Unser Versprechen: Wir testen unabhängig und objektiv!

Bluetti EB55 im Test – Meine Erfahrungen mit meinem Testsieger in der Mittelklasse

Bluetti EB55 im Test

Mit diesem Testbericht möchte ich dir zeigen, wie sich die Bluetti EB55 im Test geschlagen hat. Insbesondere gehe ich auf die technischen Daten und meine eigenen Erfahrungen genauer ein. Aber auch Erfahrungen von anderen Nutzern fließen mit in meinen Testbericht ein. Zusätzlich zeige ich dir, wie sich die Bluetti EB55 im Test der Lautstärke verhalten hat. Im FAQ-Teil am Ende, beantworte ich dir noch häufige Fragen zu meinem Testbericht und zum Test der Bluetti EB 55.

Die Bluetti EB55 im Test der Powerstationen

BluettiFür meinen Powerstation Test habe ich mir über 25 Modelle von namhaften Herstellern, wie Anker, Ecoflow, Allpowers und Grecell näher angeschaut und miteinander verglichen. Die 10 interessantesten Powerstationen habe ich mir von Freunden ausgeliehen oder mir selbst gekauft. So konnte ich sie in der Praxis ausführlich testen und mir einen soliden Eindruck über die aktuellen Modelle machen. Am Ende ist so ein unabhängiger und objektiver Test mit Bewertung entstanden.

Die Bluetti EB55 hat sich im Test gut präsentiert und unter den Modellen der Mittelklasse mit um die 500 Wattstunden den 1. Platz belegt. Was das genau bedeutet, erfährst du im Folgenden. Aber bevor ich zu meinen eigenen Erfahrungen komme, gehe ich genauer auf die technischen Daten der Powerstation ein und zeige dir, wie die Bluetti EB55 im Test der Lautstärke abgeschnitten hat. Als allererstes hier ein Überblick.

Die technischen Daten der Bluetti EB55 im Überblick

Angebot
Die technischen Daten der EB 55 von Bluetti

  • Dauerleistung: 700 Watt
  • Maximalleistung: 1.400 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat
  • Akkukapazität: 537 Wattstunden
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 2.500 Ladezyklen
  • Ladetempo: 209 Watt pro Stunde
  • Ausgänge: 11, davon 6 verschiedene
  • Solar-Eingang: max. 200 Watt (10 A, 25-28 Volt)
  • Maße: 28 x 20 x 20 cm
  • Gewicht: 7,5 Kilogramm
  • Lautstärke beim Laden: 57,1 Dezibel

Preis, Lieferung und Lieferumfang

Lieferumfang der Bluetti EB55

Die unverbindliche Preisempfehlung vom Hersteller liegt für die EB55 bei 719 Euro. Je nach Angebot kannst du jedoch 100 bis 200 Euro sparen. Ich habe mir die Powerstation am 6. Mai 2023 mit 31 % Rabatt für 499 Euro gekauft.

Die Lieferung erfolgte innerhalb von vier Werktagen, wobei die Powerstation in zwei Kartons eingepackt und mit Styropor gesichert war. Zum Lieferumfang gehören ein 230 Volt Ladekabel mit Netzteil, ein 12 Volt KFZ-Ladekabel, ein Verbindungskabel für Solarpanel, die Betriebsanleitung und ein Klettband für die Kabel (siehe Bild).

Die technischen Daten und Funktionen der Bluetti EB55

Im folgenden Abschnitt gehe ich genauer auf die technischen Daten der Bluetti EB55 ein. Im Vordergrund stehen dabei Leistung, Akkukapazität, Akkuart, Lebensdauer, Maße und das Gewicht.

#1 – Die Leistung der Bluetti EB55

Das wichtigste Merkmal einer Powerstation ist die Leistung. Diese wird in Watt angegeben und meistens in Maximalleistung und Dauerleistung oder Nennleistung unterteilt. Die Maximalleistung gibt an, wieviel Leistung die Powerstation kurzfristig, zum Beispiel für den Start der Geräte, abgeben kann. Hingegen gibt die Dauerleistung an, wieviel Leistung dauerhaft von der Powerstation erbracht werden kann.

Die Bluetti EB55 hat in der Mittelklasse mit 700 Watt Dauerleistung und 1400 Watt Maximalleistung deutlich die Nase vorn. Im Vergleich: Die Jackery Explorer 500 und die Grecell T-500 haben nur 500 Watt Nennleistung.

#2 – Die Akkukapazität der EB55

Display der Bluetti EB55: leider ohne genaue Prozentangabe der noch verfügbaren Akkukapazität
Display der Bluetti EB55: leider ohne genaue Prozentangabe der noch verfügbaren Akkukapazität

Die Kapazität vom Akku wird in Wattstunden (Wh) angegeben. Dieser Wert ist ausschlaggebend über die Dauer, wie lange dich eine Powerstation mit einer Akkuladung mit Strom versorgen kann. Daher ist dieser Wert der zweitwichtigste einer Powerstation.

Die EB55 von Bluetti verfügt über 537 Wattstunden. Als Beispiel könntest du einen Mini Kühlschrank mit 60 Watt fast neun Stunden mit Strom versorgen (537 Wh / 60 Watt = 8,95 Stunden) oder eine Heizdecke mit 130 Watt über vier Stunden betreiben (537 Wh / 130 Watt = 4,13 Stunden).

Unter den sechs Modelle der Einsteiger- und Mittelklasse bietet dir die EB55 die größte Akkukapazität. Reicht dir das nicht aus, dann schau dir gerne mal die Modelle aus dem Luxussegment an. Bestes Beispiel – die Anker 757 mit 1229 Wattstunden.

#3 – Die Akkuart und Lebensdauer

Die Akkuart steht im direkten Zusammenhang mit der Lebensdauer eines Akkus. Grundsätzlich werden in Powerstationen zwei unterschiedliche Arten verbaut. Zum einen die leichten und kompakten Lithium-Ionen-Akkus und zum anderen die Lithium-Eisenphosphat-Akkus mit einer deutlich längeren Lebensdauer.

Die Bluetti EB55 ist ausgestattet mit einem Lithium-Eisenphosphat-Akku. Dieser ist zwar im Vergleich etwas schwerer und größer, dafür verträgt er höhere Temperaturen und hat mit 2500 Ladezyklen eine deutlich längere Lebensdauer als beispielsweise die Grecell T-500 mit Lithium-Ionen-Akku.

Was ist die Lebensdauer? Du musst wissen, dass jeder Akku bei jeder Ladung minimal etwas an seiner maximalen Akkukapazität verliert. Für die EB55 bedeutet das in Zahlen, dass sie nach 2500 Ladezyklen noch 80 Prozent ihrer Ausgangs-Kapazität besitzt. Das sind 429 Wattstunden. Bei einem Lithium-Ionen-Akku wäre das schon nach 500 Ladezyklen soweit. Daher ein deutlicher Pluspunkt für die Bluetti EB55.

#4 – Die Eingänge und Anschlüsse der Bluetti EB55

Eingänge und Anschlüsse der EB55 - Top im Test
Eingänge und Anschlüsse der EB55 – Top im Test

Passt die Ausgangsleistung und die Akkukapazität einer Powerstation für deine Einsatzzwecke, solltest du als nächstes einen Blick auf die Eingänge und Anschlüsse werfen. Je mehr vorhanden sind, desto größer ist das Einsatzgebiet deiner Powerstation. Die EB 55 verfügt über zwei unterschiedliche Eingänge, die dir drei Möglichkeiten zum Laden geben. So kannst du die Bluetti Powerstation an einer 230 Volt Steckdose oder an einem 12 Volt KFZ-Anschluss laden. Alternativ ist es auch möglich, die Energie mit einem Solarpanel zu erzeugen. Auf diese drei Varianten gehe ich im Abschnitt „Ladevorgang“ noch genauer ein.

In puncto Anschlüsse ist die Bluetti EB55 richtig gut aufgestellt. So macht sie sogar meinen Preistipp aus dem High-End-Segment, der Allpowers S2000, etwas vor. Sie verfügt insgesamt über 11 Ausgänge, wovon 6 unterschiedlich sind. Hierzu gehören:

  • 4 x USB-A
  • 1 x USB-C mit 100 Watt (für Iphones erforderlich)
  • 2 x 230 Volt Steckdose (wie Zuhause)
  • 1 x 12 Volt KFZ Steckdose (wie im Auto)
  • 2 x 12 Volt klein (DC 5521-Ausgang)
  • 1 x Wireless Charger (zum Auflegen für Handys)

#5 – Der Ladevorgang der Bluetti EB55

Wie bereits erwähnt, hast du drei Möglichkeiten, die Bluetti EB55 mit Strom zu versorgen. Auf diese drei Möglichkeiten möchte ich in diesem Abschnitt genauer eingehen.

  • Laden mit 230 Volt Wechselstrom: Die einfachste Möglichkeit deine EB55 von Bluetti zu laden, ist mit dem Netzteil an einer 230 Volt Steckdose. Hier bietet dir die Powerstation eine Ladegeschwindigkeit von 209 Watt pro Stunde. Bedeutet, dass sie nach drei Stunden aufgeladen ist.
  • Laden mit 12 Volt Gleichstrom: Bist du mit dem Campervan unterwegs, dann kannst du die Powerstation auch am 12 Volt KFZ-Anschluss aufladen. Hier kann nicht ganz so viel Leistung übertragen werden, daher dauert es deutlich länger, bis die Powerstation komplett voll ist.
  • Laden mit Solarenergie: Verfügst du über ein Solarpanel (z.B. Bluetti 120W Solar Panel*), dann kannst du die Powerstation auch mit Solarenergie aufladen. Das Kabel hierfür gehört zum Lieferumfang. Achte aber darauf, dass das Solarpanel auch kompatibel ist (200 Watt, 10 A, 25-28 Volt)
  • Kombination: Zusätzlich ist es möglich, einige Varianten miteinander zu kombinieren. So kannst du die Ladegeschwindigkeit erhöhen, wenn du es mal eilig hast.

#6 – Maße und Gewicht

Kennst du dein Einsatzgebiet ganz genau und hast du dich bereits informiert, wieviel Leistung und Akkukapazität du dafür benötigst, solltest du auch einen Blick auf die Maße und das Gewicht werfen. Bei der Bluetti EB55 kann man ohne Zweifel von einer tragbaren Powerstation reden. Sie ist 7,5 Kilogramm leicht und hat die kompakten Maße von 28 x 20 x 20 cm.

Musst du sie mal 100 Meter an den Strand oder auf den Zeltplatz tragen, ist das gar kein Problem. Allerdings den ganzen Tag im Rucksack, möchte ich die Powerstation von Bluetti nicht schleppen. Hierfür ist sie dann doch zu groß und schwer.

#7 – Weitere Besonderheiten der EB55 von Bluetti

Neben den bereits genannten technischen Daten und Eigenschaften gibt es noch weitere Punkte, die in meinem Testbericht zur Bluetti EB55 nicht fehlen dürfen. Auf diese gehe ich jetzt kurz und knapp in diesem Absatz ein.

  • Laden & Entladen: Du hast die Möglichkeit, die Bluetti zu laden und gleichzeitig zu entladen. Um den Akku zu schonen, empfiehlt der Hersteller das aber nicht.
  • Lampe: An der Rückseite der Powerstation befindet sich eine große Lampe. Diese hat zwei Helligkeitsstufen und kann beispielsweise in der Dämmerung beim Zelten genutzt werden.
  • Wireless Charger: Oben auf der EB55 befindet sich ein Wireless Charger. Hier kannst du dein Handy auflegen und ohne Kabel laden. Allerdings muss dein Handy über diese Technologie verfügen.

Die Bluetti EB55 im Lautstärke Test

Die Bluetti EB55 im Lautstärke Test
Die Bluetti EB55 im Lautstärke Test

Für meinen Powerstation Test habe ich mir die Lautstärke bzw. den Lautstärkepegel aller Geräte genauer angesehen. Die Bluetti EB55 schneidet in dieser Kategorie nicht besonders gut ab. Beim Laden erzeugt sie mit dem großen Netzteil 57,1 Dezibel. Das ist deutlich mehr als alle anderen Powerstationen in der Einsteiger- und Mittelklasse.

Beim Entladen, also bei ihrer eigentlichen Aufgabe, habe ich zwei Messungen vorgenommen (Abstand 30 cm). Zum einen bei geringer Last von 168 Watt. Dort ist die Lautstärke mit 31,2 Dezibel fast nicht zu hören. Zum anderen mit maximaler Last (738 Watt). Hier dreht die Powerstation auf und erzeugt 54,3 Dezibel.

Wie bereits erwähnt, schneidet die Bluetti EB55 in dieser Kategorie nicht besonders gut ab. Bei geringer Last ist sie fast nicht zu hören, aber bei höherer Last und beim eigenen Laden dreht sie ganz schön auf. Daher habe ich in meinem Test der Lautstärke nur 60 von 100 Punkten vergeben.

So schneidet die Bluetti EB55 im Test ab

In der Mittelklasse hat die Bluetti in sehr vielen Kategorien die Nase vorn. So hat sie die beste Leistung und Akkukapazit, die längste Lebensdauer und ist die kleinste Powerstation im Test. In puncto Ausgänge macht sie sogar den großen und leistungsstarken Geräten etwas vor. Nicht ganz so gut schneidet die Bluetti EB55 im Test in den Kategorien Lautstärke und Gewicht ab.

Insgesamt reicht es aber in der Mittelklasse für den 1. Platz. Damit ist die EB55 mein Testsieger unter den Powerstationen mit um die 500 Wattstunden. Außerdem ist sie wegen den kompakten Maßen, der soliden Leistung und der hohen Anzahl an Ausgängen, meine Empfehlung für den Campervan und das Wohnmobil.

Habe ich etwas übersehen? Meinungen aus dem Internet

Die Bluetti EB55 ist in meinem Testbericht bisher recht gut weggekommen. Daher werde ich jetzt mal prüfen, ob andere Nutzer das auch so sehen und ob es weitere Punkte zu kritisieren gibt.

Auf Amazon hat die tragbare Powerstation bisher über 550 Bewertungen erhalten. Im Durchschnitt wurden 4,1 von 5 möglichen Sternen vergeben. Das ist nicht gerade der beste Wert und sogar 10 Prozent der Käufer haben nur 1 Stern vergeben. Doch was ist das Problem?

  • „Die Powerstation ist weiterhin gut, aber der Service der Firma Bluetti ist unter aller Sau!“
  • „Kundenservice ist eine Zumutung“, „Probleme mit dem Service“ & „schlechter Kundendienst“

Das ein Gerät mal nicht funktioniert, kann jedem Hersteller passieren. Aber das der Kundenservice nicht oder nur sehr spät reagiert, ist keine gute Sache. Weiter geht es in den Suchanfragen von Google.

In der Google Top 10 sind einige ausführliche Testberichte zu finden, in denen auch negative Punkte angesprochen werden. So bemängelt homeandsmart.de das Gewicht und das die USB-A Ausgänge kein Fast Charging haben. Nextpit.de hat den gleichen Eindruck wie ich und bemängelt die Lautstärke vom Lüfter. Von Chinahandys.net wird das Display bei Sonneneinstrahlung und auch die Lautstärke kritisiert.

Die neue Bluetti EB55 im Test – mein Fazit

Bluetti EB55 im Test

Meine Erfahrungen mit der Bluetti EB55 im Test sind überwiegend positiv, aber es gibt auch einige Punkte zu kritisieren. So bekommst du für 500 bis 700 Euro eine für ihre Klasse leistungsstarke Powerstation. Sie überzeugt mit einer langen Lebensdauer, sehr vielen und unterschiedlichen Ausgängen sowie mit einer Ladegeschwindigkeit von 209 Watt pro Stunde.

Zu bemängeln ist die Lautstärke des Lüfters, das Gewicht, die Akkuanzeige und laut anderen Nutzern der Kundenservice. Dennoch belegt die Bluetti EB55 im Test der Mittelklasse den 1. Platz und ist damit mein Testsieger. Sie eignet sich auf Grund der kompakten Maße und der soliden Leistung ideal für den Camper oder das Wohnmobile. Aber auch auf dem Zeltplatz oder in den eigenen vier Wänden als Backup für den Notfall, kann die Powerstation von Bluetti eingesetzt werden. Hier kommt dir ihre lange Lebensdauer zugute.

Angebot
Bluetti EB55: Testsieger in der Mittelklasse

Die beste Powerstation in der Mittelklasse. Solide Leistung, ausreichend Akkukapazität und viele unterschiedliche Ausgänge machen diese Powerstation zu meinem Testsieger.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile der Bluetti EB55

  • Dauerleistung: 700 Watt, Maximalleistung: 1.400 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat, Akkukapazität: 537 Wattstunden
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 2.500 Ladezyklen
  • Ladetempo: 209 Watt pro Stunde, Lautstärke beim Laden: 57,1 Dezibel
  • Maße: 28 x 20 x 20 cm, Gewicht: 7,5 Kilogramm
  • Ausgänge: 11, davon 6 verschiedene
  • Solar-Eingang: max. 200 Watt (10 A, 25-28 Volt)
  • Besonderheiten: viele Ausgänge z.B. Wireless Charger, viel Leistung für die Mittelklasse, lange Lebensdauer, kompakte Maße

Nachteile bzw. Minuspunkte der Bluetti EB55

  • Lautstärke vom Lüfter und bei hoher Last
  • Displayanzeige bei Sonne, Akkuanzeige nur in Stufen
  • vergleichsweise hohes Gewicht
  • schlechter Kundenservice laut anderen Nutzern

FAQ zum Testbericht und zur Bluetti EB55 im Test

Im Zusammenhang mit meinem Testbericht und Test der Bluetti EB55 treten häufig immer die gleichen Fragen auf. Diese möchte ich dir jetzt noch kurz und knapp beantworten.

#1 – Welche Geräte kann ich mit der Bluetti EB55 laden?

Grundsätzlich kannst du alle Geräte mit 700 Watt Leistung betreiben. Alternativ kannst du auch mehrere Geräte betreiben, die in Summe maximal 700 Watt benötigen. Hierzu gehören Handy, Laptop, Drohne, Mini Kühlschrank, Heizdecke, Musikbox und vieles mehr.

#2 – Wurdest du für diesen Testbericht bezahlt?

Nein, ich wurde für den Test und den Testbericht nicht bezahlt und mir wurde die Powerstation vom Hersteller auch nicht gestellt. Ich habe mir die Bluetti EB55 selber gekauft, um unabhängig und objektiv zu bleiben. Einige Hersteller haben aber tatsächlich versucht, auf den Inhalt der Testberichte Einfluss zu nehmen – aber nicht mit mir!

#3 – Wie sollte die Bluetti EB55 gelagert werden?

Wenn die Bluetti EB55 nicht in Betrieb ist, dann solltest du dir für die Lagerung einen trockenen Ort suchen. Dieser sollte sicher vor Kindern und Haustieren sein, 30 Grad nicht überschreiten und 0 Grad nicht unterschreiten.

#4 – Wie lange hält die Bluetti EB55 mit einer Akkuladung?

Bluetti EB55 mit Lampe und Tragegriff
Bluetti EB55 mit Lampe und Tragegriff

Die Bluetti EB55 verfügt über 537 Wattstunden. Je nachdem, wieviel Leistung das angeschlossene Gerät benötigt, desto länger oder kürzer hält eine Akkuladung. Die Lade- bzw. Betriebszeit kannst du dir wie folgt ausrechnen:

  • Wattstunden Powerstation / Leistung Gerät = Lade- bzw. Betriebszeit

Zwei Beispiele: Eine Heizdecke benötigt 120 Watt Dauerleistung pro Stunde. Die EB55 hat 537 Wattstunden. Also könntest du die Heizdecke etwas mehr als vier Stunden betreiben (537 Wh / 120 Watt = 4,48 Stunden). Mein Sandwichtoaster mit 700 Watt könnte nur 46 Minuten betrieben werden.

#5 – Welche Aspekte wurden im Test miteinander verglichen?

Für meinen Test der Powerstationen habe ich mir die Modelle in über 10 Kategorien genauer angesehen und miteinander verglichen. Die wichtigsten Punkte sind Leistung, Akkukapazität, Eingänge, Anschlüsse und die Maße.

Angebot
Bluetti EB55: Testsieger in der Mittelklasse

Die beste Powerstation in der Mittelklasse. Solide Leistung, ausreichend Akkukapazität und viele unterschiedliche Ausgänge machen diese Powerstation zu meinem Testsieger.

Technische Daten, Funktionen und Vorteile der Bluetti EB55

  • Dauerleistung: 700 Watt, Maximalleistung: 1.400 Watt
  • Akkuart: Lithium-Eisenphosphat, Akkukapazität: 537 Wattstunden
  • Akkulebensdauer bis 80 %: 2.500 Ladezyklen
  • Ladetempo: 209 Watt pro Stunde, Lautstärke beim Laden: 57,1 Dezibel
  • Maße: 28 x 20 x 20 cm, Gewicht: 7,5 Kilogramm
  • Ausgänge: 11, davon 6 verschiedene
  • Solar-Eingang: max. 200 Watt (10 A, 25-28 Volt)
  • Besonderheiten: viele Ausgänge z.B. Wireless Charger, viel Leistung für die Mittelklasse, lange Lebensdauer, kompakte Maße

Nachteile bzw. Minuspunkte der Bluetti EB55

  • Lautstärke vom Lüfter und bei hoher Last
  • Displayanzeige bei Sonne, Akkuanzeige nur in Stufen
  • vergleichsweise hohes Gewicht
  • schlechter Kundenservice laut anderen Nutzern

Letzte Aktualisierung der Preise am 19.05.2024 / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API