Top 10: E-Bike Klapprad Test – das beste elektro Faltrad & Klapp-e-Bike im Vergleich

e-bike Klapprad TestE-Bike Klapprad Test – Wie der Trend vom Lastenfahrrad für den Kindertransport, hat sich auch der Trend vom elektro Klapprad in den vergangen drei Jahren mehr als verdoppelt. Die kleinen Faltrad-e-Bikes sind besonders bei Berufspendlern beliebt. Innerhalb von wenigen Sekunden ist das Rad zusammengeklappt und kann so in den meisten öffentlichen Verkehrsmitteln kostenfrei mitgenommen werden. Welches elektro Klapprad das Beste ist und worauf du bei der Auswahl achten solltest, erfährst du jetzt im E-Bike Klapprad Test.

E-Bike Klapprad Test – die besten e-Bike Falträder im Vergleich

Für meinen E-Bike Klapprad Test habe ich über 20 e-Bike Falträder miteinander verglichen. Die besten 10 haben es in meine Top 10 und die besten Fünf in meine Vergleichstabelle geschafft. Dieser Tabelle kannst du die wichtigsten technischen Daten und Eigenschaften der einzelnen Modelle entnehmen. So kannst du dir innerhalb von wenigen Sekunden einen ersten Überblick verschaffen.

E-Bike Klapprad Test
Empfehlung
Camp-20D
Preistipp
Z101
hohe Reichweite
K20
Bestseller
Nemesis
BXB55
Vorschaubild
smartEC Camp-20D E-Klapprad | E-Bike | E-Faltrad Elektrofahrrad 20 Zoll Lithium-Ionen-Akku 36V/15,6Ah Motor 250W Fahrunterstützung 25 km/h Reichweite 100 km (Schwarz)
ZÜNDAPP Z101 20 Zoll E Bike Faltrad Damen Herren Elektrofahrrad klappbar Fahrrad Elektro Klapprad Ebike Pedelec E-Bike Erwachsene Klappfahrrad
e-motos Alu Pedelec K20 Faltrad Klapprad E-Bike mit Akku (14,50Ah)
VecoCraft Nemesis Elektro Klapprad,E Bike 20 Zoll,E-Folding Bike mit ausziehbarer Baterrie 36V 288WH, 250W Motor, tragbares E-Bike Klapprad ebike Herren e Bike Damen mit niedrigem Rahmen, weiß
BLUEWHEEL 20" klappbares E-Bike I Deutsche Qualitätsmarke I Shimano 7 Gang-Schaltung I EU-konform Klapprad mit App + 250 W Motor + Batterie abnehmbar | Electric Bike 25 km/h bis zu 150 km | BXB55
Hersteller
smartEC
Zündapp
e-motos
ViviVecoCraft
Bluewheel
Radgröße
20 Zoll
20 x 1,75 Zoll
20 Zoll
20 Zoll
20 Zoll
Gänge
7
6
7
1
7
Gewicht
23 Kg
21 Kg
23 Kg
23 Kg
23 Kg
Faltmaß (cm)
85 x 50 x 78
97 x 67 x 44
95 x 38 x 68
78 x 50 x 63
86 x 43 x 80
Rahmen
Aluminium
Aluminium
Aluminium
Stahl
Aluminium
Bremsen
Felge
Felge
Scheibe
Felge
Scheibe
Schaltung
Kette
Kette
Kette
Kette
Kette
Fahrergröße / Gewicht
190cm / 125Kg
max. 180 cm / 120 Kg
max. 185 cm / 125 Kg
max. 185 cm / 125 Kg
100 Kg
Motor
250 Watt
250 Watt
250 Watt
250 Watt
250 Watt
Akkukapazität
561 Wh
270 Wh
522 Wh
288 Wh
360 Wh
Reichweite
bis 100 Km
bis 65 Km
max. 110 Km
max. 80 Km
bis 60 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.149,00 EUR
Preis nicht verfügbar
1.499,00 EUR
809,00 EUR
1.298,00 EUR
Empfehlung
E-Bike Klapprad Test
Camp-20D
Vorschaubild
smartEC Camp-20D E-Klapprad | E-Bike | E-Faltrad Elektrofahrrad 20 Zoll Lithium-Ionen-Akku 36V/15,6Ah Motor 250W Fahrunterstützung 25 km/h Reichweite 100 km (Schwarz)
Hersteller
smartEC
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
85 x 50 x 78
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Felge
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
190cm / 125Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
561 Wh
Reichweite
bis 100 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.149,00 EUR
Anbieter
Preistipp
E-Bike Klapprad Test
Z101
Vorschaubild
ZÜNDAPP Z101 20 Zoll E Bike Faltrad Damen Herren Elektrofahrrad klappbar Fahrrad Elektro Klapprad Ebike Pedelec E-Bike Erwachsene Klappfahrrad
Hersteller
Zündapp
Radgröße
20 x 1,75 Zoll
Gänge
6
Gewicht
21 Kg
Faltmaß (cm)
97 x 67 x 44
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Felge
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 180 cm / 120 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
270 Wh
Reichweite
bis 65 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
Preis nicht verfügbar
Anbieter
hohe Reichweite
E-Bike Klapprad Test
K20
Vorschaubild
e-motos Alu Pedelec K20 Faltrad Klapprad E-Bike mit Akku (14,50Ah)
Hersteller
e-motos
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
95 x 38 x 68
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Scheibe
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 125 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
522 Wh
Reichweite
max. 110 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.499,00 EUR
Anbieter
Bestseller
E-Bike Klapprad Test
Nemesis
Vorschaubild
VecoCraft Nemesis Elektro Klapprad,E Bike 20 Zoll,E-Folding Bike mit ausziehbarer Baterrie 36V 288WH, 250W Motor, tragbares E-Bike Klapprad ebike Herren e Bike Damen mit niedrigem Rahmen, weiß
Hersteller
ViviVecoCraft
Radgröße
20 Zoll
Gänge
1
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
78 x 50 x 63
Rahmen
Stahl
Bremsen
Felge
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
max. 185 cm / 125 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
288 Wh
Reichweite
max. 80 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
809,00 EUR
Anbieter
E-Bike Klapprad Test
BXB55
Vorschaubild
BLUEWHEEL 20" klappbares E-Bike I Deutsche Qualitätsmarke I Shimano 7 Gang-Schaltung I EU-konform Klapprad mit App + 250 W Motor + Batterie abnehmbar | Electric Bike 25 km/h bis zu 150 km | BXB55
Hersteller
Bluewheel
Radgröße
20 Zoll
Gänge
7
Gewicht
23 Kg
Faltmaß (cm)
86 x 43 x 80
Rahmen
Aluminium
Bremsen
Scheibe
Schaltung
Kette
Fahrergröße / Gewicht
100 Kg
Motor
250 Watt
Akkukapazität
360 Wh
Reichweite
bis 60 Km
Schutzbleche
Licht
Gepäckträger
Verkehrssicher
Preis
1.298,00 EUR
Anbieter

Tipp: Auf meiner Seite klapprad-faltrad-test.de im Ratgeber e-Bike Klapprad habe ich alle Modelle aus dieser Tabelle ausführlich vorgestellt. Schau gerne mal vorbei.

Die 10 besten elektro Klappräder und Faltrad e-Bikes

Im Folgenden findest du 10 elektro Klappräder und Faltrad e-Bikes, welche auf Amazon sehr beliebt sind und oft gekauft werden. Bei den meisten Modellen handelt es sich um 20 Zoll Modelle, welche dich auf bis zu 100 Kilometer beim Treten unterstützen.

Der Große Ratgeber zum E-Bike Klapprad Test und Faltrad e-Bike Vergleich

e-Bike Klapprad TestNachdem du dir im ersten Teil (E-Bike Klapprad Test) einen Überblick über die aktuellen Modelle verschaffen konntest, möchte ich dir in meinem Ratgeber noch die wichtigsten Fragen zum Thema Klappräder, e-Bikes und elektro Falträder beantworten. Ähnlich, wie in meinem Ratgeber zum Thema e-Lastenrad, gehe ich näher auf den Akku, den Motor und weitere wichtige Ausstattungsmerkmale ein.

#1 – Welche Vorteile bieten Elektro Klappräder?

Vielerorts sind immer mehr Fahrradfahrer mit E-Bikes unterwegs. Dabei entscheiden sie sich häufig für Elektro Klappräder, die sich von den herkömmlichen Fahrrädern in einigen Punkten unterscheiden. Dadurch genießt du einige Vorteile und kannst dein Fahrrad überall mit hinnehmen. Du hast folgende Vorteile:

  • Mit einem Elektro Klapprad bist du flexibel unterwegs und genießt jede Menge Platzfreiheit. Dennoch musst du nicht auf den Komfort eines E-Bikes verzichten. Hier sind sämtliche Ausstattungsmerkmale und Extras erhältlich.
  • Bist du regelmäßig im Urlaub unterwegs und möchtest dort mobil sein? Oder unternimmst du gerne kleine Ausflüge? Möchtest du es im Kofferraum oder Wohnmobil zu deinem Urlaubsziel im Kofferraum mit hinnehmen oder daheim verstauen, ist hierfür ein einfacher Klappmechanismus integriert. Zusammengeklappt nimmt das ohnehin kleine Fahrrad noch weniger Platz ein.
  • Aber auch als Berufspendler ist das Elektro Klapprad von Vorteil. In Bus und Bahn hast du es zusammengeklappt immer dabei. Musst du zwischen Zuhause und Bahnhof eine etwas längere Strecke pendeln, ist es schnell und einfach auseinander und wieder zusammengeklappt. Der Elektromotor unterstützt dich dabei, komfortabel am Zielort anzukommen. An windigen oder heißen Tagen bist du dadurch auch nicht so schnell verschwitzt.
  • Auch für alltägliche Aufgaben und Erledigungen wie Einkäufe steht das Elektro Klapprad jederzeit zur Verfügung. Wohnst du in der Innenstadt und es ist gerade Feierabendverkehr, bist du mit dem Fahrrad schneller unterwegs als mit dem Auto. Und du tust gleichzeitig etwas für deine Gesundheit.

#2 – Auf welche Merkmale und elektrischen Einrichtungen ist bei einem Elektro Klapprad zu achten?

Möchtest du ein Elektro Klapprad kaufen, erkundigst du dich vorher über alle Merkmale und elektrischen Einrichtungen. Dadurch findest du das Fahrrad, was am besten für dich geeignet ist. Im Folgenden sind wichtige Punkte aufgeführt:

2.1 Akku

e-Bike Faltrad AkkuAuf dem Markt sind verschiedene Akku-Typen und unterschiedliche Größen erhältlich. Die Akkukapazität ist dabei besonders wichtig. Sie wird in Wattstunden (Wh) angegeben. Je mehr Wattstunden ein Akku hat, desto größer ist die Reichweite, die du mit Motorunterstützung zurücklegen kannst.

Hieraus ergibt sich gleichzeitig die Reichweite in Kilometern, die Hersteller ebenfalls angeben. Als grober Richtwert gelten zwischen 50 und 150 km. Wie weit du allerdings mit einer Akkuladung wirklich kommst, ist von mehreren Faktoren abhängig:

  • Streckenverlauf und Art der Straße (z.B. bergauf)
  • Temperatur (bei kühlem Wetter ist der Akku schneller leer)
  • Wahl der Motorstufe
  • Wetter (z.B. Gegenwind)
  • Gewicht des Fahrers

Suchst du einen E-Bike-Akku mit einer vernünftigen Kapazität, liegst du mit mindestens 500 Wh richtig.

2.2 Motorleistung

Bei den Akkukapazitäten gibt es bei Elektro Klapprädern deutliche Unterschiede. Die Motorleistungen hingegen sind überwiegend gleich. Sie liegen beim Großteil aller Modelle bei 250 Watt. Das reicht aber auch vollkommen aus, um während der Fahrt eine vernünftige Tretunterstützung zu erhalten. Hiermit meisterst du auch Anstiege problemlos.

Des Weiteren gilt:

  • Elektromotoren in E-Bikes in Deutschland sind auf 250 Watt begrenzt, da sie andernfalls als voll motorisiert gelten.
  • Das bedeutet, dass sie bei mehr als 250 Watt eine Straßenzulassung (Kennzeichen) benötigen würden. Zudem müsstest du das Fahrrad bei der Versicherung anmelden.

2.3 Höchstgeschwindigkeit

Auch die Höchstgeschwindigkeit ist bei den elektrischen Fahrrädern mit Pedelec-Funktion weitestgehend identisch und liegt bei 25 km/h. Bis zu dieser Geschwindigkeit erhältst du Unterstützung, wenn du in die Pedale trittst.

Auch hier kommt wieder die Regelung im Straßenverkehr ins Spiel. Denn bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h gilt ein E-Bike noch als normales Fahrrad. Würde es bei über 25 km/h unterstützen, müsstest du es anmelden und benötigst eine Fahrerlaubnis.

2.4 Geschwindigkeits- und Unterstützungsstufen

Trittst du bei einem Elektro Klapprad in die Pedale, erkennt ein kleiner Computer die Bewegung und beginnt sofort mit der Unterstützung. Dabei stehen mehrere Unterstützungsstufen zur Verfügung, die du bequem an einer kleinen Bedieneinheit am Lenker steuerst. Viele Hersteller integrieren mindestens fünf Stufen.

Die kleinste ist dabei häufig der Eco (sparsam) Modus, die höchste der Sport-Modus. Welche Stufe gerade eingeschaltet ist, wie voll der Akku aktuell ist und wie schnell du gerade fährst, erkennst du an einem kleinen LCD-Display. Es ist direkt am Lenker angebracht und mit nur wenigen Tastendrücken bedienbar.

2.5 Gangschaltung

Wie bei einem herkömmlichen Fahrrad, findest du auch in einem Elektro Klapprad eine handelsübliche Gangschaltung. Dabei hast du die Wahl zwischen einer Ketten- oder Nabenschaltung. Hier sind beispielsweise sieben Gänge integriert, damit du die Kraftübertragung einfach anpassen kannst und so komfortabel wie möglich unterwegs bist.

⇒ Zurück zum elektro Klapprad Vergleich ⇐

2.6 Radgröße

Ein Blick auf die Radgröße zeigt, dass sie bei Elektro Klapprädern bei vielen Modellen 20 Zoll beträgt. Hiermit sind Personen mit einer Größe von bis zu 190 cm komfortabel unterwegs und müssen sich nicht zu krumm machen.

Du findest aber auch noch weitere Radgrößen, die Elektro Klappräder zu bieten haben. So beispielsweise eine Radgröße von 26 Zoll, die der eines herkömmlichen Fahrrades entspricht. Dennoch kannst du auch hier den Rahmen zusammenklappen.

2.7 Fahrergröße & Gewicht

Du möchtest wissen, ob ein Fahrrad für deine Körpergröße und das Gewicht geeignet ist? Dann achte auf die entsprechenden Herstellerangaben.

So ist bei einem Modell beispielsweise angegeben, dass ein Elektro Klapprad für eine Fahrergröße von max. 185 cm geeignet ist. Gleichzeitig darf dessen Körpergewicht max. 130 kg betragen, damit Rahmen und Bauteile nicht zu sehr beansprucht werden.

2.8 Faltmaß

Du möchtest wissen, wie viel Platz dein zukünftiges Elektro Klapprad zusammengeklappt einnimmt? Dann hilft ein Blick auf das Faltmaß in meinem e-Bike Faltrad Test und Vergleich. Dadurch findest du beispielsweise heraus, ob ein bestimmtes Modell zusammengeklappt in den Kofferraum deines Autos passt und wie viel Platz dann noch zur Verfügung steht.

  • Bist du auf der Suche nach einem kleinen Elektro Klapprad, betragen hier die Maße zum Beispiel „66 x 48 x 80 cm“.
  • Bei einem großen Elektro Klapprad hingegen liegen die Maße bei „97 x 67 x 44 cm“.

2.9 Bremse

Bremsen vom e-Bike KlappradDamit du sicher zum Stillstand kommst und auf steilen Strecken ausreichend Bremskraft zur Verfügung steht, sind Elektro Fahrräder am Vorder- und Hinterrad mit einer Bremse ausgestattet. Dabei hast du die Wahl zwischen einer Felgen- oder Scheibenbremse. Teilweise gibt es auch Modelle mit Rücktrittbremse.

  • Felgenbremse: Betätigst du den Bremshebel, drücken zwei Bremsbacken auf die Felge. Die Abnutzung der Bremsbacken ist deutlich höher, langfristig wird auch die Felge beansprucht, auch wenn der Verschleiß hier sehr gering ist. Dafür müssen die Bremsbacken in regelmäßigen Abständen erneuert werden.
  • Scheibenbremse: Bei der Scheibenbremse hingegen drückt eine kleine Bremsbacke auf eine separate Scheibenbremse, die direkt an der Radnabe sitzt. Die Bremsleistung ist deutlich höher, auch bei nassem Wetter spricht die Bremse sofort an. Zudem kannst du die Bremskraft hervorragend dosieren.
  • Rücktrittbremse: Einige Radfreunde fühlen sich nur sicher, wenn Ihr Fahrrad über eine Rücktrittbremse verfügt. Der Rücktritt bremst nur das Hinterrad und wird meistens als Kombination mit Scheiben- oder Felgenbremse angeboten. Im Artikel elektro Klapprad mit Rücktrittbremse bin ich auf diese Modelle genauer eingegangen.

2.10 Anfahrhilfe

In bestimmten Situationen kann das Anfahren ziemlich schwierig sein. So beispielsweise, wenn du mit dem Fahrrad schräg an einem Gefälle stehst. Hierfür verfügen einige Elektro Klappräder über eine Anfahrhilfe. Du drückst einen kleinen Schalter und das Fahrrad fährt an, ohne dass du in die Pedale treten musst. Die Unterstützung erfolgt bis zu einer Geschwindigkeit von 6 km/h.

2.11 Rahmen

Beim Großteil aller Klappräder mit Elektromotor besteht der Rahmen aus Aluminium. Hierbei handelt es sich um ein robustes Material und ist im Gegensatz zu Metall deutlich leichter. Das ist vor allem beim Elektrofahrrad ein großer Vorteil, da auch Motor und Akku für mehr Gewicht sorgen.

Einige wenige Fahrräder in dieser Kategorie sind auch aus Carbon erhältlich. Dabei handelt es sich um einen verstärkten Kunststoff mit Kohlenstofffasern. Auch er ist robust gebaut, dafür aber nochmals leichter als Aluminium.

⇒ Zurück zum elektro Klapprad Vergleich ⇐

2.12 Reifen

Entscheidest du dich für ein Elektro Klapprad mit kleinen Rädern, handelt es sich hierbei in der Regel um eine normale Straßenbereifung. Hiermit bist du komfortabel und zügig im Straßenverkehr, auf Radwegen und Feldwegen unterwegs.

Du findest aber auch größere klappbare Elektrofahrräder, die mit einer Off-Road-Bereifung ausgestattet sind. Hier ist ein Stollenprofil aufgetragen, mit dem du problemlos über Stock, Stein und unbefestigte Wege kommst. Im Artikel e-Bike Fatbike Klapprad bin ich auf die Modelle mit 4 Zoll breiten Reifen genauer eingegangen.

2.13 Beleuchtung

Wird es dunkel und du möchtest sicher unterwegs sein, ist eine Beleuchtung unabdingbar. Zudem gilt, dass das Fahrrad erst dann als straßenverkehrstauglich gilt. Moderne Elektro Klappräder sind mit LED-Vorder- und Rückstrahler ausgestattet, sodass man dich bereits aus weiter Entfernung erkennt.

Denke hier auch an Reflektoren (Katzenaugen) an den Rädern, die deine Sicherheit nochmals erhöhen.

2.14 Schutzbleche

Bei schlechtem Wetter bleibst du einigermaßen trocken und sauber, wenn die Straße nass ist. Spritzwasser und Dreck haben dank Schutzblechen keine Chance.

2.15 Gepäckträger

e klapprad testHier finden diverse Kleinigkeiten und Gegenstände Platz und sind mit nur wenigen Handgriffen fixiert.

Zusätzlich kannst du dich für einen Fahrradkorb entscheiden, damit links und rechts nichts herausfällt. Auf diesem Wege kannst du auch gelegentliche kleine Einkäufe erledigen.

2.16 Verstellbarer Sitz und Lenker

Passe Sitz und Lenker an deine Körpergröße an, indem du die beiden Elemente stufenlos in der Höhe verstellst. Dadurch radelst du komfortabel durch die Gegend. Aber auch die Sicherheit spielt hier eine entscheidende Rolle. Um Sitz oder Lenker zu verstellen, musst du lediglich die Schraube oder Mutter lösen und danach wieder feststellen.

2.17 Federung

Mein e-Faltrad Test und Vergleich zeigt, dass beim Großteil aller Modelle eine Federung im Sitz integriert ist, wodurch du komfortabel unterwegs bist. Einige wenige Modelle haben sogar eine Federung, die im Rahmen integriert ist. Dann ist auch von einer Vollfederung die Rede, wodurch du noch mehr Komfort genießt und Schlaglöcher oder niedrige Kanten keine Chance haben.

#3 – Welche Motorposition gibt es und welche Vor- und Nachteile haben diese?

Ein e-Bike Faltrad kann den Motor an drei unterschiedlichen Positionen montiert haben: am Hinterrad, am Vorderrad und in der Mitte des e-Bikes. Welche Vor- und Nachteile die jeweilige Motorposition hat, erfährst du jetzt!

klapp e-bike test

3.1 Motor am Hinterrad (Heckantrieb)

Bei einem e-Bike-Faltrad mit Heckantrieb ist der Motor in der Mitte des Hinterrades montiert. Die Vorteile sind eine direkte Kraftübertragung, welche ein dynamisches Fahrverhalten bietet, ein leiser Motor, sowie die Möglichkeit der Energierückgewinnung. Außerdem kann ein Heckmotor bei vielen Rädern auch im Nachhinein montiert werden. Neben einem erschwerten Hinterradausbau, ist der größte Nachteil vom Heckantrieb das hecklastige Fahrverhalten, durch den weit hinten liegenden Schwerpunkt.

3.2 Motor am Vorderrad (Frontantrieb)

Sich ein elektro Klapprad anzuschaffen, welches den Motor am Vorderrad hat, ist nicht empfehlenswert. Die einzigsten Vorteile sind eine günstige Anschaffung und die Möglichkeit den Motor bei vielen Rädern nachzurüsten. Ansonsten beeinflusst der Frontantrieb, durch das schwere Gewicht, das Lenkverhalten und setzt die Gabel besonders großen Belastungen aus.

3.3 Motor in der Mitte des Klapp-e-bikes

Ein Motor, der in der Mitte des e-Bikes montiert ist, verspricht durch einen mittigen und tieferen Schwerpunkt eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und ein Fahrgefühl das dem eines herkömmlichen Klapprades am nächsten kommt. Da der Motor so auch in der Nähe vom Akku ist, werden Kabel durch das Falten des Rades nicht so leicht beschädigt (wartungsarm). Der Nachteil vom „Motor in der Mitte“ ist, dass er meist teurer ist und nicht nachgerüstet werden kann. Außerdem wird die Kette und ggf. die Nabenschaltung besonders großen Belastungen ausgesetzt.

⇒ Zurück zum elektro Klapprad Vergleich ⇐

#4 – Mein e-Klapprad Test klärt auf: Was ist der Unterschied zwischen E-Bikes und Pedelecs (S-Pedelecs)?

Grundsätzlich gilt: Ein Elektrofahrrad (E-Bike) ist der allgemeine Überbegriff von Pedelecs.

Ein Blick auf Pedelecs zeigt, dass sie in Pedelecs und S-Pedelecs unterteilt sind. Bist du mit einem Pedelec unterwegs, unterstützt dich der Elektromotor während der Fahrt. Bei einem S-Pedelec hingegen erhältst du auf Wunsch vollen Antrieb und musst gar keine Kraft anwenden. Hier funktioniert das Prinzip wie bei einem kleinen Motorroller.

In puncto Leistung hast du bei einem herkömmlichen Pedelec maximal 250 Watt zur Verfügung, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 25 km/h. Bei S-Pedelecs hingegen liegt die Höchstgeschwindigkeit bei maximal 45 km/h.

Wichtig: Entscheidest du dich für ein S-Pedelec, darfst du aufgrund der hohen Leistung und Höchstgeschwindigkeit damit nicht auf Radwegen fahren. Des Weiteren muss das S-Pedelec mit einer Haftpflichtversicherung versichert werden und über ein Versicherungskennzeichen verfügen. Zu guter Letzt benötigst du für das Führen von einem S-Pedelec eine Fahrerlaubnis der Klasse AM.

#5 – Wie wird der Akku von einem e-Bike Faltrad aufgeladen?

Der Ladevorgang des Akkus vom Elektro Klapprad gestaltet sich als recht einfach. Bei einigen kleinen Klapprädern ist das Akkumodul platzsparend im Rahmen integriert. Bei anderen Modellen hingegen sitzt der Akku direkt unter dem Sitz.

Um den Akku aufzuladen, musst du also zunächst den Rahmen öffnen und ihn herausziehen. Beim Akku unter dem Sitz ziehst du ihn einfach aus der Halterung. Nun kannst du ihn mit ins Haus nehmen und mit dem Ladegerät verbinden. Dazu musst du lediglich den kleinen Schutzdeckel am Akku aufklappen und den Stecker verbinden. Die Status-LED zeigt dir den aktuellen Ladestand an.

Je nach Akkukapazität kann es nun einige Stunden lang dauern, bis der Akku vollständig aufgeladen ist.

Beispiel: Ein Akku mit einer Kapazität von etwa 280 Wattstunden benötigt etwa 4-6 Stunden, bis er vollständig geladen ist.

#6 – Wie wird der Rahmen zusammen und auseinander geklappt?

Das Faltmaß vom e-Bike Klapprad

Möchtest du dein Elektro Klapprad im Kofferraum, Wohnmobil oder daheim in der Ecke verstauen? Dafür benötigst du keinen Akkuschrauber oder Ähnliches. Mit nur wenigen Handgriffen klappst du es zusammen und wieder auseinander. Dabei sind nur wenige Schritte erforderlich:

  • Das Klapprad hat seinen Faltpunkt direkt in der Mitte des Rahmens. Hier befindet sich gleichzeitig die Fixiereinheit. Das sind beispielsweise Hebel oder Schrauben.
  • Löse die Fixierelemente vollständig. Anschließend klappst du das Fahrrad in der Mitte vollständig zusammen. Achte dabei darauf, dass du keine Kabel oder Kanäle von Bowdenzügen knickst oder quetschst. Nun kannst du das Fahrrad platzsparend verstauen.
  • Das Auseinanderklappen funktioniert ähnlich und ist in nur wenigen Schritten erledigt. Hierfür klappst du den Rahmen vollständig auseinander. Anschließend überprüfst du alle Kabel und Kanäle und stellst die Hebel oder Schrauben vollständig fest. Gute Fahrt!

#7 – Welche Zubehörteile und Extras sind erhältlich?

Neben der Grundausstattung findest du für Elektro Klappräder auch noch weitere Zubehörteile und Extras, die bei der täglichen Nutzung durchaus nützlich sind. Dazu gehören unter anderem:

  • Fahrradkorb: Verfügt dein Elektro Klapprad über einen Gepäckträger, kannst du ihn einfach mit einem Fahrradkorb erweitern. Du findest aber auch Fahrradkörbe, die direkt am Lenker montiert werden. Dadurch kannst du bei Bedarf auch mal einen größeren Einkauf erledigen.
  • Gepäcktaschen: Eine weitere großartige Möglichkeit, Gepäck und diverse andere Gegenstände zu transportieren, sind Gepäcktaschen. Sie werden links und rechts vom Gepäckträger befestigt und sind verschließbar. Einige kannst du sogar abschließen.
  • Pannenbereifung mit Notlaufeigenschaften: Sie ist auch als pannensichere Bereifung bekannt, bei der eine spezielle Füllung zum Einsatz kommt. Fährst du über einen Gegenstand wie einen spitzen Stein oder eine Schraube und Mantel und Schlauch werden beschädigt, bekommst du nun keinen Platten. Dank der Notlaufeigenschaft kannst du nun dennoch einige Kilometer fahren und musst erst im späteren Verlauf den Schlauch erneuern.

#8 – Welche Hersteller verkaufen Elektro Klappräder?

Möchtest du ein Elektro Klapprad kaufen, findest du auf dem Markt eine große Auswahl an verschiedenen Klapprad Herstellern. Dazu gehören:

  • Zündapp, BIKFUN, e-motos, DuraB
  • HITWAY, XIAOMI, VIVI, Telefunken, ADO
  • Fangqi, ALLEGRO, Chrisson, VecoCraft

#9 – Was ist der Unterschied zwischen einem Klapprad und einem Kompaktrad?

Im Gegensatz zu einem Klapprad kannst du ein Kompaktrad nicht zusammenklappen. Hier hast du allerdings die Möglichkeit, Lenker und Sattel in der Höhe zu verstellen. Dadurch passt du beides optimal an die Körpergröße an. Legst du Wert auf einen klappbaren Rahmen, wäre das Elektro Klapprad die bessere Wahl.

#10 – Was kostet ein Elektro Faltrad?

Ein Blick auf die einzelnen Elektro Klapprad Modelle zeigt, dass sie in verschiedenen Preiskategorien erhältlich sind. Hier ist es hilfreich zu schauen, wie häufig du wo unterwegs bist:

  • Gelegenheitsfahrer / Kurze Strecken: Fährst du überwiegend kürzere Strecken und verwendest das Elektro Klapprad, um beispielsweise von Zuhause zum Bahnhof zu radeln, reicht ein günstiges Modell aus. Hier sind etwa 900 bis 1.400 Euro in Ordnung.
  • Tägliche Nutzung / Längere Strecken: Fallen die Strecken hingegen etwas länger aus und du benötigst einen größeren Akku und mehr Fahrkomfort, sind Modelle zwischen etwa 1.400 bis 1.700 Euro empfehlenswert.
  • Vielfahrer / max. Komfort: Du bist sehr viel unterwegs und fährst im Urlaub auch mal lange Tagestouren von 60 oder mehr Kilometern? Dann ist ein Modell ab 1.700 Euro empfehlenswert.

Fazit zum E-Bike Klapprad Test und Faltrad Vergleich

Pendelst du täglich hin und her oder hast nur kurze Strecken zur Arbeit, eignet sich hierfür ein E-Bike Klapprad hervorragend. Bei Nichtgebrauch oder beim Umstieg in ein öffentliches Verkehrsmittel klappst du den Rahmen schnell und einfach zusammen, sodass du es platzsparend unterbringen kannst.

Die kleinen und praktischen E-Bikes unterstützen dich während der Fahrt dauerhaft, sodass du ohne große Anstrengung, stressfrei und voller Power am Zielort ankommst. Ideal, wenn du beispielsweise im nicht verschwitzten Hemd im Büro ankommen möchtest.

Mein e-Bike Klapprad Test zeigt, wichtig bei der Wahl vom passenden E-Bike-Klapprad ist, über wie viel Leistung und Akku-Kapazität dein Fahrrad verfügt. Mit 250 Watt und mindestens 500 Wh bist du gut aufgehoben und kannst je nach Straßen- und Wetterbedingung Reichweiten von mehr als 100 Kilometern erreichen. Auf Wunsch unterstützt dich auch eine Anfahrhilfe, wenn du beispielsweise am Hang anfahren möchtest.

Gute Modelle sind bereits ab 1.000 Euro erhältlich und mit einer vernünftigen Grundausrüstung ausgestattet. Dazu zählen beispielsweise Schutzblech, Beleuchtung und hydraulische Scheibenbremsen. Hiermit kommst du sicher und zuverlässig durch den Alltag.

⇒ Zurück zum elektro Klapprad Vergleich ⇐

Letzte Aktualisierung am 7.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API