Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Die optimale Sandfilteranlage für den Pool finden – Wichtige Tipps für Kauf und Nutzung

Sandfilteranlage für den Pool

Eine Sandfilteranlage für den Pool ist eine Art von Filteranlage, die zum Sauberhalten des Poolwassers benötigt wird. Eine Sandfilteranlage entfernt Verunreinigungen wie zum Beispiel durch Schmutz, Blätter, Insekten, Haare und Hautschuppen aus dem Wasser und sorgt damit für hygienische Bedingungen. Lies in meinem Ratgeber, was du beim Kauf, beim Einbau und bei der Nutzung einer Sandfilteranlage für den Pool beachten musst und erfahre auch, welche Alternativen es gibt.

Inhalt

Die besten fünf Sandfilteranlagen für den Pool

Da es bei der Auswahl einer Sandfilteranlage unter anderem auf die Größe des Pools ankommt, ist die Kür zu besten Anlagen ohne diese Kenntnis schwer. Ich habe deshalb Modelle für Pools mit unterschiedlichen Volumen herausgesucht und miteinander verglichen. Einige davon gibt es baugleich für mehrere Poolgrößen.

Modell
Flowclear TM
Empfehlung
Krystal Clear
Preistipp
Speed Clean Dynamic
Comfort 75
SPF 180
Sandfilteranlage für den Pool im Vergleich
Bestway Flowclear™ Sandfilteranlage 3.028 l/h, Grau
Intex Krystal Clear Sandfilteranlage 4,5 m³ für Pools bis 18.000l 26644 & Anschluss-Set Ø 32 mm - kompatibel mit Wasserbelebung
Miganeo Sandfilteranlage Speed Clean Dynamic 7000 - Blau | Pumpenleistung 6.300 l/h | Filterleistung 4.500 l/h | bis 25.000 Liter | 250 Watt
Steinbach Filteranlage Comfort 75 – 040100 – Selbstsaugende Pumpe für Pools mit bis zu 40.000 l – Mit Vorfilter, Manometer, Timer und LED-Display – Inkl. 2" Spezial-INTEX Adapter
T.I.P. Sandfilteranlage - Pool Filter Set (20 m³ Beckengröße, 7.900 l/h Fördermenge, 6m Förderhöhe, 0,6bar Druck, 4-Wege-Ventil, Großer Filterbehälter: 13Kg Sand oder 400g Fillterballs) SPF 180, 30307
Hersteller
Bestway
Intex
Migabeo
Steinbach
T.I.P.
Umwälzleistung
3.028 Liter pro Stunde
4.000 Liter pro Stunde
4.500 Liter pro Stunde
8.000 Liter pro Stunde
4.000 Liter pro Stunde
Pool-Volumen
bis 16.600 Liter
bis 18.000 Liter
bis 22.000 Liter
bis 40.000 Liter
20.000 Liter
Filtermaterial
8,5 kg Filtersand oder 240 g Filterbälle
12 kg Filtersand oder 336 g Filterbälle
12 kg Filtersand oder rund 350 g Filterbälle
25 kg Filtersand oder 700 g Filterbälle
13 kg Filtersand oder rund 400 Gramm Filterbälle
Ausstattung
zwei Schläuche á 4,5 Meter Länge, ChemConnect Chemikaliendosierer, Manometer, 6-Wege-Ventil
Zeitschaltuhr, Manometer, Schläuche, Filterpumpe mit Vorfilter
selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapters
selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapter
Pumpe, Manometer, 4-Wege-Ventil
Preis
95,49 EUR
Preis nicht verfügbar
121,95 EUR
219,98 EUR
147,46 EUR
Modell
Flowclear TM
Sandfilteranlage für den Pool im Vergleich
Bestway Flowclear™ Sandfilteranlage 3.028 l/h, Grau
Hersteller
Bestway
Umwälzleistung
3.028 Liter pro Stunde
Pool-Volumen
bis 16.600 Liter
Filtermaterial
8,5 kg Filtersand oder 240 g Filterbälle
Ausstattung
zwei Schläuche á 4,5 Meter Länge, ChemConnect Chemikaliendosierer, Manometer, 6-Wege-Ventil
Preis
95,49 EUR
Anbieter
Empfehlung
Modell
Krystal Clear
Sandfilteranlage für den Pool im Vergleich
Intex Krystal Clear Sandfilteranlage 4,5 m³ für Pools bis 18.000l 26644 & Anschluss-Set Ø 32 mm - kompatibel mit Wasserbelebung
Hersteller
Intex
Umwälzleistung
4.000 Liter pro Stunde
Pool-Volumen
bis 18.000 Liter
Filtermaterial
12 kg Filtersand oder 336 g Filterbälle
Ausstattung
Zeitschaltuhr, Manometer, Schläuche, Filterpumpe mit Vorfilter
Preis
Preis nicht verfügbar
Anbieter
Preistipp
Modell
Speed Clean Dynamic
Sandfilteranlage für den Pool im Vergleich
Miganeo Sandfilteranlage Speed Clean Dynamic 7000 - Blau | Pumpenleistung 6.300 l/h | Filterleistung 4.500 l/h | bis 25.000 Liter | 250 Watt
Hersteller
Migabeo
Umwälzleistung
4.500 Liter pro Stunde
Pool-Volumen
bis 22.000 Liter
Filtermaterial
12 kg Filtersand oder rund 350 g Filterbälle
Ausstattung
selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapters
Preis
121,95 EUR
Anbieter
Modell
Comfort 75
Sandfilteranlage für den Pool im Vergleich
Steinbach Filteranlage Comfort 75 – 040100 – Selbstsaugende Pumpe für Pools mit bis zu 40.000 l – Mit Vorfilter, Manometer, Timer und LED-Display – Inkl. 2" Spezial-INTEX Adapter
Hersteller
Steinbach
Umwälzleistung
8.000 Liter pro Stunde
Pool-Volumen
bis 40.000 Liter
Filtermaterial
25 kg Filtersand oder 700 g Filterbälle
Ausstattung
selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapter
Preis
219,98 EUR
Anbieter
Modell
SPF 180
Sandfilteranlage für den Pool im Vergleich
T.I.P. Sandfilteranlage - Pool Filter Set (20 m³ Beckengröße, 7.900 l/h Fördermenge, 6m Förderhöhe, 0,6bar Druck, 4-Wege-Ventil, Großer Filterbehälter: 13Kg Sand oder 400g Fillterballs) SPF 180, 30307
Hersteller
T.I.P.
Umwälzleistung
4.000 Liter pro Stunde
Pool-Volumen
20.000 Liter
Filtermaterial
13 kg Filtersand oder rund 400 Gramm Filterbälle
Ausstattung
Pumpe, Manometer, 4-Wege-Ventil
Preis
147,46 EUR
Anbieter

1. Bestway Flowclear Sandfilteranlage 3.028 l/h

Sandfilteranlage für den PoolDie Bestway Flowclear Sandfilteranlage 3.028 l/h* ist 70,3 Zentimeter hoch und hat einen Durchmesser von knapp über 32 Zentimetern. Sie wiegt 8,19 Kilogramm. Mit ihrer Durchflussrate von 3.028 Litern pro Stunde reicht ihre Kapazität laut Hersteller für Pools von 1.100 bis 16.600 Litern aus. Sie ist geeignet für 8,5 Kilogramm Quarzsand mit einer Korngröße zwischen 0,45 bis 0,85 Millimetern, der nur alle drei Jahre ausgetauscht werden muss, oder alternativ für 240 Gramm Bestway Flowclear Polysphere Filterbälle. Beides wird nicht mitgeliefert und muss daher je nach Bedarf noch zusätzlich gekauft werden.

Zum Lieferumfang gehören zwei Schläuche mit einer Länge von jeweils 4,5 Meter und 32 Millimetern Durchmesser sowie ein ChemConnect Chemikaliendosierer für die Desinfektion mit Chlor. Die Sandfilteranlage ist mit einer Einlass- und einer Auslassdüse versehen und entfernt durch einen Vorfilter bereits groben Schmutz vor der eigentlichen Wasserfilterung. Als Material wurde hauptsächlich Kunststoff verwendet. Damit ist ein Durchrosten des Tanks nicht zu befürchten. Für die Druckkontrolle ist ein Druckmanometer integriert. Die Bedienung soll durch ein 6-Wege-Ventil erleichtert werden.

Kunden berichten, dass die Flowclear Sandfilteranlage von Bestway einen sehr guten Job erledigt. Der Aufbau und die Bedienung sind einfach, mit beiden Filtermaterialien klappt das Filtern gut und das Poolwasser wird klar und sauber.

Angebot
Bestway Flowclear Sandfilteranlage 3.028 l/h

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 3.028 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen von: 1.100 bis 16.600 Liter
  • Filtermaterial: 8,5 kg Filtersand oder 240 g Bestway Flowclear Polysphere Filterbälle
  • Ausstattung: zwei Schläuche á 4,5 Meter Länge, ChemConnect Chemikaliendosierer, Manometer, 6-Wege-Ventil

2. Mein Preis-Leistungs-Sieger: Intex Krystal Clear Sandfilteranlage SX 1500

Sandfilteranlage PoolDie Intex Krystal Clear Sandfilteranlage* ist für Pools mit einem Volumen von bis zu 18.000 Litern gedacht. Zur Ausstattung gehören eine Filterpumpe mit einem Vorfilter und einer Zeitschaltuhr sowie ein Manometer mit Druckanzeige. Die Pumpe hat eine Leistungsaufnahme von 190 Watt. Sie ist nicht selbstansaugend.

Eine Besonderheit bei der Intex Krystal Clear Sandfilteranlage ist die Intex Wasserbelebungstechnologie, bei der es sich um ein Set von Düsen handelt, welches die Zirkulation und damit die Filtration des Poolwassers verbessert. Außerdem mischen sich Luft und Wasser dadurch besser, sodass es nicht zur Fleckenbildung im Poolwasser kommen soll und kristallklares Wasser die Folge ist.

Die Krystal Clear kann bei Wassertemperaturen von 10 bis 35 Grad eingesetzt werden. Sie ist für Salzwasser bis zu einer Menge von drei Gramm pro Liter geeignet. Die maximale Förderhöhe der integrierten Pumpe beträgt drei Meter, die geringste 19 Zentimeter. Die Filteranlage besteht aus 39 Teilen, die nach der mitgelieferten Betriebsanleitung zusammengebaut werden müssen. Unter anderem gehören der Sandfiltertank, Ventile und Schläuche dazu.

Als Filtermaterialien können 12 Kilogramm Filtersand mit einer Sandkörnung zwischen 0,70 bis 1,20 Millimeter oder 336 Gramm Filterbälle verwendet werden.

Meine Empfehlung: Intex Krystal Clear Sandfilteranlage

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen: bis 18.000 Liter
  • Filtermaterial: 12 kg Filtersand oder 336 g Filterbälle
  • Ausstattung: Zeitschaltuhr, Manometer, Schläuche, Filterpumpe mit Vorfilter

3. Mein Preistipp: Miganeo Speed Clean 7000

Pool SandfilteranlageDie Sandfilteranlage Miganeo Speed Clean 7000* eignet sich für Pools mit einem Volumen von maximal 22.000 Litern. Sie ist mit einer selbstansaugenden Pumpe mit Vorfilter ausgestattet, deren Pumpleistung bei 6.300 Litern pro Stunde liegt. Die Umwälzleistung der kompletten liegt durch die Filterleistung etwas niedriger, nämlich bei 4.500 Liter pro Stunde.

Die Anlage verfügt über eine Zeitschaltuhr zum Bestimmen der Startzeit des Filtervorgangs. Der Druck wird zur Kontrolle über ein Manometer angezeigt, das im 7-Wege-Ventil eingebaut ist. Durch einen Adapter kann die Miganeo Speed Clean 7000 mit Schläuchen entweder mit 32 Millimeter oder mit 38 Millimeter Durchmesser verbunden werden. Zum Filtern werden 12 Kilogramm Sand mit einer Korngröße zwischen 0,7 bis 1,2 Millimetern oder rund 350 Gramm Filterbälle benötigt.

Die Speed Clean 7000 ist für Salzwasser mit einem maximalen Salzgehalt von 0,5 Prozent geeignet. Nach Aussagen von Kunden arbeitet sie sehr leise und hat ordentlich Power.

Mein Preistipp: Miganeo Speed Clean 7000

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.500 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen bis: 22.000 Liter
  • Filtermaterial: 12 kg Filtersand oder rund 350 g Filterbälle
  • Ausstattung: selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapters

4. Steinbach Filteranlage Comfort 75

Sandfilteranlage für PoolDie Filteranlage Comfort 75 von Steinbach* eignet sich mit ihrer Umwälzleistung von 8.000 Litern in der Stunde für Poolvolumen von maximal 40.000 Litern. Sie wird inklusive einer selbstansaugenden Filterpumpe geliefert, die mit einem Timer und einem Vorfilter zum Herausfiltern grober Schmutzpartikel ausgestattet ist. Selbstverständlich ist für die Druckkontrolle auch ein Manometer an Bord, das direkt am 7-Wege-Ventil befestigt ist.

Die Pumpe ist mit einer Leistungsaufnahme von 550 Watt kräftig und hat eine Umwälzleistung von 9.400 Litern pro Stunde. Der Kessel hat einen Durchmesser von 40 Zentimetern und eine große Öffnung zum Einfüllen von 25 Kilogramm Filtersand. Dieser sollte eine Korngröße zwischen 0,7 bis 1,2 Millimeter haben. Filterbälle können auch genutzt werden. 700 Gramm werden hier gebraucht.

An den Standardanschluss der Steinfach-Filteranlage können Schwimmbadschläuche mit 32 oder 38 Millimetern Durchmesser angeschlossen werden. Zum Anschluss von Schläuchen anderer Hersteller wird ein Intex-Adapter mitgeliefert. Die maximale Förderhöhe beträgt 10 Meter. Mit einem Schalldruckpegel von rund 70 Dezibel arbeitet die Anlage recht ruhig.

Steinbach Sandfilteranlage Comfort 75

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 8.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen: bis 40.000 Liter
  • Filtermaterial: 25 kg Filtersand oder 700 g Filterbälle
  • Ausstattung: selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapter

5. T.I.P. Sandfilteranlage SPF 180

Sandfilteranlage für den PoolDie T.I.P. Sandfilteranlage SPF 180* ist für Pools bis zu einer Größe von 20 Kubikmetern beziehungsweise 20.000 Litern Volumen gedacht und für Wassertemperaturen bis zu 40 Grad geeignet. Die Durchflussrate liegt bei 4.500 Litern pro Stunde. Als Filtermaterial werden entweder 13 Kilogramm Filtersand mit einer Körnung zwischen 0,5 bis 1,2 Millimetern oder circa 400 Gramm Filterbälle eingefüllt.

Die integrierte Pumpe arbeitet im Zulaufbetrieb und hat eine Förderleistung von 7.900 Litern pro Stunde bei einer Leistungsaufnahme von 180 Watt. Zur Kontrolle des Drucks verfügt die Anlage über ein Manometer. Sie ist für den Anschluss von Schläuchen mit 32 oder 38 Millimetern Durchmesser geeignet.

Falls dir die SPF 180 zusagt, aber die Leistung für deinen Pool nicht ausreicht, findest du mit den T.I.P Sandfilteranlagen SPF 250 und SPF 370 F Alternativen für Pools mit 30.000 beziehungsweise 40.000 Litern Volumen.

Angebot
T.I.P. Sandfilteranlage SPF 180

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen: 20.000 Liter
  • Filtermaterial: 13 kg Filtersand oder rund 400 Gramm Filterbälle
  • Ausstattung: Pumpe, Manometer, 4-Wege-Ventil

Ratgeber: Sandfilteranlagen für den Pool – Was sie können und welche Aspekte für die Auswahl wichtig sind

Im Zusammenhang mit Sandfilteranlagen für den Pool gibt es eine ganze Menge zu beachten. Nur mit etwas Wissen über die Funktionen und wichtige Merkmale wirst du die passende Filteranlage für deinen Pool finden können.

#1 – Was ist eine Sandfilteranlage für den Pool?

Eine Sandfilteranlage ist eine von verschiedenen Filtermöglichkeiten für Schwimmbecken und Gartenteiche. Sie besteht aus einem Tank, welcher mit feinem Sand gefüllt ist. Durch den Tank wird Wasser gepumpt. Der Sand dient als Filter, weil Schmutzpartikel in ihm hängen bleiben. Im Anschluss wird das gesäuberte Wasser wieder zurück in den Pool gepumpt.

Eine Sandfilteranlage funktioniert nur zusammen mit einer Poolpumpe, da diese das Wasser durch den Filtersand treibt, welches auf diese Weise gereinigt wird.

#2 – Worauf kommt es beim Kauf einer Sandfilteranlage für den Pool an?

Beim Kauf einer Sandfilteranlage für deinen Pool musst du auf verschiedene Dinge achten. Insbesondere sind das:

  • Poolgröße: Die Sandfilteranlage muss zur Größe des Pools passen. Wenn du eine zu kleine Anlage wählst, kann diese vermutlich das komplette Poolwasser nicht effektiv reinigen und das Wasser bleibt trübe. Eine zu große Anlage hingegen kostet unnötig mehr und benötigt im Vergleich zum Pool zu viel Platz. Die Sandfilteranlage sollte so gewählt werden, dass das Poolwasser innerhalb von acht Stunden mindestens zweimal umgewälzt werden kann.
  • Kapazität der Sandfilteranlage: Im Allgemeinen soll die Kapazität der Sandfilteranlage der Hälfte des Poolvolumens entsprechen.
  • Material und Verarbeitung: Für die Herstellung von Sandfilteranlagen können verschiedene Materialien zum Einsatz kommen, wie zum Beispiel Kunststoff, Stahl oder Fiberglas. Das Material wirkt sich auf den Preis und die Langlebigkeit aus. Anlagen aus Stahl sind zudem schwerer als solche aus Kunststoff oder Fiberglas.

#3 – Welcher Sandfilter wird für welche Poolgröße benötigt?

Wie ich oben bereits erwähnte, sollte die Sandfilteranlage ein so hohe Umwälzleistung haben, dass das Wasser im Pool in acht Stunden zweimal gereinigt wird. Die Umwälzleistung, welche angibt, wieviel Wasser pro Stunden durch die Anlage läuft, ist also ein sehr wichtiger Faktor. Im Allgemeinen geht man grob von folgenden Werten aus:

PoolgrößeUmwälzleistung der Sandfilteranlage
bis 10.000 Liter Volumen2.000 bis 3.000 Liter pro Stunde
ab 10.000 bis 20.000 Liter Volumen3.000 bis 4.000 Liter pro Stunde
ab 20.000 bis 30.000 Liter Volumen4.000 bis 6.500 Liter pro Stunde
ab 30.000 bis 40.000 Liter Volumen6.500 bis 10.000 Liter pro Stunde

Eine weitere Orientierungsbasis für die richtige Größe der Sandfilteranlage ist deren vom Hersteller angegebene Kapazität in Bezug auf die Poolgröße, wobei es sich nur um Näherungswerte handelt:

PoolgrößeKapazität der Sandfilteranlage
bis 10.000 Liter Volumen4,5 bis 6,8 m³
ab 10.000 bis 20.000 Liter Volumen6,8 bis 9,1 m³
ab 20.000 bis 30.000 Liter Volumenab 9,1 m³

#4 – Welcher Hersteller produzieren Sandfilteranlagen?

Sandfilteranlagen für Pools werden von vielen Herstellern produziert und angeboten. Bekannte Namen sind unter anderem:

  • Hayward
  • Pentair
  • Intex
  • Bestway
  • Summer Waves
  • Zodiac
  • Sta-Rite
  • Jandy
  • ProSeries
  • Waterway Plastics
  • Ocean Blue

#5 – Wie teuer ist eine Sandfilteranlage für den Pool?

Was eine Sandfilteranlage für den Pool kostet, hängt von verschiedenen Umständen ab. Insbesondere spielen die Poolgröße, die Größe der Sandfilteranlage und die Materialien eine Rolle, die zur Herstellung verwendet wurden. Kleine Sandfilteranlagen erhältst du bereits für Preise ab 100 Euro. Größere Anlagen können hingegen ab 500 bis 1.000 Euro kosten.

Mein Preistipp: Miganeo Speed Clean 7000

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.500 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen bis: 22.000 Liter
  • Filtermaterial: 12 kg Filtersand oder rund 350 g Filterbälle
  • Ausstattung: selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapters

#6 – Welche Vorteile hat eine Sandfilteranlage für den Pool?

Sandfilteranlagen für den Pool haben gegenüber anderen Poolfiltern einige Vorteile:

  • die Bedienung ist einfach
  • sie arbeiten umweltfreundlich, denn es werden keine chemischen Reinigungsmittel benötigt (außer gegebenenfalls zur Desinfektion der Anlage)
  • sie kosten in der Regel weniger als andere Arten von Poolfiltern
  • sie haben eine lange Lebensdauer
  • der Wartungsaufwand ist gering
  • Schmutzpartikel und andere Verunreinigungen aus dem Poolwasser werden effektiv entfernt

#7 – Welche Nachteile haben Sandfilteranlagen für den Pool?

Trotz der vielen Vorteile haben Sandfilteranlagen auch einige Nachteile gegenüber anderen Poolfilteranlagen:

  • sehr kleine Partikel bleiben nicht im Sand hängen und geraten daher zurück in den Pool
  • das Gewicht ist höher und sie sind relativ groß
  • es muss eine regelmäßige Reinigung des Sandes erfolgen
  • der Sand muss in größeren Abständen komplett ausgetauscht werden, wodurch Folgekosten entstehen
  • hoher Wasserdruck kann die Anlage schädigen, sodass der Wasserdruck kontinuierlich überwacht und gegebenenfalls reguliert werden muss

#8 – Wie wird eine Sandfilteranlage installiert?

Die Installation einer Sandfilteranlage ist zwar grundsätzlich auch durch Laien möglich, aber damit sie am Ende ordnungsgemäß funktioniert, sind ein bisschen Vorwissen und die richtigen Werkzeuge nötig. Die grundlegenden Arbeitsschritte sind:

  • Standortwahl: Die Sandfilteranlage sollte möglichst nah der Poolpumpe aufgestellt werden und ausreichend Platz haben. Sie muss stabil und sicher stehen und für Wartungs- und Reinigungsarbeiten leicht zugänglich sein.
  • Verbindung zwischen Sandfilteranlage und Pumpe herstellen: Die Verbindung erfolgt mit Schläuchen, welche an der Sandfilteranlage und an der Pumpe befestigt werden und diese miteinander verbinden.
  • Füllen des Tanks: Nachdem Pumpe und Sandfilteranlage verbunden sind, wird geeigneter Sand in den Tank eingefüllt.
  • Starten der Pumpe: Die Sandfilteranlage kann nun durch das Starten der Pumpe in Betrieb genommen werden.
  • Überprüfen des Wasserdrucks: Nach Inbetriebnahme der Pumpe muss der Wasserdruck regelmäßig überprüft werden. Nur so können Schäden an der Sandfilteranlage vermieden werden.

#9 – Welcher Sand eignet sich für eine Sandfilteranlage?

Üblicherweise wird für eine Sandfilteranlage ganz feiner Quarzsand verwendet. Da dieser sehr kleine Poren hat, kann er Schmutzpartikel effektiv aufnehmen. Wichtig ist, dass der Sand rundkörnig ist, damit er die Anlage nicht verklebt. Außerdem darf der Sand nicht mit Öl, Schmutz oder anderen Substanzen verunreinigt sein. Quarzsand für Sandfilteranlagen kannst du online, in Pool-Fachgeschäften oder in Baumärkten kaufen. Säcke mit 25 Kilogramm Inhalt erhältst du schon ab rund 15 Euro. Beachte beim Kauf von Sand die Korngröße, die der Hersteller deiner Sandfilteranlage angegeben hat.

Steinbach Sandfilteranlage Comfort 75

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 8.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen: bis 40.000 Liter
  • Filtermaterial: 25 kg Filtersand oder 700 g Filterbälle
  • Ausstattung: selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapter

#10 – Wie hoch muss die Füllhöhe des Sandes in einer Sandfilteranlage für den Pool sein?

Zwar hängt die Füllhöhe des Sandes von Typ und Größe des Sandfilters ab, aber pauschal lässt sich sagen, dass der Sand etwa bis zur halben Höhe des Filters eingefüllt werden sollte. In den Bedienungsanleitungen der einzelnen Sandfilteranlagen gibt es meistens konkrete Anweisungen. An diese solltest du dich halten, damit es nicht zu Problemen oder Schäden an der Anlage kommt.

Achte beim Einfüllen des Sandes außerdem auf eine gleichmäßige Verteilung, weil das Wasser nur dann auch gleichmäßig gefiltert wird.

#11 – Wie wird der Sand für eine Sandfilteranlage gereinigt?

Der Sand in einer Sandfilteranlage sollte regelmäßig gereinigt werden, damit die Filterfunktion nicht nachlässt. Dazu wird er komplett aus dem Tank herausgenommen und in einen separaten Behälter gefüllt. Hier wird er dann gewaschen und anschließend gesiebt, um Verunreinigungen und Schmutzpartikel zu entfernen. Im Anschluss kann er wieder zurück in den Tank der Sandfilteranlage gefüllt werden. Alle paar Jahre wird es nötig, den Sand komplett auszutauschen. Es wird ungefähr davon ausgegangen, dass dies alle fünf bis zehn Jahre der Fall ist. Anzeichen dafür, dass der Sand gewechselt werden muss, sind:

  • trübes Poolwasser trotz regelmäßiger Reinigung und Desinfektion der Sandfilteranlage
  • erhöhter Wasserdruck in der Sandfilteranlage
  • die Wasserumwälzrate im Pool verlangsamt sich oder das Wasser fließt nicht mehr gleichmäßig durch die Sandfilteranlage

#12 – Kann man Filterbälle in einer Sandfilteranlage verwenden?

In einigen Sandfilteranlagen können anstelle von Sand auch Filterbälle verwendet werden. Es handelt sich dabei um kleine Filtermaterialien in Kugelform, die die Leistung einer Sandfilteranlage verbessern können. Achte jedoch auf die Angaben des Herstellers deiner Sandfilteranlage, denn nicht alle Anlagen sind so konstruiert, dass sie andere Filtermaterialien als Sand vertragen. Das Einfüllen ungeeigneter Materialien kann Schäden in der Anlage verursachen.

Filterbälle liegen preislich ungefähr auf einer Ebene mit Filtersand. Wie dieser müssen auch die Filterbälle regelmäßig für eine optimale Filterleistung ersetzt werden.

#13 – Sind Filterbälle oder Sandfilter besser für die Sandfilteranlage?

Filterbälle oder Sandfilter

Da es von der Konstruktion der Sandfilteranlage abhängt, ob Filterbälle statt Sand benutzt werden können, ist die Frage schwer zu beantworten. Falls die Anlage es erlaubt, können Filterbälle zu Sand eine gute Alternative sein, um das Poolwasser sauber und klar zu halten. Es lohnt sich zu diesem Thema in Rezensionen nach Erfahrungsberichten von Kunden zu den jeweiligen Filtermaterialien zu schauen. Außerdem kannst du mein Ratgeber zum Thema lesen: Sand oder Filterbälle für die Sandfilteranlage.

#14 – Müssen Sandfilter desinfiziert werden?

Um das Poolwasser hygienisch zu halten und Krankheiten zu vermeiden, empfiehlt sich von Zeit zu Zeit eine Desinfektion der Sandfilteranlage. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Desinfektion durch Chlor: Eine bekannte und häufige Methode ist die Desinfektion durch den Einsatz von Chlor. Die Verwendung ist einfach. Bakterien und Mikroorganismen werden effizient bekämpft. Außerdem wird das Wachstum von Algen verhindert. Bei der Nutzung von Chlor als Desinfektionsmittel muss exakt auf die Dosierung geachtet werden, damit die Filteranlage keinen Schaden nimmt. Diese wird durch Chlortabletten erleichtert, welche es in verschiedenen Packungsgrößen zu kaufen gibt. Alternativ wird Chlor auch in flüssiger Form angeboten.
  • Desinfektion durch UV-Licht: Manche Sandfilteranlagen sind bereits mit einem UV-Desinfektionssystem ausgestattet, welches Bakterien, Algen und Mikroorganismen im Wasser durch ultraviolettes Licht abtötet. UV-Licht ist hierbei sehr effektiv und verursacht außerdem keine umweltbelastenden Rückstände von Chemikalien im Wasser. Der Wartungsaufwand ist vergleichsweise gering und es entstehen keine hohen Betriebskosten. Außerdem kann es weder zur Über- noch zur Unterdosierung kommen und das Wasser verändert sich hinsichtlich des Geschmacks und des Geruchs nicht. Ein Nachrüsten mit UV-Desinfektionssystemen ist oft möglich. Die Preise dafür beginnen ab rund 97 Euro.
  • Desinfektion durch Bakterizide: Für die Desinfektion von Poolfiltern wurden spezielle bakterizide Desinfektionsmittel entwickelt, die noch weitere Wirkstoffe beinhalten, wie zum Beispiel Chlor, Brom und Aktivsauerstoff. Diese Mittel werden häufig als Tabletten angeboten und lassen sich ebenso effektiv wie reines Chlor und UV-Licht einsetzen. Durch die Verwendung soll die Gefahr von Schäden an der Anlage sehr gering sein.

#15 – Wann muss man eine Sandfilteranlage rückspülen und wie geht man dabei vor?

Neben der Reinigung des Filtersandes und der Desinfektion der Sandfilteranlage ist das regelmäßige Rückspülen wichtig. Damit stellt man die zuverlässige Funktion der Anlage sicher. Empfohlen wird das Rückspülen in einem drei- bis vierwöchigen Turnus oder je nach Häufigkeit der Poolnutzung nach Bedarf. Anzeichen dafür, dass es Zeit ist, die Sandfilteranlage rückzuspülen sind trübes und verunreinigtes Wasser, ein höherer Verbrauch an Chlor oder anderen Desinfektionsmitteln und eine verlangsamte Umwälzrate des Wassers.

Grundlegende Schritte beim Rückspülen der Sandfilteranlage sind:

  1. Ausschalten der Poolpumpe, damit während des Rückspülens kein weiteres Wasser aus dem Pool durch den Sandfilter läuft
  2. Öffnen des Rückspülventils, welches sich meistens am Boden der Sandfilteranlage befindet
  3. Anschluss eines Wasserschlauchs (Gartenschlauch) an das Rückspülventil
  4. Wasser aus dem Schlauch durch die Sandfilteranlage fließen lassen
  5. Wenn das Wasser aus der Sandfilteranlage klar und sauber herausläuft, das Rückspülventil schließen und den Wasserschlauch entfernen.
  6. Poolpumpe wieder anschalten.

Meine Empfehlung: Intex Krystal Clear Sandfilteranlage

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen: bis 18.000 Liter
  • Filtermaterial: 12 kg Filtersand oder 336 g Filterbälle
  • Ausstattung: Zeitschaltuhr, Manometer, Schläuche, Filterpumpe mit Vorfilter

#16 – Wie hoch sollte der Druck in einer Sandfilteranlage für den Pool sein?

Der Druck in einer Sandfilteranlage bezieht sich auf den Druck, welcher auf den Sand oder andere Filtermaterialien ausgeübt wird, um den Sand optimal zu filtern. Der Druck wird entweder in PSI (Pounds per Square Inch) oder in bar gemessen. 1 PSI entspricht 0,0689 bar. Während des normalen Betriebs sollte der Druck ungefähr zwischen 0,69  und 1,38 bar liegen. Der niedrigste Betriebsdruck sollte 0,35 nicht unterschreiten und der maximale Betriebsdruck nicht über 2,41 bar liegen.

Während des Betriebs kann der Druck schwanken. Wenn die Anlage gereinigt oder rückgespült wird, liegt er automatisch etwas niedriger. Stimmen die Druckwerte jedoch ständig nicht, könnte die Anlage defekt sein und muss eventuell durch einen Fachmann kontrolliert werden.

#17 – Wie wird der Druck in einer Sandfilteranlage gemessen?

Zum Messen des Drucks verfügen Sandfilteranlagen über Druckmanometer, welche die Druckwerte in PSI oder bar angeben. Üblicherweise ist das Druckmanometer nicht dauerhaft aktiv, sondern wird nur eingeschaltet, wenn der Druck überprüft werden soll. Um Schäden an der Sandfilteranlagen und an den Poolrohren zu verhindern, sollte die Drucküberprüfung regelmäßig stattfinden.

#18 – Können Sandfilteranlagen auch für aufblasbare Pools genutzt werden?

Einige Sandfilteranlagen eignen sich auch für aufblasbare Pools, wobei es auch hier auf die Größe des Pools und die Leistung der Sandfilteranlage ankommt. In der Regel sind die Filteranlagen für aufblasbare Pools etwas kleiner als herkömmliche Sandfilteranlagen. Geeignet sind zum Beispiel die Sandfilterpumpen:

  • Intex Krystal Clear
  • Intex Krystal Clear Sandfilterpumpe mit integrierter Chlorinator
  • Bestway Flowclear Sandfilterpumpe
  • Bestway Flowclear Sandfilterpumpe mit integrierter Chlorinator

#19 – Können Sandfilteranlagen in Naturpools verwendet werden?

Naturpools werden zwar bereits auf natürliche Weise durch Bakterien und Wasserpflanzen gereinigt, aber dieser Prozess kann durch eine Sandfilteranlage unterstützt werden. Auf chemische Desinfektionsmittel sollte in diesem Fall jedoch verzichtet werden.

#20 – Welche Alternativen gibt es zur Sandfilteranlage für den Pool?

Um das Poolwasser von Schmutz, Laub und anderen Verunreinigungen zu befreien, gibt es verschiedene Alternativen zu den Sandfilter, wie beispielsweise:

  • Kartuschenfilter
  • Osmosefilter
  • Diatomicfilter

Kartuschenfilter

Bei einem Kartuschenfilter läuft das Wasser durch eine Filterkartusche, die in ein Gehäuse eingesetzt wird und gewechselt werden kann. Kartuschen können aus Kunststoff, Polyester oder Cellulose bestehen. Sie haben Poren in verschiedenen Größen, sodass sehr kleine sowie größere Schmutzpartikel und Verunreinigungen gut aus dem Wasser herausgefiltert werden können. Kartuschenfilter sind die am häufigsten gewählte Alternative zu Sandfilteranlagen. Sie sind vergleichsweise preiswert und unkompliziert in der Bedienung. Die Kartuschen müssen jedoch regelmäßig ausgewechselt werden.

Osmosefilter

Ein Osmosefilter reinigt Wasser auf molekularer Ebene. Dazu verfügt er über eine Membran mit extrem kleinen Poren, sodass selbst Viren, Bakterien und Schadstoffe optimal aus dem Wasser herausgefiltert werden. Zum Filtern von gröberen Schmutzpartikeln ist dem Osmosefilter ein Vorfilter vorgeschaltet. Osmosefilter sind im Vergleich zu den anderen Filterarten sehr teuer. Sie kommen daher eher bei der Filterung von Trinkwasser oder in Aquarien zum Einsatz.

Diatomicfilter

Diatomicfilter sind eher aus der Aquaristik bekannt. Sie nutzen als Filtermaterial Diatomeenerde, auch Kieselgur genannt. Es handelt sich hierbei um eine pulverförmige Substanz, die aus fossilen Schalen von winzigen Süß- und Meereswasseralgen hergestellt wird. Durch die poröse Struktur und die nur ein Mikrometer großen Poren kann Diatomeenerde Schadstoffe und Verunreinigungen hervorragend aus dem Wasser filtern. Diatomicfilter sind im Vergleich zu einer Sandfilteranlage für den Pool teuer. Mit fast 1.400 Euro für einen 16 Kubikmeter großen Pool muss man ungefähr rechnen.

Sowohl Osmose- aus auch Diatomicfilter werden im Poolbedarfshandel nur vereinzelt angeboten. Grund dafür mag der hohe Preis sein, der diese Filteranlagen für den allgemeinen Gebrauch eher uninteressant macht.

Fazit: Die Sandfilteranlage für den Pool ist für sauberes Wasser notwendig

Eine Sandfilteranlage für den Pool hält bei fachgerechtem Einbau sowie regelmäßiger Wartung und Reinigung das Wasser in deinem Pool sauber und klar. Als Filtermaterial dient in der Regel feinster Quarzsand, durch den das Poolwasser läuft und dabei von Verunreinigungen befreit wird. Beim Kauf einer Sandfilteranlage für den Pool kommt es auf die Größe beziehungsweise das Volumen des Pools, die Kapazität der Sandfilteranlage sowie Material und Verarbeitung an.

Meine Empfehlung: Intex Krystal Clear Sandfilteranlage

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.000 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen: bis 18.000 Liter
  • Filtermaterial: 12 kg Filtersand oder 336 g Filterbälle
  • Ausstattung: Zeitschaltuhr, Manometer, Schläuche, Filterpumpe mit Vorfilter

Mein Preistipp: Miganeo Speed Clean 7000

Details:

  • Durchflussrate / Umwälzleistung: 4.500 Liter pro Stunde
  • Geeignet für Pools mit einem Volumen bis: 22.000 Liter
  • Filtermaterial: 12 kg Filtersand oder rund 350 g Filterbälle
  • Ausstattung: selbstansaugende Pumpe mit Vorfilter, Zeitschaltuhr, Manometer, 7-Wege-Ventil, Intex-Adapters

Weitere interessante Themen zum Pool und Garten

Letzte Aktualisierung der Preise am 19.05.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API