Hauseinweihung & Einweihungsparty – Tipps, Geschenke und Ideen

Einweihungsparty

Ob man es Einweihungsparty, Hauseinweihung oder Housewarming nennt – auf diese Feier freuen sich die glücklichen Hausbesitzer und die Gäste am meisten. Endlich sind die oft langwierigen Bau- oder Renovierungsarbeiten abgeschlossen und das Leben in den neuen vier Wänden kann beginnen. Bei der Planung der Einweihungsfeier kommen aber noch einige Herausforderungen auf die Gastgeber zu. Die Gäste wiederum überlegen, welches Geschenk für die Hauseinweihung passend ist. Wir wollen dir daher mit unserem Ratgeber für beide Fälle ein paar Tipps mit auf dem Weg geben.

Die Hauseinweihung in früheren Zeiten

Während die Einweihungsparty heute eher dem geselligen Zusammensein und dem Ausdruck der Dankbarkeit gegenüber Unterstützern beim Hausbau dient, war die Hauseinweihung früher vor allem in der katholischen Tradition eine religiöse Zeremonie. Der Haussegen wurde erteilt, wenn Menschen die Wohnung wechselten oder in ein neu gebautes Haus einzogen. Die Wohnräume wurden durch die Segnung des Hauses unter den Schutz von Jesus Christus gestellt. In der Praxis führte ein Priester die Zeremonie durch, indem er ein Segensgebet sprach, das Kreuzzeichen machte und den Hauseingang mit Weihwasser besprengte.

Eine noch heute übliche Variante der Haussegnung ist der jährliche Segen durch die Sternsinger, welche zum Dreikönigsfest am 6. Januar jeden Jahres singend von Haus zu Haus ziehen und mit Kreide die Buchstaben C+M+B an die Haustür schreiben. Die Buchstaben stehen je nach Auslegung für die Anfangsbuchstaben der Namen der Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar oder für die lateinische Segensbitte Christus Mansionem Benedicat. Übersetzt bedeutet das: Christus segne dieses Haus.

Tipps für die Gastgeber bei der Hauseinweihung

Burger zur Einweihungsparty

Der Zeitpunkt für die Einweihungsparty

Als Gastgeber hast du die freie Wahl, wann deine Einweihungsparty stattfindet. Entweder veranstaltest du sie schon bevor alle Möbel im Haus stehen oder du wartest bis alles gemütlich eingerichtet ist. Wenn du lieber draußen feiern möchtest, legst du den Termin für die Feier in die wärmeren Jahreszeiten. Hast du viel Platz, kann die Fete drinnen stattfinden, selbst wenn es draußen stürmt oder schneit.

Auch für die Tageszeit gibt es keine Vorgaben. Eine Hauseinweihungsparty kann stattfinden

  • vormittags als Brunch
  • als Sektempfang am Vormittag
  • mit einem Weißwurst-Frühstück
  • mit einem gemeinsamen Mittagessen
  • bei Kaffee und Kuchen am Nachmittag
  • als Tea-Party
  • als After-Work-Party
  • als Gartenfest
  • als Cocktail-Party
  • als Grillfest (Grilltipp: Gasgrill mit Seitenbrenner)
  • als Kochhappening

Du siehst, der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt und du kannst die Feier daher ganz nach deinen Vorlieben gestalten. Vielleicht hast du sogar einen Weinkeller und machst eine Weinverkostung. Oder hast du einen Pool? Dann freuen sich deine Gäste garantiert über eine Poolparty.

Anstelle der Einweihungsparty kann auch eine Auszugsparty stattfinden. Da die alte Wohnung vielleicht schon fast leer und nicht frisch renoviert ist, hat das viele Vorteile.

Wer wird zur Einweihungsparty eingeladen?

In unseren Zeiten wird eine Housewarming- oder Wohnungseinweihungsparty meistens gefeiert, um seine Dankbarkeit gegenüber fleißigen Helfern beim Bauen oder Renovieren oder beim Umzug und beim Einrichten zu zeigen. Im Unterschied zum Richtfest werden zur Hauseinweihungsfeier aber meistens nicht die professionellen Bauleute eingeladen, sondern Verwandte und Freunde, die unterstützend mit Rat und Tat oder finanziell zur Seite standen.

Die Hauseinweihungsparty kann auch eine gute Gelegenheit sein, die Nachbarn näher kennenzulernen. Je nachdem, wie viele Gäste du erwartest und wie es mit dem Platz in deinen Wohnräumen bestellt ist, kannst du diese auch zu einem anderen Zeitpunkt einladen. Ideal ist es natürlich, wenn du einen Garten hast und die Einweihungsparty im Freien stattfinden kann.

Die Einladung zur Hauseinweihung

Einladung Hauseinweihung

Die Gästeauswahl ist getroffen und du hast dich entschieden, wie und wann die Feier stattfinden soll. Nun wird es Zeit, die Gäste einzuladen. Hierfür gibt es viele Möglichkeiten. Welche du nutzt, hängt von deinem Verhältnis zu den Gästen ab und wie lange vorher du mit dem Einladen beginnst. Liegt nämlich zwischen einer mündlichen Einladung und dem Event zu viel Zeit, kann es passieren, dass manche Gäste den Zeitpunkt verpassen. Grundsätzlich hast du folgende Möglichkeiten für die Einladung zur Housewarming-Party:

  • Du startest einen Telefonrundruf oder rufst die Gäste einzeln an.
  • Du entwirfst eine digitale Einladung und verschickst sie per E-Mail oder über Messenger-Dienste.
  • Du legst bei WhatsApp eine Gruppe an und verschickst deine Einladung darüber.
  • Du erstellst eine Veranstaltung bei Facebook und lädst deine Facebook-Freunde ein. Achtung: Die Veranstaltung musst du unbedingt auf privat setzen. Ist der Status öffentlich, kommen vielleicht viele unerwünschte Gäste.
  • Du lässt attraktive Einladungskarten drucken und verschickst sie per Post beziehungsweise übergibst sie den Gästen persönlich.

Natürlich kannst du alle Möglichkeiten auch kombinieren, damit du alle Gäste erreichst. Nicht alle nutzen schließlich die neuen Medien. Und manche werden generell lieber offiziell mit gedruckten Karten eingeladen.

Was muss die Einladung enthalten?

Ich habe schon einmal erlebt, dass jemand eine Feier ausrichtete und die Gäste nicht kamen. Er hatte sich um einen schönen Raum bemüht, Getränke und Snacks besorgt, eine Musikanlage aufgebaut, aber es kam kaum jemand. Woran lag es? Er hatte schlichtweg vergessen, die Einladung vorher mit allen richtig zu kommunizieren. Dadurch folgten seiner Einladung nur ein paar Leute, mit denen er wenige Tage vorher persönlich gesprochen hatte. Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, Einladungen konkret und frühzeitig auszusprechen beziehungsweise zu verschicken und dabei wichtige Details anzugeben. Dazu gehören:

  • Datum und Uhrzeit der Feier
  • genaue Adresse, eventuell mit einer Wegbeschreibung
  • Art der Party, damit Gäste beispielsweise zur Poolparty Badekleidung mitbringen können oder zur Gartenparty nicht im Abendkleid erscheinen

Was gibt es zu essen und zu trinken?

Essen zur Hauseinweihung

Welche Speisen und Getränke du deinen Gästen zur Einweihungsfeier anbietest, hängt vom Zeitpunkt und der Art des Feierns ab. Auch die Jahreszeit spielt eine Rolle. Während im Sommer leichte Speisen bevorzugt werden, darf es in den kalten Monaten auch etwas deftiger sein.

Du musst nicht alles allein machen. Fehlt dir die Zeit, frage Freunde und Verwandte, ob sie dir helfen können. Vielleicht bringen sie Salate oder Kuchen mit und entlasten dich dadurch. Oder du bestellst alles bei einem Cateringservice. Den gibt es inzwischen in allen größeren Städten. Auch der örtliche Fleischer oder der Bäcker bieten oft einen Lieferservice mit kalten und warmen Gerichten an.

Sofern du keine Cocktailparty ausrichtest, reicht es meistens aus, Wein, Bier und nichtalkoholische Getränke zu besorgen. Zünftig sind kleine Bierfässer oder Zapfanlagen, die du im Internet kaufen kannst. Übrigens trinken immer mehr Leute gern auch alkoholfreies Bier, das es mittlerweile von vielen Brauereien gibt. Ansonsten ist es üblich, Mineralwasser, Limonaden und Säfte anzubieten.

Immer beliebter bei jüngeren Leuten werden sogenannte Buddel-, Bottle- oder Mitbringpartys, bei denen sich die Gäste mit Speisen und Getränken an der Ausstattung der Party beteiligen. Entstanden soll diese Art des Feierns in den 1950er Jahren in Amerika sein. Auf der Einladung wurde BAB vermerkt, was „bring a bottle“ bedeutet. Auf diese Weise können die Gastgeber etwas entlastet werden, denn sie waren schließlich durch den Hausbau, die Renovierung und den Umzug schon stark finanziell belastet.

Tipps für die Gäste einer Housewarming-Party und die besten Geschenke zur Hauseinweihung

Als traditionelle Gaben werden beim Neubezug einer Wohnung Brot und Salz überreicht. Beides kann man in attraktiven Geschenkboxen oder -körben kaufen, wobei ein selbstgebackenes Brot sicher am meisten Zuspruch findet. Natürlich ist es keine gute Idee, wenn alle Gäste plötzlich damit vor der Tür stehen und der Gastgeber somit einen Jahresvorrat an Brot und einen lebenslangen Vorrat an Salz verstauen muss. Deshalb ist ein bisschen Einfallsreichtum für praktische Geschenke gefragt, die auch Freude machen. Hier kommen 10 Geschenke zur Hauseinweihung die beim Gastgeber gut ankommen.

#1 – Stadtplan der neuen Umgebung

Wenn der glückliche Hausbesitzer neu in eine Gegend zieht, hat er wahrscheinlich durch den Stress beim Hausbau und beim Umzug noch gar keine Zeit gehabt, seine neue Gegend zu erkunden. Ein Stadtplan ist dann ein nützliches Geschenk, denn auch wenn viele ein Navigationsgerät oder digitale Landkarten benutzen, ist der Überblick auf einem großen Stadtplan immer noch besser.

#2 – Gutscheine für nahe gelegene Museen und Theater

Endlich ist der Umzugsstress vorbei. Das Haus ist eingerichtet und nun haben die neuen Bewohner wieder mehr Zeit für die Freizeitgestaltung. Wie wäre es mit einer gemeinsamen Aktivität? Gutscheine für Theater- oder Kinovorstellungen und Konzerte oder Eintrittskarten für Museen, Tierparks und Freizeitparks kommen immer gut an.

#3 – Liste mit Adressen von Dienstleistern und Geschäften in der Nähe des neuen Hauses

Geschenke zur Hauseinweihung

Eine Liste mit wichtigen Adressen ist nicht teuer, aber nützlich, wenn die Gastgeber den Wohnort gewechselt haben. Sie werden dann nach neuen Ärzten, Friseuren, Reinigungen, Einkaufszentren, Behörden, Bars und weiterem suchen. Damit die Liste nicht zu langweilig wird, kann auch ein Stadtplan im Posterformat verwendet werden, auf dem alle wichtigen Adressen markiert sind.

#4 – Hufeisen als Glücksbringer

Gern werden zu einer Hauseinweihung Hufeisen verschenkt. Diese gelten bei fast allen Völkern der Erde als Glücksbringer. Wird ein Hufeisen am Balken einer Tür befestigt, soll es das Haus vor fremden Eindringlingen und bösen Geistern beschützen. Der Teufel wird vom Eintritt in das Haus abgehalten, wenn das Hufeisen über der Tür hängt. Hufeisen werden mit der Öffnung nach oben aufgehängt, da andernfalls das Glück herausfallen kann. Glückshufeisen kannst du übrigens durch individuelle Gravuren mit den Namen der Gastgeber und dem Einzugsdatum personalisieren lassen.

#5 – Sparschwein als Glücksbringer

Wie Hufeisen gelten auch Schweine als Glücksbringer. Bei den alten Germanen waren sie sogar heilig. Glücksschweine stehen unter anderem als Zeichen für Wohlstand. Den Anfang dafür kannst du für deine Gastgeber mit einem Sparschwein machen, das schon die ersten Geldscheine oder Münzen enthält. Vielleicht beteiligen sich auch andere Gäste am Füllen des Schweins.

#6 – Glückspfennig

In früheren Zeiten wurden geweihte Münzen an eine Stalltür genagelt, um böse Hexen zu vertreiben und damit das Vieh zu schützen. Einen Stall haben heute viele Hausbesitzer nicht mehr, aber Glück kann jeder brauchen. Tatsächlich soll es bei hanseatischen Kaufleuten den Brauch gegeben haben, dass Münzen beim ersten Betreten des Hauses in den Flur geworfen wurden. Du kannst stattdessen aber auch eine Gedenkmünze verschenken. Mit etwas Glück gewinnt die Münze in einigen Jahren an Wert.


Kennst Du schon meinen Bollerwagen Test und Vergleich? Schau mal vorbei!


#7 – Frosch als Glücksbringer

Ein Symbol aus dem Feng-Shui ist der Geldfrosch, auch als Glückskröte, dreibeinige Kröte oder Feng-Shui Money Frog bekannt. Der Geldfrosch soll seinem Besitzer Wohlstand bringen und schlechte Finanzsituationen in gute umwandeln. Daher passt er zu einer Hauseinweihung gut, denn oft musste sich der Hausbesitzer zunächst verschulden. Geldfrösche werden in verschiedenen Varianten angeboten. Sie können aus Metall oder Edelstein sein, golden oder farbig glänzen. Oft sitzen sie auf einem Berg Münzen. Damit der Geldfrosch seine Kraft entwickelt, muss er zunächst durch das Platzieren chinesischer Münzen im Maul aktiviert werden. Außerdem benötigt er einen optimalen Platz, beispielsweise diagonal gegenüber einer Tür auf einem Beistelltisch. Erkundige dich am besten vorher, damit du deine Gastgeber instruieren kannst.

#8 – Bücher oder Kalender zum Thema Feng Shui

Feng Shui ist eine chinesische Harmonielehre, die unter anderem in der Einrichtung von Räumen und dem Planen von Gärten Anwendung findet. Auch wenn deine Gastgeber ihr neues Heim nicht ganz nach den Richtlinien des Feng Shui einrichten möchten, können sie durch Bücher oder Kalender zu diesem Thema bestimmt wertvolle Inspirationen erhalten. Interessant für Einsteiger in die Feng-Shui-Lehre sind zum Beispiel „Feng Shui: Leben und Wohnen in Harmonie“ von Günther Sator, „Wohnen mit Feng Shui: Das Praxisbuch für Einsteiger“ von Thomas Fröhling und Katrin Martin-Fröhling sowie „Feng Shui für Anfänger: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um mit mehr Ordnung sorgenfreier und glücklicher zu leben“ von Kathryn K. Woodward und Patrick Knüfer.

#9 – Geldbaum

Der Geldbaum, auch Pfennigbaum genannt, ist eigentlich eine Zierpflanze aus subtropischen Gärten. Die natürliche Pflanze ist nicht winterhart und muss deshalb drinnen überwintern oder gleich ganz als Zimmerpflanze aufgestellt werden. Eine Alternative zur natürlichen Variante ist ein künstlicher Geldbaum. Gefertigt aus Kristallen, Edelsteinen oder Quarz wird er auch Glücksbaum oder Feng-Shui-Baum genannt. Er gilt als Symbol für Wohlstand und Reichtum.

#10 – Fotos als bleibende Erinnerung

Die Gastgeber werden bei ihrer Hauseinweihungsparty sicher kaum dazu kommen, ihre Gäste und zu fotografieren. Umso größer die Freude, wenn sie einige Tage nach der Feier mit fertig entwickelten oder ausgedruckten Fotos zur Erinnerung an das Ereignis überrascht werden. Auch wenn viele Gäste mit ihrem Smartphone fotografieren, ist es hinterher oft nicht möglich, alle Fotos zu bekommen. Wenn du eine Einwegkamera mitnimmst, kann diese von Gast zu Gast wandern, sodass viele unterschiedliche Bilder entstehen. Die Bilder kann man in fast jedem Drogeriemarkt entwickeln lassen und auf Wunsch gibt es sie sogar digital auf einer CD dazu. Alternativ nimmst du die Feierlichkeiten mit deiner eigenen Kamera oder dem Smartphone auf und lässt die Fotos später entwickeln. Selbstverständlich kannst du beide Lösungen auch kombinieren.

Weitere Geschenkideen für Hausbesitzer und Heimwerker

Letzte Aktualisierung am 7.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API