Top 5 Gestellsäge – Darauf solltest du unbedingt beim Kauf achten!

Gestellsäge

Gestellsägen sind bei Tischlern und Heimwerkern beliebt, weil sie vielseitig beim Arbeiten mit Holz eingesetzt werden können. Es handelt sich um Handsägen, die entweder auf Zug oder auf Schub arbeiten. Außerdem gibt es abhängig vom Sägeblatt verschiedene Typen von Gestellsägen. Welche das sind, erkläre ich dir in meinem Ratgeber zur Gestellsäge. Außerdem gebe ich dir ein paar Tipps für den Kauf mit auf den Weg.

Die besten fünf Gestellsägen für deine Heimwerkstatt

Zunächst stelle ich dir fünf Gestellsägen für unterschiedliche Verwendungen genauer vor. Aufgrund der abweichenden Gestellgrößen und Sägeblattlängen kann eine beste der fünf Sägen eigentlich nicht festgelegt werden. Das beste Werkzeug ist am Ende sowieso das, welches dich bei deinen Aufgaben am zuverlässigsten unterstützt.

Gestellsäge
Empfehlung
251.70
Preistipp
250.60
277-600
Classic 400
253.70
Vorschaubild
ECE Schittersäge, Zahnweite 6 mm 251.70
ECE 213.S.160 250.60 Spann-/Absetzsäge L.600mm Blatt-St.0,6mm Zahnt.3mm
Ulmia 277-600 Säge, Spannsäge (lasergehärtete Spezialverzahnung verlauffreie Schnitte auf Zug ausgelegte japanische Hochleistungsblätter zahnspitzengehärtet Länge: 600 mm)
Gestellsäge Classic 400, universal
ECE Spannsäge (Handsäge), Zahnweite 5 mm 253.70
Hersteller
ECE
ECE
Ulmia
unbekannt
ECE
Sägenart
Schittersäge
Spann- & Absetzsäge
Spannsäge
japanisches Sägeblatt
Spannsäge
Blattlänge
700 mm
600 mm
600 mm
400 mm
700 mm
Gewicht
1.120 g
1.100 g
920 g
550 g
1.240 g
Preis
51,38 EUR
42,31 EUR
98,27 EUR
71,90 EUR
49,94 EUR
Empfehlung
Gestellsäge
251.70
Vorschaubild
ECE Schittersäge, Zahnweite 6 mm 251.70
Hersteller
ECE
Sägenart
Schittersäge
Blattlänge
700 mm
Gewicht
1.120 g
Preis
51,38 EUR
Anbieter
Preistipp
Gestellsäge
250.60
Vorschaubild
ECE 213.S.160 250.60 Spann-/Absetzsäge L.600mm Blatt-St.0,6mm Zahnt.3mm
Hersteller
ECE
Sägenart
Spann- & Absetzsäge
Blattlänge
600 mm
Gewicht
1.100 g
Preis
42,31 EUR
Anbieter
Gestellsäge
277-600
Vorschaubild
Ulmia 277-600 Säge, Spannsäge (lasergehärtete Spezialverzahnung verlauffreie Schnitte auf Zug ausgelegte japanische Hochleistungsblätter zahnspitzengehärtet Länge: 600 mm)
Hersteller
Ulmia
Sägenart
Spannsäge
Blattlänge
600 mm
Gewicht
920 g
Preis
98,27 EUR
Anbieter
Gestellsäge
Classic 400
Vorschaubild
Gestellsäge Classic 400, universal
Hersteller
unbekannt
Sägenart
japanisches Sägeblatt
Blattlänge
400 mm
Gewicht
550 g
Preis
71,90 EUR
Anbieter
Gestellsäge
253.70
Vorschaubild
ECE Spannsäge (Handsäge), Zahnweite 5 mm 253.70
Hersteller
ECE
Sägenart
Spannsäge
Blattlänge
700 mm
Gewicht
1.240 g
Preis
49,94 EUR
Anbieter

#1 – ECE Schittersäge, Zahnweite 6 mm 251.70

SchittersägeDie Schittersäge* von ECE eignet sich zum Kürzen von Kanthölzern und Brettern sowie zum Schneiden von Brennholz. Das Sägeblatt ist 700 Millimeter lang, die Zahnweite beträgt sechs Millimeter. Die Säge ist insgesamt einen Meter lang, 35 Zentimeter breit und knapp sieben Zentimeter hoch. Das Gewicht beträgt nur 1.120 Gramm.

Das Gestell hat laut Hersteller eine hohe Stabilität. Der Steg besteht aus Buchenholz. Für das Spannelement wurde kein Draht, sondern Rundstahl verwendet. Das Sägeblatt kann dank Schraubangeln fest in das Gestell eingespannt werden.

Meine Empfehlung: ECE Schittersäge mit einer Zahnweite von 6mm

Details

  • geringes Gewicht
  • stabiles Gestell
  • Spannelement aus Stahl
  • Regulierung der Sägeblattspannung mit Schraubangeln

#2 – Preistipp: ECE 213.S.160 Spann-/Absetzsäge L. 600 mm Blatt-St. 0,6 mm Zahnweite 3 mm

AbsetzsägeAuch für die Gestellsägenart Absetzsäge habe ich ein Modell von ECE* ausgewählt, und zwar die Spann-/Absetzsäge mit der Modellnummer 213.S.160. Diese hat ein Sägeblatt mit einer Länge von 600 Millimetern, eine Blattstärke von 0,6 Millimetern und eine Zahnteilung von drei Millimetern. Die Säge ist insgesamt 90 Millimeter lang, drei Zentimeter tief und 35 Zentimeter breit. Das Gewicht liegt bei 1.100 Gramm.

Kunden gefallen das geringe Gewicht und das kompakte Transportmaß. Die Säge soll zudem sehr präzise und saubere Schnitte liefern.

Preistipp: ECE Gestellsäge 600 mm

Details

  • geringes Gewicht
  • genaue, saubere Schnitte
  • Spannelement aus Stahl
  • stabiles Gestell

#3 – Ulmia 277-600 Spannsäge

SpannsägeMit der Ulmia 277-600* erhältst du eine nur 920 Gramm schwere Spannsäge mit einem 600 Millimeter langen japanischen Sägeblatt aus Schwedenstahl. Es handelt sich um eine Säge, die auf Zug arbeitet. Die Zähne liegen zwei Millimeter auseinander und sind lasergehärtet. Die Spannsäge wird bereits geschärft geliefert und muss nicht nachgeschliffen werden.

Für das Gestell wurden hochwertige Hölzer verarbeitet: Die Sägearme und die Griffe bestehen aus Rotbuche und der Steg wurde aus Lindenholz gefertigt. Der Spanndraht ist 2,2 Millimeter lang und gegen Korrosion verzinkt. Die Verarbeitungsqualität der Säge gefällt vielen Kunden gut. Auch die Schärfe des Sägeblattes wird gelobt. Einige Rezensenten berichten jedoch, dass die Handhabung etwas Übung erfordert.

Ulmia Spannsäge 277-600

Details

  • hochwertige Verarbeitung
  • kein Nachschärfen nötig
  • Zähne lasergehärtet
  • scharfes Sägeblatt

#4 – Mein Preis-Leistungs-Sieger: Universalsäge, Gestellsäge Classic 400

Gestellsäge ClassicDie Gestellsäge Classic 400* wird von Kunden für exakte Schnitte in hartem Holz empfohlen. Das japanische Sägeblatt soll sehr scharf sein. Die Säge ist handlich, wiegt nur 550 Gramm und lässt sich gut bedienen. Auch mit der Verarbeitung zeigen sich die Kunden zufrieden. Die Sägearme und die Griffe besteht aus edlen Hölzern, die fein geschliffen, geölt und anschließend poliert wurden. Für den Steg wurde Zedernholz verwendet.

Dank der Universalverzahnung mit einer Zahnweite von 1,8 Millimetern und einer Schränkung von 0,85 Millimetern können mit der Classic 400 sowohl Längs- als auch Querschnitte ausgeführt werden. Die Säge wiegt rund 1.400 Gramm. Das Sägeblatt ist 400 Millimeter lang, 33 Millimeter breit und 0,6 Millimeter stark.

Gestellsäge Classic 400

Details

  • präzise Schnitte
  • gute Verarbeitung
  • hochwertige Materialien
  • geringes Gewicht

#5 – ECE Spannsäge, Zahnweite 5 mm 253.70

GestellsägeBei der Spannsäge ECE 253.70* handelt es sich um eine typischen Schlitzsäge, auch Handsäge genannt. Durch das breite Sägeblatt mit einer Zahnweite von fünf Millimetern eignet sich diese Säge für verschiedene Arbeiten. Im Speziellen ist sie zum Zu- und Querschneiden von Holz gedacht. Da das 700 Millimeter lange und 0,7 Millimeter starke Sägeblatt bereits geschärft ist, kann die Säge sofort nach der Lieferung verwendet werden.

Das Gestell der Spannsäge ist stabil. Der Steg besteht aus Buchenholz. Anstelle eines Spanndrahtes wurde stabiler Rundstahl verwendet. Die Säge wiegt rund 1.240 Gramm.

ECE Spannsäge 700 mm

Details

  • wird geschärft geliefert
  • stabiles Gestell
  • vielseitig einsetzbar
  • günstig

Ratgeber: Wissenswertes zu Gestellsägen und zum Kauf

Gestellsägen sind unerlässliche Werkzeuge in der Bau- und Möbeltischlerei. Sie heißen so, weil das Sägeblatt in ein Gestell eingespannt wird, das in der Regel aus zwei Sägearmen, einem Steg, zwei Griffen (auch Hörnchen genannt), einem Spanndraht (früher Spannschnur aus Hanf), einem Schraubbolzen mit Flügelmutter und Angeln besteht, über welche das Sägeblatt mit den Griffen verbunden ist. Sie gehört zu den sogenannten gespannten Sägen, das heißt, sie wird nicht frei geführt. Ungespannte Sägen sind zum Beispiel der Fuchsschwanz, die Japansäge und die Feinsäge. Im Unterschied zu diesen ist bei Gestellsägen durch die Spannung eine dünnere Ausführung der Sägeblätter möglich. Außerdem arbeiten sie stoßdämpfend, wodurch feinere Schnitte möglich werden. Wie effizient du mit einer Gestellsäge arbeiten kannst, hängt von deinen körperlichen Fähigen ab. Das heißt, dass eine ganze Menge Kraft benötigt wird.

Diese Varianten von Gestellsägen gibt es

Es gibt unterschiedliche Ausführungen von Gestellsägen, die auf den ersten Blick alle gleich aussehen. Der Unterschied besteht in den Gestellgrößen und den verwendeten Sägeblättern. Bei den Sägeblättern wiederum kann zwischen westlichen und japanischen differenziert werden.

  • Absetzsäge (westliches Sägeblatt, Sägeblattlänge 600 bis 700 Millimeter): Wenn du sehr feine Schnitte durchführen möchtest, ist eine Absetzsäge mit ihrer feinen Bezahnung eine gute Wahl. Die Absetzsäge wird hauptsächlich für Querschnitte verwendet. Ihren Namen verdankt sie dem Umstand, dass mit ihr auch Zapfen für Schlitz- und Zapfenverbindungen abgesetzt werden können.
  • Faustsäge (westliches Sägeblatt, Sägeblattlänge 850 bis 1.000 Millimeter): Die Faustsäge wird zum Auftrennen von Holz in der Längsrichtung verwendet. Sie ist mit einem breiten Sägeblatt ausgestattet, das über große und weit geschränkte Zähne verfügt. Der Name Faustsäge stammt daher, dass diese Säge ursprünglich zum Fausten verwendet wurde. Dabei wird das Werkstück längs eingespannt und die Säge wird von oben nach unten mit beiden Händen geführt. Das eigentliche Schneiden übernimmt die rechte Hand, die linke führt die Säge. Diese Schneidarbeit erfordert viel Kraft und wird daher heutzutage meistens maschinell ausgeführt.
  • Schittersäge (westliches Sägeblatt, Sägeblattlänge 600 bis 700 Millimeter): Eine Schittersäge kannst du dank ihrer großen Zahnteilung für grobe Schnitte verwenden. Sie eignet sich besonders gut zum Schneiden von Brennholz und hat auch mit nassem Holz kein Problem.
  • Schlitzsäge (westliches Sägeblatt, Sägeblattlänge 700 bis 900 Millimeter): Die Schlitzsäge ist zum Schneiden der Schlitze für Schlitz- und Zapfenverbindungen gedacht, wird aber in der Tischlerwerkstatt auch für kleine Längs- und Querschnitte verwendet. Damit dabei eine saubere, feine Fläche entsteht, sind die Sägeblattzähne nur gering geschränkt. Schlitzsägen werden in einigen Regionen auch als Handsägen bezeichnet.
  • Schweifsäge (westliches und japanisches Sägeblatt, Sägeblattlänge 400 bis 600 Millimeter): Mit dem Wort Schweifen bezeichnen Tischler das Schneiden von Rundungen. Damit ist klar, wofür du die Schweifsäge verwenden kannst. Sie zeichnet sich durch ein sehr schmales Sägeblatt mit einer Breite von maximal zehn Millimetern aus, das sehr stramm in das Gestell eingespannt werden muss.

Gestellsägen mit japanischem Sägeblatt arbeiten in der Regel auf Zug. Neben der bereits genannten Schweifsäge, die es sowohl mit westlichem als auch mit japanischem Sägeblatt gibt, werden Sägen für den Längsschnitt, für den Querschnitt und Universalsägen für beide Schnittarten angeboten.

Der Einsatzzweck ist für den Kauf entscheidend

Geschenke für Tischler
Kennst du schon die Top 20 der besten Geschenke für Tischler?

Wie du im letzten Abschnitt erfahren hast, gibt es unterschiedliche Gestellsägen, die jeweils für eigene Einsatzzwecke gedacht sind. Möchtest du Holz für Schlitz- und Zapfverbindungen per Hand schneiden, benötigst du zum Beispiel eine Absetz- und eine Schlitzsäge. Zum Schneiden von Bögen musst du hingegen eine Schweifsäge erwerben. Vor dem Kauf einer Gestellsäge solltest du dir daher genau überlegen, wofür diese in Zukunft verwendet werden soll. Wichtig sind außerdem ein stabiler Rahmen aus hochwertigem Holz und ein Sägeblatt aus hochwertigem Stahl. Das Spannelement sollte entweder aus starkem, gewickeltem Draht oder aus Rundstahl bestehen. Die Sägeblätter einiger Gestellsägen, die im Handel angeboten werden, sind bereits geschärft, sodass du sie nach Erhalt sofort benutzen kannst.

Praktisch: Da die Gestellsäge meistens auf beiden Seiten Griffe hat, ist sie für Linkshänder ebenso gut geeignet wie für Rechtshänder.

Fazit: Gestellsägen haben Vor- und Nachteile und es gibt sie in verschiedenen Varianten

Die eine und einzige Gestellsäge gibt es nicht, sondern du hast die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Varianten. Beim Kauf so einer Säge kommt es also in erster Linie darauf an, dass du den Verwendungszweck vor dem Kauf einschränkst. Beachte dabei, dass eine Gestellsäge weit sperriger ist als eine Handsäge und sich weniger für tiefe Schnitte eignet. Dafür erlauben die langen Sägeblätter ein effektives Arbeiten und die Sägen sind in der Handhabung unkompliziert.

Meine Empfehlung: ECE Schittersäge mit einer Zahnweite von 6mm

Details

  • geringes Gewicht
  • stabiles Gestell
  • Spannelement aus Stahl
  • Regulierung der Sägeblattspannung mit Schraubangeln

Preistipp: ECE Gestellsäge 600 mm

Details

  • geringes Gewicht
  • genaue, saubere Schnitte
  • Spannelement aus Stahl
  • stabiles Gestell

Letzte Aktualisierung am 1.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API