Auf Gehrung sägen & schneiden – den Gehrungsschnitt richtig ausführen

gehrung sägenGehrung sägen: Bei der Verarbeitung von Holz und beim Herstellen von Werkstücken aus Holz kommst du früher oder später mit Gehrung und dem Gehrungsschnitt in Berührung. In diesem Artikel möchte ich dir erklären, was ein Gehrungsschnitt ist und mit welchen Werkzeugen du fachgerecht auf Gehrung sägen bzw. schneiden kannst.

Was wird als Gehrung bezeichnet?

Bei einer Gehrung handelt es sich einfach gesagt um die Eckverbindung oder Eckfuge von zwei Werkteilen, die in einem bestimmten Winkel aufeinanderstoßen. Die Gehrung findet zumeist bei schrägen Zuschnitten von Leisten oder Brettern Anwendung. Der Winkel kann dabei beliebig sein. Gut erkennst du die Gehrung bei Bilderrahmen, bei denen zwei Leisten einen Winkel von 90 Grad bilden (siehe Bild unten). Die Gehrung ist zu diesem Zweck durch einen Gehrungsschnitt von 45 Grad gebildet worden. Sollen verschiedene Werkstücke ein Achteck bilden, wird von einer Achtkante gesprochen.

gehrungswinkel

Die Winkel der Gehrung haben in diesem Fall abweichende Werte von 67,5 Grad für den kleineren und 112,5 Grad für den größeren Winkel. Durch die Verbindungstechnik der Gehrung wird eine höhere Stabilität erreicht, als wenn beide Leisten einfach nur aneinanderstoßen würden, da die Verbindungsfläche größer ist. Auch rein optisch macht die Gehrung mehr her als eine einfache Stoßfuge. Die Gehrung kommt nicht nur bei Bilderrahmen vor, sondern wird zum Beispiel auch beim Zusammenfügen von Brettern für das Dachdecken sowie beim Verbinden von Kunststoffrohren für Installationen beim Hausbau angewendet.

Auf Gehrung Sägen – Was ist ein Gehrungsschnitt und was wird für die fachgerechte Ausführung benötigt?

gehrung sägen

Um eine Gehrung zu erhalten, ist ein Gehrungsschnitt erforderlich – dem sogenannten „auf Gehrung sägen“. Hierbei handelt es sich um einen Winkelschnitt, mit dessen Hilfe eine Eckverbindung zwischen zwei Werkstücken hergestellt wird. Damit du einen Gehrungsschnitt korrekt ausführen kannst, reicht das Augenmaß nicht aus, sondern du nimmst am besten geeignete Werkzeuge zu Hilfe:

  • Gehrmaß
  • Gehrungssäge
  • Gehrungsschneidlade
  • Gehrungsklammern

1. Das richtige Gehrmaß

gehrungsschnittZum Anreißen und zum Prüfen von Gehrungen nutzt du das sogenannte Gehrmaß. Hierbei handelt es sich um einen Anschlagwinkel, dessen Schenkel einen Winkel von 45 Grad bilden.

Möchtest du als Gehrmaß eine Achtkante erreichen, benötigst du einen Anschlagwinkel, dessen Schenkel einen Winkel von 67,5 Grad bilden.

2. Mit der richtigen Gehrungssäge auf Gehrung sägen

Festool TS 55 REBQ Plus FSDer eigentliche Gehrungsschnitt macht die Nutzung einer Gehrungssäge erforderlich. Hierbei kann es sich um eine Handsäge oder um eine elektrische Gehrungssäge beziehungsweise Kappsäge handeln. Gehrungskappsägen sind häufig modifizierte Handkreissägen, bei denen sich der Winkel der Schnittebene durch ein Kippen des Sägeblattes unkompliziert verändern lässt. Der genaue Schnittwinkel wird mithilfe einer Winkelskala eingestellt und kann zwischen -45 bis +45 Grad betragen. Wie tief und wie breit ein Schnitt ist, hängt von der Größe des Sägeblattes ab. Neben Kappsägen, kannst du mit einer Tauchsägen gezielt auf Gehrung schneiden, wobei du ein sehr präzises Ergebnis erhältst. Gehrungssägen werden sowohl im professionellen Bereich als auch von Hobbyhandwerkern eingesetzt.

3. Die Gehrungsschneidlade

auf Gehrung schneiden mit der HandsägeMithilfe der Gehrungsschneidlade*, auch als Gehrlade oder Schneidlade bekannt, können meistens Gehrungsschnitte mit 45 Grad oder 90 Grad mit einer Handsäge hergestellt werden. Gehrungsschneidladen sind U-förmig mit Führungsschlitzen an den Seitenteilen.

Sie bestehen aus Holz, Metall oder Kunststoff. Technisch ausgereiftere Schneidladen sind auch für die Nutzung mit elektrischen Stichsägen erhältlich. Sie können auf verschiedene Winkel eingestellt werden.

4. Gehrungsklammern

GehrungsklammernGehrungsklammern* sind wiederverwendbare Klammern aus Federstahl, mit denen insbesondere Rahmenteile aus Holz in der Gehrung beim Verleimen fixiert werden, sofern dies durch Zwingen nicht möglich ist. Die Klammern üben auf die Leimstellen Druck aus bis der Leim ausgehärtet ist und beschädigen dabei das Holz nicht.

Zum Anbringen der Gehrungsklammern wird eine Spreizzange genutzt. Sofern bei der Gehrung eine sehr hohe Stabilität erreicht werden muss, kann übrigens der Einsatz von Holzdübeln an den Verbindungsflächen ratsam sein. Anstelle von Gehrungsklammern werden bei der Herstellung von Rahmen mit Gehrung oft auch Bandspanner eingesetzt.

Fazit – auf Gehrung sägen & schneiden – den Gehrungsschnitt richtig ausführen

Einen Gehrungsschnitt führst du aus, wenn du zwei Werkstücke (meistens aus Holz) miteinander verbinden möchtest. Durch den Gehrungsschnitt vergrößert sich die Auflagefläche und die Verbindung ist stabiler.

Wenn du auf Gehrung sägen bzw. schneiden möchtest, dann bietet sich am besten eine Kapp-, Tauch oder auch Tischkreissäge mit Schiebeschlitten an. Im Folgenden findest du 10 Kappsägen, welche sich zum Gehrung Sägen gut eignen und auf Amazon sehr beliebt sind.

Letzte Aktualisierung am 20.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API