Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Kompressor-Kühlbox Test – die beste Kühlbox mit Kompressor im Vergleich

Kompressor-Kühlbox Test

Kompressor-Kühlbox Test – Eine Kühlbox mit Kompressor funktioniert wie ein richtiger Kühlschrank, allerdings ist sie um einiges kleiner und kompakter. Somit stellt sie die ideale Lösung dar, wenn du nach einer mobilen, zuverlässigen Kühlbox für Camping, Wohnmobil und oder elektro Lastenrad suchst. Einige Modelle sind sogar dazu in der Lage, neben der Kühlfunktion Lebensmittel auch zu gefrieren. Somit stehst du auf der sicheren Seite und profitierst dauerhaft von angenehmer Frische.

Schaust du dich nach einer geeigneten Kühlbox mit Kompressor um, findest du ein großes Angebot an Herstellern und verschiedenen Modellen. Mit meinem Ratgeber Kompressor-Kühlbox Test & Vergleich zeige ich dir, worauf es beim Kauf ankommt und welche Eigenschaften und technischen Merkmale von wichtiger Bedeutung sind. Somit findest du die passende Kompressor-Kühlbox für deinen Verwendungszweck.

Inhalt

Kompressor-Kühlbox Test – die beste Kühlbox mit Kompressor im Vergleich der Top 5

Für meinen Kompressor-Kühlbox Test habe ich über 10 Modelle miteinander verglichen. Die besten fünf haben es in meine Vergleichstabelle geschafft. Dort findest du die technischen Details und Eigenschaften der einzelnen Modelle, die bei der Suche nach einer geeigneten Kompressorkühlbox von wichtiger Bedeutung sind. Somit bist du dazu in der Lage, dir einen genauen Überblick zu verschaffen und das passende Modell zu finden.

Modell
Empfehlung
FR40
Preistipp
MB40
für Profis
BODEGA 55L
Mini Kühlschrank
CK 40D
Kompressor-Kühlbox Test - Kühlbox mit Kompressor im Vergleich
MOBICOOL FR40 Kompressor-Kühlbox mit 38 Liter Fassungsvermögen, 12/24 V und 230 V, Mini-Kühlschrank für Auto, Lkw, Boot, Wohnmobil und Steckdose
Mobicool MB40, Hybrid, tragbare Kompressor- thermoelektrische-Kühlbox/Gefrierbox, 38 Liter, 12 V und 230 V für Auto, Lkw, Steckdose, Blau
BODEGA Kompressor Kühlbox 55L, Auto Kühlschrank, Elektrische Kühlschrank, Doppelzone, WiFi APP&Button Steuerung, 12/24V DC und 100-240V AC Kühlbox für Auto, Lkw, Boot, Reisemobil,Camping
WOLTU Auto Kühlbox 60L Mini Kühlschrank Kompressor Kühltruhe Gefriertruhe mit DC-Kabel für Auto LKW PKW Wohnmobil Camping Boot und Steckdose groß 12V/24V/220-240V KUE012ss
DOMETIC CK 40D Kompressor-Kühlbox Hybrid - Gefrierbox, 40 Liter, 12 V und 230V, Mini-Kühlschrank für Auto, Reise-Mobil und Camping
Hersteller
Mobicool
Mobicool
BODEGA
WOLTU
DOMETIC
Gewicht
12 Kg
20,5 kg
22,5 kg
17,6 Kg
22 Kg
Maße (L x B x H)
58 x 37 x 45 cm
51 x 52 x 45 cm
60 x 40 x 57 cm
81 x 36 x 59 cm
52 x 45 x 52 cm
Temperaturbereich
-10 °C bis + 10 °C
-15 °C bis +10 °C
-20 °C bis +20 °C
-22 °C bis +20 °C
-15 °C bis +10 °C
Fassungsvermögen
38 Liter
38 Liter
55 Liter
60 Liter
40 Liter
Besonderheiten
Stehhöhe für 1,5 Liter Flaschen, Turbokühlung mittels Kompressorsystem, Elektronischer Thermostat mit digitalem Display
Hybrider Betrieb wahlweise mit 12 V DC oder 230 V AC möglich, Robustes Stahlgehäuse, extrastarke Isolierung & Griffmulden
Zwei voneinander getrennte Kühlbereiche – jede separat temperierbar, Leistungsstarker Kompressor für schnelle Einsatzbereitschaft
2 separate Kühlbereiche – unterschiedlich temperierbar, Tragegriffe, Bedienfeld mit Digitalanzeige an der Seite
Extrastarke Isolierung und umlaufende Gummidichtung, Stufenlose Temperaturregelung, digitale Temperaturanzeige
Preis
238,99 EUR
189,99 EUR
Preis nicht verfügbar
348,99 EUR
229,99 EUR
Empfehlung
Modell
FR40
Kompressor-Kühlbox Test - Kühlbox mit Kompressor im Vergleich
MOBICOOL FR40 Kompressor-Kühlbox mit 38 Liter Fassungsvermögen, 12/24 V und 230 V, Mini-Kühlschrank für Auto, Lkw, Boot, Wohnmobil und Steckdose
Hersteller
Mobicool
Gewicht
12 Kg
Maße (L x B x H)
58 x 37 x 45 cm
Temperaturbereich
-10 °C bis + 10 °C
Fassungsvermögen
38 Liter
Besonderheiten
Stehhöhe für 1,5 Liter Flaschen, Turbokühlung mittels Kompressorsystem, Elektronischer Thermostat mit digitalem Display
Preis
238,99 EUR
Anbieter
Preistipp
Modell
MB40
Kompressor-Kühlbox Test - Kühlbox mit Kompressor im Vergleich
Mobicool MB40, Hybrid, tragbare Kompressor- thermoelektrische-Kühlbox/Gefrierbox, 38 Liter, 12 V und 230 V für Auto, Lkw, Steckdose, Blau
Hersteller
Mobicool
Gewicht
20,5 kg
Maße (L x B x H)
51 x 52 x 45 cm
Temperaturbereich
-15 °C bis +10 °C
Fassungsvermögen
38 Liter
Besonderheiten
Hybrider Betrieb wahlweise mit 12 V DC oder 230 V AC möglich, Robustes Stahlgehäuse, extrastarke Isolierung & Griffmulden
Preis
189,99 EUR
Anbieter
für Profis
Modell
BODEGA 55L
Kompressor-Kühlbox Test - Kühlbox mit Kompressor im Vergleich
BODEGA Kompressor Kühlbox 55L, Auto Kühlschrank, Elektrische Kühlschrank, Doppelzone, WiFi APP&Button Steuerung, 12/24V DC und 100-240V AC Kühlbox für Auto, Lkw, Boot, Reisemobil,Camping
Hersteller
BODEGA
Gewicht
22,5 kg
Maße (L x B x H)
60 x 40 x 57 cm
Temperaturbereich
-20 °C bis +20 °C
Fassungsvermögen
55 Liter
Besonderheiten
Zwei voneinander getrennte Kühlbereiche – jede separat temperierbar, Leistungsstarker Kompressor für schnelle Einsatzbereitschaft
Preis
Preis nicht verfügbar
Anbieter
Modell
Mini Kühlschrank
Kompressor-Kühlbox Test - Kühlbox mit Kompressor im Vergleich
WOLTU Auto Kühlbox 60L Mini Kühlschrank Kompressor Kühltruhe Gefriertruhe mit DC-Kabel für Auto LKW PKW Wohnmobil Camping Boot und Steckdose groß 12V/24V/220-240V KUE012ss
Hersteller
WOLTU
Gewicht
17,6 Kg
Maße (L x B x H)
81 x 36 x 59 cm
Temperaturbereich
-22 °C bis +20 °C
Fassungsvermögen
60 Liter
Besonderheiten
2 separate Kühlbereiche – unterschiedlich temperierbar, Tragegriffe, Bedienfeld mit Digitalanzeige an der Seite
Preis
348,99 EUR
Anbieter
Modell
CK 40D
Kompressor-Kühlbox Test - Kühlbox mit Kompressor im Vergleich
DOMETIC CK 40D Kompressor-Kühlbox Hybrid - Gefrierbox, 40 Liter, 12 V und 230V, Mini-Kühlschrank für Auto, Reise-Mobil und Camping
Hersteller
DOMETIC
Gewicht
22 Kg
Maße (L x B x H)
52 x 45 x 52 cm
Temperaturbereich
-15 °C bis +10 °C
Fassungsvermögen
40 Liter
Besonderheiten
Extrastarke Isolierung und umlaufende Gummidichtung, Stufenlose Temperaturregelung, digitale Temperaturanzeige
Preis
229,99 EUR
Anbieter

Kompressor-Kühlbox Test Top 5 – die beste Kühlboxen mit Kompressor im Vergleich

Du kannst dich nicht so richtig für eine Kühlbox mit Kompressor entscheiden? Bei den zahlreichen Modellen und Eigenschaften kann die Wahl durchaus schwerfallen. Aus diesem Grund möchte ich dir gerne helfen und zeige dir im Folgenden eine Top 5 mit ausgewählten Kühlboxen mit Kompressor, die ich speziell für dich herausgesucht habe. Ich stelle dir jedes Modell detailliert vor und nenne dir entscheidende Merkmale.

#1 – Meine Empfehlung: Mobicool FR40, 38 Liter Volumen

Kompressor-Kühlbox TestDie Kühlbox mit Kompressor Mobicool FR40* glänzt mit zahlreichen guten Bewertungen und hat gleichzeitig ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie verfügt über ein Fassungsvermögen von 38 Litern und ist hervorragend für unterwegs geeignet. Ob im Auto, LKW, Wohnmobil oder auf einem Boot: Mittels Tragegriff kommt sie sicher am Zielort an und ist wahlweise mit 12, 24 oder 230 Volt angeschlossen.

Je nach Inhalt stellst du die gewünschte Solltemperatur über das Display und die Funktionstasten ein. Dabei ist ein Temperaturbereich zwischen -10 °C und +10 °C möglich. Der Innenbereich ist mit einer LED Beleuchtung ausgestattet, auf Wunsch ist der Deckel für direkten Zugriff vollständig abnehmbar. Des Weiteren warnt ein automatischer mehrstufiger Batterieschutz, falls die Kapazität zur Neige geht.

Angebot
Meine Empfehlung: Mobicool FR40, 38 Liter Volumen

Details

  • Hersteller: Mobicool
  • Gewicht: 12 kg
  • Maße (L x B x H): 58,4 x 36,5 x 44,6 cm
  • Temperaturbereich: -10 °C bis + 10 °C
  • Fassungsvermögen: 38 Liter
  • Stehhöhe für 1,5 Liter Flaschen
  • Turbokühlung mittels Kompressorsystem
  • Elektronischer Thermostat mit digitalem Display

#2 – Mein Preistipp: Mobicool MB40 Hybrid, 38 Liter

Kühlbox mit KompressorAuch mein Preistipp kommt vom Hersteller Mobicool, der hier die günstige Kühlbox MB40* mit Kompressor anbietet. Sie verfügt ebenfalls über 38 Liter Fassungsvermögen, verzichtet allerdings auf ein Digitaldisplay. Stattdessen passt du die gewünschte Temperatur über einen Drehregler an, der im Deckel sitzt. Dabei ist ein Kühlbereich zwischen -15 °C und +10 °C möglich.

Das Besondere an dieser Kühlbox ist der Hybridmodus: Schließt du sie an die 12 Volt Buchse deines Fahrzeugs an, wird mit dem thermoelektrischen Kühlaggregat gekühlt. Bei 230 Volt Wechselstrom hingegen schaltet der Kompressor ein, wodurch du auch dazu in der Lage bist, Lebensmittel zu gefrieren. Selbst bei hohen Umgebungstemperaturen arbeitet die Mobicool MB40 zuverlässig und ist gut isoliert.

Angebot
Mein Preistipp: Mobicool MB40 Hybrid, 38 Liter

Details

  • Hersteller: Mobicool
  • Gewicht: 20,5 kg
  • Maße (L x B x H): 51 x 52 x 45 cm
  • Temperaturbereich: -15 °C bis +10 °C
  • Fassungsvermögen: 38 Liter
  • Hybrider Betrieb wahlweise mit 12 V DC oder 230 V AC möglich
  • Deckel mit umschließender Gummidichtung und Magnetverschluss
  • Robustes Stahlgehäuse, extrastarke Isolierung & Griffmulden

#3 – Profitipp: Bodega – große Kühlbox mit Kompressor, 55 Liter inkl. App-Steuerung

Kühbox mit Kompressor Test VergleichSuchst du eine professionelle und große Kühlbox mit Kompressor und zahlreichen Funktionen, empfehle ich dir gerne dieses Modell von Bodega*. Die Kühlbox hat ein beachtliches Fassungsvermögen von 55 Litern und verfügt über eine Doppelzone. Die beiden voneinander getrennten Bereiche (38 & 17 Liter) sind unabhängig voneinander regelbar. Dabei ist ein Temperaturbereich zwischen -20 °C und +20 °C möglich.

Der leistungsstarke Kompressor benötigt lediglich 15 Minuten, bis eine Temperatur von 0 °C erreicht ist. Unterstützt werden für den Betrieb Stromquellen mit 12 bzw. 24 V DC und 100-240 V AC. Zudem sind Räder und ein ausziehbarer Griff integriert, wodurch du die Kühlbox mit Kompressor von Bodega einfach transportierst. Absolutes Highlight ist die App-Steuerung. Nachdem du dein Android- oder iOS-Gerät verbunden hast, kannst du im Benutzermenü verschiedene Einstellungen wie die Temperaturregelung vornehmen.

Mit Appsteuerung: Bodega Kühlbox mit Kompressor

Details

  • Hersteller: Bodega
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Maße (L x B x H): 60 x 40 x 57 cm
  • Temperaturbereich: -20 °C bis +20 °C
  • Fassungsvermögen: 55 Liter
  • Leistungsstarker Kompressor für schnelle Einsatzbereitschaft
  • Zwei voneinander getrennte Kühlbereiche – jede einzelne separat temperierbar
  • Großes Set mit Stromadaptern, Steckverbindungen, Zweizonenkorb & Zigarettenanzünder-Anschluss

#4 – Woltu Mini Kühlschrank mit Kompressor, 60 Liter

Mini Kühlschrank mit KompressorDieser Mini Kühlschrank mit Kompressor von Woltu hat ein kompaktes Gehäuse, aber gleichzeitig eine hohe Kapazität. Öffnest du den Deckel, finden in zwei verschiedenen Abteilungen Lebensmittel zum Kühlen oder Gefrieren Platz. Insgesamt steht dir ein Fassungsvermögen von 60 Litern zur Verfügung. Zusätzlich kannst du beide Bereiche mit unterschiedlichen Temperaturen betreiben.

Dank der guten Isolierung bleibt der Kühl- oder Wärmeschutz für längere Zeit erhalten, wenn du die Kühlbox beispielsweise zu Fuß zum Zielort tragen musst. Am Zielort angekommen, verbindest du die Stromstecker je nach Bedarf über eine 12 bzw. 24 Volt Buchse (Zigarettenanzünder), oder aber über eine 220-240 Volt Steckdose. An der Seite sitzt ein Bedienfeld mit Digitalanzeige. Hier nimmst du sämtliche Einstellungen vor.

Woltu Mini Kühlschrank mit Kompressor - 60 Liter

Details

  • Hersteller: Woltu
  • Gewicht: 17,6 kg
  • Maße (L x B x H): 81,2 x 36 x 59 cm
  • Temperaturbereich: -22 °C bis +20 °C
  • Fassungsvermögen: 60 Liter
  • 2 separate Kühlbereiche – unterschiedlich temperierbar
  • Tragegriffe, Bedienfeld mit Digitalanzeige an der Seite
  • Lieferumfang: Kompressorkühlbox, DC-Kabel, AC-Kabel

#5 – Dometic CK 40D tragbare Hybrid-Kühlbox, 40 Liter

Kompressor-Kühlbox TestAuch bei der Dometic CK 40D* handelt es sich um eine Hybrid-Kühlbox. Das bedeutet, dass je nach Betriebsart der Kompressor oder das thermoelektrische Aggregat arbeitet. Dabei ist entscheidend, ob du die Kühlbox mit Kompressor mit 40 Liter Volumen mit 12 Volt oder 230 Volt betreibst. Auf Knopfdruck ist ein Temperaturbereich zwischen -15 °C und +10 °C möglich, die Bedienung erfolgt über die Tasten am Gehäuse.

Eine umlaufende Gummidichtung an der Innenseite verhindert, dass Kühlleistung verlorengeht. Zudem ist die CK 40D von Dometic mit einem robusten Gehäuse ausgestattet, die auch größeren Belastungen standhält. Um die Kühlbox mit Kompressor bequem zu transportieren, befinden sich darüber hinaus an den Seiten zwei Griffmulden.

Angebot
Dometic CK 40D tragbare Hybrid-Kühlbox, 40 Liter

Details

  • Hersteller: Dometic
  • Gewicht: 22 Kg
  • Maße (L x B x H): 52 x 45,4 x 51,5 cm
  • Temperaturbereich: -15 °C bis +10 °C
  • Fassungsvermögen: 40 Liter
  • Stehhöhe für 2-Liter-Flaschen
  • Extrastarke Isolierung und umlaufende Gummidichtung
  • Stufenlose Temperaturregelung, digitale Temperaturanzeige

Kompressor-Kühlbox Test Ratgeber: Wichtige Kaufmerkmale & häufig gestellte Fragen zur Kühlbox mit Kompressor

Als nächstes geht es mit dem Ratgeber zum Kompressor-Kühlbox Test weiter. Hier erkläre ich dir, auf welche Kaufmerkmale es bei der Suche des passenden Modells ankommt. Zusätzlich erhältst du nützliche Tipps und Tricks.

#1 – Wie funktioniert eine Kompressor Kühlbox?

Kompressor-Kühlbox TestIm Gegensatz zu einer herkömmlichen Kühlbox mit Kühl-Akkus oder thermoelektronischem Kühlaggregat ist eine Kompressor-Kühlbox mit einem richtigen Kompressor, wie eine Akku Fahrradpumpe, ausgestattet. Sie funktioniert und arbeitet also wie ein Kühlschrank, wie man ihn in jedem Haushalt findet.

Im Kompressor befindet sich Kühlmittel, was verdichtet und anschließend verdampft wird. Bei diesem Prozess entzieht das Gas die Umgebungswärme, wodurch die Luft im Inneren der Kühlbox heruntergekühlt wird.

#2 – Welche Vorteile hat eine Kühlbox mit Kompressor?

  • Konstante Kühlleistung, auch bei warmer Umgebungstemperatur (z.B. im Sommer).
  • Schnelles Herunterkühlen beim Einschalten, sodass die Kühlbox mit Kompressor nach wenigen Minuten einsatzbereit ist.
  • Kompressor-Kühlboxen sind mit einem Thermostat und stufenlosem Regler ausgestattet. Die gewünschte Temperatur stellst du schnell und einfach ein.
  • Zudem sind Kühlboxen mit Kompressoren trotz hoher Kühlleistung vergleichsweise kompakt und leicht gebaut. Du kannst sie überall mit hinnehmen und einfach verstauen.

#3 – Was ist beim Kauf einer Kühlbox mit Kompressor zu beachten?

Im Folgenden findest du wichtige Kaufmerkmale, auf die du bei der Suche nach einer passenden Kühlbox mit Kompressor achten solltest:

  • Fassungsvermögen: Je nach Bedarf findest du Kühlboxen mit Kompressor in verschiedenen Größen. Das Fassungsvermögen in Litern gibt dabei Aufschluss darüber, wie viel Platz zur Verfügung steht. Während die kleinen Kühlboxen etwa 35-40 Liter Volumen haben, findest du auch größere mit 50-60 Litern.
  • Temperaturbereich: Hier erfährst du, in welchem Bereich du deine Kompressorkühlbox in °C einstellen kannst. So ist beispielsweise eine Temperatur zwischen -15 °C und +10 °C möglich. Die Temperatur stellst du über Funktionstasten oder einem Drehregler ein. Mithilfe eines Digitaldisplays sind zudem präzise Temperaturen möglich.

Tipp: Einige Kühlboxen mit Kompressor verfügen über zwei Staufächer. Bei Bedarf kannst du sie mit unterschiedlichen Temperaturen betreiben.

  • Stromleistung: Je nach Modell hast du wahlweise die Möglichkeit, die Kühlbox an einer 12 Volt-Buchse (Zigarettenanzünder), oder aber an einer 230 Volt Steckdose zu betreiben. Bei vielen Kühlboxen ist auch beides möglich.

Wichtig: Je nachdem, ob du deine Kompressorkühlbox mit 12 Volt oder 230 Volt betreibst, wird der Kompressor (230 Volt), oder aber ein zusätzlicher thermoelektrischer Kühler (12 Volt) betrieben. Der Kühler ist dabei nicht so leistungsfähig wie der Kompressor.

#4 – Wie viel kosten Kompressor-Kühlboxen?

Kühlboxen mit Kompressor sind sehr unterschiedlich. Aufgrund dessen gibt es in dieser Kategorie keine Einheitspreise. Willst du ein Maximum an Leistung, greifst du deutlich tiefer in die Tasche als bei einer durchschnittlichen Kühlleistung.

Weiterhin legt sich das Volumen auf den Preis. In einer großen Kompressor-Kühlbox verstaust du mehr als in einer kleinen. Dementsprechend fällt ihr Preis höher aus. Ein kleines Modell aus leichten und weniger hochwertigen Materialien wie Kunststoff kriegst du schon für wenig Geld. Rechne im Schnitt mit Ausgaben in Höhe von etwa 290 Euro.

Du willst eine Kompressor-Kühlbox mit weiteren Features wie Digitalanzeige, App-Steuerung und Stellfläche für Flaschen mit 1,5 Liter Inhalt? Dann kommen weitere Ausgaben hinzu.

#5 – Was ist eine Kompressor-Kühlbox?

Bei einer Kompressor-Kühlbox handelt es sich um eine Kühlbox, die mit einem Kompressor funktioniert. Die Box dient zur optimalen Temperierung von Lebensmitteln. Die meisten Boxen kommen vorrangig für Getränke, Wurst und Käse zum Einsatz. Viele nehmen sie in ihrer Freizeit mit und nutzen sie bei folgenden Gelegenheiten:

  • Das Familien-Picknick am Wochenende
  • Den Camping-Urlaub zum Entspannen
  • Zur Versorgung während längerer Autofahrten
  • Für die Erfrischung an heißen Sommertagen
  • Am Strand
  • Im eigenen Garten
  • Für das Grillfest mit Freunden
  • Als kurzfristige Lösung, wenn der Kühlschrank streikt

Je nach Modell kann die Kompressor-Kühlbox Lebensmittel und Getränke nicht nur kühlen. Sie friert sie auch ein. Somit lassen sich auch Pizza, Fleisch, Fisch, gefrorenes Gemüse und Sonntagsbrötchen darin unterbringen. Im heißen Sommer schalten viele Menschen das Gerät an, um Eiswürfel zu produzieren.

Im Unterschied zu konventionellen Kühlboxen hat die Kompressor-Kühlbox eine deutlich bessere Kühlleistung. Diese ist zudem konstant, sodass es im Innenraum keine Temperaturschwankungen gibt. Bei empfindlichen Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch und Eiern ist das besonders wichtig. Bei zu geringer Kühlleistung können sich Salmonellen bilden, die für den Körper von Kindern und älteren Menschen eine große Belastung darstellen.

#6 – Wie viel wiegt eine Kompressor-Kühlbox?

Das Gewicht ist stets unterschiedlich. Allerdings gibt es einen groben Richtwert. In der Regel wiegen gute Kompressor-Kühlboxen zwischen 10 und 20 kg. Das Gewicht hängt vom Aufbau, der Größe und von den eingesetzten Materialien ab. Bedenke: Ein höheres Gewicht spricht zwar in puncto Qualität und Verarbeitung der Materialien für sich. Allerdings bist du nicht mehr so flexibel.

Eine Kühlbox mit 20 kg Eigengewicht geht ganz schön auf die Arme, vor allem beim längeren Tragen. Außerdem befüllst du sie noch mit Lebensmitteln oder Flaschen. Dann brauchst du eventuell einen Bollerwagen oder andere Hilfsmittel für den Transport. Ein leichteres Modell kann dir daher eine Bereicherung sein.

Angebot
Mit 12 kg besonders leicht: Mobicool FR40, 38 Liter Volumen

Details

  • Hersteller: Mobicool
  • Gewicht: 12 kg
  • Maße (L x B x H): 58,4 x 36,5 x 44,6 cm
  • Temperaturbereich: -10 °C bis + 10 °C
  • Fassungsvermögen: 38 Liter
  • Stehhöhe für 1,5 Liter Flaschen
  • Turbokühlung mittels Kompressorsystem
  • Elektronischer Thermostat mit digitalem Display

#7 – Wie funktionieren Kompressor-Kühlboxen?

Die Funktionsweise der Kompressor-Kühlbox orientiert sich am Aufbau und der Funktion klassischer Kühlgeräte. Im Inneren befindet sich ein Kältemittel. Dieses Kältemittel wechselt den Aggregatzustand. Dabei erfolgt die Ausleitung der Wärme, was wiederum zur Verringerung der Temperatur im Innenbereich führt. Auf diese Weise bleibt die Temperatur im Innenraum niedrig.

Verantwortlich dafür ist der Kompressor der Kühlbox. Fachkreise bezeichnen diesen auch als Verdichter. Der Kompressor transportiert das Kältemittel in einem geschlossenen Kreislauf durch die Kühlanlage. Dabei kommt es zur Verdichtung des Kältemittels. Beim Verdichten setzt sich Wärme frei.

Der eingebaute Kondensator verflüssigt das das Gas. Bei diesem Prozess erfolgt der Abtransport der Wärme. Zur Vermeidung von Überdruck gibt es ein so genanntes Expansionsventil. Dieses Ventil verringert den Druck, sodass das Gerät langfristig funktioniert. Im letzten Schritt setzt der Kälteerzeuger ein. Sobald das Kühlmittel flüssig ist, lagert sich die Wärme aus dem Innenraum daran an. Daraufhin verdichtet sich das Kühlmittel erneut.

Damit dieser gesamte Mechanismus überhaupt funktionieren kann, ist eine Energiequelle nötig. Kompressor-Kühlboxen verlangen den Anschluss an eine 12-Volt oder 230-Volt-Dose. Ist die Box mit dem Stromkreislauf verbunden, schaltet sich der Elektromotor ein. Er versetzt das Kältemittel und somit den gesamten Kreislauf in Bewegung. Ohne den Motor ist die Erzeugung einer bestimmten Temperatur nicht möglich.

#8 – Wie viel Strom verbraucht die Kompressor-Kühlbox?

Notstromaggregat für Einfamilienhaus

Der Stromverbrauch steht in enger Verbindung zur Nutzung. Je häufiger du das Gerät ein- und ausschaltest, desto mehr Energie verbraucht deine Kompressor-Kühlbox. Ständiges Öffnen der Kühlbox treibt den Energieverbrauch ebenso in die Höhe.

Grundsätzlich kühlt die Box deine Lebensmittel jedoch nur so lange herunter bis die Wunschtemperatur erreicht ist. Dann schaltet sie sich automatisch ab.

Der Stromverbrauch ist von der Energieeffizienzklasse abhängig. Seit 2021 findest du die Energieeffizienzklasse der Kompressor-Kühlboxen auf dem Energielabel. Kommt es dir auf den Stromverbrauch und die damit einhergehenden Stromkosten an, solltest du dir die Informationen auf dem Energielabel genau ansehen. Die oberen Klassen des Energielabels haben eine hohe Effizienz, wohingegen Geräte der Klasse G eine geringe Effizienz vorweisen.

Unterschiedliche Stromquellen für Unterwegs:

#9 – Welcher Temperaturbereich bietet sich an?

Gegenfrage: Wie willst du deine Kompressor-Kühlbox nutzen? Brauchst du sie lediglich zum Kühlen oder willst du Lebensmittel einfrieren? Je nach Kühleigenschaften decken die meisten Kompressor-Kühlboxen einen Temperaturbereich zwischen -10 und 15 Grad Celsius ab. Mit -10 Grad kannst du praktisch alles einfrieren.

Bei herkömmlichen Kühlschränken wird eine Kühltemperatur von 7 Grad Celsius (für Mittelteil des Kühlraumes) empfohlen. Manche Hersteller raten zu einer noch niedrigeren Temperatur. Hier kannst du selbst ausprobieren, welche Temperatur sich für dich gut anfühlt.

Willst du einen größeren Temperaturbereich? Dann orientiere dich eher an den Minusgraden. Je weiter du die Waren kühlen kannst, desto vielseitiger ist dein Gerät. Höhere Temperaturen von mehr als 10 Grad oberhalb des Gefrierpunktes wirst du ohnehin selten brauchen.

#10 – Wozu brauche ich eine LED-Beleuchtung im Innenraum?

Die LED-Beleuchtung ist nicht zwingend erforderlich. Bei Dunkelheit wirst du sie jedoch zu schätzen wissen. Öffnest du die Box am Abend, setzt die Beleuchtung sofort ein. Jetzt hast du einen perfekten Blick auf alle Lebensmittel in deiner Kompressor-Kühlbox. Ohne die Beleuchtung bist du bei mehreren Lebensmitteln auf eine Taschenlampe angewiesen.

Je nach Bauweise deiner Box kann das beschwerlich sein. Während des Öffnens des Deckels musst du die Taschenlampe halten und auf den Inhalt der Box ausrichten. Gebrauchst du die Kühlbox auf dem Boot oder beim Camping, empfehle ich dir eine Box mit LED-Beleuchtung. LEDs halten sehr lange und tragen kaum zum Stromverbrauch bei.

#11 – Wie verhalte ich mich bei Eis im Kühlfach?

Bei Eis im Kühlfach musst du schnell reagieren. Ansonsten erhöhen sich die Energiekosten. Darüber hinaus verringert sich das Innenraumvolumen, wodurch du weniger Stellplatz zur Verfügung hast. Viele bemerken das Eis sehr spät. Sie versuchen es dann mit Messer, Gabel oder anderen spitzen beziehungsweise scharfen Gegenständen abzuschlagen. Das ist keine gute Idee!

Hinter den Wänden Wänden im Innenraum befindet sich das Kühlmittel. Durchstößt du die Wände, tritt die Kühlflüssigkeit aus. Das Gerät ist unbrauchbar. Weiterhin hast du dabei die Wände zerstört. Einen Ersatz kriegst du nicht. Weitaus besser ist die regelmäßige Kontrolle deiner Kompressor-Kühlbox.

Stellst du Eis im Kühlraum fest, solltest du die Kühlbox unmittelbar abtauen. Nimm vorab deine Lebensmittel heraus. Stelle die Box so auf, dass keine Flüssigkeit nach außen gelangen kann und du die Reinigung ohne Probleme vornehmen kannst. Je nach Dicke der Eisschicht dauert dieser Prozess eine halbe Stunde bis hin zu mehreren Stunden. Sei geduldig und achte in der Zukunft darauf die Box nicht ständig zu öffnen. Dadurch verringerst du die Wahrscheinlichkeit von Eiskristallen.

#12 – Wie stelle ich die Kompressor-Kühlbox richtig auf?

Viele Käufer fragen sich, ob ein liegender Betrieb bei der Kompressor-Kühlbox denkbar ist. Nein! Du kannst keine mit Kompressor betriebene Kühlbox liegend aufstellen. Das ist bei einem Kühlschrank ganz genauso. Aus den Boxen tritt im schlimmsten Fall Öl aus. Das Öl gerät in den Kühlkreislauf. Danach ist die Kühlbox nicht mehr funktionsfähig.

Das musst du wissen: Im Außenbereich siehst du Lüftungsschlitze. Sie sind zum Abtransport der Wärme gedacht. Kann die Wärme nicht nach außen dringen, schadet das dem Gerät auf Dauer. Aus diesem Grund muss zwischen der Box und einer Wand genügend Platz sein. Stelle die Kompressor-Kühlbox während des Betriebs nicht in einem Schrank ab. Die Wärme staut sich im Innenbereich und die Box zeigt vermehrt Fehlermeldungen an. Ohne digitale Anzeige erfährst du nicht, wenn die Box zu heiß wird. Im schlimmsten Fall kommt es so zu einem Defekt.

So bringst du die Kühlbox sicher unter:

  • Stelle einen ebenen Untergrund sicher
  • Achte auf einen stabilen Untergrund
  • Nutze ausschließlich das originale Zubehör, leg kein eigenes Kabel an
  • Vermeide den Kontakt der Box mit zu viel Sonnenlicht
  • Stelle die Box niemals auf heißen Gegenständen wie Heizgeräten ab
  • Sorge für einen trockenen Raum, vermeide eindringende Nässe. Bei Regen musst du die Box in die Wohnung holen

#13 – Welche Eigenschaften erfüllt ein guter Tragegriff?

Kompressor-Kühlboxen sind relativ schwer. Nach dem Befüllen wirst du sie noch schwerer tragen können. Ein ordentlicher Griff muss her. Meistens gibt es einen großen Tragegriff. Diesen findest du direkt auf dem Deckel. Er sollte möglichst breit sein und sich auch bei höherer Traglast gut anfühlen. Weiterhin ist Stabilität gefragt. Die meisten Griffe bestehen daher aus Hartplastik. Ummantele den Griff mit einem Stoff. So ziehst du dir keine Blasen zu.

Überprüfe die Funktionalität von Tragegriffen und Seitengriffen ganz genau. Ist das Gelenk am Griff hochwertig oder macht es quietschende Geräusche? Hinterlässt es einen wertigen Eindruck oder hast du hinsichtlich der Langlebigkeit Bedenken? Vergleiche die Griffverarbeitung mit den anderen Geräten und ziehe eine Schlussfolgerung.

Mit Appsteuerung: Bodega Kühlbox mit Kompressor

Details

  • Hersteller: Bodega
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Maße (L x B x H): 60 x 40 x 57 cm
  • Temperaturbereich: -20 °C bis +20 °C
  • Fassungsvermögen: 55 Liter
  • Leistungsstarker Kompressor für schnelle Einsatzbereitschaft
  • Zwei voneinander getrennte Kühlbereiche – jede einzelne separat temperierbar
  • Großes Set mit Stromadaptern, Steckverbindungen, Zweizonenkorb & Zigarettenanzünder-Anschluss

#14 – Wie reinige ich die Kompressor-Kühlbox richtig?

Bei der Reinigung der Kühlbox brauchst du nicht viel zu beachten. Eines ist jedoch ganz wichtig: Vor der Pflege ziehst du den Stecker. Danach nimmst du ein mildes Reinigungswasser wie Spülmittel oder ein mildes Zitronenwasser und einen Lappen zur Hand. Verwende keine scharfen Reiniger. Schließlich lagerst du deine Lebensmittel in der Box. Wisch deine Kühlbox überall mit deinem Lappen aus. Lass den Deckel danach offen. Trockne die Kühlbox ab und lass sie eine Weile stehen. Anschließend schaltest du sie wieder ein und bringst deine Lebensmittel unter.

Aufgepasst: Im Außenbereich kann es manchmal zu unansehnlichen Spuren kommen. Hier arbeitest du ebenso mit milden Reinigern. Im Optimalfall verwendest du natürliche Produkte wie Zitrone und Wasser. Bei Essig ist Vorsicht geboten. Durch die Säure zerstört Essig die Gummidichtungen und ist auch für Kunststoff nicht gut.

Am Korpus siehst du die Lüftungsschlitze. Sie müssen frei sein. Ansonsten bleibt die Wärme der Gase im Innenraum hängen. Das führt zu Schwierigkeiten. Reinige die Lüftungsschlitze mit einem Staubsauger. Halte ihn an die Schlitze und sauge den Staub bei geringer Stufe heraus. Alternativ nimmst du trockene Zahnbürsten zur Hand und entfernst den Staub auf diese Weise. Manchmal kannst du das Lüftungsgitter abnehmen. Dann ist der Pflegeaufwand weitaus geringer.

Kompressor-Kühlbox Test – Fazit zur Kühlbox mit Kompressor

Eine Kühlbox mit Kompressor ist leistungsfähig und liefert auf Knopfdruck eine hohe Kühlleistung. Somit bist du dazu in der Lage, Lebensmittel schnell herunterzukühlen. Auch das Gefrieren von Lebensmitteln ist möglich. Bei Bedarf findest du in meinem Kompressor-Kühlbox Test und Vergleich sogar Modelle mit zwei voneinander getrennten Kühlfächern. Sie sind unterschiedlich temperierbar.

Achte bei der Suche nach der geeigneten Kühlbox mit Kompressor darauf, dass sie das richtige Fassungsvermögen in Litern hat. Aber auch die möglichen Stromquellen und Leistungen sind von wichtiger Bedeutung. Bist du beispielsweise mit dem Auto unterwegs, ist der Anschluss mittels 12 Volt-Buchse wichtig. Somit kommt es zu keiner Unterbrechung des Kühlprozesses.

Angebot
Meine Empfehlung: Mobicool FR40, 38 Liter Volumen

Details

  • Hersteller: Mobicool
  • Gewicht: 12 kg
  • Maße (L x B x H): 58,4 x 36,5 x 44,6 cm
  • Temperaturbereich: -10 °C bis + 10 °C
  • Fassungsvermögen: 38 Liter
  • Stehhöhe für 1,5 Liter Flaschen
  • Turbokühlung mittels Kompressorsystem
  • Elektronischer Thermostat mit digitalem Display

FAQ zum Kompressor-Kühlbox Test: Die wichtigsten Fragen zum Thema Kühlbox mit Kompressor kurz und knapp beantwortet

FAQ Kompressor-Kühlbox Test

Nachdem ich dir mit meinem Kompressor-Kühlbox Test und Vergleich fünf sehr gute Modelle vorgestellt und dich mit vielen hilfreichen Informationen versorgt habe, möchte ich dir jetzt mit meinen FAQ zum Kompressor-Kühlbox Test noch die wichtigsten Fragen zur Kühlbox mit Kompressor kurz und knapp beantworten.

#1 – Wie viel Liter fasst die Box?

Die Kompressor-Kühlbox gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Für kleinere Vorhaben reicht ein geringes Volumen aus. Im unteren Bereich fasst die Box etwa 30 l. Orientierst du dich nach oben, sind auch 60 Liter und mehr möglich. Diese brauchst du, wenn du die Kompressor-Kühlbox für mehrere Personen packst oder sie als kurzzeitigen Ersatz bestehender Geräte wie Kühl-Gefrier-Kombinationen nutzt.

Angebot
Mein Preistipp mit 38 Liter: Mobicool MB40 Hybrid

Details

  • Hersteller: Mobicool
  • Gewicht: 20,5 kg
  • Maße (L x B x H): 51 x 52 x 45 cm
  • Temperaturbereich: -15 °C bis +10 °C
  • Fassungsvermögen: 38 Liter
  • Hybrider Betrieb wahlweise mit 12 V DC oder 230 V AC möglich
  • Deckel mit umschließender Gummidichtung und Magnetverschluss
  • Robustes Stahlgehäuse, extrastarke Isolierung & Griffmulden

#2 – Wozu brauche ich eine Kompressor-Kühlbox?

Im Vergleich zu klassischen Kühlboxen können Kompressor-Kühlboxen einfach weitaus mehr. Wer bereits eine Kühlbox ohne Strom hatte, kennt das Problem: Kühlakkus halten nicht ewig. Schon nach einer halben bis zu einer Stunde ist die Freude am Modell verflogen. Die Getränke haben sich aufgewärmt. Für eine längere Nutzung und eine konstante Temperatur sind derartige Modelle ungeeignet.

Ähnlich sieht das mit einfachen Elektro-Kühlboxen zu Niedrigpreisen aus. Sie eignen sich hervorragend für kürzere Touren. Allerdings bleibt die Temperatur selten konstant. Zudem verändert sich die Leistung der Modelle bereits nach wenigen Einsätzen. Besser gleich eine Kompressor-Kühlbox kaufen. An dieser hast du definitiv lange Freude.

#3 – Wie geräuschintensiv ist die Kompressor-Kühlbox?

Ebenso wie dein Kühlschrank erzeugt auch die Kompressor-Kühlbox Geräusche. Willst du relativ ungestört sein, schaust du dir die in Dezibel angegebene Lautstärke genauer an. Oft bewegt sich die Lautstärke um einen Wert von 40 dB herum. Bei weniger als 40 dB bist du bei der Lautstärke haushaltsüblicher Kühlschränke angelangt. Ab 30 bis 34 dB arbeitet deine Kühlbox ziemlich leise. Bist du nicht auf Ruhe angewiesen, kannst du den Punkt der Lautstärke getrost vernachlässigen. Geräte mit geringer Lautstärke sind nämlich häufig teurer.

#4 – Wie bringe ich das Kabel ordentlich unter?

Bei den meisten Kompressor-Kühlboxen findest du im hinteren oder seitlichen Teil ein zusätzliches Fach. In diesem hat das Kabel genügend Platz. Du zerstörst es nicht versehentlich und es ist vor Feuchtigkeit geschützt. Außerdem macht die Unterbringung des Kabels auch optisch etwas her.

#5 – Warum spielt der Klappmechanismus beim Deckel eine Rolle?

Der Klappmechanismus gehört bei nahezu allen Kompressor-Kühlboxen dazu. Allerdings ist er nicht immer gleich gut. Einige Boxen lassen sich nicht vollständig öffnen. In diesem Fall ist dir der Deckel beim Herausnehmen der Lebensmittel im Weg. Bei anderen kannst du den Deckel durch Veränderung der Tragegriffposition fixieren. Du entnimmst die Lebensmittel ohne den Deckel festhalten zu müssen. Manche Hersteller erlauben dir eine komplette Entfernung des Deckels. Auch diese Zusatzfunktion kann sich als sehr praktisch erweisen.

#6 – Brauche ich unbedingt Räder für den Transport der Box?

Deine Box wiegt nur 12 kg und du willst sie von A nach B tragen? Das geht im leeren Zustand ohne Probleme. Transportierst du Glasflaschen, sind deine körperlichen Kapazitäten schnell ausgeschöpft. Aus diesem Grund legst du dir für weitere Distanzen unbedingt einen Wagen mit Rädern zu. Die Räder sind meist kleiner. Daher eignen sie sich für befestigte Wege. Auf Sandböden bewegst du dich schwer fort. Willst du die Box mit zum See oder an den Strand nehmen, sollten die Räder größer sein. Übrigens: Kühlboxen haben immer zwei Räder und bieten dir dank Teleskopstange einen guten Halt beim Ziehen.

#7 – Hält jede Kühlbox die Sicherheitsstandards ein?

Nicht jede Kühlbox weist spezielle Sicherheitsfaktoren aus. Legst du dir ein deutsches oder europäisches Modell zu, kannst du jedoch grundsätzlich von einer hohen Sicherheit ausgehen. Einige der Hersteller geben sogar ein GS-Prüfsiegel mit an. GS steht für ‚Geprüfte Sicherheit‘. Mit einem solchen Gerät gehst du garantiert kein Risiko ein.

#8 – Wozu braucht eine Kompressor-Kühlbox ein digitales Display?

Das digitale Display gehört zur üblichen Ausstattung moderner Kompressor-Kühlboxen. Auf dem Anzeigefeld siehst du stets, in welchem Zustand sich dein Gerät befindet. Du nimmst hier eine genaue Temperatureinstellung vor und siehst, welche Temperatur der Innenraum derzeit aufweist. Weiterhin stehen dir zusätzliche Optionen zur Auswahl bereit. Schalte beispielsweise den Eco-Modus ein, um Energie zu sparen. Da viele Geräte über eine Erinnerungsfunktion verfügen, behalten sie die Einstellungen dauerhaft bei. Du musst deine Vorlieben daher nicht bei jedem Einschalten erneut festlegen.

#9 – Wie profitiere ich von einer Kühlbox mit App?

Die Kompressor-Kühlbox mit Appsteuerung macht das Leben noch leichter. Für veränderte Temperatureinstellungen nimmst du einfach Smartphone oder Tablet zur Hand. Steuere deinen Temperaturregler aus der Ferne heraus. Lies in der Beschreibung unbedingt nach, welche Distanz das Signal erreicht. So kannst du in deinem Wohnzimmer sitzen und die Kühlbox im Garten auf die bevorstehende Party mit Freunden vorbereiten. Treten Fehler auf, sendet das Gerät eine Meldung darüber an dein mobiles Endgerät. So reagierst du noch schneller und behebst den Fehler in kürzerer Zeit.

Mit Appsteuerung: Bodega Kühlbox mit Kompressor

Details

  • Hersteller: Bodega
  • Gewicht: 22,5 kg
  • Maße (L x B x H): 60 x 40 x 57 cm
  • Temperaturbereich: -20 °C bis +20 °C
  • Fassungsvermögen: 55 Liter
  • Leistungsstarker Kompressor für schnelle Einsatzbereitschaft
  • Zwei voneinander getrennte Kühlbereiche – jede einzelne separat temperierbar
  • Großes Set mit Stromadaptern, Steckverbindungen, Zweizonenkorb & Zigarettenanzünder-Anschluss

#10 – Wofür sind die USB-Ports am Gehäuse gedacht?

Die zusätzlichen USB-Ports sind nicht bei allen Geräten zu finden. An ihnen lassen sich elektronische Kleingeräte wie das Smartphone aufladen. Theoretisch kannst du auch einen USB-Ventilator anschließen oder das Tablet über die Kompressor-Kühlbox mit Strom versorgen.

#11 – Wie wichtig sind mehrere Fächer im Innenraum?

Mit mehreren Fächern hast du viele Vorteile. Bei einigen Lebensmitteln gehen die Gerüche auf andere Lebensmittel über. Willst du eine Scheibe Käse mit Erdbeeraroma haben? Ebenso ungünstig ist es, wenn sich der Duft von Fleischgerichten auf ein Stück Torte überträgt. Mit mehreren Fächern entgehst du der Gefahr. Überdies schaffst du Ordnung im Innenraum.

#12 – Wofür brauche ich den Batteriewächter?

Der Batteriewächter schützt die Batterie deines Fahrzeugs. Verbindest du die Kompressor-Kühlbox mit der Autobatterie, kann es ohne einen Batteriewächter schnell zur vollständigen Entladung der Batterie kommen. Dann startet dein Auto nicht mehr. Vergewissere dich beim Kauf, dass ein Batteriewächter enthalten ist. Lädst du das Gerät nicht über die Autobatterie, ist dieser womöglich weniger wichtig. Auch hier kommt es auf deine Nutzungsweise an.

Kurz zur Funktionsweise des Batteriewächters: Der Wächter legt seinen Fokus auf die Spannung der Batterie. Bei Minimierung der Spannung unter einen vordefinierten Wert, deaktiviert der Batteriewächter das angeschlossene Gerät. So kommt es nicht zur vollständigen Entladung der Kompressor-Kühlbox.

#13 – Was gilt es beim Kühlmittel zu beachten?

Das Kühlmittel ist häufig leicht entflammbar. Je nach Gel-Art kann es sogar explodieren. Stell deine Kompressor-Kühlbox daher niemals in einem Bereich direkt neben heißen Öfen oder in unmittelbarer Nähe zu Kerzen ab. Schau dir die Box bei Erhalt genau an. Ist sie vollständig verschlossen und auf der Oberfläche unversehrt oder siehst du einen Haarriss und ähnliche Beschädigungen? Fallen dir Mängel auf, musst du die Kompressor-Kühlbox unbedingt zurückschicken. Bei Rissen im Innenbereich ist von austretenden Gasen auszugehen. Die von den Kühlmitteln kommenden Gase sind für Menschen nicht ungefährlich.

#14 – Was tue ich gegen einen schlechten Geruch in der Box?

Ein schlechter Geruch kommt nur bei einer Lagerung mit geschlossenem Deckel zu Stande. Während der Wintermonate lege ich dir eine Lagerung in geöffnetem Zustand nahe. Reinige deine Box vor einer erneuten Verwendung mit einem milden Reinigungsmittel. Beim Einschalten und der Verringerung der Temperaturen verflüchtigt sich der unangenehme Geruch.

#15 – Spielt die Außentemperatur eine Rolle?

Es ist Sommer und da klettert das Thermometer gerne auf mehr als 30 Grad Celsius. Kühlbox-Besitzer sind beunruhigt. Könnte sich die Außentemperatur auf die Kühlqualität auswirken? Nein! Eine Kompressor-Kühlbox erzeugt bei jeder Außentemperatur genau die Gradzahl, die du eingestellt hast. Im Unterschied zum Winter muss die Kühlbox bei höheren Außentemperaturen jedoch mehr leisten. Im Umkehrschluss ist mit häufigerem Einschalten und somit mit mehr Energiekosten zu rechnen.

#16 – Welche Maße sollte eine Kompressor-Kühlbox haben?

Die Maße sind bei Kühlboxen in normaler Größe ähnlich. Üblicherweise rechnest du etwa mit 60 x 50 x 45 cm. Brauchst du mehr Stauraum? Dann leg dir ein Gerät mit größerem Volumen zu. Bedenke, dass ein solches Gerät natürlich mehr wiegt und mehr Strom benötigt. Umgekehrt kriegst du Modelle mit kleineren Gesamtmaßen ein Modell, das wenig verbracht. Ein kleines Volumen reicht für eine oder zwei Personen völlig aus. Wichtig: Je schmaler der Kühlraum ist, desto schwerer ist die Unterbringung von Flaschen. In diesem Fall weichst du auf kleine 0,5- oder 0,3-Liter-Flaschen aus.

#17 – Welchen Lieferumfang muss die Kühlbox mitbringen?

Je nach Aufteilung des Kühlraumes sollten benötigte Trenngitter zum Lieferumfang gehören. Weiterhin brauchst du das Kabel des Gerätes dazu. Manche Modelle lassen sich über die 230-Volt-Steckdose und über den Zigarettenanzünder im Auto betreiben. Beide Anschlüsse erfordern unterschiedliche Kabel. Beim Auspacken müssen beide Kabel vorhanden sein.

Für den sicheren Betrieb und eine lange Haltbarkeit liest du dir die Bedienungsanleitung deiner Kompressor-Kühlbox vollständig durch. Halte die für den Erstgebrauch notwendigen Schritte unbedingt ein. Entferne Produktionsrückstände und schließe keine eigenen Kabel an. Wichtig: Stell eine deutsch- oder englischsprachige Bedienungsanleitung sicher.

Weitere interessante Artikel zum Thema Kompressor-Kühlbox Test & Vergleich

Letzte Aktualisierung der Preise am 19.05.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API