Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Die neue Ecoflow Delta 2 im Test: Erfahrungen, Lautstärke, Preis und technische Daten

ECOFLOW Delta 2 im Test

Mit diesem Testbericht möchte ich dir zeigen, wie sich die neuen Ecoflow Delta 2 im Test der Powerstationen geschlagen hat. Hierfür habe ich im Vorfeld 10 aktuelle Modelle in über 11 Kategorien miteinander verglichen und zusätzlich in puncto Lautstärke getestet. Meine Erfahrungen mit der neuen Ecoflow Delta 2 im Test sowie die technischen Daten und der Preis sind der Schwerpunkt in diesem Testbericht.

Die neue Ecoflow Delta 2 im Test der Powerstationen

ECOFLOWFür meinen Powerstation Test habe ich über 25 Modelle von namhaften Herstellern, wie Grecell, ALLPOWERS, Jackery und Ecoflow miteinander verglichen. Die 10 interessantesten Powerstationen habe ich mir anschließend gekauft oder von Freunden ausgeliehen, um sie in der Praxis zu testen.

So konnte ich mir über die aktuellen Modelle einen sehr guten Überblick verschaffen und sie in über 10 Kategorien bewerten. Dabei hat sich die neue Ecoflow Delta 2 im Test gegen die Modelle von Anker, Bluetti und Co. durchgesetzt und sich als Testsieger präsentiert. Bevor ich gleich zu meinen eigenen Erfahrungen im Testbericht komme und das Ergebnis aus meinem Lautstärke-Test zeige, gehe ich vorher auf die technischen Daten, die Funktionen und den Preis der ECOFLOW Delta 2 ein. Als erstes ein Gesamtüberblick der tragbaren Powerstation.

Die technischen Daten der Ecoflow Delta 2 im Überblick

Die technischen Daten der Delta 2 von Ecoflow

  • Dauerleistung: 1.800 Watt
  • Maximalleistung: 2.400 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat
  • Akkukapazität: 1.024 Wattstunden
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 3.000 Ladezyklen
  • Ladetempo: 1.200 Watt pro Stunde
  • Ausgänge: 13, davon 5 verschiedene
  • Solar-Eingang: max. 400 Watt (15 A, 11-60 Volt)
  • Maße: 40 x 21 x 28 cm
  • Gewicht: 12,1 Kilogramm
  • Lautstärke beim Laden: 54 Dezibel

Lieferung und Lieferumfang

Normalerweise beginne ich meinen Testbericht immer mit Informationen zur Lieferung. Da ich mir die Ecoflow Delta 2 für meinen Test von meinem Bruder ausgeliehen habe, kann ich zu diesem Punkt nicht viel sagen. Laut seinen Angaben erfolgt die Lieferung in einem Karton und relativ zügig.

Zum Lieferumfang gehören neben der eigentlichen Powerstation ein AC-Ladekabel ohne Netzteil (dazu später mehr), ein KFZ-Ladekabel sowie ein Kabel von DC5521 auf DC5525 für 12 Volt Quellen. Selbstverständlich bekommst du auch eine Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen dazu. Diese findest du aber auch im Internet.

Preis und Preisvergleich der Ecoflow Delta 2

Die unverbindliche Preisempfehlung vom Hersteller für die Delta 2 liegt bei 1.199 Euro. Je nach Angebot bekommst du die Ecoflow Delta 2 für einen deutlich günstigeren Preis. Du solltest auf jeden Fall die unterschiedlichen Angebote per Preisvergleich prüfen. Im Folgenden findest du einige Anbieter mit den unterschiedlichen Preisen:

AnbieterPreis am 28.08.2023
Amazon1.179 € (Preis prüfen*)
Ecoflow (Hersteller)1.199 € (Preis prüfen*)
OTTO1.199 € (Preis prüfen*)
toom Baumarkt1.199 € (Preis prüfen*)

Die technischen Daten und Funktionen der Ecoflow Delta 2

ECOFLOW Delta 2 Preis

Gehen wir nun in meinem Testbericht näher auf die technischen Daten der Ecoflow Delta 2 ein. Speziell schauen wir uns die Leistung, den Akku und die Akkukapazität sowie die Ein- und Ausgänge an.

#1 – Die Leistung der Ecoflow Delta 2

Die Leistung einer Powerstation wird immer in Watt angegeben. Dabei wird von den Herstellern unterschieden zwischen Maximalleistung und Dauerleistung. Letzteres gibt an, wieviel Leistung das angeschlossene Gerät maximal haben darf. Hingegen sagt die Maximalleistung aus, wieviel die Powerstation kurzfristig beim Start abgeben kann. Ein Beispiel: Mein Staubsauger benötigt 700 Watt für den Betrieb. Beim Startvorgang dreht er kurz auf und startet daher mit 1.200 Watt.

Die Ecoflow Delta 2 hat eine Dauerleistung von 1.800 Watt und eine Maximalleistung von 2.400 Watt. Mit dieser Leistung lassen sich mehrere Handys, Drohnen und Laptops gleichzeitig laden. Aber auch leistungsstarke Geräte, wie ein Kühlschrank oder eine Kaffeemaschine, lassen sich problemlos betreiben. Für meinen Test mit der Lautstärke habe ich meinen Kontaktgrill mit 1.791 Watt angeschlossen. Hat die Delta 2 sauber hinbekommen.

#2 – Die Akkukapazität der Delta 2

Display der Delta 2

Die Akkukapazität ist nach der Leistung der wichtigste Wert einer Powerstation. Sie wird in Wattstunden (Wh) angegeben und umso mehr Wattstunden eine Powerstation verfügt, umso länger können elektrische Geräte geladen bzw. betrieben werden.

Die Ecoflow Delta 2 bietet dir 1.024 Wattstunden. Als Beispiel könntest du einen Kühlschrank mit 120 Watt ganze 8,5 Stunden betreiben (1.024 Wh / 120 Watt = 8,5 Stunden) oder einen Winkelschleifer mit 720 Watt für 1,4 Stunden (1.024 Wh / 720 Watt = 1,4 Stunden).

Unter den zehn Powerstationen im Test bieten dir nur die Anker 757 (1.229 Wh), die S2000 (1.500 Wh) und die AC200P (2.000 Wh) mehr Wattstunden. Um die Akkukapazität zu erhöhen, hat Ecoflow einen Zusatzakku im Sortiment. Dieser kann per Kabel mit der Delta 2 verbunden werden und erweitert die Kapazität von 1.024 auf 2.048 Wattstunden.

Der Ecoflow Delta 2 Zusatzakku mit 1024 Wattstunden

  • Akkukapazität: 1.024 Wattstunden
  • Akkuleistung: 1.800 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 3.000 Ladezyklen

#3 – Die Akkuart und Lebensdauer

Powerstationen besitzen entweder einen Lithium-Ionen-Akku oder einen Lithium-Eisenphosphat-Akku. Hier stehen sich kompakte Maße sowie geringes Gewicht und eine lange Lebensdauer sowie mehr Sicherheit gegenüber.

Die Delta 2 von Ecoflow ist mit einem Lithium-Eisenphosphat-Akku ausgestattet. Dieser ist zwar etwas schwerer und größer, bietet dir aber eine deutlich längere Lebensdauer. Da sich bei jedem Laden von einem Akku die maximale Kapazität minimal verringert, gibt es den Wert der Ladezyklen. Dieser gibt an, wie oft du das Gerät laden kannst, bis die maximale Kapazität bei 80 Prozent vom Ausgangswert liegt. Im Falle der Delta 2 sind das 3.000 Ladezyklen laut Hersteller – testen konnte ich das leider selber nicht.

#4 – Die Eingänge und Anschlüsse der Ecoflow Delta 2

Neben der Leistung sowie der Akkukapazität solltest du bei der Auswahl einer Powerstation viel Wert auf die Eingänge und Anschlüsse legen. Je mehr vorhanden sind, desto größer ist das mögliche Einsatzgebiet der Powerstation. Du hast drei unterschiedliche Möglichkeiten, die Delta 2 mit Strom zu versorgen. Per 230 Volt Steckdose, per 12 Volt Anschluss im Auto oder mit Sonnenenergie und Solarpanel. Im folgenden Abschnitt zum Ladevorgang der Ecoflow Delta 2 erfährst du hierzu noch mehr.

In puncto Ausgänge ist die Delta 2 überragend aufgestellt und wird ihrem Titel als Testsieger gerecht. So verfügt die mobile Powerstation über insgesamt 13 Ausgänge, wobei es fünf unterschiedliche Möglichkeiten gibt. Diese Ausgänge sind:

  • 4 x USB-A
  • 2 x USB-C mit 100 Watt (für Iphones erforderlich)
  • 4 x 230 Volt Steckdose (wie Zuhause)
  • 1 x 12 Volt KFZ Steckdose (wie im Auto)
  • 2 x 12 Volt klein (DC 5521-Ausgang)

#5 – Der Ladevorgang der Ecoflow Delta 2

Wie oben schon erwähnt, hast du drei Möglichkeiten, um die Delta 2 aufzuladen. Auf diese Möglichkeiten möchte ich in diesem Abschnitt genauer eingehen.

  • Laden mit 230 Volt Wechselstrom: Bist du Zuhause, dann kannst du die Delta 2 an einer herkömmlichen Schukosteckdose laden. Dank der modernen X-Stream-Technologie lädt die Powerstation die ersten 80 Prozent in 50 Minuten mit einer Ladegeschwindigkeit von 1.200 Watt pro Stunde. Komplett aufgeladen ist sie nach 80 Minuten.
  • Laden mit 12 Volt Gleichstrom: Ist unterwegs mal keine Steckdose verfügbar, dann kannst du die Delta 2 auch an einem 12 Volt KFZ-Anschluss laden. Das dauert mit ca. 10 Stunden deutlich länger, da hier die X-Stream-Technologie nicht arbeiten kann.
  • Laden mit Solarenergie: Möchtest du die Ecoflow Delta 2 völlig autark nutzen, dann kannst du sie mit entweder einem 400 Watt oder zwei 200 Watt Solarpanelen aufladen. Das dauert je nach Sonneneinstrahlung zwischen drei und sechs Stunden. Achte darauf, dass das Solarmodul weniger als 60 Volt hat, um Schäden zu vermeiden.

#6 – Maße und Gewicht

ECOFLOW Delta 2

In puncto Maße und Gewicht verhält es sich bei Powerstationen so, dass mehr Leistung und Akkukapazität zu Lasten von Maßen und Gewicht gehen. Daher sind die leistungsstarken Modelle immer größer und schwerer als leistungsschwächere Geräte.

Die Ecoflow Delta 2 findet mit den Maßen 40 x 21 x 28 cm in den meisten Campern und Wohnmobilen dennoch einen Platz und mit 12,1 Kilogramm lässt sie sich auch noch gut zu Fuß transportieren. Daher ist sie nach meinen Erfahrungen ein guter Kompromiss zwischen Leistung und Kompaktheit.

#7 – Weitere Besonderheiten der Delta 2 von Ecoflow

Neben den bereits genannten technischen Daten und Funktionen gibt es weitere Besonderheiten, die dir die Delta 2 von Ecoflow bietet. Diese sollen in meinem Testbericht nicht unerwähnt bleiben.

  • Netzteil: Das Netzteil der Delta 2 ist im Gerät integriert. Eine sehr praktische Bauweise, denn so hast du ein Teil weniger, das im Campervan rum liegt oder beim mobilen Einsatz transportiert werden muss.
  • EPS-Funktion: Ist die Powerstation zwischen Stromquelle und Gerät geschaltet und fällt dann der Strom aus, schaltet sich die Powerstation durch die EPS-Funktion ein und versorgt dein Gerät weiterhin mit Strom. Beachte aber: Einige elektronische Geräte (z.B. Server) benötigen 0 ms Umschaltzeit. Die Delta 2 bietet dir nur 30 ms Umschaltzeit.
  • Boost-Funktion: Wie weiter oben bereits erläutert, bietet dir die Powerstation 1.800 Watt. Durch die Boost-Funktion kann die Ecoflow eine Überlastung durch Geräte bis 2.400 Watt verhindern.
  • App-Steuerung: Die Delta 2 von Ecoflow verfügt über eine App für iOS und Android. Mit dieser überwachst du den Ladevorgang, aktualisierst die Software und hast alle wichtigen Daten im Blick.
  • Garantie: Ecoflow ist so überzeugt von seinem Produkt, dass du ganze fünf Jahre Garantie auf deine Powerstation bekommst. Ein großer Vorteil gegenüber No-Name-Herstellern aus Asien.

Die Ecoflow Delta 2 im Lautstärke Test

Die Lautstärke der Ecoflow Delta 2 beim Ladevorgang
Die Lautstärke der Ecoflow Delta 2 beim Ladevorgang

Für meinen Powerstation Test habe ich mir die Lautstärke bzw. den Lautstärkepegel aller Geräte genauer angesehen. Beim Ladevorgang erzeugt die Delta 2 von Ecoflow 55 Dezibel (gemessen aus 30 cm Entfernung). Dieser Lautstärkepegel ist zu hören, aber für die Geräte aus dem Luxussegment sowie der High-End-Klasse ein sehr guter Wert. Besonders bei dieser hohen Ladegeschwindigkeit.

Beim Entladen habe ich mehrere Messungen gemacht. So habe ich beim Laden der Grecell T-500 mit 111 Watt 31,2 Dezibel gemessen. Das ist quasi nicht zu hören. Beim Betrieb von meinem Sandwichmaker wird die Delta 2 mit 55,5 Dezibel schon etwas lauter. Mit 63,5 Dezibel hat die Powerstation bei fast Maximalleistung (1791 Watt) eine ziemlich laute Geräuschkulisse.

Mein Fazit in diesem Punkt ist, dass ich der Ecoflow Delta 2 in der Kategorie Lautstärke 70 von 100 Punkten gegeben habe. Sie macht sich beim Laden und Entladen bemerkbar, allerdings nach meinen Erfahrungen noch immer im Rahmen für ein Modell aus dem Luxussegment.

So schneidet die Ecoflow Delta 2 im Test ab

In meinem Test der Powerstationen hat die Delta 2 von Ecoflow die Nase in puncto Ausgänge, Besonderheiten und Ladegeschwindigkeit vorn. Aber auch in den anderen Kategorien, wie Leistung, Akkukapazität, Lebensdauer und Lautstärke spielt sie mit soliden Werten oben mit.

So ist sie nicht nur der Testsieger im Luxussegment sondern auch im gesamten Test meiner 10 tragbaren Powerstationen. Und wenn es nach Einsatzgebieten geht, dann ist es meine Empfehlung für das Camping und mein Leistungstipp für den Campervan (siehe Powerstation Test).

Suchst du nicht gerade eine Powerstation für den gelegentlichen Gebrauch oder mit maximaler Leistung, dann kannst du mit der Delta 2 von Ecoflow nicht viel falsch machen. Bedenke allerdings, dass mit der relativ hohen Leistung und Akkukapazität, größere Maße und ein höheres Gewicht einhergeht.

Hab ich was übersehen? Meinungen aus dem Internet

Ecoflow Delta 2 mit Solarpanel
Ecoflow Delta 2 mit Solarpanel

Klar, die Delta 2 ist mein Testsieger, aber in den vorangegangenen Zeilen habe ich jetzt ganz schön viel von der Powerstation von Ecoflow geschwärmt. Daher habe ich mich jetzt mal auf die Suche nach anderen Bewertungen im Internet gemacht. So kann ich prüfen, ob ich etwas übersehen habe.

Auf Amazon hat sich ein Kunde mal so richtig ausgelassen. Er bemängelt die Lautstärke der Delta 2, außerdem das es keinen Verbrauchszähler gibt und das sich das Gerät nicht per App ausschalten lässt. Ein weiterer Kunde beschwert sich, dass man für die Appsteuerung erst ein Konto anlegen muss und man nicht von 50 auf 60 Hz umschalten kann.

Weiter geht es in der Google Top 10: Hier wird von nextpit.de auch die Lautstärke sowie die abstehenden Griffe der Powerstation bemängelt. Computerbild wünscht sich Licht an der Powerstation und Techstage.de hätte gerne Schutzkappen vor den Ausgängen.

Meine Einschätzung zu dieser Kritik

Ist ja doch einiges zusammen gekommen. Hier meine Erfahrungen und Meinung dazu. Die Lautstärke ist anscheinend fast jedem ein Dorn im Auge. Im Vergleich zu den anderen Modellen ist der Wert beim Laden und beim Entladen mit wenig Ausgangsleistung absolut normal. Nur wenn es in Richtung Maximalleistung geht, dreht die Powerstation von Ecoflow ziemlich doll auf. Die genauen Werte findest du weiter oben in meinem Testbericht.

Der fehlende Verbrauchszähler sowie die Schutzklappen sind Verbesserungspotential für Ecoflow. Wobei Schutzklappen auch störend sein können, wenn man die Powerstation nur in Innenräumen nutzt. Das fehlende Licht ist Geschmackssache. Viele Powerstation aus meinem Test sind damit ausgestattet, aber ob das auch so oft genutzt wird?

Bei Amazon haben sich gleich mehrere Kunden darüber beschwert, dass man nicht von 50 auf 60 Hz umschalten kann. Das stimmt so nicht. Du musst nur den Ein-Schalter lange gedrückt halten und schon wechselt das Gerät die Hertzzahl.

Die neue Ecoflow Delta 2 im Test – mein Fazit

ECOFLOW Delta 2 Erfahrungen
ECOFLOW Delta 2 Erfahrungen: gleichzeitiges laden und entladen

Meine Erfahrungen mit der Ecoflow Delta 2 im Test sind durchweg positiv. Je nach Angebot erhältst du für etwas mehr als 1.100 Euro eine tragbare Powerstation mit ordentlich Power und einer langen Lebensdauer. Die Akkukapazität kann sich sehen lassen und bei Bedarf noch mit einem Zusatzakku erweitert werden.

Durch die hohe Anzahl an Ausgängen ist der Einsatzbereich der Delta 2 breit aufgestellt. Beispielsweise eignet sich mein Testsieger für den Einsatz beim Camping und im Campervan, aber auch für andere Freizeitaktivitäten und Ausflüge im Alltag.

Da jeder Nutzer ein anderes Empfinden hat, kann man sich über die Lautstärke der Ecoflow Delta 2 streiten. Hier sollte dir bewusst sein, dass eine Leistungsabgabe immer Wärme erzeugt und diese mit einem Lüfter gekühlt werden muss.

Ein absoluter Pluspunkt der Ecoflow Delta 2 im Test ist die X-Stream-Technologie und die damit verbundene Ladegeschwindigkeit von 1.200 Watt pro Stunde. So kannst du die Powerstation innerhalb von 50 Minuten zu 80 Prozent aufladen.

Der Testsieger: Delta 2 von Ecoflow

Eine tragbare Powerstation mit sehr viel Leistung, ausreichend und erweiterbarer Akkukapazität und jeder Menge Anschlüsse für ein breites Einsatzgebiet. Leistung und Kompaktheit bilden einen guten Kompromiss, um die leistungsstarke Powerstation trotzdem mobil einsetzen zu können.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile der Ecoflow Delta 2

  • Dauerleistung: 1.800 Watt, Maximalleistung: 2.400 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat, Akkukapazität: 1.024 Wattstunden
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 3.000 Ladezyklen
  • Ladetempo: 1.200 Watt pro Stunde, Lautstärke beim Laden: 54 Dezibel
  • Maße: 40 x 21 x 28 cm, Gewicht: 12,1 kg, Ausgänge: 13 davon 5 verschiedene
  • Solar-Eingang: max. 400 Watt (15 A, 11-60 Volt)
  • Besonderheiten: Boost- und X-Stream-Technologie sowie App- & EPS-Funktion
  • Testsieger im Luxussegment, Gesamt-Testsieger & Empfehlung fürs Camping

Nachteile bzw. Minuspunkte der Ecoflow Delta 2

  • für gewisse Einsatzbereiche zu groß und schwer
  • der Lüfter dreht bei hoher Last auf
  • hohe, aber angemessene Anschaffungskosten

Noch etwas in eigener Sache: Wenn dir mein Testbericht gefallen hat und du dich für die Ecoflow Delta 2 entschieden hast, dann würde ich mich freuen, wenn du dir die Powerstation über meinen Affiliate-Link* oder beim Hersteller* kaufen würdest. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten und ich bekomme aber eine Aufwandsentschädigung für meinen ausführlichen Test und Testbericht der Delta 2 – Besten Dank!


FAQ zum Testbericht und zur Ecoflow Delta 2 im Test

Zum Abschluss möchte ich dir noch einige Fragen zur Ecoflow Delta 2 sowie zu meinem Testbericht und dem Test beantworten. Diese werden häufig gestellt und schwirren dir vielleicht auch gerade im Kopf herum.

ECOFLOW Delta 2 im Test

#1 – Wurdest du für den Testbericht der Ecoflow Delta 2 bezahlt oder warum fällt er so deutlich positiv aus?

Ich wurde für meinen Testbericht der Ecoflow Delta 2 nicht bezahlt und ich habe das Gerät auch nicht gestellt bekommen. Es ist das Ergebnis von meinem unabhängigen und objektiven Test. Und da es mein Gesamt-Testsieger ist, an dem ich nicht viel zu bemängeln habe, fällt der Testbericht so positiv aus.

#2 – Wie lange hält die Ecoflow Delta 2 mit einer Akkuladung?

Da es hier auf das angeschlossene Gerät ankommt, kann man die Frage nicht ganz so pauschal beantworten. Du kannst dir die Frage aber ganz leicht selber beantworten, indem du dir die Antwort wie folgt ausrechnest: 1.024 Wattstunden / Leistung vom Gerät in Watt = Betriebs- / Ladezeit. Hier ein Beispiel: Mein großer Baustrahler hat eine Leistung von 150 Watt. Teilst du die 1.024 Wattstunden der Powerstation durch die Leistung vom Baustrahler, dann kommst du auf die Betriebszeit (1.024 Wh / 150 Watt = 6,8 Stunden).

#3 – Welche Geräte kann ich mit der Delta 2 von Ecoflow betreiben?

ECOFLOW Delta 2 mit Solar
E-Bike laden, kein Problem mit der Delta 2 von ECOFLOW

Grundsätzlich kannst du alle Geräte betreiben die maximal 1.800 Watt benötigen. Durch die BOOST-Funktion kurzfristig auch mehr. Darunterfallen Handys, Tablets, Laptops, PCs, Beleuchtung, Ventilatoren, Drohnen, Kühlschränke, Modellflugzeuge, Kameras und Elektrowerkzeuge. Wie du oben auf dem Bild siehst, kannst du auch ein E-Bike mit der Powerstation laden.

#4 – Welche Aspekte wurden beim Test miteinander verglichen?

Im Test habe ich die Leistung, die Akkukapazität, den Akkutyp, die Ein- und Ausgänge, die Maße, das Gewicht, die Lautstärke und weitere Besonderheiten miteinander verglichen. So konnte ich mir ein gutes Bild der einzelnen Powerstationen machen und so ein gutes Testurteil bilden.

#5 – Kann man die Akkukapazität der Delta 2 erhöhen?

ECOFLOW Delta 2 mit extra battery Port für einen Zusatzakku

Es gibt von Ecoflow einen Zusatzakku mit 1.024 Wattstunden. Dieser kann per Kabel (siehe Bild oben) an die Delta 2 angeschlossen werden, wodurch sich die Akkukapazität von 1.024 auf 2.048 Wattstunden erhöht.

Der Ecoflow Delta 2 Zusatzakku mit 1024 Wattstunden

  • Akkukapazität: 1.024 Wattstunden
  • Akkuleistung: 1.800 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 3.000 Ladezyklen

#6 – Gehen Powerstationen schnell kaputt?

Die Delta 2 ist mit einem Lithium-Eisenphosphat-Akku ausgestattet. Dieser hat eine Lebensdauer von 3.000 Ladezyklen. Das bedeutet aber nicht, dass der Akku danach kaputt ist, sondern dass die maximale Akkukapazität dann auf 80 Prozent vom Anfangswert (1.024 Wh) gesunken ist. Du kannst die Powerstation dann also trotzdem weiter nutzen.

Eine kleine Rechnung für die Veranschaulichung: 3.000 Ladezyklen sind so viel, dass du über acht Jahre lang jeden Tag deine Powerstation laden könntest. Wahrscheinlich aus diesem Grund gibt dir Ecoflow auch 5 Jahre Garantie auf das Gerät.

Der Testsieger: Delta 2 von Ecoflow

Eine tragbare Powerstation mit sehr viel Leistung, ausreichend und erweiterbarer Akkukapazität und jeder Menge Anschlüsse für ein breites Einsatzgebiet. Leistung und Kompaktheit bilden einen guten Kompromiss, um die leistungsstarke Powerstation trotzdem mobil einsetzen zu können.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile der Ecoflow Delta 2

  • Dauerleistung: 1.800 Watt, Maximalleistung: 2.400 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat, Akkukapazität: 1.024 Wattstunden
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 3.000 Ladezyklen
  • Ladetempo: 1.200 Watt pro Stunde, Lautstärke beim Laden: 54 Dezibel
  • Maße: 40 x 21 x 28 cm, Gewicht: 12,1 kg, Ausgänge: 13 davon 5 verschiedene
  • Solar-Eingang: max. 400 Watt (15 A, 11-60 Volt)
  • Besonderheiten: Boost- und X-Stream-Technologie sowie App- & EPS-Funktion
  • Testsieger im Luxussegment Gesamt-Testsieger & Empfehlung fürs Camping

Nachteile bzw. Minuspunkte der Ecoflow Delta 2

  • für gewisse Einsatzbereiche zu groß und schwer
  • der Lüfter dreht bei hoher Last auf
  • hohe, aber angemessene Anschaffungskosten

Ecoflow Delta 2 Preis und Preisvergleich

Da der Preis der Ecoflow Delta 2 von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich ist, kommt hier nochmal mein Preisvergleich als letzte Übersicht:

AnbieterPreis am 28.08.2023
Amazon1.179 € (Preis prüfen*)
Ecoflow (Hersteller)1.199 € (Preis prüfen*)
OTTO1.199 € (Preis prüfen*)
toom Baumarkt1.199 € (Preis prüfen*)

Letzte Aktualisierung der Preise am 2.03.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API