Klapprad Hersteller – Die 10 beliebtesten Hersteller von Klapp- und Falträdern

Klapprad Faltrad Hersteller

Das erste Fahrrad, das sich für den unkomplizierten Transport zerlegen ließ, wurde von einem Klapprad Hersteller in Großbritannien erfunden. William Grout meldete sein Modell im Jahr 1878 zum Patent an. Er hatte ein Hochrad entwickelt, das mit Vollgummireifen versehen war und ohne große Mühe auseinandergenommen werden konnte. Übrig blieben vier Teile, die in einen Koffer passten.

Seit Grouts Erfindung sind bald 150 Jahre ins Land gegangen und seine Idee wurde immer wieder von weiteren Faltrad Herstellern aufgegriffen und weiterentwickelt. Neben herkömmlichen Falträdern werden inzwischen auch zahlreiche Modelle mit Elektromotoren angeboten. Auch beim Faltmechanismus hat sich viel getan, sodass das Zerlegen der modernen Falträder oft in Blitzesschnelle und ohne Werkzeug möglich ist.

Kurze Geschichte der Falt- und Klappräder

Bereits um 1900 wurden Falträder für militärische Zwecke entwickelt. Die zivile Allgemeinheit kam ab der 1920er Jahre in den Genuss von Klapprädern, wie die Falt- und Zerlegeräder auch genannt wurden.

Eine regelrechte Klappradwelle gab es in Deutschland ab der 1960er Jahre. Kein Wunder, denn durch die kompakten Maße nach dem Zusammenfalten passten die Räder in fast jeden Kofferraum und konnten dadurch bequem mit in den Urlaub an die Ostsee oder nach Italien genommen werden. Ein bekanntes und beliebtes Modell war das Moulton Stowaway von Alex Moulton, das später von der Firma Raleigh produziert wurde. Als Kompaktrad bezeichnete das niederländische Unternehmen Sparta sein zerlegbares Fahrrad.

In den 1970er Jahren wurden kaum noch Falträder produziert. Erst ab Ende der 1980er kam wieder Bewegung in den Klappradmarkt, als der US-Amerikaner David Hon die Firma Dahon gründete.

Bekannte und beliebte Faltrad & Klapprad Hersteller und Modelle

Ein Trend zum Faltrad wird erneut seit der Jahrtausendwende beobachtet. Inzwischen haben sich mehrere Unternehmen weltweit auf die Weiterentwicklung und Produktion dieses nützlichen Fortbewegungsmittels spezialisiert. Die bekanntesten und beliebtesten stelle ich hier vor.

1. Dahon

Das Unternehmen Dahon ist in Los Angeles in den USA ansässig. Es wurde im Jahr 1982 durch Davin Hon und seinen Bruder Henry gegründet, wobei die Herstellung nach Taiwan ausgelagert wurde. Dahon gilt als einer der größten Hersteller von Falträdern weltweit und betreibt unter anderem Fabriken in Bulgarien, Macau und China. Die in Europa verkauften Räder kommen in der Regel aus Bulgarien.

Dahon blickt nicht nur auf eine lange Erfahrung zurück, sondern hat auch mehr als 200 Patente angemeldet. Das Unternehmen vertreibt Falträder nicht nur unter dem eigenen Markennamen, sondern auch unter den Namen von Tochterfirmen. Im Angebot sind Räder mit Rahmen aus Stahl, Aluminium oder Chrom-Molybdänstahl mit unterschiedlichen Faltmechanismen.

Beliebte Modelle sind:

  • Airspeed, Curl i4, Dream D6, K3, Archer P8, SUV D6

2. Strida

Die Firmengeschichte von Strida begann mit der Entwicklung eines tragbaren Fahrrads in den 1980er Jahren durch den Designer Mark Sanders in Glasgow. Dem Ur-Modell sind weitere gefolgt. Die Herstellung erfolgt durch Ming Cycle in Taiwan.

Inzwischen hat Strida mehrere Varianten im Angebot:

  • Strida LT 16 Zoll
  • Strida SX 18 Zoll
  • Strida Evo 18 Zoll
  • STRIDA C1 CARBON 18 Zoll
  • STRIDA S30X 18 Zoll

Alle Modelle gibt es in verschiedenen Farben. Gemeinsam sind ihnen der dreieckige Rahmen, die verstellbare Sattelhöhe, der unkomplizierte Faltmechanismus und die hochwertige Verarbeitung.

3. Faltrad Hersteller Tern

Klapprad Hersteller Tern

Die in Taiwan ansässige Firma Tern wurde durch die ehemalige Ehefrau Florence Shen von David Hon (Dahon) sowie deren gemeinsamem Sohn Joshua Hon 2011 gegründet. Als Firmenname wurde das englische Wort für Seeschwalbe gewählt – ein Vogel, der sich durch eine hohe Ausdauer und Verlässlichkeit in seinen Partnerschaften auszeichnet. Das Unternehmen erfreut sich internationaler Beliebtheit und hat Niederlassungen in China, Großbritannien, Finnland und die USA. Für seine Falträder erhielt Tern mehrere Design-Preise.

Um Autofahrer zum Umstieg auf ein Fahrrad und die öffentlichen Verkehrsmittel zu animieren, kooperiert Tern seit einigen Jahren mit dem ADFC. Über dessen Kreisverbände und autorisierte Fachhändler wird das Faltrad Link C8 zum Sonderpreis angeboten.

Neben herkömmlichen Falträdern hat Tern auch Modelle mit E-Antrieb im Angebot. Aktuelle Falträder sind:

  • HSD S5i, GSD R14, Vektron S10, Vektron P7i, Verge X11
  • Node D7i, Eclipse X22, Link D8, BYB S11

4. Riese & Müller

Der deutsche Fahrradhersteller Riese & Müller begann seine Erfolgsgeschichte zu Beginn der 1990er Jahre mit der Entwicklung des Faltrads Birdy durch die angehenden Maschinenbauingenieure Markus Riese und Heiko Müller im südhessischen Mühltal. Das Fahrrad kam 1995 auf den Markt und wurde bald zum Bestseller, nicht nur in Deutschland, sondern auch den USA und in Japan.

Das Unternehmen Riese & Müller ist noch immer in Mühltal ansässig und produziert neben Falträdern auch E-Cargo-Bikes und Kompakt-E-Bikes. Das Unternehmen setzt auf eine nachhaltige Produktion und macht sich für den Umweltschutz stark. Aktuelle Falträder sind:

  • Birdy
  • Tinker

5. Brompton Bicycle Limited

Faltrad Hersteller Brompton

Brompton Bicycle Limited wurde zu Anfang der 1980er Jahre von Andrew Ritchie in London gegründet. Der Firmenname ist dem Brompton Oratory entlehnt, das sich gegenüber der Wohnung Ritchies befand, als er den Prototyp seines Faltrads entwickelte. Der Versuch, die Lizenz an bekannte Fahrradhersteller zu verkaufen, scheiterte.

Ritchie entschloss sich schließlich, die Falträder mit dem Kapital von Anteilseignern selbst zu produzieren. Die ersten 500 Räder fertigte er zusammen mit nur einem Schweißer in Handarbeit. Heute sitzt das Unternehmen im Londoner Stadtteil Brentford und setzt mit 600 Mitarbeitern rund 21 Millionen Pfund pro Jahr um.

Das Faltrad von Brompton Bicycle lässt sich fast auf Radgröße zusammenklappen. Möglich wird dies dadurch, dass ein Gelenk nahe dem Gelenkkopf angebracht ist. Das ursprüngliche Brompton der A Line hat im Lauf der Jahre viele Verbesserungen erfahren. Daneben werden Weiterentwicklungen in der C Line und der P Line angeboten. Außerdem gibt es inzwischen Modelle mit Elektroantrieb in den Produktlinien Electric C Line Urban und Electric C Line Explore.

6. KKL / Gocycle

Das Gocycle ist ein E-Bike mit Faltmechanismus, das von dem Automobildesigner Richard Thorpe entwickelt und durch die von ihm gegründete Firma Karbon Kinetics Limited (KKL) in Großbritannien produziert wurde.

Der Prototyp, das Gocycle G1 erhielt im Jahr 2009 auf der Eurobike den Preis Best Elektric Bike. Es folgten das G2 mit Bluetooth-Anbindung, das G3 mit Spezialbeleuchtung, das GS sowie die schnell faltbaren Modelle GX und GXi. Das G4 und das G4i sind die neuesten Entwicklungen des Unternehmens.


Die besten elektro Klappräder findest du in meinem e-Bike Klapprad Test


7. Klapprad Hersteller Montague

Die Firma Montague bezeichnet sich selbst als „Weltmarktführer von Full-Size-Falträdern“. Das Unternehmen wurde 1987 durch den Studenten David Montague gegründet. Das Ziel war die Produktion faltbarer Fahrräder, bei denen auf Komfort und Funktionalität nicht verzichtet werden muss.

Das erste Faltrad, das Montague entwickelte, war das BiFrame. Es zeichnete sich durch ein besonderes Faltsystem aus, Concentrus genannt. Dabei werden die Rohre des Rahmens nicht geteilt, sondern ineinandergeschoben. Zum Falten ist kein Werkzeug nötig, sondern es müssen lediglich ein Schnellspanner entriegelt und das Vorderrad abgenommen werden.

Montague hat seinen Hauptfirmensitz in Cambridge, Massachusetts und heute Falträder in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen im Produktportfolio. Aktuelle Modelle sind

das Pedelec:

  • Montague ME-1

die City Bikes:

  • Montague Allstan (City Bike)
  • Montague Boston
  • Montague Crosstown
  • Montague Navigator
  • Montague Urban

die Mountain Bikes:

  • Montague Paratrooper
  • Montague Paratrooper Highline
  • Montague Paratrooper Pro

8. Faltrad Hersteller Vello Bike

Vello Bike produziert hochwertige Falträder in Österreichs Hauptstadt Wien. Hinter dem Unternehmen stecken der Industriedesigner Valentin Vodev und die Geschäftsführerin Valerie Wolff. Die Geschichte der Firma begann 2013 mit ersten Entwürfen. Das erste Faltrad von Vello Bike wurde der Öffentlichkeit 2014 präsentiert und mit verschiedenen Design-Preisen ausgezeichnet.

Inzwischen bietet Vello Bike neben Falträdern auch Accessoires wie faltbare Fahrradhelme, Daypacks, Transporttaschen und Sicherheitsleuchten an. Vom ersten Faltrad ist das Sortiment auf die folgenden Modelle erweitert worden:

  • Vello Rocky
  • Vello Bike+
  • Vello Alfine 11
  • Vello Rocky Titan
  • Vello Bike+ Titan
  • Vello Speedster Titan
  • Vello Rohloff Special Edition
  • Vello Gravel

9. Excelsior / Hermann Hartje KG

Die Hermann Hartje KG hat ihren Firmensitz in Hoya an der Weser in Niedersachsen. Das Unternehmen wurde bereits 1895 als Handelsgesellschaft gegründet und verkaufte seit 1900 Fahrradteile. Später kamen die Montage von Fahrrädern, eine Tankstelle und eine Autoreparaturwerkstatt hinzu. Die Hermann Hartje KG vertreibt Fahrräder verschiedener Eigen- und Partnermarken, die in Hoya oder in Tschechien produziert werden, darunter Cargo-Bikes, E-Bikes, Mountainbikes und Fahrräder in Manufakturbauweise.

Seit 2020 bietet das Unternehmen das Excelsior Klapprad Retro an, das an die Falträder der 1970er erinnert. Die Ausstattung ist mit drei Gängen, einer Rücktrittbremse und einem Klapprahmen aus Stahl allerdings höchstmodern. Auch Fahrräder der Marke Tern werden über die Hermann Hartje KG vertrieben. Außerdem hat sie die Rechte an Produkten der Marke Victoria.

Victoria war gegen Ende des 19. Jahrhunderts eine bekannte Zweirad-Marke der Frankenburger und Ottenstein Nürnberg, die 1958 in die Zweirad Union und zehn Jahre später in das Unternehmen Hercules überging. Das Unternehmen war einer der Wegbereiter der Nürnberger Motorradindustrie. Heute werden unter dem Markennamen Fahrräder und E-Bikes hergestellt. Unter anderem gehört dazu eine Serie faltbarer E-Bikes mit den Produktnamen:

  • Victoria eFolding 7.1
  • Victoria eFolding 7.2
  • Victoria eFolding 7.5
  • Victoria eFolding 7.6

Die Modelle sind mit einem stabilen Faltscharnier mit wartungsfreien Gleitanlagen, Scheibenbremsen, einer lichtstarken LED-Lampe, Gepäckträger und Balloon-Bereifung ausgestattet. Je nach Modell sind die Mittelmotoren Performance oder Active Line von Bosch eingebaut.


Die besten elektro Klappräder findest du in meinem e-Bike Klapprad Test


10. Faltrad- und Klapprad Hersteller Fischer

Klapprad Hersteller Fischer

Fischer ist ein Klapprad Hersteller, den es bereits seit 1949 gibt. In diesem Jahr meldete der Unternehmer Alfred Fischer seine Firma in Karlsruhe an. Bis 2009 wurden dort erschwingliche Fahrräder produziert. Nachdem das Unternehmen die Produktion aufgab, übernahm im Jahr 2010 die Inter-Union Technohandel GmbH die Rechte an der Marke Fischer. Mittlerweile gehört die GmbH der MTS Group mit Sitz in Rülzheim an.

Die MTS Group fertigt unter dem Markennamen Fischer verschiedene City-, Trekking- und Mountainbikes mit Elektromotoren. Außerdem gehört zum Repertoire elektro Lastenfahrräder sowie das Fischer Faltrad FR18*, das sich durch einen einfachen Klappmechanismus mit Magnetverschluss, einen 36 Volt starken, im Rahmen integrierten Akku sowie ein kleines Faltmaß auszeichnet.

Letzte Aktualisierung am 17.08.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API