand

Dein Gerät hat zu wenig Öl? Jetzt musst du aufpassen! Bei zu wenig Schmierstoff nimmt der Motor deines Generators dauerhaft Schaden. Erspare dir die ständige Ölkontrolle. Nutze ein Gerät mit eingebautem Ölwächter. Er reagiert unmittelbar, sobald das Öl einen gewissen Tiefstand erreicht hat. Einige Modelle deaktivieren sich sogar selbstständig.

Angebot
Der Testsieger: Stromerzeuger maXpeedingrods MXR3500S

Technische Daten, Funktionen und Vorteile vom maXpeedingrods MXR3500S:

  • Hersteller: maXpeedingrods (großer Hersteller mit über 1000 Mitarbeitern)
  • Dual-Fuel-Generator: Kann mit Benzin oder Gas betrieben werden
  • Inverter Stromerzeuger: Erzeugt saubere Wechselspannung (230 Volt, 50 hz)
  • Motor: 4-Takt-Ottomotor mit einem Zylinder und 145 ccm Hubraum
  • Betriebsleistung: 3.200 Watt (Benzin) / 2.900 Watt (Gas)
  • 5 Ausgänge: 1x 12 Volt, 2x USB und 2x 230 Volt (normale Steckdose)
  • Lautstärkepegel (23 Fuß): 62 dB
  • Fassungsvermögen Kraftstofftank: 5,7 Liter Benzin und 0,45 Liter 10W30 Öl
  • Maße aufgebaut: 53 cm (B) x 51 cm (H) x 31 cm (T)
  • Gewicht mit leerem Tank: 25,4 Kilogramm
  • Räder und ausziehbarer Koffergriff für einfachen Transport
  • Sehr breites Einsatzgebiet (Handy, Laptop, Kühlschrank, Werkzeuge, etc.)
  • Überlastschutz und Schutz bei niedrigem Kraftstoff
  • Elektrostart, Rückwärtsstart und Fernstart mit Fernbedienung
  • Digitale Anzeige für Ausgangsspannung, Kraftstoffstand und Betriebszeit
  • Sehr gute Bewertungen im Internet speziell auf Amazon

Nachteile bzw. Minuspunkte vom maXpeedingrods MXR3500S:

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, aber trotzdem insgesamt hohe Anschaffungskosten. Daher kein Einsteiger-Modell.
  • Relativ schwer und nicht gerade kompakt

4. Gibt es leise Stromerzeuger?

Das Wort leise ist ein Begriff, den jeder Mensch anders definiert. Einige sind bereits bei klassischer Kühlschranklautstärke von etwa 40 dB sehr empfindlich. Andere stören sich hingegen an etwa 65 dB, was der Lautstärke von Rasenmähern mit Verbrennungsmotoren entspricht. Noch lauter wird es mit einem Bohrhammer. Willst du ein extrem leises Notstromaggregat, orientierst du dich bestenfalls an Vergleichsgeräten, deren Lautstärke dir bekannt ist. Daran passt du die Lautstärke deines Stromgenerators bei der Auswahl des richtigen Gerätes an.

Aufgepasst: Geräte, die mit Diesel angetrieben werden, sind immer etwas lauter. Du hast einen Spielraum von 50 bis 100 dB. Beachte, dass die Hersteller den Wert der Lautstärke immer aus sieben Meter Entfernung und nicht bei voller Last angeben. Daher ist die tatsächliche Lautstärke meist deutlich höher als angegeben.

5. Welcher Stromerzeuger ist für Zuhause zu empfehlen?

Für den Innenbereich Ihres Hauses und zur Stromversorgung klassischer Haushaltsgeräte rate ich dir zu einer Powerstation mit Solarpanele. Es gibt verschiedene Modelle, die jeweils einen individuellen Leistungsbereich haben. Je nach Leistung und Akku, Motor und Verarbeitung kannst du mit einer Powerstation richtig viel ausrichten. Bei schweren Bauarbeiten ist sie hingegen nicht zu gebrauchen. Willst du deine Geräte mit Starkstrom betreiben, brauchst du einen Stromgenerator mit Kraftstoff. Achte darauf, dass dieser tatsächlich über einen Starkstrom-Anschluss verfügt. Dieser ist nicht selbstverständlich.

Bei Sanierung, Renovierung oder beim Hausbau ist der Stromerzeuger für das Zuhause eine gute Wahl. Achte auf ausreichend lange Kabel. Das Aufstellen im Innenraum ist eher ungeeignet. Daher brauchst du lange Kabel, damit du das Modell außerhalb des Hauses zur Energieversorgung innen angebrachter Geräte nutzen kannst.

6. Kann ich Stromerzeuger bzw. Powerstationen in der Wohnung aufstellen?

Der Stromerzeuger mit Benzin oder anderen Kraftstoffen produziert gefährliche Abgase. Aus diesem Grund darfst du ein solches Gerät nicht im Innenraum aufstellen. Sofern es nicht anders geht, musst du die Fenster dauerhaft geöffnet lassen. Stehende Außenluft ist kein guter Begleiter. Setz deinen neuen Stromerzeuger mit Kraftstoff ausschließlich bei Luftbewegung ein und achte darauf, dass du giftige Gase nicht einatmest und dich nicht in unmittelbarer Nähe zum Gerät befindest. Arbeite nicht in der Nähe von entflammbaren Stoffen.

Für ein Maximum an Sicherheit ist dir die Verwendung von einer Powerstation anzuraten. Du stöpselst mehrere Geräte an und sie laden gleichzeitig auf. Übrigens: Einige Hersteller ermöglichen dir bei der flüsterleisen Powerstation für Wohnungen sogar die gleichzeitige Entladung und Aufladung. Die Geräte selbst haben einen stabilen Lauf und versorgen dich in der Regel mit 12 Volt, 230 Volt und USB-Anschlüssen. Sogar Quick-Charge ist dabei. Quick-Charge steht für schnelles Aufladen. Dieser Anschluss ist perfekt für Geräte wie Smartphone oder Tablet. Innerhalb kürzester Zeit hast du wieder einen geladenen Akku.

7. Wie verwendet man einen Stromerzeuger richtig und sicher?

Die richtige Verwendung des Stromerzeugers richtet sich nach der Art des Notstromaggregats. Hierbei gibt es verschiedene Dinge zu beachten. Du kannst Kraftstoff-betankte Modelle im Außenbereich anbringen und diese gleichzeitig in den Stromkreislauf des Hauses einspeisen. Hierfür brauchst du einen Elektriker, da du Veränderungen am Sicherungskasten vornimmst. Gleichzeitig brauchst du Kenntnisse im Umgang mit den benötigten Kraftstoffen und Wissen über die rechtlichen Bestimmungen. Du darfst in deiner Garage zum Beispiel nicht mehr als 20 kg Diesel lagern.

Interessierst du dich für einen Kraftstoffgenerator, suchst du dir im Optimalfall eine Person mit ausreichenden Kenntnissen. Sie kann dir bei der Inbetriebnahme und bei der Wartung behilflich sein. Für die Inbetriebnahme einer Powerstation mit Solarpanel brauchst du kaum Kenntnisse. Das Gerät ist sofort einsatzbereit. Die Gefahren, wie sie durch Unwissenheit entstehen, bleiben bei diesen Modellen aus. Für die schnelle Stromversorgung sind Powerstationen daher perfekt geeignet.

Ganz gleich, wie viel Erfahrung und Wissen du mitbringst: Lies dir bei Erhalt deines Notstromaggregats die Bedienungsanleitung in Ruhe durch. Widme dich vor allem den Gefahrenhinweisen. Geh etwaigen Risiken durch adäquates Verhalten aus dem Weg. Sorge dafür, dass du immer sicher bist. Sieh von einer Eigeninstallation ab. Hol dir ein Elektrofachunternehmen, das deinen Generator direkt zur Hausversorgung einsetzt. Sofern dein Generator nicht dafür ausgelegt ist, weiß der Elektrofachbetrieb diesen dahingehend zu erweitern.

8. Welche sind die besten Hersteller für Notstromaggregate?

Seit einiger Zeit sprießen Hersteller von Notstromaggregaten wie Pilze aus dem Boden. Käufern fällt die Entscheidung für oder gegen ein Produkt schwer. Die meisten konzentrieren sich beim Kauf auf frühere Merkmale. Heute sind die Anforderungen jedoch gestiegen. Für dich macht es Sinn, dir die Bandbreite an Eigenschaften moderner Notstromaggregate anzusehen. In der Folge vergleichst du die einzelnen Produktdetails miteinander. Konzentriere dich beim Kauf vorzugsweise auf die folgenden Hersteller, da diese bereits seit Jahren auf dem Markt sind. Mit ihnen gehst du weniger Risiko ein:

Scheppach: großer Hersteller für Werkzeuge und Gartengeräte seit 1927
Scheppach: großer Hersteller für Werkzeuge und Gartengeräte seit 1927
  • Scheppach: Scheppach ist dir sicher ein Begriff. Mit einem Umsatz von 340 Millionen Euro zählt der Werkzeug- und Baumaschinen-Riese zu den bedeutendsten Herstellern dieser Zeit. Die Gründung geht auf das Jahr 1927 zurück. Seither hat sich Scheppach kontinuierlich weiterentwickelt. Täglich arbeiten Wissenschaftler und Techniker an der Verbesserung vorhandener Systeme. Das Notstromaggregat von Scheppach ist daher sehr stabil und weist einen hervorragenden Motor auf.
  • Fuxtec: Fuxtec ist ein deutsches Unternehmen, das sich unweit von Stuttgart befindet. Die Gründer hatten von Anfang an eine Vision. Sie wollen die Gartenarbeit optimieren und stellen dafür regelmäßig neue Maschinen zur Verfügung. Mittlerweile richtet Fuxtec seinen Fokus vermehrt auf Stromgeneratoren aus. Die Modelle des Herstellers sind nahezu unscheinbar. Gleichzeitig achtet der Hersteller auf ein flippiges Design und natürlich auch auf den höchsten Funktionsumfang. Fuxtec verkauft direkt an Endkunden, sodass die Geräte preislich erschwinglich sind. Hier erhalten Kunden Produkte mit dem Siegel ‚Made in Germany‘.
  • maXpeedingrods: Für maXpeedingsrods ist alles interessant, was zum Thema Fahrzeug gehört. Gewindefahrwerke, Motorradhebebühnen, Turbo, Pleuel, Motorsystem, Suspension – zu all den Bereichen liefert maXpeedingsrods seit 2006 die passenden Produkte. Das Unternehmen befindet sich in China und beliefert von dort aus die ganze Welt mit erstklassigen Geräten. Seit einiger Zeit dehnt maXpeedingsrods seine Fähigkeiten weiter aus. Die Notstromaggregate des Herstellers sind äußerst beliebt und für Anfänger wie Fortgeschrittene geeignet.
  • DENQBAR: DENQBAR öffnete 2004 seine Pforten. Das deutsche Unternehmen hat eine Vorliebe für Gartengeräte und Maschinen. Die Verarbeitung der Produkte und die Leistung der Motoren führen das Unternehmen in die Oberliga. Besonders im Bereich der Generatoren hat sich DENQBAR einen Namen gemacht. Die Kundenrezensionen zeigen: Notstromaggregate aus dem Hause DENQBAR kommen bei allen Altersklassen gut an.
  • Briggs & Stratton: Briggs & Stratton produziert luftgekühlte Motoren. Dabei richtet sich der Hersteller auf Benzinmotoren für Gartenmaschinen aus. Das Unternehmen kommt eigentlich aus den USA und stattet Maschinen mit seinen hochkarätigen Motoren aus. Seit einiger Zeit vertreibt er auch mehrere Briggs & Stratton Generatoren. Die Modelle setzen auf einen Wechselrichter, sodass sie zum Aufladen empfindlicher Geräte geeignet sind. Die hohe Kundenzufriedenheit spricht auch bei diesem Hersteller für sich.
Stromerzeugung mit Powerstation und Solarpanel
Stromerzeugung mit Powerstation und Solarpanel von Jackery
  • Jackery: Jackery ist ein Gigant, wenn es um die Herstellung von Geräten zur Stromversorgung geht. Der Hersteller produziert seit 2012 von den USA aus moderne Powerstationen für alle möglichen Anforderungen. Käufer erhalten kleine Modelle mit 500 Watt oder welche mit 2.000 Watt. Eines ist allen gemeinsam: Sie sind die Lieblinge der Käufer, die vor allem ihre täglichen Geräte mit Strom versorgen wollen. Seit 2020 können Käufer ihre Geräte von Jackery mit Sonnenenergie versorgen. Bislang (Stand 2023) hat Jackery 2 Millionen Geräte verkauft.

Fazit zum Notstromaggregat Test & Vergleich: Stromerzeuger gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen und Ausführungen

Notstromaggregat Test

Mein Notstromaggregat Test zeigt, dass es Stromerzeuger mit unterschiedlichem Funktionsumfang und unterschiedlicher Leistung gibt. Achte bei der Auswahl immer auf die Maximal- sowie die Dauerleistung vom Gerät. Daneben spielen die Ausgänge eine weitere wichtige Rolle. Möchtest du deinen neuen Stromerzeuger mobil einsetzen, dann schaue dir genau das Gewicht und die Maße an. Gute leistungsstarke Notstromaggregate sind immer etwas größer und schwerer, aber verfügen teilweise über ein Fahrwerk.

In meinem Notstromaggregat Test hat mich am meisten mein Testsieger MXR3500S überzeugt. Er punktet mit maximaler Leistung, hochwertiger Verarbeitung und einem sehr breiten Einsatzgebiet. Außerdem kannst du ihn je nach Wahl mit Benzin oder Gas betreiben. Da dieses Modell aber sehr hohe Anschaffungskosten hat, ist es nicht für jeden zu empfehlen.

Die Alternativen sind die Modelle von DENQBAR und Scheppach. Der DENQBAR DQ-2100 ist meine Empfehlung, da er mit 2.100 Watt schon recht viel Leistung hat, das leiseste Gerät in meinem Test ist und trotzdem für einen erschwinglichen Preis zu bekommen ist. Möchtest du ein Stromerzeuger für den gelegentlichen Gebrauch und nur für kleinere Geräte, dann schau dir mal den Inverter Stromerzeuger Scheppach SG2500i genauer an. Für sehr geringe Anschaffungskosten bekommst du hier einen leichten Stromerzeuger, der für kleinere und mittelgroße Geräte absolut ausreicht.

Meine Empfehlung: Inverter Stromerzeuger DENQBAR DQ-2100

Technische Daten, Funktionen und Vorteile vom DENQBAR DQ-2100:

  • Hersteller: DENQBAR (Deutsches Unternehmen aus Pirna, Gründung 2004)
  • Inverter Stromerzeuger: Erzeugt saubere Wechselspannung (230 Volt)
  • Motor: 4-Takt-Ottomotor mit einem Zylinder und 80 ccm Hubraum
  • Betriebsleistung: 1.800 Watt Dauerleistung / 2.100 Watt max. Leistung
  • 4 Ausgänge: 1x 12 Volt, 2x USB und 1x 230 Volt (normale Steckdose)
  • Gleichstromausgang: 12 V / 8,3 A Ladestrom
  • Lautstärkepegel auf 7 Meter Entfernung: 55 dB
  • Fassungsvermögen Kraftstofftank: 4,8 Liter Benzin und 0,35 Liter 10W30 Öl
  • Maße aufgebaut: 49 cm (B) x 47 cm (H) x 31 cm (T)
  • Gewicht mit leerem Tank: 21 Kilogramm
  • Breites Einsatzgebiet (Handy, Laptop, Kühlschrank, Werkzeuge, etc.)
  • Ölmangel- und Überlastanzeige, Benzinsparmodus (ECO-Modus)
  • Einfacher Startvorgang mit Reversierstarter, Betriebsstundenzähler
  • Digitale Anzeige für Ausgangsspannung, Kraftstoffstand und Betriebszeit
  • Gute Bewertungen im Internet speziell auf Amazon

Nachteile bzw. Minuspunkte vom DENQBAR DQ-2100:

  • Die Leistung ist gut und für viele Geräte ausreichend, aber nicht für alle
  • Ohne Fahrgestell, nur eine 230 Volt Steckdose

FAQ zum Stromerzeuger und Notstromaggregat Test 2023

FAQ Stromerzeuger

Nachdem ich dir die besten Modelle aus meinem Notstromaggregat Test und Vergleich ausführlich vorgestellt und anschließend alle wichtigen Informationen zum Thema Stromerzeuger mit auf den Weg gegeben habe, möchte ich dir jetzt im FAQ-Teil noch wichtige Fragen kurz und knapp beantworten.

#1 – Wofür braucht man ein Notstromaggregat?

Bei einer Unterversorgung, während eines kurzen oder längeren Stromausfalls und für autarkes Arbeiten ist ein Notstromaggregat durchaus sinnvoll. Der Stromerzeuger produziert dabei Strom und löst damit den Hausstrom für kurze Zeit ab.  Aber auch wenn grundsätzlich kein Stromanschluss verfügbar ist, kommt ein mobiler Stromerzeuger zum Einsatz. Beispielsweise kannst du beim Campen Handys, Laptops und Musikboxen laden oder im Garten deine Elektrowerkzeuge betreiben. Je nach Einsatzgebiet solltest du auf einen kompakten und leichten Stromerzeuger achten.

#2 – Mit welchem Kraftstoff betreibt man einen Stromerzeuger?

Hybrid Notstromaggregat: Meinen testsieger kannst du mit Benzin oder Gas betreiben
Hybrid Notstromaggregat: Meinen testsieger kannst du mit Benzin oder Gas betreiben

Übliche Modelle funktionieren mit Benzin oder Diesel. Andere Modelle lassen den Betrieb mit Gas zu und selten gibt es sogar Geräte mit Ethanol. Möchtest du verschiedene Kraftstoffe einsetzen? Dann leg dir einen Hybrid-Generator, wie mein Testsieger zu. Hier kannst du zwischen Gas und Benzin wählen und bist so sehr flexibel. Alternativ kaufst du einen Stromerzeuger mit Solarbetrieb. Diese Geräte sind besonders leise und werden per Sonnenlicht geladen.

#3 – Wo kommt ein Notstromaggregat zum Einsatz?

Oft wird ein Notstromaggregat benötigt, wenn man ein Haus baut, saniert oder renoviert. Aber auch im Garten oder in der Kleingartenanlage kommt gerne mal ein Stromerzeuger zum Einsatz. So kannst du beispielsweise die Akkus von deinen Werkzeugen laden oder aber Elektrowerkzeuge direkt mit Strom versorgen.

Wenn du mit dem Van oder Wohnmobile unterwegs bist, dann kannst du mit einem kompakten Notstromaggregat auch Toaster, Kaffeemaschine und Kühlschrank betreiben und gleichzeitig deine Powerstation laden. Hilfreich ist ein Notstromaggregat auch, wenn du ein Auto notstarten möchtest.

#4 – Welche Geräte brauchen 3.000 Watt?

3.000 Watt Leistung sind schon ziemlich viel. Für die Versorgung in der Wohnung brauchst du nicht so viel. Anders sieht das bei der Verwendung von Maschinen auf der Baustelle und im Garten aus. Eine Tischkreissäge oder ein Laubsauger erfordert mit ca. 2000 bis 3000 Watt viel Power. Gleiches gilt für die Tiefkühltruhe. Strebst du den Betrieb im Sommer an, achtest du besser auf eine möglichst hohe Leistung. Für Haushaltsgeräte sollten es etwa 2.000 Watt sein. Für Starkstromgeräte brauchst du überdies einen 400 Volt Anschluss. Mit 3.000 Watt ist sogar die Funktion deiner Waschmaschine sichergestellt.

#5 – Was ist besser geeignet – Diesel oder Benzin?

Beim Kauf eines Stromgenerators erblickst du überwiegend Modelle mit Diesel oder Benzin. Die Frage danach, was geeigneter ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Diesel-Generatoren sind weitaus teurer und eher für hohe Anforderungen gemacht. Bist du der Durchschnittsnutzer, brauchst du einen Benzin-Generator.

Beachte: Benzin Stromerzeuger sind zudem leiser als Modelle mit Diesel. Beide bringst du außerhalb des Hauses zum Einsatz. Rechne im Schnitt mit 60 bis 100 dB.

#6 – Wie lange kann man einen Stromerzeuger nutzen?

Die meisten Anwender benötigen einen Stromerzeuger für einen längeren Einsatz von 3 bis 6 Stunden. Das ist ohne Probleme möglich. Die meisten Modelle haben mit einer Tankfüllung eine Laufzeit von über fünf Stunden.

Die genaue Laufzeit hängt immer vom Tankinhalt, dem Verbrauch und der Last ab. Arbeitest du mit 50 prozentiger Last, kommst du deutlich länger als bei Volllast. Sinnvoll kann ein Hybrid-Modell mit Benzin und Gas sein. So bekommst du kein Problem, wenn mal ein Kraftstoff aufgebraucht ist.

#7 – Kann man einen Stromerzeuger mit der Heizung verbinden?

Je nach Heizungsanlage ist das möglich, allerdings solltest du das ohne Fachkenntnisse nicht selber machen, da du die Heizung beschädigen kannst oder es zu schweren Unfällen kommen kann. Hole dir für die Kopplung eine Fachkraft ins Haus. Diese ist mit den Leistungsbereichen und den Herausforderungen vertraut.

#8 – Wie viel kostet ein Notstromaggregat?

Der Preis ist eng mit der Leistung und dem Funktionsumfang deines neuen Stromerzeugers  verbunden. Ein Einsteiger-Modell mit geringer Leistung erhältst du bereits für 500 Euro. Je mehr dein Generator können soll, desto teurer wird er. Bei hoher Leistung kommen demzufolge größere Ausgaben auf dich zu.

Mein Preistipp: Stromerzeuger Scheppach SG2500i

Technische Daten, Funktionen und Vorteile vom Scheppach SG2500i:

  • Hersteller: Scheppach (großer Hersteller für Werkzeuger, Gründung 1927)
  • Inverter Stromerzeuger: Erzeugt saubere Wechselspannung (230 Volt)
  • Motor: 4-Takt-Ottomotor mit einem Zylinder und 80 ccm Hubraum (3 PS)
  • Betriebsleistung: 1.600 Watt Dauerleistung / 2.000 Watt max. Leistung
  • 4 Ausgänge: 2x 2,1 A USB und 2x 230 Volt (normale Steckdose)
  • Lautstärkepegel (23 Fuß / 7 Meter): 64,1 dB
  • Fassungsvermögen Kraftstofftank: 4,1 Liter Benzin und 0,35 Liter 10W30 Öl
  • Maße aufgebaut: 52 cm (B) x 44 cm (H) x 27 cm (T)
  • Gewicht mit leerem Tank: 17,8 Kilogramm
  • Überlastschutzschalter und Ölwächter mit automatischer Abschaltung
  • sehr kompakte Bauweise und geringes Gewicht mit Tragegriff
  • Seilzugstarter, sehr geringe Anschaffungskosten (Preistipp)

Nachteile bzw. Minuspunkte vom Scheppach SG2500i:

  • kleines Einsatzgebiet, wegen geringer Leistung
  • keine digitale Anzeige mit aktueller Leistung und Verbrauch

Letzte Aktualisierung der Preise am 19.05.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API